Das Flüstern der Steine: Gemstone Caverns 1

von Elvira Zeißler 
4,9 Sterne bei24 Bewertungen
Das Flüstern der Steine: Gemstone Caverns 1
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lubig2s avatar

Rasanter Jugendroman mit einer Prise Mystery, ein wenig Lovestory, viel interessantem über Steine und einer ordentlichen Portion Rätselraten

Lilly-R-Weinbergs avatar

Fand es super ! Tolles Jugendbuch. suoer spannend . Habe es innerhalb 3 Tage gelesen und widme mich nun Band 2 :)

Alle 24 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Flüstern der Steine: Gemstone Caverns 1"

Der Auftakt einer spannenden Romantasy-Dilogie rund um mystische Höhlen, alte Indianerlegenden und die geheimnisvolle Macht der Steine.

Steine und Höhlen haben die 21jährige Nell seit jeher fasziniert. Als sie die Möglichkeit bekommt, den Sommer als Betreuerin im Gemstone Caverns Camp in den Rocky Mountains zu verbringen, ist sie daher mit Begeisterung dabei. Doch bald nach ihrer Ankunft geschehen merkwürdige Dinge.
Nell trifft auf Jeremy, der ihr von uralten Indianerlegenden erzählt, und auf Joseph, hinter dessen smaragdgrünen Augen sich mehr als nur ein Mysterium zu verbergen scheint.
Selbst die Höhlen, die Nell so sehr liebt, offenbaren nach und nach ein gefährliches Geheimnis …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B07FF2SR8Z
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:300 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:10.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne22
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lubig2s avatar
    Lubig2vor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Rasanter Jugendroman mit einer Prise Mystery, ein wenig Lovestory, viel interessantem über Steine und einer ordentlichen Portion Rätselraten
    Sehr gut gelungener, lesenswerter Jugendroman.

    Rasanter Jugendroman mit einer Prise Mystery, ein wenig Lovestory, viel interessantem über Steine und einer ordentlichen Portion Rätselraten.
    Die Autorin zeichnet ihre Charaktere durchweg treffend und versteht es, den Leser mit neuen Wendungen zu überraschen.
    Mir war zwar schon früh klar, wer in der Geschichte der Böse ist. Es ist aber nicht so offensichtlich, dass die Story darunter leiden würde.

    Jetzt freue ich auf den zweiten Band, weil ich unbedingt wissen will, wie es Nell gelingt alles wieder ins Lot zu bringen.

    Fazit:
    Sehr gut gelungener, lesenswerter Jugendroman.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SanNits avatar
    SanNitvor 2 Monaten
    Das Flüstern der Steine: Gemstone Caverns 1

    Es ist eine Geschichte im realen Leben mit einer Mischung Mystik, Legenden und einen hauch Fantasy.
    Für viele Menschen haben Steine eine bestimmte Bedeutung. Hier in dieser Geschichte werden wir viele davon kennen lernen.
    Rund um Gemston Caverns bestehen viele Legenden. Aber was, wenn es nicht nur Sagen sind?
    Was wenn sich viel mehr dahinter verbirgt?
    Für mich war es wieder eine sehr schöne Geschichte.
    Ich liebe die Art der Autorin, zu schreiben.
    Es war sehr spannend und fessseld, aber auch sehr informativ.
    Ein bisschen was fürs Herz ist natürlich auch mit dabei, wenn auch nicht vordergründig. Das hat mir sehr gut gefallen.
    Da die Geschichte noch nicht abgeschlossen ist, werde ich mir schon bald den zeiten und letzten Teil schnappen. Da scheint es genauso spannend weiter zu gehen.
    Von mir bekommt das Buch sehr gerne eine Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Natalie2886s avatar
    Natalie2886vor 2 Monaten
    Legenden und mystische Höhlen in einer grandiosen Fantasy Geschichte

    Rezension Das Flüstern der Steine: Gemstone Caverns 1 von Elvira Zeißler Inhaltsangabe: Der Auftakt einer spannenden Romantasy-Dilogie rund um mystische Höhlen, alte Indianerlegenden und die geheimnisvolle Macht der Steine. Steine und Höhlen haben die 21jährige Nell seit jeher fasziniert. Als sie die Möglichkeit bekommt, den Sommer als Betreuerin im Gemstone Caverns Camp in den Rocky Mountains zu verbringen, ist sie daher mit Begeisterung dabei. Doch bald nach ihrer Ankunft geschehen merkwürdige Dinge. Nell trifft auf Jeremy, der ihr von uralten Indianerlegenden erzählt, und auf Joseph, hinter dessen smaragdgrünen Augen sich mehr als nur ein Mysterium zu verbergen scheint. Selbst die Höhlen, die Nell so sehr liebt, offenbaren nach und nach ein gefährliches Geheimnis … Meinung zu: Cover und Inhaltsangabe: Dieses Cover ist ein wunderschöner Hingucker der mich sofort begeistert hat. Die Schrift ist unglaublich toll, das Bild des Berges, sowie jedes Detail darauf, passen perfekt zum Inhalt des Buches. Die Blautöne finde ich sehr schön, sie geben dem Cover einen mystischen Touch deren Magie zum greifen ist. Der Klappentext hat mich zusätzlich aufgefordert dieses Buch lesen zu wollen. Alte Legenden, mystische Höhlen und Steine. Das klang für mich nach einem Abenteuer das ich erkunden musste. Perfekt gestaltet. Zum Buch und den Protagonisten: Mit „Das Flüstern der Steine“ hat die Autorin ein facettenreiches Meisterwerk geschaffen das mich völlig gefesselt und in seinen Bann gezogen hat. Diese Geschichte ist so mitreißend, ständig fieberte ich mit, um das nächste Geschehen oder um die Protagonisten, die mir gleich von Beginn an ans Herz gewachsen sind. Jeder Protagonist ist vielfältig und voller Eigenschaften die sie natürlich und menschlich machen. Ihre Trauer und Zerrissenheit, ihre Freude und Liebe, all ihre Emotionen haben mich überwältigt und überzeugt, denn ich konnte mich in sie hineinversetzen und eine Bindung zu Ihnen aufbauen. Selbst jene die das böse verkörpern sind absolut realistisch dargestellt worden. Dadurch bauen sich beim lesen starke Emotionen in einem auf die in so manchen Momenten zu Haare raufen oder anderen Reaktionen führen. Diese Umsetzung hat mich mitgerissen, wie eine Strömung die nicht zu kontrollieren ist. Die gesamte Geschichte baut sich langsam und ruhig auf, wodurch man intensiver in der Handlung abtauchen kann und mehr Raum bleibt um alles vollständig in sich aufzunehmen. Das hat mich ebenfalls sehr begeistert denn die Spannung ist dadurch oftmals schier unerträglich weil man immerzu wissen will wie es weiter geht. Der romantische Aspekt steht nicht im Fokus der Handlung. Er bildet mit der gesamten Geschichte eine perfekt harmonierende Symbiose. Ich fand es wunderschön diese Entwicklungen zu verfolgen und dennoch wurde ich nicht davon erschlagen wodurch das Buch seine Besonderheit verloren hätte. Mir haben die alten Indianer Legenden sehr gut gefallen, es hat immer etwas magisches an sich darüber zu lesen. Einfach faszinierend. Doch mit den Steinen, Kristallen und Höhlen hat mich die Autorin völlig verzaubert. Diese atemberaubende Schönheit war für mich sichtbar und das Wissen darüber lies mich jede neue Information aufsaugen wie ein Schwamm sein Wasser. Das Ende dieses Buches war für mich allerdings wie der Einschlag einer Bombe. Ich glaubte zu wissen wie es enden musste, dachte wirklich das Geheimnis gelüftet zu haben. Ganz unrecht hatte ich nicht, doch mit all dem was passiert war, hatte ich zu keiner Zeit gerechnet. Absolut schockierend, herzzerreißend und phantastisch, überwältigend und aufregend. Zur Autorin und dem Schreibstil: Elvira Zeißler hat eine bildliche und flüssige Art die mit jedem weiteren voranschreiten mehr und mehr fesselt. Wie eine unsichtbare Kette der man sich einfach nicht entziehen kann. Der sog den Elvira verursacht ist grandios. Ihren Worten zu folgen ist so unbeschreiblich, erzeugt es doch ständig ein „Ich lese nur noch dieses kurze Stück“ Gefühl. Fazit: Das Flüstern der Steine ist ein wundervolles Buch voller Magie, mit einer tollen Portion Romantik, faszinierender Mythologie und einem traumhaft schönen Setting in das man sich einfach verlieben muss. Herzerwärmend und Phänomenal besticht der Auftakt dieser Dilogie durch seine Facetten. Ein funkelnder Stein in Form dieses Buches erwartet euch. Empfehlung an andere Leser: 100 Prozent

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Rinixs avatar
    Rinixvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne Fantasy-Geschichte mit magischen Steinen
    Ein schöner Auftakt

    Das Cover gefällt mir sehr gut. Die Titelschrift passt gut zu dem Bild, welches die Story des Buches widerspiegelt. Das Mädchen auf dem Foto hat mich anfangs irritiert, aber soll wohl Nell sein,kam mir am Ende. Nell ist eine der Protagonisten, welche eine große Rolle in der Geschichte spielt. Unter anderem gibt es noch viele andere kleinere oder größere Rollen, wie zum Beispiel ihre Schwester, Joseph oder andere Betreuer des Camps, neben ihr. Die Geschichte spielt in einem Camp welches an eine geheimnisvolle Höhle angegliedert ist. An diesem Schauplatz dreht sich alles um verschiedene Edelsteine. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und lässt die Story lebendig und spannend erscheinen. 
    Fazit: Ein lesenswertes Buch. Es hat mir sehr gut gefallen und freue mich auf Teil 2. Hatte es in zwei Tagen durchgelesen. Einziger Punkt: Ich hätte mir Jeremy für Nell gewünscht, hab mich selbst gleich in ihn verliebt. Aber das ist ja Geschmackssache 😁

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Lila-Buecherweltens avatar
    Lila-Buecherweltenvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Großartige Romantasy, die mich von der ersten bis zur letzten Seite absolut überzeugen und fesseln konnte. Wunderbar!
    Wunderbare Fantasy

    Meine Meinung:
    Es ist lange her, dass mich ein Fantasy-Roman so fesseln konnte. Aber bereits von der ersten Seite an war ich völlig gefangen in der Geschichte und konnte ehrlich nicht mehr aufhören zu lesen. Man will einfach unbedingt immer weiter und weiter lesen bis man am Ende endlich die Auflösung (oder zumindest einen großen Teil davon) bekommt. Das hier war ein klassischer Fall von „Ich muss das Buch zu Ende lesen! Oh Mist, das Buch ist ja gleich zu Ende!“

    Die Geschichte ist richtig richtig richtig gut geschrieben – und das obwohl sie in der dritten Person erzählt wird und ich die Ich-Form eigentlich bevorzuge. Doch bei den „Gemstone Caverns“ hat mich das seltsamerweise gar nicht gestört. Elvira Zeißlers Art zu Erzählen ist flüssig, locker leicht und dabei sogar noch informativ. Denn sie schafft es so geschickt Infos über Edelsteine und deren Bedeutung einzustreuen, dass man sozusagen nebenbei sogar noch etwas lernt.

    Das Thema der Edelsteine fand ich darüber hinaus einfach großartig. Es war mal etwas ganz anderes und ich hatte wirklich den Eindruck, die Autorin hat sich lange und ausführlich mit dem Thema auseinandergesetzt und hervorragend recherchiert. Ich jedenfalls fand es ungemein spannend und faszinierend mehr über diese wunderbaren Gebilde zu erfahren und würde die Gemstone Caverns am liebsten selbst besuchen fahren. 😉

    Die Liebesgeschichte war nicht 100%ig vorhersehbar und hat sich für meinen Geschmack in genau dem richtigen Tempo entwickelt. Nicht zu schnell, aber auch nicht zu wenig – eben eine perfekte Mischung. Dass man auch nicht so genau wusste, wer denn nun den männlichen Part in der Liebesgeschichte übernehmen wird, hat das Ganze dann noch etwas spannender gemacht. 😉 Aber es gibt KEINE Dreiecksbeziehung, was ich wirklich super fand.

    Das Ende war auch wieder grandios, aber irgendwie verwirrend. Verwirrend, weil ich irgendwie die ganze Zeit über geahnt habe, dass es so in etwa ausgehen wird, aber ich dennoch überrascht war. Das ist wirklich eine Meisterleistung der Autorin, denn sie schafft es mich so mitzureißen, dass ich irgendwie dann doch geschockt war, obwohl ich den Ausgang vorausgesehen hatte. Keine Ahnung, wie sie das angestellt hat, aber es ist einfach toll!

    Fazit:
    Ganz wundervolle Romantasy, die ich Fans dieses Genres absolut ans Herz lege. Ein großartiger Roman, der mich fesseln und mitreißen konnte, bei dem ich mich unglaublich wohl gefühlt habe und der mich doch immer wieder überraschen konnte. Ich kann es kaum erwarten Band 2 zu lesen, der im August erscheinen wird.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ellis_Buecherblogs avatar
    Ellis_Buecherblogvor 3 Monaten
    Das Flüstern der Steine

    Ich möchte mich bei Elvira Zeißler bedanken, dass ich "Das Flüstern der Steine: Gemstone Caverns 1"  als Rezensionsexemplar lesen durfte. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst.

    Cover:
    Das Cover hat mich sofort begeistert. Es vereint die Geschichte in sich und wenn man ganz genau hinschaut entdeckt man ein Detail, das leicht übersehen wird, aber in der Geschichte eine große Rolle spielen wird.

    Story: 
    Der Auftakt einer spannenden Romantasy-Dilogie rund um mystische Höhlen, alte Indianerlegenden und die geheimnisvolle Macht der Steine. 

    Steine und Höhlen haben die 21jährige Nell seit jeher fasziniert. Als sie die Möglichkeit bekommt, den Sommer als Betreuerin im Gemstone Caverns Camp in den Rocky Mountains zu verbringen, ist sie daher mit Begeisterung dabei. Doch bald nach ihrer Ankunft geschehen merkwürdige Dinge.
    Nell trifft auf Jeremy, der ihr von uralten Indianerlegenden erzählt, und auf Joseph, hinter dessen smaragdgrünen Augen sich mehr als nur ein Mysterium zu verbergen scheint.
    Selbst die Höhlen, die Nell so sehr liebt, offenbaren nach und nach ein gefährliches Geheimnis …

    Fazit:
    Nell und Steine, das ist wie Sonne und Mond, sie haben auch eine starke Anziehungskraft aufeinander. Klar, dass Nell nicht Nein sagen kann, als sie das Angebot bekommt im Gemstone Caverns Camp im Sommer zu arbeiten. Höhlen und Steine ohne Ende, also alles was das Herz begehrt. Okay, die meisten Mädchen mögen Steine nur in Form eines Ringes oder an der Kette. Mit Ihrer Schwester  Chloe macht sie sich auf den Weg ins Camp. Gleich zu Beginn, wird die Symbiose Mensch und Stein geknüpft, denn die erste Begegnung ist ein wunderschön ausgearbeiteter Stein und ein sehr kauziger junger Mann . Chloe, kann es nicht fassen, dass sie ernsthaft zugesagt hatte mitzukommen. Sie befindet sich mitten im Nichts von Irgendwo und das Camp soll noch weiter im Nichts liegen. Die Steine begleiten einen durch das Buch und wurden so wunderbar von Elvira Zeißler eingebaut, dass die Spannung beim Lesen stieg, was jetzt wohl das große Geheimnis sei. Ich kann Euch sagen … da hat sich Elvira wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Jeremy weiß gekonnt die passenden Geschichten seiner Vorfahren mit den Höhlen und Steinen zu verbinden. Seine unbeschwerte Art führt dazu ihn einfach zu mögen und auch Nell genießt seine Aufmerksamkeiten sehr. Aber da gibt es auch noch den kauzigen Joseph, der in einem Moment schroff und im anderen ganz sanft sein kann. So widersprüchlich er ist, so fühlt sie sich doch seltsam wohl in seiner Nähe. Nell hat allerdings wenig Zeit sich darüber Gedanken zu machen, denn erstens will sie Höhlen erkunden und zweitens muss sie auch noch ihrem Betreuer-Job nachkommen. Die seltsamen Ereignisse im Camp und den Höhlen wecken nicht nur die Neugierde, sondern auch die dadurch entstehenden Gefahren. Haben die alten Mythen was damit zu tun? Haben die Steine wirklich solch eine Macht und wie kann man sich davor schützen? Spannend wird uns die Geschichte erzählt, die für mich sehr stimmig war. Der Wechsel zwischen den ruhigen Passagen und Ereignissen ist ausgewogen und gut aufeinander abgestimmt. Ich wurde mit dem ersten Satz abgeholt und mit auf die Reise genommen. Ich wollte auch in den Sack greifen um mir meinen persönlichen Stein zu ziehen und musste leider feststellen, dass mein E-Book nicht gewillt war mir einen Stein zu schenken. Das Ende … ja es war leider viel zu schnell da, aber es offenbarte ein Geheimnis. Mit diesem Wissen jetzt zu warten wie es in Band 2 weiter geht, ist Spannung und Unterhaltung bis zum letzten Buchstaben.
    Leseempfehlung: 
    Mir hat der Ausflug ins Camp sehr gut gefallen. Auch wenn ich schon deutlich die 21 überschritten habe, fühlte ich mich beim Lesen sehr wohl. Ich warte jetzt gespannt auf Band 2, denn ich muss doch wissen wie es mit dem kleinen, leicht zu übersehenden Detail aus dem Cover weitergeht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    NinaK444s avatar
    NinaK444vor 3 Monaten
    Mein Highlight in 2018

    Ich war schon eine ganze Weile vor Veröffentlichung gespannt auf dieses Buch. Es geht dort um Steine/Halbedelsteine/Edelsteine verpackt in einer wunderbaren Fantasy Geschichte. Da ich ein großer Fan von solchen Steinen bin, war klar das ich es lesen muss.
    Die Geschichte hat meine Erwartungen sogar weit übertroffen.
    Für mich ist dieses Buch jetzt schon ein Lesehighlight in 2018.
    Die Autorin hat hier ganz tolle Arbeit geleistet, sie beschreibt die Steine und ihre Wirkungen wirklich sehr gut und das alles in einer unglaublich tollen, fantastischen Geschichte.
    Ihren Schreibstil mag ich sehr und sie hat tolle Charaktere und eine tolle Umgebung erschaffen.
    Es fehlt hier für mich einfach an nichts!
    Für mich persönlich ein perfektes Buch und dafür danke ich der Autorin von ganzem Herzen.
    Zum Glück muss ich nicht mehr all zu lange auf den nächsten Teil warten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Chris_Sys avatar
    Chris_Syvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach eine faszinierende Geschichte
    magische Steine

    Cover

    Das Cover war das erste was mich in den Bann zog. Irgendwie lies es mich nicht mehr los, denn es faszinierte mich mit seinem unglaublichen Farbenspiel. Zudem wollte ich wissen was es mit diesem Licht auf sich hatte. Ich finde das dieses Cover einem direkt ins Auge fällt und es passt einfach super zu dieser Geschichte.

     

    Meine Meinung

    Ich hatte an dieses Buch keine besonderen Erwartungen, aber das ich hier auf eine außergewöhnliche Geschichte treffen werde war mir aus unerklärlichen Gründen klar. Zudem mag ich Geschichten die in einem Camp, Internat oder Schulen spielen.

    Das Camp Gamestone ist ein sehr besonderes Camp, denn die Jugendlichen haben hier viele Freiheiten, ihnen wird ein interessantes Programm geboten und es dreht sich sehr viel um Steine. Allerdings nicht irgendwelche Steine, denn in diesem Camp gibt es eine Höhle die sehr viele Halbedelsteine zu Tage führt und zwar mehr als sonst wo auf der Welt. Dieser Ort wirkte geradezu magisch und anziehend auf mich.

    Elvira schaffte es mich für diese Stein zu begeistern, ich war fasziniert von ihnen auch wenn ich selbst nicht an diese Kräfte die in ihnen inne wohnen sollten nicht glaube. Stück für Stück führt sie uns in diese Welt und es passt wundervoll zu den verschiedenen Charakteren. Jeder bekam seinen Stein zugeordnet der aber auch zeitgleich viel über diese Person verrät, sodass das Gefühl entstanden ist, dass man ihnen sehr nahe kam.

    Auch von den vielen Geschichten und Legenden die in diesem Buch zur Sprache kamen konnte man einfach  nicht genug bekommen. Als diese dann auch noch zur Realität wurden war ich einfach nur noch mehr überwältigt wie die Autorin dies alles umgesetzt hatte. Es wirkte alles sehr realistisch und glaubwürdig.

    Die Spannung wurde mit jedem Kapitel größer, manchmal jagte sie einem kalte Schauer über den Rücken, manchmal wollte man nur das Rätsel lösen und denkt man ist so nah dran alles zu erfahren nur um festzustellen, dass die Autorin einen an der Nase herum geführt hatte, weil doch alles ganz anders kam als erwartet. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und sehr abwechslungsreich, sie schaffte es große Emotionen in ihre Protagonisten zu legen.

    Gerade das Ende kam sehr überraschend für mich, aber dennoch machte es Sinn. Auch hier ist ihr die Umsetzung sehr gut gelungen und hält viel für die Leser bereit, aber  klärt dennoch einige Fragen die im Buch mit der Zeit entstanden sind. Jetzt hießt es warten auf den nächsten Band, leider, aber dies dauert zum Glück nicht sehr lange.

    Die Charaktere sind alle sehr sympatisch und liebenswürdig. Sie könnten alle nicht unterschiedlicher sein als hier in diesem Buch. Manche kommen sehr häufig vor, andere weniger, aber dennoch ergibt es eine Einheit, denn wenn man nicht wüsste das Nell und Joseph die Hauptcharaktere wären  könnte man es glatt übersehen. Sie sind alle so präsent, sodass dieses Gefühl irgendwie verschwimmt, man hat das Gefühl der Autorin sind alle gleich wichtig egal wieviel der- oder diejenige eine Rolle spielt.

    Ich danke der Autorin für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares und ihr damit entgegengebrachtes Vertrauen.

     

    Fazit

    Ich bin von diesem Buch immer noch fasziniert und überwältigt. Hier stimmt einfach alles. Liebenswerte Charaktere, eine unglaubliche Geschichte mit vielen Details und unerwartenden Wendungen. Ich kann hier nur eine Top Leseempfehlung aussprechen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor 3 Monaten
    Grandiose Auftakt

    Die angehende Geologie Nell liebt Steinen und Höhlen und freut sich über ein Angebot als Betreuerin in den Gemstone Caverns Camp in den Rocky Mountains während der Ferien zu arbeiten. Dort angekommen lernt Sie Jeremy kennen, der junge Mann erzählt ihr von uralten Indianerlegenden und den einem Geheimnis welches in den Höhlen verborgen ist? Voller Neugier beginnt sich Nell auf die Suche, dabei geschehen immer seltsamere Dinge, Sie werden verschüttet, finden auf einmal en Weg nicht mehr raus…usw. Was verbirgt die Höhle und auch Joseph mit den tollen grünen Augen, alles Fragen die Nell beantwortet haben will…

    Eine wirklich erfrischende neue und faszinierend Geschichte, die darüber hinaus auch sehr gut recherchiert wurde.

    Es ist eine Fantasy Geschichte mit tollen Spuren der alten Legenden und davon gibt es ja meist viele. Aber was ich hier besonders gut fand ist, dass die Figuren sich mit dem Thema Geologie beschäftigt haben besonders aber mit den verschiedenen Steins Formationen und auch Oberflächen. Man fiebert richtig mit der Hauptfigur Nell mit und will wissen was es mit den Höhlen und Steinen auf sich.

    Ich habe mich wirklich sehr gefreut, dass ich diese Geschichte lesen durfte, da es doch mal was anders war. Elvira Zeißler kann unglaublich mitreißend schreiben aber mit dem Auftakt der Dilogie hat Sie sich selber übertroffen.

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    Fleur_de_livress avatar
    Fleur_de_livresvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Indianische Legenden, Höhlen und Freundschaft – ein tolles, empfehlenswertes Buch!
    Das Flüstern der Steine: Gemstone Caverns 1

    Meinung:

    Das Cover ist in Blautönen gehalten und zeigt eine junge Frau vor einem hellen Licht. Ich mag dieses Cover unheimlich und es passt so wunderbar zu der Geschichte.

    Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und in den Bann ziehend. Man ist sofort in der Handlung und verfolgt gespannt die Geschehnisse in dem Gemstone Camp.

    Nell ist eine junge Geologie-Studentin, die ihren Sommer im Camp verbringen will. Dort lernt sie, wer sie ist und welche Begabung in ihr ruht. Die Kraft der Steine werden einen sehr wichtigen Teil innerhalb der Handlung einnehmen. Das Steine das Hauptthema des Buches sind, gefiel mir unheimlich gut. Besonders mit welcher Leidenschaft hier geschrieben wurde, merkt der Leser mit jeder weiteren gelesenen Seite.

    Weiterhin sehr gut finde ich, wie die Autorin die indianischen Legenden und die Höhlen miteinander verbunden hat und daraus eine so interessante wie spannende Geschichte gemacht hat!

    Ich freue mich definitiv auf die Fortsetzung und bin so gespannt, was Nell und die Anderen noch so alles erleben werden!

    Fazit:

    Indianische Legenden, Höhlen und Freundschaft – ein tolles, empfehlenswertes Buch!

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks