Elvira Zeißler Der Drachenzahndolch

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 10 Rezensionen
(7)
(10)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Drachenzahndolch“ von Elvira Zeißler

Einst beglich ein Drache seine Lebensschuld mit einer Rüstung, die Stärke, Weisheit und Mut verlieh … Flos Leben wird völlig aus der Bahn geworfen, als ihm ein merkwürdiger alter Dolch in die Hände fällt und er eine schöne Unbekannte beim Stehlen erwischt. Die Spur des Dolchs führt ihn in eine fremde Welt voll Abenteuer und Gefahr, die mit seiner eigenen nur wenig gemein hat. Einzig von dem Wunsch beseelt, wieder nach Hause zu kommen, muss Flo plötzlich um sein Leben fürchten, denn schon bald wird er von Soldaten des Imperators gejagt. Ohne zu wissen, in was er eigentlich hinein geraten ist, wird er zudem von eigenartigen Träumen heimgesucht, in denen er die Erinnerungen längst verstorbener Menschen durchlebt. Und der geheimnisvolle Drachenzahndolch scheint der einzige Schlüssel zu sein… Leserstimmen: "Eine wundervolle Geschichte voller Magie und Abenteuer, die mich in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen hat." "Es ist toll zu lesen und jedes Wort sitzt perfekt" Die komplette Reihe: "Der Schwur des Drachen" (Prequel, kostenlos) "Der Drachenzahndolch - Die Saga der Drachenrüstung Band 1" "Die Rückkehr der Drachen - Die Saga der Drachenrüstung Band 2" Den Trailer zum Roman gibt es auf https://www.youtube.com/watch?v=crEKgCToZ6Q

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Königin

Auch der zweite Teil konnte mich wieder überzeugen! Ich liebe die Geschichte um die drei Königinnen!

Elisabeth_Kwiatkowski

Das Lied der Krähen

Mal wieder eine Meisterleistung von Bardugo ! Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

Elisabeth_Kwiatkowski

Götterblut

Ich konnte es Nicht mehr aus der Hand legen. Sarkasmus, Götter und eine abgefahrene Story :) Absolute Leseempfehlung!

Rejya

Rosen & Knochen

EIne düstere und mitreißende Geschichte, bei der ich stellenweise eine Gänsehaut hatte.

Cadness

Tochter des dunklen Waldes

Eine Fantasygeschichte, die man so noch nicht gelesen hat.

TasmanianDevil8

Die Blutkönigin

Dieses Buch hat mich völlig überrascht. Eine wundervolle Welt, toller Magieentwurf und liebenswürdige Charaktere. Eine absolute Empfehlung!

LiveReadLove

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Drachenzahndolch - Die Saga der Drachenrüstung Teil 1

    Der Drachenzahndolch

    SanNit

    13. April 2016 um 21:23

    Das Buch gefällt mir sehr.
    Es ist ein bisher kleines Abenteuer, in einer neuen Welt für den 15 Jährigen Flo.
    Mir persönlich nimmt er diesem Umstand etwas zu locker. Zu wenig Gedanken an zu Hause.
    Das ist aber auch schon alles, was mir nicht gefallen hat.
    Im nächsten Teil wird dann aus dem kleinen Abenteuer ein Großes.
    Ich freu mich schon drauf.

  • Elvira Zeißler

    Der Drachenzahndolch

    Hathor

    21. August 2015 um 11:43

    Inhalt Die neue abgeschlossene Fantasy-Saga von der Autorin der beliebten "Feenkind"-Reihe! Einst beglich ein Drache seine Lebensschuld mit einer Rüstung, die Stärke, Weisheit und Mut verlieh … Flos Leben wird völlig aus der Bahn geworfen, als ihm ein merkwürdiger alter Dolch in die Hände fällt und er eine schöne Unbekannte beim Stehlen erwischt. Die Spur des Dolchs führt ihn in eine fremde Welt voll Abenteuer und Gefahr, die mit seiner eigenen nur wenig gemein hat. Einzig von dem Wunsch beseelt, wieder nach Hause zu kommen, muss Flo plötzlich um sein Leben fürchten, denn schon bald wird er von Soldaten des Imperators gejagt. Ohne zu wissen, in was er eigentlich hinein geraten ist, wird er zudem von eigenartigen Träumen heimgesucht, in denen er die Erinnerungen längst verstorbener Menschen durchlebt. Und der geheimnisvolle Drachenzahndolch scheint der einzige Schlüssel zu sein … Meine Meinung Ich habe den ersten Teil Der Drachenzahndolch (Die Saga der Drachenrüstung) von Elvira Zeißler schnell gelesen, was daran gelegen hat, dass die Autorin einen flüssigen Schreibstil hat.Zum Inhalt möchte ich nicht zu viel verraten nur soviel, damit es auch für andere Leser spannend bleibt.Der Protagonist Florian ist ein typischer Teenager von 15 Jahren, der sich mehr für Videospiele, als für die Schule interessiert.Er freut sich seinen Geburtstag mit Freunden zu verbringen und mit ihnen Pizza essen und ins Kino zu gehen.Er denkt nicht im geringsten an das, was ihm passieren wird, denn erst nach dem Kinobesuch, beginnt sein eigentliches Abenteuer.Er begegnet Keyla, der wohl schönsten Frau, die er gesehen hat und weiß zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass sie der Grund für seine Abenteuer werden wird.Er ist halt ein naiver Teenager, der mit einer ordentlichen Portion Mut ausgestattet ist und wie der Leser erfährt, die ersten Erfahrungen in Kampfsport gemacht hat.Keyla nimmt ihn unabsichtlich mit in ihre Welt, so dass er fortan mit ihr einige Abenteuer besteht, und wie es sich für einen Teeanger gehört, natürlich in sie verliebt...Es ist aber alles andere als eine Liebesgeschichte, denn Keyla ist gut 10 Jahre älter als Florian und auch bis über beide Ohren verliebt, nur nicht in ihn.Flo alias Florian lässt nichts unversucht, in seine eigene Welt zurück zu kehren, nur ist das leider nicht so einfach, wie er sich das vorstellt, denn alles was er über Magie weiß, kennt er aus Videospielen... Kurz noch ein paar Worte zu den Protagonisten. Flo ist für mich die Verkörperung eines „Gamers“. Er denkt, dass alles was er in seinen Videospielen gelernt hat, auch anwendbar bzw. greifbar in seiner neuen Umgebung ist.Er redet von Magie, die es aber in diesem Sinne nicht gibt. Es gibt Kundige, die etwas ähnliche wie Magie ausüben können.Er stellt für sich immer wieder fest, dass er doch noch vieles lernen muss und hat mit Keyla eine gute Lehrerin.Auch wenn er sie anfangs immer nervt und natürlich nicht immer das tut, was sie möchte, so lernen sie sich doch besser kennen und schätzen.Sie sind für mich wie Geschwister, wobei beide gegenseitig auf sich aufpassen.Keyla ist für mich der typische „Diebin“ in einem Fantasieroman.Verschlagen auf der einen Seite, aber auch mit einer großen Portion Nächstenliebe ausgestattet.Sie möchte nachdem sie sich in ihrer Welt befindet eigentlich nur nach Hause zu ihre Verlobten, um ihn den Drachenzahndolch zu überbringen.Flo ist dabei eigentlich ein Klotz am Bein, der sie durch seine Anwesenheit behindert.Sie sollte durch die Teleportation in ihre Welt Zuhause auftauchen, aber durch Florians erscheinen, ist sie weit weg von ihrer Heimat angekommen.Keyla ist eine schlaue, gebildete junge Frau, die sich das meiste selbst beigebracht hat. Ich möchte an dieser Stelle nichts weiter über das Buch schreiben, denn ansonsten würde die Spannung genommen werden. Die komplette Reihe: "Der Schwur des Drachen" (Prequel, kostenlos) "Der Drachenzahndolch - Die Saga der Drachenrüstung Band 1" "Die Rückkehr der Drachen - Die Saga der Drachenrüstung Band 2" Fazit: Der flüssige Schreibstil von Elvira Zeißler sollte sowohl alt, wie auch jung begeistern, aber empfehlen würde ich es als Jugendbuch.Gefreut habe ich mich über den Hauptcharakter, da er ein typischer Teenager ist, der lieber mit Freunden abhängt und Videospiele spielt und natürlich leicht naiv scheint.Ich persönlich war überrascht von dem Buch, da ich vorher noch nichts von der Autorin gelesen hatte. Rezension von Danny RealBooksNeverDie

    Mehr
  • Schöne und kurzweilige Fantasy für Jung und Alt

    Der Drachenzahndolch

    Gwynny

    11. November 2014 um 12:53

    FAKTENDer erste Band der Dilogie Die Saga der Drachenrüstung: Der Drachenzahndolch ist am 31.05.2014 diesen Jahres erschienen. Die Autorin Elvira Zeißler ist Self-Publisherin. Es ist bisher nur als eBook erschienen. INHALTDer junge Florian musste sich bisher nur mit den Problemen des Schulalltags herumschlagen. Doch als er mit einem seltsamen Dolch in Berührung kommt, soll das der Auftakt zu dem Abenteuer seines Lebens werden. Er fühlt eine Anziehungskraft zu diesem Dolch, die er sich nicht erklären kann. Von seiner Neugier getrieben folgt er der seltsamen Frau, als sie versucht ihn zu stehlen. Er findet sich nun in einer vollkommen anderen Welt mit ganz anderen Schwierigkeiten wieder. Was genau hat es mit der Frau und dem Dolch auf sich, wie kam er hier her? Diese Träume jede Nacht, was steckt dahinter? Doch viel wichtiger, schafft er es hier zu überleben und eines Tages wieder nach Hause zurück zu kehren? WIE KAM ICH ZU DIESEM BUCH?Elvira Zeißler und ich sind uns schon bei vielen Gelegenheiten und Veranstaltungen auf facebook begegnet. Ich habe mich daher sehr gefreut, als sie mich fragte, ob ich ihre Bücher rezensieren möchte. Natürlich besteht da auch immer ein Risiko, denn man weiß ja vorher nie, ob einem die Geschichte und der Stil der Autorin zusagen. Aber alle Bedenken waren unberechtigt ;) SCHREIBSTIL UND FORMDie Autorin hat eine lockere und unbeschwerte Art zu schreiben. Das Buch hat sich so schön flüssig und einfach gelesen, dass ich es (rein von der Lesezeit her) rasch durch hatte. Das bedeutet aber nicht, dass es anspruchslos war! Sie beschreibt Emotionen und die Umgebung sehr schön. Man hat jederzeit ein Bild vor Augen und kann Verläufe und Wendungen nachvollziehen, was die Geschichte authentisch macht. Mir hat lediglich ein wenig mehr Spannung gefehlt. CHARAKTERE Flo ist ein typischer Jugendlicher mit einer ordentlichen Portion Mut. Lediglich in Sachen Liebe ist er etwas naiv. Aber absolut authentisch! Ich musste ein paar Mal kichern wegen seiner abstrusen Fantasien und Tagträumereien. Was genau Florian noch erwarten wird, offenbart sich wohl erst im zweiten Teil, den ich auf jeden Fall auch lesen werde. Schön ist zu lesen, wie er sich weiter entwickelt.Keyla ist eine viel zu früh erwachsen gewordene junge Frau. Wobei sie deutlich älter ist als Florian. Ihre zu Beginn sehr verschlossene Art und ihre Reaktion auf Flo lassen sie zuerst etwas unsympathisch wirken. Doch dieser Eindruck vergeht im Verlauf der Geschichte ganz schnell. Keyla ist eine liebevolle und sehr mutige Frau. Auch wenn sie in manchen Dingen etwas unsicher ist. MEIN FAZITEin schöner Auftakt. Ich habe dieses Buch gern gelesen und kann es von Jung bis Alt jedem empfehlen. Wobei ich persönlich es eher im Jugendbuch-Segment einordnen würde. Die Autorin hat hier eine tolle Geschichte geschrieben, die endlich mal wieder einen Jungen als Hauptprotagonisten hat. Das allein gefiel mir schon sehr gut. Ich freue mich schon darauf den zweiten Teil zu lesen und bin gespannt, wie es weiter geht! MEINE BEWERTUNGHier gibt es 4 von 5 Sternchen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Saga der Drachenrüstung 1: Der Drachenzahndolch" von Elvira Zeißler

    Der Drachenzahndolch

    Aleshanee

    Hallo an alle Drachenfans! Unsere Blogtour läuft diese Woche zu der Dilogie "Die Saga der Drachenrüstung" Wenn ihr uns auf unseren Blogs besucht und die Fragen in den Beiträgen beantwortet, könnt ihr Lose sammeln! Zu gewinnen gibt es 1. Preis: Eine signierte Taschenbuch-Gesamtausgabe der 2 Bände samt Poster 2. Preis: Zwei BookCharms 3. Preis: Ein (auf Wunsch signiertes) Poster 4. Preis: Eine eBook-Ausgabe von „Der Drachenzahndolch“ oder „Die Rückkehr der Drachen“ nach Wahl Diese Blogs sind mit dabei - ihr könnt bei jedem Beitrag für die Antwort ein Los sammeln - insgesamt also 6 Lose: 20.10. Vorstellung der Dilogie bei Thousandlifes 21.10. Vorstellung der Charaktere bei Manu´s Tintenkleckse 22.10. Beitrag über Drachen bei Weltenwanderer 23.10. Vorstellung der Welt bei Katies fantastische Bücherwelt 24.10. Video Lesung der Autorin bei Fairy-book 25.10. Live-Chat mit der Autorin bei Lesenliebenträumen 27.10. Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs Wir würden uns freuen, wenn ihr vorbeischaut!

    Mehr
    • 6

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. October 2014 um 06:27
  • Eine schöner Auftakt in eine spannende Fantasy-Geschichte

    Der Drachenzahndolch

    Franzis2110

    24. October 2014 um 22:48

    Florian fällt ein eigenartiger Dolch in die Hände. Eine geheimnisvolle Unbekannte erwischt er dabei, wie sie den Dolch stehlen wollen. Die Spur des Dolches führt ihn in eine fremde Welt, voller Abenteuer und Gefahren und sein Leben wird von da an vollkommen auf den Kopf gestellt. Florian hat nur einen einzigen Wunsch – endlich wieder nach Hause kommen. Doch er wird schon bald von den Soldaten des Imperators gejagt und durchlebt eigenartige Träume. Einzig der Drachenzahndolch scheint der Schlüssel zu all diesen wirren Umständen zu sein…   Schreibstil: Der Schreibstil ist recht einfach und jugendlich. Das passt aber in diesem Fall sehr gut, weil das Buch zum Großteil die Sicht von Florian, aber in der dritten Person, schildert. Somit ist die Sprache realistisch, da Florian erst 15 Jahre alt ist. Das einzige was mich hier etwas störte ist, dass Elvira mal Florian und mal der Junge schreibt. Das machte es mir etwas schwer, so richtig warm mit ihm zu werden, weil ich dadurch wieder distanziert wurde. Nachteilig fand ich die sehr langen Kapitel. Die Geschichte war zwar spannend beschrieben. Manche Szenen hätten aber noch detailreicher sein können. Deshalb war es manchmal schwierig den langen Kapiteln zu folgen. Charaktere: Florian ist ein ganz normaler 15 jähriger Junge. Er hat Sorgen wie jeder andere von der ersten Liebe bis zu Klausuren in der Schule. Ganz besonders schwärmt er aber für Videospiele. Ein ganz normaler Teenager also. Als er in die fremde Welt katapultiert wird, muss er plötzlich über sich hinaus wachsen. Dies schafft er zum Teil ganz passabel. Er ist ein netter Charakter, dessen Handlungen und Gedanken ich gut nachvollziehen konnte. Wie oben bereits beschrieben, konnte ich aber nicht so richtig mit ihm warm werden, auch wenn ich ihn aus der Distanz gesehen gut fand. Keyla, die Unbekannte mit der Florian gemeinsam in die fremde Welt stürzt, ist zunächst sehr kühl und unnahbar. Trotzdem konnte ich sie von Beginn an besser als Florian in mein Herz schließen. In ihrer Welt hat sie bereits vieles durchmachen müssen. Doch tief in ihr steckt auch ein weicher und sanftmütiger Kern, der sie sehr liebenswert macht. Geschichte: Florian verlebt einen ganz normalen Geburtstag. Er bekommt das Videospiel, dass er sich immer gewünscht hat, hat Glück in der Schule und geht abends noch mit Freunden ins Kino und Pizza essen. Doch dann begegnet er Mirco, der ihn vor Eifersucht, weil er seine Freundin schon seit Kindertagen kennt, mit einem Dolch angreift. Zum Glück ist es nur ein kleiner Kratzer, der schnell verheilt. Mirco lässt den Dolch fallen und Flo steckt ihn ein. Er bringt ihn zu einem Antiquitätenladen, der Mircos Onkel gehört. Doch der Dolch lässt ihn von jetzt an einfach nicht mehr in Ruhe und wird noch sein ganzes Leben verändern. Eine recht einfache aber wirklich toll durchdachte Geschichte. Wir beginnen erst in unserer jetzigen Welt, wie wir sie kennen und landen dann gemeinsam mit Mirco in einer fantastischen, mittelalterlich angehauchten Welt. Auch an Magie fehlt es dieser Welt nicht, auch wenn sie hier die Lehre genannt wird. Wir erleben mit Florian und Keyla viele Abenteuer, aus denen sie manchmal nur knapp entkommen. Diese zweite Welt ist wirklich gut gelungen. Mir gefiel auch, dass wir sie genau wie Florian nur Stück für Stück kennenlernen konnten. So wurde ich als Leser nicht direkt mit Informationen überfrachtet und konnte stets mit Spannung am Ball bleiben. Geschickt löst Elvira Zeißler die Geheimnisse rund um den Dolch mit dezenten Hinweisen immer mehr auf. Das Ende der Geschichte hat diese dann vollständig geklärt und mich gleichzeitig sehr neugierig auf den zweiten, abschließenden Band gemacht. Fazit Eine schöner Auftakt in eine spannende Fantasy-Geschichte. Die Charaktere waren gut, die Welt schön ausgearbeitet. Die langen Kapitel haben mich allerdings etwas gestört. Daher gebe ich vier von fünf Sternen.

    Mehr
  • Ein spannendes Fantasy-Abenteuer!

    Der Drachenzahndolch

    Chiawen

    22. October 2014 um 11:54

    „Der Drachenzahndolch“ von Elvira Zeißler ist der erste Teil einer Fantasy – Diologie. Es sollte ein normaler Geburtstag für Florian werden. Erst Schule und dann mit seinen Jungs ins Kino. Doch auf dem Rückweg wird er von einem Mitschüler angegriffen und mit einem Messer verletzt. Dies alles nur wegen einem Mädchen, dem Flo in Mathe geholfen hatte. Dieser Dolch wird Flos Leben verändern. Florian ist für sein alter ein recht normaler Junge, hat ein gutes Elternhaus und macht sich noch nicht wirklich etwas aus Mädchen. Wenn ihn allerdings etwas interessiert, hängt er sich völlig dahinter. Im Laufe seines Abenteuers muss er lernen, dass sein Handeln Konsequenzen hat, die er so noch nicht kannte. Die Charaktere sind gut gelungen. Nicht nur bei Flo merkt man, was ihn geprägt hat sondern auch bei Keyla und einigen anderen. So lernt man sie Stück für Stück kennen, wundert sich ab und an und kann sie ins Herz schließen. Anfangs spielt die Geschichte in unserer Welt. Doch dann wird Flo in eine andere Welt verrückt. Dort gibt es so etwas wie Magie. Drachen wurden dort auch vor langer Zeit gesichtet. Auf den ersten Blick macht es den friedlichen Eindruck einer mittelalterlichen Welt. Doch so friedlich ist es dort nicht. Es ist alles stimmig erklärt und man lernt mit Flo Stück für Stück diese Welt kennen. Elvira Zeißler hat dieses Buch in nur 5 Kapitel unterteilt. So sind die einzelnen Kapitel zwar recht lang, es stört aber nicht. Die Geschichte ist fließend und spannend geschrieben und man fiebert richtig mir. In was wurde Flo mitreingezogen? Wo befindet er sich? … Als Leser wird man auch nicht mit Informationen über diese Welt überflutet, sondern bekommt sie Stück für Stück. Das Cover zeigt einen stark vergrößerten roten Drachen Kopf. Dort erkennt man nur ein paar Züge und vor allem ein Auge. Nach dem ich ja schon zwei Bücher von der Autorin gelesen habe, war ich neugierig auf ihre Drachensaga. Auch wenn die Geschichte am Anfang ohne Fantasy-Elemente auskommt , konnte sie mich gleich fesseln und hat mich in ihren Bann gezogen. Ein toller Einstieg und jetzt bin ich gespannt wie es endet. Es gibt 4 ½ von 5 Wölfen.

    Mehr
  • Der Drachenzahndolch

    Der Drachenzahndolch

    Marie1990

    08. October 2014 um 20:28

    Flos Leben wird völlig aus der Bahn geworfen, als ihm ein merkwürdiger alter Dolch in die Hände fällt und er eine schöne Unbekannte beim Stehlen erwischt. Die Spur des Dolchs führt ihn in eine fremde Welt voll Abenteuer und Gefahr, die mit seiner eigenen nur wenig gemein hat. Einzig von dem Wunsch beseelt, wieder nach Hause zu kommen, muss Flo plötzlich um sein Leben fürchten, denn schon bald wird er von Soldaten des Imperators gejagt. Ohne zu wissen, in was er eigentlich hinein geraten ist, wird er zudem von eigenartigen Träumen heimgesucht, in denen er die Erinnerungen längst verstorbener Menschen durchlebt. Und der geheimnisvolle Drachenzahndolch scheint der einzige Schlüssel zu sein …  "Der Drachenzahndolch" ist der erste Band der "Die Saga der Drachenrüstung"-Dilogie von Elvira Zeißler. Die Autorin steht mit ihren Werken für tolle phantastische Unterhaltung, die nicht den festgefahrenen stereotypischen Wegen folgt, sondern stets neue ergründet. So ist auch dieser Auftakt wieder ein unkonventionelles Abenteuer, welches dieses Genre neu belebt und mit innovativen Ideen eine spannende Geschichte formt. Auch ohne eine Vielzahl an überbordenen Spannungselementen weiß die Geschichte mit wohl dosierten spannenden Sequenzen zu punkten, die den Leser fesseln und ihn in diesen Roman abtauchen lassen. Die Spannung ist dabei oftmals auch unterschwellig spürbar und vermittelt so beim Lesen noch zusätzlich einen ganz besonderen Reiz. Phantastische Elemente werden in diesem Roman in angenehmen Maße gestreut und schaffen so ein gutes Verständnis für die Geschichte. Elvira Zeißler hat eine sehr gute Mischung geschaffen, die den Leser weder verwirrt, noch ihn das Fantasy-Genre suchen lässt. Die Atmosphäre ist diesem Genre hervorragend angepasst und man fühlt sich mittendrin in dieser Welt, in der noch einiges an Potential steckt. Ich hätte mir gewünscht, dass die eine oder andere Szene noch etwas tiefgreifender und detaillierter beschrieben worden wäre, um noch besser in die Geschichte eintauchen und sich die Szenen noch besser vor Augen treten lassen zu können. Trotz dieses kleinen Kritikpunkts wusste mich die Geschichte sehr gut zu unterhalten, sodass die knapp 220 Seiten wie im Fluge vergangen sind. Nun möchte ich nur allzu gerne erfahren, wie diese Geschichte weitergeht. Fazit: Ein Auftakt voller Phantasie und vieler neuer Ideen. Elvira Zeißlers phantastische Romane sind stets ein tolles Abenteuer, in das man nur allzu gerne abtaucht.

    Mehr
  • Spannender Beginn einer abenteuerlichen Reise...

    Der Drachenzahndolch

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. September 2014 um 22:40

    ...auf der, der Leser sich mit Kayla und Florian auf eine Reise begibt, die fesselnd und spannend ist. Florian ist gerade 15 geworden und zockt am liebsten mit seinem besten Freund Konsolenspiele. Im Streit mit einem Mitschüler verletzt er sich und kann seinem Angreifer ein Messer entwenden. Später aber entpuppt sich dieses Messer als ein Dolch, der Florian ziemlich fasziniert. Auch kann er die Herkunft auf ein Antiquariat in der Umgebung bestimmen, dass einem Onkel seines ehemals guten Freundes gehört. Mit einem guten Gespür für Gerechtigkeit, möchte er den Dolch zurück geben obwohl er ihn gerne behalten hätte. Freundlicherweise könnte er sich diesen aber erarbeiten, wenn er im Laden hilft. Hier findet er beim abstauben ein Buch, welches die gleichen geheimnisvollen Zeichen beinhaltet, wie der faszinierende Dolch... Und als dann noch eine wunderschöne junge Dame im Antiquariat auftaucht, nimmt das Abenteuer seinen Lauf.... Dieses Buch lohnt sich! Es ist sehr schön ausformuliert und man mag es gar nicht aus der Hand legen... ich für meinen Teil jedenfalls ;) Die Geschichte liest sich flüssig und die Traumsequenzen sind für sich genommen nicht minder spannend. Die Protagonisten sind wunderbar beschrieben und man findet schnell gefallen an ihnen. Obwohl es selbstverständlich auch die typischen Anticharaktere gibt. Mit sehr großer Spannung erwarte ich also den 2. Band dieser Saga und bin zuversichtlich, dass die Autorin meine Erwartungen nur bestärken wird :)

    Mehr
  • Toller Beginn einer Fantasyreihe

    Der Drachenzahndolch

    Eislady77

    07. September 2014 um 22:47

    Der Drachenzahndolch ist das erste Buch, dass ich von Elvira Zeißler lesen durfte und ich bin begeistert. Zum einen, weil der mehr als unfreiwillige Held dieses Buches genauso heißt wie mein Sohn und im selben Alter ist, zum anderen, weil mich diese Geschichte von Anfang bis Ende fasziniert hat. Die Protas sind gut herausgearbeitet und man kann sich schnell in sie einfinden. Rundum ein gelungenes Buch. Freue mich auf die Fortsetzung

    Mehr
  • Toller Auftakt

    Der Drachenzahndolch

    Lesemaus-M

    06. July 2014 um 18:25

    Klappentext/Inhalt: Einst beglich ein Drache seine Lebensschuld mit einer Rüstung, die Stärke, Weisheit und Mut verlieh ... Flos Leben wird völlig aus der Bahn geworfen, als ihm ein merkwürdiger alter Dolch in die Hände fällt und er eine schöne Unbekannte beim Stehlen erwischt. Die Spur des Dolchs führt ihn in eine fremde Welt voll Abenteuer und Gefahr, die mit seiner eigenen nur wenig gemein hat. Einzig von dem Wunsch beseelt, wieder nach Hause zu kommen, muss Flo plötzlich um sein Leben fürchten, denn schon bald wird er von Soldaten des Imperators gejagt. Ohne zu wissen, in was er eigentlich hinein geraten ist, wird er zudem von eigenartigen Träumen heimgesucht, in denen er die Erinnerungen längst verstorbener Menschen durchlebt.  Und der geheimnisvolle Drachenzahndolch scheint der einzige Schlüssel zu sein... Meine Meinung: Dieses eBook hat mir die Autorin persönlich zu Verfügung gestellt. Hiermit wollte ich mich nochmal herzlichst bei Ihr bedanken. Der Prolog hat schon sehr mysteriös angefangen. Leider bin ich nach dem Prolog nicht so gut in die Geschichte gekommen. Warum das so war, kann ich leider nicht sagen aber nach und nach konnte mich auch diese Geschichte packen. Flo hat ein ganz normales Leben. Er geht zur Schule, geht mit Freunden aus und ist ein typischer Teenanger. Auf einmal spielt ein Dolch in seinem Leben eine große Rolle. Als dann eine wunderschöne Frau diesen stehlen will, wird sich sein Leben komplett verändern. Mit dieser fremden Frau wird er in eine andere Welt katapultiert. Dort sind viele Gefahren und eigentlich will er bloß noch nach Hause. Wird er wieder nach Hause kommen? Was wird alles auf dieser Reise passieren. Dies müsst ihr auf jeden Fall selber herausfinden :). Zu Flo konnte ich sofort eine Verbindung aufbauen. Er ist in vielen Dingen sehr neugierig und dies hat mir wirklich gut gefallen. Außerdem schlägt er sich auf diese Reise wirklich gut. Er stellt sich Gefahren und wächst natürlich daran. Ich bin schon ganz gespannt wie es mit ihm weiter gehen wird. Die Autorin hat auch diese Idee wieder super gut umgesetzt. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und ich konnte all ihre Taten sowie Gedanken super nachvollziehen. Leider habe ich auch hier einen kleinen Kritikpunkt. An manchen Stellen konnte man schon erahnen wie es weiter geht. Damit hatte ich zwar keinerlei Probleme aber an manchen Stellen wäre eine total überraschende Wendung schön gewesen. Fazit: Die Autorin hat hier eine magische Welt erschaffen, die mich von Seite zu Seite immer mehr packen konnte. Die Charaktere und Schauplätze sind gut ausgearbeitet. Ich konnte mir alles gut vorstellen. An manchen Stellen hat man zwar schon erahnt wie es weiter gehen wird aber dies hat mich nicht gestört. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. Bewertung: Cover: 4/5 Klappentext: 4/5 Inhalt: 4/5 Schreibstil: 4/5 Gesamtpaket: 4/5 4 von 5 Sterne

    Mehr
  • Spannender Auftakt!

    Der Drachenzahndolch

    Aleshanee

    23. June 2014 um 07:10

    Band 1 der Dilogie "Die Saga der Drachenrüstung" "Und jede Nacht träumte Flo davon, wie cool er mit dem Dolch dabei aussehen würde - ein geheimnisvoller, unbezwingbarer Krieger." Pos. 589 Zum Inhalt Florian ist ein ganz normaler Teenager. An seinem 15. Geburtstag wünscht er sich das neueste Videospiel und ihm graut vor dem Englischtest, der ihm gerade an diesem Tag bevorsteht. Doch es kommt noch schlimmer. Als er mit seinem besten Freund Martin nach dem Kino nach Hause will, steht ihm plötzlich Mirco in einer dunklen Gasse gegenüber. Ein unsympathischer Junge aus seiner Klasse, der eifersüchtig ist, weil Florian schon seit Kindertagen mit Mircos Freundin befreundet ist. Mirco läuft völlig aus dem Ruder und geht mit einem Messer auf Florian los, verletzt ihn aber zum Glück nur leicht. Vor Schreck lässt er das Messer fallen und haut ab - und obwohl auch die beiden Freunde unter Schock stehen, steckt Florian das Messer ein. Er behält die Geschichte für sich, um Ärger aus dem Weg zu gehen; erinnert sich aber am nächsten Tag an ein Antiquitätengeschäft des Onkels von Mirco und beschließt, diesem einen Besuch abzustatten. Denn das Messer entpuppt sich als ungewöhnlicher Dolch, der Florians Interesse weckt. Was es mit dieser geheimnisvollen Waffe auf sich hat, wird sein bisheriges Leben völlig auf den Kopf stellen - denn dieser Dolch ist nicht aus seiner Welt ... Meine Meinung Die Autorin hat einen sehr lockeren, einfachen Schreibstil, der gut zum Alter des Protagonisten passt. Auch die Dialoge wirken sehr natürlich und schon zu Beginn wurde ich neugierig, wie sich die Geschichte entwickeln wird. Mit nur 5 Kapiteln sind die Abschnitte recht lang, lesen sich aber trotzdem recht flüssig. Die kurze Vorgeschichte von Florian führt einen schnell in eine magische Welt voller Überraschungen, in der der junge "Anti-Held" mehr als einmal um sein Leben bangen muss. Er fühlt sich manchmal an die Fantasy-Rollenspiele erinnert, die er am Computer spielt und findet sich relativ schnell mit der neuen Situation zurecht. Trotz vieler Schwierigkeiten will sich Florian sein junges Alter nicht recht eingestehen und beginnt, über sich hinaus zu wachsen. Eine gute Motivation ist hierfür auch die hübsche Keyla, die er an seiner Seite hat und die sein Herz schneller schlagen lässt. Keyla selbst ist vorerst undurchschaubar. Welche Rolle sie spielt, wird nur nach und nach enthüllt. Für ihre schroffe Art gibt es gute Gründe, aber sie hat auch weiche Seiten, die immer mehr zum Vorschein kommen. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Florian erzählt, dessen Gedanken und Gefühle sehr anschaulich und nachvollziehbar transportiert werden - aber auch andere Perspektiven geben die Möglichkeit, die Figuren und Zusammenhänge besser zu verstehen. Die Welt, in die Florian hier mehr oder weniger hineinstolpert, hat keinen großen Hintergrund. Eine typische, mittelalterliche Kulisse, in der die Reise des Helden und seine Suche im Mittelpunkt steht. Der Dolch und sein Geheimnis sind eine interessante Idee und ich bin sehr gespannt, wie die noch offenen Fragen aufgeklärt werden. Die Saga der Drachenrüstung - der Titel verrät natürlich schon sehr viel, ebenso wie das wunderschön gestaltete Cover. Trotzdem hat mich die Autorin hier mit einer abenteuerlichen Geschichte überrascht, die mich sehr gut unterhalten hat. Das Ende hat mich total neugierig gemacht, wie es weitergeht und ich werde den zweiten, abschließenden Band auf jeden Fall lesen :) Fazit Als All-Age Fantasy ein sehr gelungener erster Teil. Mit jugendlichem Schreibstil entsteht eine erfrischende, abenteuerliche Reise eines Helden wider Willen, der durch seine Aufgaben über sich hinauswächst. © Aleshanee Weltenwanderer Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar Band 2  "Die Rückkehr der Drachen" erscheint im Oktober 2014

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks