Elvira Zeißler Echte Männer küssen besser

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(10)
(4)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Echte Männer küssen besser“ von Elvira Zeißler

*** Jetzt für kurze Zeit zum Einführungspreis von nur 0,99€! *** Sexy, humorvoll, mitreißend - der neue Liebesroman von Elvira Zeißler!   Eigentlich wollte Detective Mick Buchanon nur eine mutmaßliche Terroristin verfolgen, als er unvermittelt durch die Zeit katapultiert wird und sich in einer fernen Zukunft wiederfindet. Dort scheint es ein kleines "Männerproblem" zu geben und ausgerechnet er wurde als Gefährte für die wunderschöne Regentin Tayra auserwählt.   Alles könnte so einfach sein, wenn Micks männliches Ego nicht wäre - und die taffe Sicherheitschefin Cara, die ihn ganz schön durcheinanderbringt.                        

Eine Liebesgeschichte mit einem Touch von Gesellschaftskritik

— StellaJante

Eine schöne Liebesgeschichte zwischen starken Charakteren, die leider unglaubwürdig in die Rahmenhandlung eingebettet ist

— Ortrun-von-Arnor

Dieses Buch ist genau das richtige, um es bei Sonnenschein auf dem Balkon zu lesen, denn es ist frisch, frech, humorvoll und prickelnd.

— monika_schulze

Auch wenn die Geschichte zu Ende ist, so hoffe ich, schon bald mehr über diese "Frauen-Welt" zu lesen!

— fairy-book

Sexy, humorvoll, mitreißend - DAS! kann ich nur genauso wiedergeben :D Ein humorvoller Genre Mix, der einfach unglaublich viel Spaß macht <3

— Lina_Lila

Stöbern in Liebesromane

Mein Herz ist eine Insel

Ernster und tiefer gehend als erwartet. Mitten im schottischen Meer liegt diese Insel, die Dreh- und Angelpunkt dieser Geschichte.

sollhaben

Zoe und die Liebe

Abwechslungsreicher und unterhaltsamer Liebesroman!

Bambisusuu

Was auch immer war

Sehr spannende und emotionale Handlung

Danielabe

Wir sehen uns beim Happy End

Ein furchtbares Frauenbild

lesemaus1981

Be my Girl!

Romantische, humorvolle und lesenswerte lovestory

Astrid_Wirger

Winterduft und Schneeflockenküsse

witzig, romantisch, was fürs Herz ohne Kitsch

Lesewunder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • interessant

    Echte Männer küssen besser

    Edithleserin

    19. January 2017 um 08:47

    ... fand ich die Reise von Mick in die Zukunft, wo Frauen das Sagen haben. Die Liebesgeschichte zwischen Mick und Cara hat mir sehr gefallen, die Rolle der Regierungschefin (Tayra) war ein wenig eigen. Aber alles in allem fünf verdiente Sterne!

  • Echte Männer küssen besser

    Echte Männer küssen besser

    SanNit

    14. April 2016 um 12:45

    Es ist eine gute zu lesende Geschichte.
    Es ist witzig und Charmant, keine Frage.
    Allerding fehlt mir, im Vergleich, zu deinen anderen Büchern, das Herzblut.

  • Besser als der Titel verspricht

    Echte Männer küssen besser

    StellaJante

    18. November 2015 um 18:49

    Inhalt: Anti-Terror-Spezialist Mick wird von der Sicherheitschefin Cara entführt, und zwar dreihundert Jahre in die Zukunft. Dort wünscht sich die Regentin Tayra „den echten Mann“ zum Gefährten. Mick versucht herauszufinden, was in dieser Zeit das Problem mit den Männern ist, und ist überhaupt nicht damit einverstanden, einfach so „reserviert“ zu werden, auch weil ihm die kühle Cara nicht aus dem Kopf geht.   Meine Meinung: Mich hat weder Cover noch Titel zum Kauf bewogen, sondern das Sonderangebot, das ich in Facebook entdeckt habe. Eigentlich habe ich mir eine seichte Unterhaltung für zwischendurch erwartet, aber es ist ein Spiel der Geschlechterklischees daraus geworden, das mich immer wieder köstlich amüsiert hat. Das Testosteron aus der Welt verschwindet – was für ein amüsantes Szenario angesichts der Angst, dass das Östrogen immer mehr in unserer Welt zunimmt. Es hat einen Touch von Gesellschaftskritik, die aber nicht zu tief geht, und das ist okay für mich. Die Autorin beschränkt sich auf das Switchen der Klischees – Frauen werden zu „Machas“, die Mick als Sexobjekt am liebsten vernaschen möchten, Tayra wünscht sich einen „echten“ Mann und bis zum Schluss weiß man nicht, ob sie nur dem Stockholm-Syndrom verfallen ist. Natürlich könnte man noch viel mehr daraus machen, Mick würde sich sicherlich auch noch aus anderen Gründen in dieser Zeit schwer tun, aber ich finde die Liebesgeschichte gut aufgebaut, die Anziehung und Entwicklung der beiden glaubwürdig. Schließlich geht es ja um einen Zeitreise-Liebesroman und hat damit seine Aufgabe erfüllt. Darum ist das Fazit des Romans, dass wir halt doch „echte“ Männer mit Testosteron in unserer Welt brauchen, dementsprechend schlicht und vielleicht auch ein wenig verkürzt, aber kommt von der Autorin fast schon mit einem spielerischen Augenzwinkern herüber. Der Schreibstil ist jedoch super. Humor und Leidenschaft, alles ist dabei, was es braucht, um den Roman in einem Atemzug zu lesen!   Fazit: Der Roman enthält mehr, als der Titel erahnen lässt und hat mich positiv überrascht. Ich hätte nichts dagegen, auch Tayras Geschichte genauer erzählt zu bekommen. Also, Wink mit dem Zaunpfahl: Bitte weiterschreiben!

    Mehr
  • Echte Männer küssen besser

    Echte Männer küssen besser

    Svenja-r

    28. June 2015 um 12:37

    Der neue Liebesroman von Elvira Zeißler! Eigentlich wollte Detective Mick Buchanon nur eine mutmaßliche Terroristin verfolgen, als er unvermittelt durch die Zeit katapultiert wird und sich in einer fernen Zukunft wiederfindet. Dort scheint es ein kleines "Männerproblem" zu geben und ausgerechnet er wurde als Gefährte für die wunderschöne Regentin Tayra auserwählt. Alles könnte so einfach sein, wenn Micks männliches Ego nicht wäre - und die taffe Sicherheitschefin Cara, die ihn ganz schön durcheinanderbringt. Mir persönliche hat das Cover sehr gut gefallen, ich finde auch die farben Mick ist ein echter gutaussehender Mann, er ist etwas macho haft aber doch liebenswürdig und unsympathisch. Auf einmal sieht er sich in eine andere Zeit, wo die Männer keine Männer mehr sind und die Frauen mehr oder weniger sagen haben. Was ihn als erster Mann natürlich nicht erfreut und so schlägt er sich halt durch die neue Zeit. Cara ist eine gutaussehende und etwas explosive Frau. Sie gibt nicht so schnell nach und besonders nicht bei Mick. Sie findet Mick anziehen und faszinierend, will ich das aber nicht eingestehen und so gerade die beiden häufig aneinander. Tayra ist eine wunderschöne Regentin und sucht nach einem richtigen Mann um eine Familie zu gründen. Und darum wurde Mick ausgesucht, aber leider haben sie nicht damit gerechnet dass Mick nicht da mitspielen will. Fazit: Der Schreibstil von der Autorin, gefällt mir sehr gut, es war leicht zu lesen. Die Geschichte in sich war auch super, aber es hätte ein wenig spannender und aufregender sein können. Das Cover ist super aus aber leider löst sich die folie am Buch ab. Aber trotzdem ist es ein schönes Buch. Ich kann es weiter empfehlen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Echte Männer küssen besser" von Elvira Zeißler

    Echte Männer küssen besser

    Romanticbookfan

    24. June 2015 um 09:46

    Hallo zusammen,

    bei mir gibt es ein süßes Protainterview zu "Echte Männer küssen besser" von Elvira Zeissler und ihr könnt 2 Ebooks des Romans gewinnen.
    Weitere Infos & die Möglichkeit in den Lostopf zu hüpfen findet ihr hier:
    http://romanticbookfan.blogspot.de/2015/06/special-gewinnspiel-echte-maenner-kuessen-besser.html

    LG Desiree

  • Liebesgeschichte mit Schwächen

    Echte Männer küssen besser

    Ortrun-von-Arnor

    08. June 2015 um 22:45

    Ich mag die Geschichten der Autorin. Mit ihrem schwungvollen Schreibstil und den etwas naiv agierenden Charakteren schreibt sie sehr schöne Geschichten von Heranwachsenden, in denen manchmal sogar tiefere Themen anklingen, wie der dritte Teil der Amulette der Macht gezeigt hat. Mit echte Männer küssen besser versucht sich die Autorin nun an einer stärker erwachsenen Geschichte, die Protagonisten sind alle erwachsen, die Erotik expliziter, das Setting mehr  Science Fiction als Fantasy. Handlung: Der Polizist Mick Buchanon, harter Ermittler mit weichem Kern, durchtrainiertem Körper, aber geschieden wird von einem Trupp Frauen, angeführt von der toughen Cara, selbstverständlich wunderschön, in eine Falle gelockt und in die Zukunft entführt. Dort haben Frauen die Regentschaft übernommen, denn die Männer haben sich auf Grund von Umwelteinflüssen zu Männchen mit Testosteronmangel entwickelt. Doch die Regierungschefin Tayra, selbstverständlich wunderschön, will kein Männchen, sondern einen Mann, und hat daher Mick holen lassen, der in seiner Zeitlinie sowieso kurz vor dem Tod durch Erschiessen gestanden hat und daher dort nicht weiter vermisst wird. Mick jedoch will sich nicht einfach verkuppeln lassen und hat Mühe, sich in dieser Frauen orientierten Welt zurecht zu finden. Da Mick die Avancen von Tayra zurückweist, soll Cara ihn ein wenig herumführen, damit er seine neue Welt kennenlernt und sich so für eine Gemeinschaft mit Tayra öffnet. Es bleibt nicht aus, dass sich Cara und Mick dabei näher kommen, als ihnen zuerst lieb ist. Die Charaktere: Mick stellt den typisch männlichen Vertreter der heutigen Zeit dar, durchaus glaubwürdig geschildert und mit beginnender Tiefe. Sein Charakter hätte aber noch prägnanter gezeichnet werden können, wenn die Rahmenhandlung es zugelassen hätte (siehe unten) Cara ist die starke, selbstständige Frau, die mit ihrem Leben durchaus zufrieden ist, der aber etwas fehlt, was ihr erst klar wird, als sie es findet. Cara ist vermutlich am besten gezeichnet. Tayra ist ein Totalausfall. Eine angeblich erwachsene Frau und Regierungschefin, Vertreterin für Milliarden, politische Führerin und Verhandlungsführerin der Menschen gegen Außerirdische. Aber mit dem emotionalen Charakter einer Zwölfjährigen. Das ist nicht nur unglaubwürdig, das ist regelrecht störend. Hier wäre es wesentlich besser gewesen, die Story z.B. um eine verzogene Tochter der mächtigen Direktorin des Zeitinstituts oder so aufzubauen. Die Rahmenhandlung: Die Rahmenhandlung hat so viel Potenzial. Eine verkehrte Welt, in der die Frauen das Sagen haben und Männer hauptsächlich dienend im Haushalt beschäftigt sind, ließe sich hervorragend nutzen, um den Sexismus unserer Zeit aufs Korn zu nehmen. Dazu hätte man aber die Handlung ausbauen müssen, indem Mick z.B. ein ums andere Mal in Situationen gerät, in denen er als Mann eine Rolle zugewiesen bekommt, die er so gar nicht haben will und wo er sich gegen die zahlreichen, gedankenlosen Diskriminierungen zur Wehr setzen muss. Aber diese Ideen sind in dem Buch nicht ausgeführt, lediglich durch Nebenbemerkungen angedeutet und damit vergeudet. Statt dessen tritt die Autorin selbst einige Male in ganz aktuelle Sexismus Fettnäpfchen. Dem Klischee, dass starke Frauen in Wirklichkeit nur jemanden brauchen, der sie unterwirft, kann sie mit Mühe gerade so ausweichen. Das Klischee, dass ein Testosteron geschwängerter Mann mit BodyBuilding Körper jede, aber auch jede Frau sofort anmacht, bedient sie in vollem Umfang. Dabei stimmt das selbst in der heutigen Zeit nur sehr bedingt, in einem Umfeld, in dem ein zu hoher Testosteron Spiegel als unnormal angesehen wird, ist das vollkommen unglaubwürdig. Fazit: Das Thema Sexismus ist vergeudet, die Rahmenhandlung an zu vielen Punkten unglaubwürdig. Hier zeigt die Autorin meines Erachtens noch zu viele Schwächen in der Gestaltung der Story und in der Aufarbeitung weniger oberflächlicher Themen. Damit bleibt nur die Liebesgeschichte zwischen zwei starken Charakteren und dort, wo diese Liebesgeschichte Fahrt aufnimmt, zeigt die Autorin auch, was sie gut schreiben kann.

    Mehr
  • Dieses Buch ist einfach nur genial

    Echte Männer küssen besser

    monika_schulze

    07. June 2015 um 10:32

    Inhalt: „Eigentlich wollte Detective Mick Buchanon nur eine mutmaßliche Terroristin verfolgen, als er unvermittelt durch die Zeit katapultiert wird und sich in einer fernen Zukunft wiederfindet. Dort scheint es ein kleines "Männerproblem" zu geben und ausgerechnet er wurde als Gefährte für die wunderschöne Regentin Tayra auserwählt. Alles könnte so einfach sein, wenn Micks männliches Ego nicht wäre - und die taffe Sicherheitschefin Cara, die ihn ganz schön durcheinanderbringt.“ (Quelle: http://elvirazeissler.de.tl/Echte-M.ae.nner-k.ue.ssen-besser.htm) Gerade noch verfolgt Detective Mick Buchanon noch eine verdächtige Terroristin, plötzlich findet er sich in der Zukunft wieder. Eine Zukunft, die von Frauen beherrscht wird und in der Männer eher eine untergeordnete Rolle spielen. Doch damit nicht genug, erhält er auch noch die Hiobsbotschaft, dass er als Gefährte für die Regentin Tayra ausgewählt und deshalb von deren Sicherheitschefin Cara in die Zukunft „verschleppt“ wurde. Mick jedoch denkt gar nicht daran, sich in sein Schicksal zu fügen. Schließlich wäre er kein Mann, wenn er sich einfach so herumkommandieren lassen würde. Und auch wenn Tayra wirklich atemberaubend aussieht, ist es doch eher die taffe und kratzbürstige Cara, die sein Blut in Wallung bringt … . Meine Meinung: Am Anfang des Buches findet man sich mit Mick in seinem Wagen wieder, der gerade eine verdächtige Terroristin verfolgt. Doch viel Zeit lässt uns die Autorin Elvira Zeißler nicht, um Mick kennenzulernen, schon wird man gemeinsam mit ihm in die Zukunft katapultiert. Eine Zukunft, die ich wirklich sehr unterhaltsam fand. Eine Welt, die größtenteils von Frauen beherrscht wird und in der Männer eher eine untergeordnete Rolle spielen? Welche Frau hat nicht mal darüber nachgedacht, wie das wohl wäre? Eine wirklich witzige Vorstellung J Aber auch den Rest des Weltentwurfs fand ich wirklich spannend. Da gibt es Synthetisierer, die einem Nahrung und Getränke auf Knopfdruck herstellen, Gleiter, die einen mit Autopilot durch die Gegend fliegen und selbstständig einparken … lauter praktische Dinge, die sich sicher jede Frau so manches Mal wünschen würde. Es machte also richtig Spaß, die von Elvira Zeißler erschaffene Zukunft zu erkunden und kennenzulernen. Aber auch die Protagonisten Mick und Cara haben es wirklich in sich. Schon bei ihrem ersten Treffen fliegen ordentlich die Fetzen und wann immer die beiden aufeinander treffen gibt es spannende und humorvolle Wortgefechte. Natürlich merkt man auch sofort, dass zwischen den beiden nicht nur die Fetzen, sondern auch ordentlich die Funken fliegen. Der Autorin gelingt es wirklich sehr gut, ein Wechselspiel aus Anziehungskraft und Kräftemessen zu erschaffen. Ich habe es wirklich genossen, mal zu lachen und dann wieder diese knisternde Erotik zwischen den beiden zu spüren. Respekt an Elvira Zeißler, denn ich muss ehrlich sagen, dass ich es schwierig finde, die richtige Balance zu finden, denn man ist allzu schnell genervt, wenn es zwischen den Protagonisten oft so ein Hin- und Her gibt. Doch in diesem Buch ist das wirklich genau die richtige Mischung, so dass man die Wortgefechte einfach nur genießen kann. Und obwohl natürlich die besondere Situation zwischen Mick und Cara den Hauptteil der Geschichte ausmacht, gibt es doch eine schöne Rahmengeschichte, in die diese Lovestory eingebettet ist. Denn natürlich nehmen die Männer der Zukunft ihre untergeordnete Stellung nicht einfach so hin (da wären es ja keine Männer :-p) und begehren auf. Das sorgt natürlich für Spannung in der Geschichte und Elvira Zeißler baut sogar noch eine wirklich unvorhersehbare Wendung ein, die mich absolut überrascht hat. Damit hat sie das Buch abgerundet und für mich zu einem absoluten Lesegenuss gemacht. Fazit: Dieses Buch ist genau das richtige, um es bei Sonnenschein auf dem Balkon zu lesen, denn es ist frisch, frech, humorvoll und prickelnd und hat mich aus meiner Leseflaute befreit. Ich habe die Wortgefechte und die knisternde Erotik zwischen den Protagonisten wirklich genossen und auch der Weltentwurf und die Story an sich, lassen keine Wünsche übrig. Leider hatte  ich dieses tolle Buch viel zu schnell durchgelesen. Deshalb kann ich nur sagen: Lest es, es ist einfach nur genial! Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.

    Mehr
  • Bitte mehr davon!!!

    Echte Männer küssen besser

    fairy-book

    04. June 2015 um 13:13

    Ich habe schon andere Romane der Autorin gelesen, und war neugierig darauf, zu erfahren wie sie mit diesem Thema umgeht. Ganz ehrlich: Solche Zukunftsromane sind für mich immer etwas heikel. Meistens erwarte ich auf jeder neuen Seite irgendwelche Außerirdische ;-) Es darf für mich einfach nicht zu fern unserer Realität sein. Doch die Autorin Amanda Frost konnte mich schon eines Besseren belehren, also versuchte ich nun erneut mein Glück. Und ich froh "Echte Männer küssen besser" gelesen zu haben! Mick wird während eines lahmen Beobachtungsjob plötzlich entführt. Doch wer könnte einen Grund dazu haben? Er kann kaum glauben das ausgerechnet er ausgewählt wurde, in der Zukunft den Bestand der Menschheit zu sichern. Das jedenfalls erzählt ihm Cara, die ihn entführt hat, und sich ab sofort um ihn kümmert. Allerdings nur solange, bis das weibliche Staatsoberhaupt Tayra Zeit für ihn hat. Diese Welt, geführt von Frauen, gefiel mir sehr gut. Alles war total logisch, und ich könnte mir nur zu gut vorstellen, in solch einer Zukunft zu leben *g* Der arme Mick tat mir da schon etwas leid, so benutzt zu werden. Auch wenn viele männer von solch einem Leben sicherlich träumen, wirklich auf Dauer so leben, möchten wohl die Wenigsten. Cara mochte ich sofort! Obwohl sie als starke und taffe Frau durchs Leben zieht, habe ich von Anfang an gehofft das sie doch irgendwann ihren Gefühlen freien Lauf lässt. Ich dachte also, es handelt sich einfach nur um eine lustige Lovestory, die in der Zukunft spielt. Doch weit gefehlt, denn die Autorin hat sich ein spannendes Abenteuer einfallen lassen, welches Mick und Cara durchstehen müssen. Trotz ihrer Streitereien arbeiten sie zusammen, und kommen sich näher. Der doch ernste Hintergrund ihres gemeinsamen "Fall" gefiel mir sehr gut. Solche Storys sind ja eher leichte Kost, für kurzweilige Unterhaltung. Dies hat die Autorin bei mir erreicht, doch ich würde mich freuen wenn Elvira Zeißler eine Fortetzung schreibt, bzw. eine Geschichte über die weiteren Protagonisten. Um wen es sich handelt werde ich jetzt hier an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Auch wenn die Geschichte zu Ende ist, so hoffe ich, schon bald mehr über diese "Frauen-Welt" zu lesen! Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!

    Mehr
  • viel Gefühl mit unerwarteten Spannungsmomenten

    Echte Männer küssen besser

    Bambi-Nini

    03. June 2015 um 09:15

    Eigentlich war es ein ganz normaler Arbeitstag für Detective Mick Buchanon. Bei der Observierung einer scheinbaren Terroristin kommt es zur Verfolgung. Doch als Mick die junge Frau schnappen will, wird er plötzlich selbst zum Opfer. Er findet sich in einer fernen Zukunft wieder, in der er der Gefährte der Regentin Tayra werden soll. Micks Interesse in dieser verrückten Welt gilt allerdings eher der Sicherheitschefin Cara, seiner mutmaßlichen Terroristin… 2321 - nur noch 4 Milliarden Menschen leben auf der Erde. Der Hauptanteil davon sind Frauen, die auch diese Welt regieren; eine hochtechnisierte Gesellschaft, die die Möglichkeit der Zeitreise besitzt. Elvira Zeißler erschafft eine faszinierende Welt, in der es für den Leser, genau wie für Mick, einiges zu entdecken und zu bestaunen gibt. Dabei werden die Veränderungen, die zur Entstehung dieses Gesellschaftsbildes geführt haben, sehr einleuchtend erklärt - ein kleines Schmunzeln hier und da eingeschlossen. Bildhafte Beschreibungen führen durch die Geschichte, sodass es leicht ist, sich all die ungewöhnlichen Geräte und Begebenheiten gut vorzustellen. Mick ist ein sympathischer Charakter - und ein "typischer Mann", der es gar nicht haben kann, dass Frauen über seine Zukunft entscheiden wollen. Schon aus Prinzip widerspricht er daher bei jeder Gelegenheit, was zu manch amüsantem Konflikt führt. Aber das Buch ist nicht nur witzig, es gibt auch emotionale Passagen und sehr aufregende, dramatische Szenen. Lange konnte ich nicht einschätzen, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird. Nach der temporeichen Verfolgung, die Micks Leben so grundlegend ändert, ist die Handlung erstmal etwas ruhiger – dabei ist es aber trotzdem sehr interessant, Micks ersten Schritte in der Zukunft zu erleben und mit ihm all die Veränderungen zu entdecken. Das aufgewühlte Gefühlsleben verschiedener Figuren steht im Vordergrund, bis plötzlich mehrere unerwartete Ereignisse dazu führen, dass die Geschichte zum Ende hin unglaublich spannend und dramatisch wird. Dabei jagt eine überraschende Wendung die nächste und es bleibt kaum noch Zeit zum Luftholen. Gelungene Mischung aus Spannung, Dramatik und Gefühl in einem faszinierenden Setting. Ein flüssiger, bildhafter Schreibstil und sympathische, abwechslungsreiche Charaktere sorgen für witzige und emotionale Lesestunden.

    Mehr
  • Spannende Geschichte mit kleinen Schwächen

    Echte Männer küssen besser

    Buchbahnhof

    01. June 2015 um 17:41

    Elvira Zeißler legt mit “Echte Männer küssen besser” eine Geschichte abseits des Genres vor, in dem ich ihre Art zu schreiben mit der “Stern der Macht”-Trilogie lieben gelernt habe. Aber, auch in diesem Genre kann sie ihre Frau stehen. Die Geschichte ist im Großen und Ganzen rund und hat mich gefesselt. Manchmal hätte ich mir einfach noch ein bisschen mehr Erklärung gewünscht, wie die Welt in der Zukunft funktioniert. Es klingt Vieles an, z. B. dass die Männer Medikamente bekommen, um das Testosteron zu senken, aber ich hätte mir gewünscht, dass noch ein bisschen mehr ausgeführt wird, wie sie sich dabei fühlen. Auch die Welt an sich blieb mir recht fremd. Gibt es noch Schulen, so wie wir sie kennen? Einen Supermarkt habe ich z. B. kennengelernt, aber auch hier hätte ich mir etwas mehr Details gewünscht. Gibt es die Sachen, die wir heute auch kennen, andere, weniger, mehr? Mick, Tayra und auch Cara sind Charaktere, die sehr bildhaft beschrieben wurden und vor meinem inneren Auge zum Leben erwachten. Sie agieren interessant und schlüssig miteinander. Ich mochte alle drei auf ihre Art sehr gerne. Vor allem Cara hatte es mir angetan, da sie eine Frau mit sehr verschiedenen Facetten ist. Aber auch Mick kam gut bei mir an. Er ist ein sehr sympathischer Protagonist, bei dem man immer weiß, woran man ist. Er ist geradlinig und aufrichtig. Das gefällt mir sehr. Die Gefechte zwischen Cara und Mick machen Spaß und lassen sich gut verfolgen. Ich fand, dass sie der Geschichte einen richtigen Schuß Humor gaben. Der Spannungsbogen der Geschichte steigt gut an, wird dann aber nicht so ganz gehalten. Einige Protagonisten finden sie für meinen Geschmack zu schnell mit neuen Situationen ab. Sie hätten durchaus ein bisschen mehr Initiative zeigen und sich wehren dürfen. Auch hätte Elvira Zeißler ihrem Mick durchaus noch einige Steine mehr in den Weg werfen können, um es für den Leser spannender zu machen. Insgesamt vergebe ich aufgrund meiner kleinen Kritikpunkte 4 Sterne.

    Mehr
  • einfach nur toll

    Echte Männer küssen besser

    Flatter

    29. May 2015 um 22:27

    Über die Autorin: Am liebsten schreibt Elvira Fantasy und Mystery Romace für Jugendliche und Erwachsene. Lasst euch von ihren Geschichten verzaubern, sie sind voll Spannung, Abenteuer, Magie und Gefühl. Zum Inhalt: Sexy, humorvoll, mitreißend – der neue Roman von Elvira Zeißler Eigentlich verfolgt Detective Mick Buchanon nur eine mutmaßliche Terroristin, als er unvermittelt durch die Zeit katapultiert wird und sich in einer fernen Zukunft wiederfindet. Dort scheint es ein kleines „Männerproblem“ zu geben. Daher wurde er als Gefährte für die wunderschöne Regentin Tayra auserwählt. Alles könnte so einfach sein, wenn Micks männliches Ego nicht wäre – und die taffe Sicherheitschefin Cara, die ihn ganz schön durcheinander bringt. Meine Meinung: Die Autorin hat sich mit dieser Geschichte in ein neues Genre gewagt und es ist ihr auf Anhieb super gelungen. Ich war sofort gefesselt von der Story. Mick ist ein großartiger Protagonist. Sympathisch und echt zieht er den Leser gleich in seinen Bann. Er hat seine liebe Not mit Cara, aber sie ist halt einfach nur umwerfend und ganz ehrlich, welcher Mann ist gegen solche Frauen imun? Cara übt ihren Beruf mit großer Leidenschaft und Hingabe aus und ist eigentlich mit ihrem Leben zufrieden. Die Charaktere sind wunderbar gestaltet und kommt sehr glaubhaft rüber. Die Schlagabtasche zwischen den einzelenen Figuren sind ungemein unterhaltsam und haben mir manchens Schmunzeln entzaubert. Tayra kann ich im Moment noch schwer einschätzen, ich denke, dass sie uns noch einiges vorenthält und noch für beste Unterhaltung in den Folgebänden sorgt. In der von der Autorin geschaffene Welt, steckt viel Liebe zum Detail. Der Schreibstil ist spannend und locker leicht und man kann das Buch nicht aus der Hand legen. Cover: Das Cover ist heiß und sexy, genau wie die Geschichte. Fazit: Supertolle neue Reihe, die mich mit ihrer frischen, beschwingten, spannenden Art gleich in ihrem Bann gezogen hat. Die Geschichte macht einfach riesen Spaß.

    Mehr
  • Echte Männer küssen besser - 5/5 Sterne <3

    Echte Männer küssen besser

    Lina_Lila

    29. May 2015 um 21:01

    Sexy, humorvoll, mitreißend - DAS! kann ich nur genauso wiedergeben :D Ein Wahnsinns humorvoller Genre Mix, der einfach unglaublich viel Spaß macht ♥ Aber beginne ich doch erst mal am Anfang ;) Das Cover ♥ Hach, das ist ja wieder genau nach meinem Geschmack mit den wunderschönen Lila-Pinktönen ♥ Und auch die Stadt im Hintergrund und der Mann sind wirklich hübsch anzusehen :)  Ich muss ja gestehen, dass ich, als ich das Buch zu lesen bekam (nochmals vielen dank Elvira :) ) erst etwas skeptisch war, als ich hörte, dass es ein bisschen in die Richtung Science-Fiction geht. Mit Star Trek kann ich ja mal gar nichts anfangen. Aber da ich Elvira's einfache, flüssige und fesselnde Art zu schreiben so liebe, konnte ich natürlich nicht wiederstehen und musste es trotzdem lesen :)  Uuuuund ich muss sagen ... Es ist echt richtig richtig gut :D Hihiii ... Denn mal abgesehen davon das einfach die Technik etwas weiter entwickelt ist - alla fliegende Autos, genannt "Gleiter" und Geräte die synthetisches Essen herstellen (was ja echt mal cool wäre) ist es jetzt gar nicht soo Sci-Fi mäßig und die Geschichte spielt ja auch nur ein paar Jahrzehnte weiter in der Zeit als unsere :) "Echte Männer küssen besser" ist eher ein total humorvoller Liebes Roman mit Sci-Fi und auch kriminalistischen (sagt man das so?) Anteil :) Die Idee der Story ist auch einfach nur zu köstlich :D Die Gene der Menschen haben sich im Laufe der Jahre eben entwickelt und tadaaaaa ... Ich hab's ja schon immer Gewusst ... Die Frauen sind das stärkere Geschlecht :D Hihii ... In "Echte Männer küssen besser" haben die Frauen die Hosen an und die Männer sind dort etwas sehr "verweichlicht", kein Wunder das da die Frauen auf Mick - den Mann aus der Vergangenheit stehen :D *kicher* Mick ist aber auch einfach nur cool :D Ein toller lebendiger Charakter zu dem die Rolle einfach wie angegossen passt :) Aber auch Cara, die eigentlich nicht so die Sympartieträgerin ist, zumindest am Anfang nicht, mochte ich auf ihre Art wirklich gerne :) Vorallem die Spannung zwischen den beiden ist einfach grandios spürbar :D ♥ Jeder Charakter ist eigen und es macht einfach Spaß sie kennen zu lernen ... Sie verleihen der ganzen Geschichte ihre "Echtheit" :)  Wer also Lust auf einen humorvollen Liebesroman mit GenreMix hat, der außerdem sofort fesselt und einfach mitreißt, sollte hier wirklich zugreifen ♥ Einige Lacher, Romantik und Aktion sind auch gleich Inklusive ;)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks