Elvira Zeißler Feenkind - Im Reich der Feen

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(14)
(7)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feenkind - Im Reich der Feen“ von Elvira Zeißler

"Erinnere dich, mein Kind", sagte die Frau in Dhalias Traum sanft. "Erinnere dich und kämpfe nicht dagegen an. Es ist ein schwerer Weg, der vor dir liegt. Wie gerne hätte ich ihn dir erspart. Doch dies lag nicht in unserer Macht..." Die Suche nach dem Schlüssel zum Feenreich geht weiter! Während Chris Dhalia für tot hält, versucht sie verzweifelt, aus der Welt der Wasserfeen zu entkommen. Kaum ist ihr das gelungen, durchquert sie das halbe Reich auf der Suche nach dem magischen Feuer - dem letzten noch fehlenden Teil für den Schlüssel zum Feenreich. Dabei wird sie noch immer von den Dunkelfeen des Herrschers gejagt und erkennt, dass sie das Geheimnis ihrer eigenen Herkunft lüften muss, bevor sie sich zum letzten Kampf stellen kann. Unerwartete Wendungen und überraschende Allianzen sorgen für ein spannendes Lesevergnügen bis zur letzten Seite.

Spannender zweiter Teil und Abschluss der Feenkind- Reihe, der noch einige Überraschungen parat hält.

— ConnyKathsBooks
ConnyKathsBooks

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

was ist Traum, was ist Realität? wieder superspannend

janaka

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Verrückt, skurril und Interessant. Eine Reise nach Amygdala mit zwei komplett gegensätzlichen Protagonisten.

KayvanTee

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannend und geheimnisvoll

Lieschen87

Vier Farben der Magie

Einfach nur fantastisch! Wundervolle Charaktere, ein sehr interessantes World Building & jede Menge Spannung und Magie. Ich bin begeistert.

Jackl

Coldworth City

Kurzweiliger Lesespaß für X-Men Fans, der mich nicht zu 100% begeistern konnte, aber dennoch gut unterhalte hat :-)

MissSnorkfraeulein

Magica

Spaß, Spannung und Emotionen = gute Kombination

ViktoriaScarlett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Feenkind - Im Reich der Feen

    Feenkind - Im Reich der Feen
    SanNit

    SanNit

    13. April 2016 um 20:35

    Hier wird zu Beginn gleich eine neue Welt entdeckt.
    Sehr schön beschrieben.
    Die Flucht war für mich nicht nachvollziehbar, aber zum Glück ging es der Prota genauso :-D
    Insgesamt eine lesenswerte Geschichte.
    Man hätte noch einen kleinen Epilog dranhängen können.

  • Im Reich der Feen

    Feenkind - Im Reich der Feen
    Marie1990

    Marie1990

    17. August 2013 um 12:51

    Während Chris Dhalia für tot hält, versucht sie verzweifelt, aus der Welt der Wasserfeen zu entkommen. Kaum ist ihr das gelungen, durchquert sie das halbe Reich auf der Suche nach dem magischen Feuer- dem letzten noch fehlenden Teil für den Schlüssel zum Feenreich. Dabei wird sie noch immer von den Dunkelfeen des Herrschers gejagt und erkennt, dass sie das Geheimnis ihrer eigenen Herkunft lüften muss, bevor sie sich zum letzten Kampf stellen kann. "Im Reich der Feen" ist der zweite und somit finale Band der "Feenkind"- Reihe von Elvira Zeißler. Die Handlungen des ersten Bandes werden nahtlos fortgeführt, sodass ein leichter Einstieg gegeben ist. Auch verhilft die kurze Zusammenfassung des Vorgängers am Anfang des Romans dem Leser zu einer guten Rekapitulation, um sich die Geschehnisse von "Der See des Abschieds" noch einmal zu vergegenwärtigen.  Mit einem angenehmen und straffen Tempo schreitet die Geschichte um diese etwas anderen Feen voran. Während es in Band eins nicht allzu viele Spannungsmomente gab, so ergeben sie sich hier Schlag auf Schlag und bescheren dem Leser so kurzweilige Unterhaltung. Nach und nach offenbaren sich die Geheimnisse der beiden Romane und lassen die eine oder andere Überraschung aufleben. Viele kleine Details ergeben nun einen tieferen Sinn und beweisen so die Komplexität der von Elvira Zeißler erdachten Welt. Es ergeben sich immer wieder neue Facetten, die "Im Reich der Feen" lebendig und tiefsinnig werden lassen, um diesen Roman zu uneingeschränkter Authentizität zu verhelfen. Durch den flüssigen und bildhaften Schreibstil wird der Magie in diesem Roman Leben eingehaucht und so eine wirklich schöne Atmosphäre geschaffen, die den Leser auf seinem Abenteuer durch die Welt der Feen begleitet. Viele überraschende Wendungen bescheren dem Roman bis zum Schluss weiter tolle Spannungsmomente und lassen den Leser mitfiebern. Durch viele kleine Andeutungen im Bezug auf die vielen Geheimnisse, schafft Elvira Zeißler ein schönes Mysterium, das den Leser zum weiterlesen animiert und ihn in der Geschichte versinken lässt. Das, was mir im ersten Band gefehlt hat, habe ich in diesem gefunden; das gewisse Etwas, das für dieses bestimmte Gefühl beim Lesen sorgt und mich komplett in die Handlung hinabzieht. "Im Reich der Feen" hat mir rundum gelungene Lesestunden beschert und seinen Vorgänger locker übertrumpft. Die Reihe ist in sich nun abgeschlossen, bietet aber aufgrund der Komplexität dieser Welt noch viel Potential für eventuelle weitere Bände. 

    Mehr
  • ein würdiger zweiter abschließender Teil

    Feenkind - Im Reich der Feen
    Manja82

    Manja82

    04. July 2013 um 15:35

    Kurzbeschreibung: „Erinnere dich, mein Kind“, sagte die Frau in Dhalias Traum sanft. „Erinnere dich und kämpfe nicht dagegen an. Es ist ein schwerer Weg, der vor dir liegt. Wie gerne hätte ich ihn dir erspart. Doch dies lag nicht in unserer Macht...“ Die Suche nach dem Schlüssel zum Feenreich geht weiter! Während Chris Dhalia für tot hält, versucht sie verzweifelt, aus der Welt der Wasserfeen zu entkommen. Kaum ist ihr das gelungen, durchquert sie das halbe Reich auf der Suche nach dem magischen Feuer– dem letzten noch fehlenden Teil für den Schlüssel zum Feenreich. Dabei wird sie noch immer von den Dunkelfeen des Herrschers gejagt und erkennt, dass sie das Geheimnis ihrer eigenen Herkunft lüften muss, bevor sie sich zum letzten Kampf stellen kann. (Quelle; BookRix) Meine Meinung: Chris verzweifelt beinahe daran, denn er glaubt Dhalia sei ertrunken. Währenddessen erwacht diese im Feenreich. Zuerst hat Dhalia dort so einige Probleme sich zurechtzufinden aber nach und nach gewöhnt sie sich daran. Schließlich macht sie sich nach einiger Zeit auf um die Prophezeiung zu erfüllen. Doch ihr Weg ist beschwerlich und sie kommt nur langsam voran. Zudem wird Dhalia auch weiterhin von Dunkelelfen verfolgt. Die Suche nach dem wichtigen magischen Feuer beschert Dhalia ein Abenteuer nach dem nächsten. Wird sie diese meistern und ihre Sucher erfolgreich beenden können? Der Fantasyroman „Feenkind 2: Im Reich der Feen“ stammt von der Autorin Elvira Zeißler. Es ist der zweite und abschließende Teil der Feenreihe um die junge Dhalia. Es empfiehlt sich vor diesem Buch den ersten Teil „Feenkind: Der See des Abschieds“ zu lesen. Zwar gibt es zu Beginn eine kurze Einführung mit dem wichtigsten aus Band 1 aber wenn man „Der See des Abschieds“ nicht liest entgeht einem ein richtig schönes Buch. Die Charaktere des Romans sind bereits bekannt aus Teil 1. Dhalia wächst in diesem zweiten Teil enorm an ihren Aufgaben, wird reifer. Ihr Ehrgeiz ist ungebrochen, auch wenn die Last, die auf ihren Schultern lastet, schwer ist. Chris sorgt sich dieses Mal sehr um Dhalia. Er verzweifelt beinahe an der Tatsache, dass sie wohl ertrunken ist. Dass dem nicht so ist erfährt er erst im Verlauf der Handlung. Auch die anderen auftauchenden Charaktere sind sehr gut und nachvollziehbar gestaltet. Jeder hat seine Vergangenheit, die er zu tragen hat. Besonders schön fand ich das Elvira Zeißler dieses Mal etwas mehr über die Dunkelelfe Eliza erzählt hat. Man lernt sie besser kennen und war sie im ersten Teil noch ziemlich unsympathisch, so ändert sich dies hier zunehmend. Der Schreibstil der Autorin ist erneut flüssig lesbar. Bildhaft und detailliert beschreibt sie die Umgebung, man hat aber nie das Gefühl ist wäre zu viel was sie schildert. Eher im Gegenteil, es bleibt Raum für eigene Gedanken. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Dhalia in der personalen Erzählperspektive. Die Handlung knüpft direkt an den ersten Teil „Der See des Abschieds“ an und man kommt gut ins Buch. Sie ist abwechslungsreich gestaltet, es gibt Wendungen und Überraschungen, die Spannung erzeugen und zum ans Buch fesseln. Das Ende ist sich abgeschlossen und wohl auch wirklich ein Ende. Es gibt aber dennoch Potential für eine mögliche Weiterführung der Geschichte. Doch so wie es ausschaut heißt es wohl Abschied nehmen von Dhalia und Chris. Fazit: „Feenkind 2: Im Reich der Feen“ von Elvira Zeißler ist eine sehr gelungene Fortsetzung der Reihe um Dhalia. Es ist der Autorin sogar gelungen den ersten Teil noch zu toppen. Die abwechslungsreiche und spannend Handlung und eine Protagonistin, die an ihren Aufgaben wächst, machen das Buch zu einem absoluten Lesegenuss. Wer Teil 1 gemocht hat wird Teil 2 lieben. Von mir ganz klar eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Eine absolut gelungene Fortsetzung zu Band 1 und insgesamt eine wunderschöne Geschichte.

    Feenkind - Im Reich der Feen
    beate_bedesign

    beate_bedesign

    25. June 2013 um 12:55

    Achtung: Es handelt sich um Band 2. Wer Band 1 „FeenKind – Der See des Abschieds“ noch nicht gelesen hat, sollte hier nicht weiterlesen – wegen Spoilergefahr. Meine Rezension zu Band 1 ist hier [klick] zu finden Inhalt: Während Chris fast daran verzweifelt, dass Dhalia ertrunken ist, erwacht Dhalia im Reich der Feen. Anfangs kann sie das Benehmen dieser Nixen so gar nicht verstehen, doch je länger sie sich bei ihnen aufhält, desto mehr gewöhnt sie sich daran. Doch schließlich besinnt sie sich wieder auf ihr eigentliches Ziel und findet einen Weg die Wasserwelt wieder zu verlassen. Auf ihrer Suche nach dem magischen Feuer stolpert sie von einem Abenteuer ins nächste. Meine Meinung: Den ersten Teil habe ich schon geliebt, aber die Autorin hat es tatsächlich geschafft sich mit diesem zweiten Teil noch einmal zu steigern. Es war überhaupt kein Problem wieder in die Geschichte hineinzukommen und sie startet auch nahtlos. Ich mag gar nicht zu viel über den Inhalt erzählen, weil ihr das wirklich selbst lesen solltet. Die Erlebnisse von Dahlia sind wieder sehr vielfältig und unterschiedlich. Es ist wirklich erstaunlich welche unterschiedlichen Wege Dhalia noch gehen muss und über wieviel Fantasie die Autorin verfügt. Die Spannung bleibt bis zur letzten Seite erhalten. Und wie ich schon in Teil eins gehofft hatte, hat auch Eliza eine große Entwicklung durch gemacht. Die Geschichte ist mit diesem Band wirklich abgeschlossen und trotzdem war ich, als ich das Wort „Ende“ gelesen habe, ganz erstaunt, dass es wirklich zu Ende ist. Ich hätte zu gerne noch weitergelesen und noch mehr Zeit mit Dhalia und Chris verbracht. Mit diesem Teil ist diese Geschichte von Dhalia und Christ abgeschlossen, aber ich sehe durchaus Potential, dass die beiden noch weitere Abenteuer gemeinsam erleben könnten. Auch Eliza würde ich gerne wiedertreffen. Vielleicht klappt es ja irgendwann und irgendwo? Mein Fazit: Eine absolut gelungene Fortsetzung zu Band 1 und insgesamt eine wunderschöne Geschichte. Ich kann beide Bände wirklich nur empfehlen. Und zwar nicht nur Liebhabern von Feen, sondern allen, die gerne schöne Geschichten lesen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Seelenband" von Elvira Zeißler

    Seelenband
    elviraz

    elviraz

    Ich verlose 5 Ebook-Pakete bestehend aus "Feenkind - Im Reich der Feen" und "Seelenband". Was Du dafür tun musst? Schreibe bis zum 31.05.2013 eine Rezension zu "Feenkind - der See des Abschieds", poste sie auf Deinem Buchblog, bei Amazon oder auf Lovelybooks und schicke mir auf Facebook, hier auf Lovelybooks oder über meine Homepage (www.elvirazeissler.de.tl) den Link dazu. Unter allen Teilnehmern entscheidet das Los über die 5 Gewinner. Liebe Grüße und viel Glück Elvira

    Mehr
    • 2
  • Ein toller abschließender zweiter Teil!

    Feenkind - Im Reich der Feen
    Fabella

    Fabella

    28. May 2013 um 10:50

    Inhalt: Dhalia erwacht im Reich der Feen. Zuerst mißtrauisch und ablehnend gewöhnt sie sich langsam ein und fast vergißt sie ihr eigentliches Ziel. Doch dann macht sie sich auf und versucht, ihr Schicksal zu erfüllen. Mühsam nur kommt sie vorwärts und muß Wege bestreiten, die sie sich so nie erträumt hätte. Und wieder meint sie nicht allein zu sein, doch was ursprünglich gegen sie war, scheint nun auf ihrer Seite zu sein. Chris währenddessen verzweifelt am vermeintlichen Tod von Dhalia fast. Doch dann geschieht etwas und er schöpft wieder Hoffnung. Doch ist es wirklich sie? Meine Meinung: Das war eine  mehr als gelungene Fortsetzung und ein wirklich schöner Abschluß dieses Zweiteilers (?). Mir gefielen die vielen Wege, Gefahren und Wendungen des Schicksals, die sich hier für Dhalia auftaten. Es herrschte so viel Abwechslung, dass die Seiten nur so verflogen und es zu keinem Zeitpunkt langweilig wurde. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich schön. Mühelos kann man sich Orte und Personen vorstellen, ohne dass sie sich im Detail verliert. Und obwohl dies bereits ein zweiter Teil der Geschichte ist, hatte man nie das Gefühl, dass ihr die Fantasie ausging. So viele kleine Details, die am Ende ein Ganzes ergaben, machten wirklich Spaß zu lesen und brachten damit eine Geschichte über Elfen, die einfach toll zu lesen war. Auch die Mischung aus Fantasie, gefühlte Realität, die unterschiedlichen Welten der verschienen Feen, der erforderliche Mut, die Kämpfe abe aber auch der Gefühle war für mich perfekt zusammengestellt. Dhalia ist mir in diesem Band noch ein Stück näher gekommen. Ich fand es toll zu erleben, wie sich diese junge Frau entwickelte unter der Last, die sie zu tragen hatte. Auch wenn ich manchmal fand, dass sie zu hart zu sich selbst war. Und sogar Eliza, die Dunkelelfe die ich anfangs so gar nicht mochte, kam mir hier näher. Eigentlich hätte ich gern noch viel viel mehr über sie erfahren … wer weiß .. irgendwann vielleicht. Platz ist hier auf jeden Fall für weitere Teile, auch wenn es so in sich geschlossen ist und stehen bleiben könnte. Ich bin sehr gespannt, ob es weitere Teile geben wird. Ich würde sie jedenfalls sehr gerne lesen. Fazit: Ein toller, abschließender zweiter Teil, der die Geschichte beendet - und dennoch Platz für vieles läßt. Ich hoffe, es wird eine Fortsetzung geben und kann nur empfehlen, diese beiden Bücher zu lesen

    Mehr