Elvira Zeißler Im Bann des Dämons

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(2)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Bann des Dämons“ von Elvira Zeißler

Vernichte dieses Buch! Versenke es im tiefsten Ozean oder verbrenne es im glühenden Feuer, vergrabe es unter der Erde oder verstecke es in der abgeschiedensten Ecke der Welt. Nur lies es nicht! Denn es ist verflucht. Und verflucht wird jeder sein, der es aufschlägt. "Faszinierend", flüsterte Jill hingerissen. Sie schnappte das Buch und ihren Tee und machte es sich in ihrem Lieblingssessel gemütlich. Dann schlug sie die erste Seite auf und fing an zu lesen. - Eine Mystery-Kurzgeschichte -

Tolle Idee, anfangs auch tolle Umsetzung leider dann aber viel Potential verpuffern lassen und zu schnell beendet. Schade

— Silvermoonnight
Silvermoonnight

Eine kleine Grusel-Geschichte mit Potenzial! Hat mir gut gefallen. Schreibstil verbesserungswürdig.

— Wurmli
Wurmli

Achtung: Kurzgeschichte...und wirklich eindeutig zu kurz

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Nette Geschichte für kurzweiligen Lesespaß!

— Talathiel
Talathiel

Stöbern in Fantasy

Karma Girl

Super!

kirschtraum

Fireman

Und die Welt geht in Flammen unter...Auch wenn ihn viele langweilig fanden, ich mochte Hills Wälzer...

Virginy

Fallen Queen

Für mich leider eine eher langweilige Geschichte mit nervigen Charakteren, die mich nicht begeistern konnte. Schade :(.

Buecherwunderland

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Unglaublich gut geschrieben, total fesselnd! Geniale Wendung...

fantasylover00

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Innovative High-Fantasy für Mädels mit fabelhaften Plottwists

wunder_buch

Die unsichtbare Bibliothek

War nicht mein Fall....

Bergbaron

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Im Bann des Dämons

    Im Bann des Dämons
    natti_ Lesemaus

    natti_ Lesemaus

    09. August 2017 um 11:15

    Inhalt:Vernichte dieses Buch! Versenke es im tiefsten Ozean oder verbrenne es im glühenden Feuer, vergrabe es unter der Erde oder verstecke es in der abgeschiedensten Ecke der Welt. Nur lies es nicht! Denn es ist verflucht. Und verflucht wird jeder sein, der es aufschlägt. "Faszinierend", flüsterte Jill hingerissen. Sie schnappte das Buch und ihren Tee und machte es sich in ihrem Lieblingssessel gemütlich. Dann schlug sie die erste Seite auf und fing an zu lesen. Eine Kurzgeschichte!!!Die Hauptperson Jill ist eine junge Erwachsene die gerne liest und  neugierig ist. Sie kauft sich auf dem Flohmarkt eine Kiste Bücher, ein Buch erregt besonders ihre Aufmerksamkeit: "Vernichte dieses Buch! Versenke es im tiefsten Ozean oder verbrenne es im glühenden Feuer, vergrabe es unter der Erde oder verstecke es in der abgeschiedensten Ecke der Welt. Nur lies es nicht! Denn es ist verflucht. Und verflucht wird jeder sein, der es aufschlägt.", steht darauf. Sofort beginnt sie natürlich zu lesen, in einem Rutsch hindurch, sie schwänzt sogar Stunden in der Uni. Bis plötzlich ihr Name im Buch auftaucht und daraufhin nur noch weiße Seiten folgen....Es kommt, wie es kommen muss, natürlich war die Warnung echt. Der Schreibstil ist flüßig und angenehm zu lesen, man taucht schnell in das ganze ein.Leider ist es nur eine Kurzgeschichte und so hat man sie sehr schnell durch.Das Cover passt, es wirkt durch seine Farbe schon etwas düster.Das Buch ist etwas für zwischendurch, es hat aber auch potenzial nach oben.

    Mehr
  • Tolle Idee, leider zuviel Potential ungenutzt

    Im Bann des Dämons
    Silvermoonnight

    Silvermoonnight

    17. January 2016 um 17:17

    Meine Meinung: Die Kurzgeschichte ist von der Idee her wirklich toll gewesen und konnte mich auch recht schnell einnehmen, aber es hätte durchaus etwas länger werden können, denn mir fehlte es hier sehr an Tiefe, der Anfang und auch der Mittelteil waren wirklich toll und bildhaft beschrieben. Man konnte zusammen mit Jill leben und fiebern und sich wundern, aber gegen Ende der Geschichte war es wie das zuklappen eines Buches, denn es ging Knall auf Fall zu ende. Man musste nur kurz mit dem Finger schnippen und schon war man vom spannensten Moment am Ende angelangt. Was ging in den Momenten bei Jill vor, wie kam sie zu der Erleuchtung wie sie das Problem anpacken musste ? Warum begriff sie alles sofort ohne drüber nachdenken zu müssen, klar Geistesblitze gibt es, aber im Anbetracht dessen was sie in so kurzer Zeit erlebt hat und wo sie sich wiederfindet , fand ich es sehr traurig und enttäuschend, dass Elvira Zeißler hier nicht mehr so viel auf die Details und die Tiefe der Jill gegeben hat. Mir fehlten die Emotionen der Protagonisten. Auch hätte ich gerne mehr über „diese Welt“ erfahren. Es steckt soviel mehr Potential in dieser kurzen Geschichte, die man besser hätte nutzen können und vor allem sollen. Für mich war es leider nur Mittelmaß, denn ich habe noch zu viele Fragen und keine Antworten. Außerdem kann ich vielen Handlungen ab der Mitte nicht mehr folgen, weil die Gedankengänge und Emotionen fehlen. Sehr sehr schade Frau Zeißler, denn ich weiss sie könnten das besser!! Für die Idee und die Geschichte leider nur 3 Sternchen, dafür dass es eine tolle Idee ist und bis zur Mitte der Geschichte auch wirklich toll war, aber danach hat es leider sehr stark abgebaut.  

    Mehr
  • Vorsichtig!! Macht süchtig!!

    Im Bann des Dämons
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. September 2014 um 19:11

    Kurzbeschreibung: (Quelle: Amazon) Vernichte dieses Buch! Versenke es im tiefsten Ozean oder verbrenne es im glühenden Feuer, vergrabe es unter der Erde oder verstecke es in der abgeschiedensten Ecke der Welt. Nur lies es nicht! Denn es ist verflucht. Und verflucht wird jeder sein, der es aufschlägt. "Faszinierend", flüsterte Jill hingerissen. Sie schnappte das Buch und ihren Tee und machte es sich in ihrem Lieblingssessel gemütlich. Dann schlug sie die erste Seite auf und fing an zu lesen. - Eine Mystery-Kurzgeschichte -  Meine Meinung Vernichte dieses Buch! Versenke es im tiefsten Ozean oder verbrenne es im glühenden Feuer, vergrabe es unter der Erde oder verstecke es in der abgeschiedensten Ecke der Welt. Nur lies es nicht! Denn es ist verflucht. Und verflucht wird jeder sein, der es aufschlägt. Tut mir leid... ich habe diese Ratschläge nicht befolgt. Ich habe es gelesen, sogar mit auf Klo geschleppt. Noch nicht mal eine Stunde dann war ich damit durch. Das war mir definitiv zu wenig. Ich hätte mir definitiv bisschen mehr gewünscht.

    Mehr