Elvis Costello Unfaithful Music – Mein Leben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unfaithful Music – Mein Leben“ von Elvis Costello

»Mit guten Manieren und schlechtem Atem kommt man nirgendwo hin.« Getreu dieser Devise sang Elvis Costello in seinem Protestsong gegen Margaret Thatcher, er werde auf ihrem Grab stehen und darauf herumtrampeln. Bei seinem legendären Auftritt bei Saturday Night Live stellte er sich der Zensur von Bands wie den Sex Pistols im Radio entgegen. Bis heute nimmt Costello bei seiner Kritik an politischen Missständen und jeder Form von Nationalismus nie ein Blatt vor den Mund.
In den dreißig Alben, mit denen der Brite seit 1977 Erfolge feiert, erfand sich der eigenwillige Künstler immer wieder neu. Seine rauen Anfänge lagen zwischen Rock, New Wave und Punk − und schon damals erreichte er ein Millionenpublikum. Mit »She«, aufgenommen für die romantische Komödie »Notting Hill«, rührte er die Herzen aller Liebenden. Über alle Hinwendungen zu so unterschiedlichen Stilrichtungen wie Country, Folk, Motown, Jazz, Ska und Klassik hinweg begeistert Costello seine Fans − und ist dabei in Deutschland gerade mit seinen jüngsten Alben besonders erfolgreich. Elvis Costellos Buch erklärt die Hintergründe seiner legendären Songtexte und berührt durch seine Poesie.

Eine ausgezeichnete Lektüre für alle, die ein Interesse an der Musik-Szene der letzten vierzig Jahren haben.

— JulesBarrois

Stöbern in Biografie

Die Magnolienfrau

Faszinierender Bericht über eine religiöse Suche in Indien

strickleserl

MUTIG

Total offen und ehrlich, voll auf die 12, polarisiert auch in mir, doch das mag ich sehr, dass es auch nach dem Lesen nachwirkt. Toll!

MeiLingArt

Wir hier draußen

Spannend und lebendig erzählt. Manches in dem Bericht hat mich irritiert!

wandablue

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Wow, tiefgründig und kaum vorstellbar wie schrecklich diese Zeit für Johann Scheerer gewesen sein muss.

Sassenach123

Penguin Bloom

sehr beeindruckend und gefühlvoll

EOS

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist der wohl beste Chronist unserer Zeit.

Marina_Nordbreze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unkonventionell, brillant und sehr bewegend

    Unfaithful Music – Mein Leben

    JulesBarrois

    09. November 2015 um 10:05

    Unfaithful Music - Mein Leben - Elvis Costello (Autor) 784 Seiten, Berlin Verlag (9. November 2015), 29,99 €, ISBN-13: 978-3827012265 Auf den Spuren von frisch gebackenen Autoren Patti Smith, Keith Richards und Questlove, hat Elvis Costello beschlossen, seine 784-Seiten-Musik-Memoiren zu präsentieren. Gestützt auf sein fantastisches Erinnerungsvermögen führt uns Costello wie im Rausch durch ein halbes Jahrhundert von Songwriting, Songproduktionen. Es ist keine typische Biographie im Sinne einer klassischen Chronologie. Stattdessen werden in 36 Kapiteln eine Reihe von bunten Episoden vorgestellt, bei denen der Autor zwischen Jahrzehnten und Themen hin und her wechselt, ohne sich an eine traditionelle Timeline zu halten. Sie können fast jedes Kapitel nach dem Zufallsprinzip lesen und so Costellos Streifzügen von der Beobachtung der nachmittäglichen Gigs seines Vaters im Hammersmith Palais in '61 bis zu den düsterer Grooves mit The Roots in der Jimmy Fallon Show genießen. Costello erzählt die Geschichte seines Lebens, seiner Bands, seines Schreibens, seines Vaters Ross MacManus, der auch ein Sänger war, erzählt von girls, girls, girls, und viele unterhaltsame Vorfälle seines Lebens. Er folgt eher der temporalen Logik eines Musikers, Reisen wie durch ein Wurmloch von einem Song zu seinem Ausgangsmaterial, zu einem anderen Song zu diesem Thema; Costello ist großzügig mit den Erläuterungen. Es gibt keinen Index, so dass jeder aktiv in Costellos Lebenslauf sich selbst zurecht finden muss. Elvis Costello berührt uns, vergnügt uns und gibt Einblicke, wie es war, in den 60-erJahren in England aufzuwachsen. Von den Jungs in Liverpool, von der Vorliebe des jungen Costellos für Filme und Bücher, erhalten wir einen detaillierten Blick auf die Charaktere und Impulse, die seine prägenden Jahre waren. Costello gibt uns auch einen sehr persönlichen Bericht über seine Entscheidung, eine Karriere in der Musik zu verfolgen. Wie alle großen Musik-Memoiren, gibt es jede Menge Überschneidungen mit anderen Rock-Ikonen, Auftritte mit: The Clash, Paul McCartney, George Harrison, Königin, Alice Cooper, Bob Dylan, T Bone Burnett, Neil Diamond, Nick Lowe und Carl Perkins. Es gibt viele Highlights, aber Costello ist am besten, wenn er die Rivalität zwischen englischen Bands in den 70er Jahren beschreibt. Costello schreibt abwechslungsreich, elliptisch, episodisch, schön und aufreizend in einer oft fantastischen Bildsprache. Er ist nie langweilig und immer mit einer Prise Selbstironie. Dann gibt es noch die Länge dieser Biographie: Mutet er seinen Fans nicht ein bisschen viel zu? Vielleicht, aber es ist schwer zu sagen, was er hätte weggelassen können. Er hat einen wirklich bemerkenswertes Leben geführt, und fast auf jeder Seite gibt es witzige Zwischenfälle und erhellende Offenbarungen . Ein guter Grund, das Buch zu lesen, ist die Einsicht in Costellos Songwriting. Einige Songs sind ausführlich beschrieben, wie sie von wem beeinflusst wurden oder welche Anleihen an vorhandener Musik er nahm und wie die Texte entstanden sind. Mein Lesetipp: Fangt mit dem Postscriptum an. (Seite 767 - 775) Unter den Musiker-Memoiren, ist Costellos Buch in den oberen Ränge. Es hat einfach alles: Schmäh, tränenreiche Tragödie, und viele schmutzige Details über alle Ihre unsterblichen Lieblings-Rock-Stars. Lassen Sie sich nicht von 784-Seite abschrecken. Es ist eine ausgezeichnete Lektüre für alle, die ein Interesse an der Musik-Szene der letzten vierzig Jahren haben. Es ist sowohl Spaß als auch Herausforderung. Hier geht es direkt zum Buch auf der Seite des Berlin Verlages http://www.berlinverlag.de/buecher/unfaithful-music-mein-leben-isbn-978-3-8270-1226-5 Fragen Sie in Ihrer örtlichen Buchhandlung nach diesem Buch. Wenn Sie in meiner Gegend „Landkreis Merzig-Wadern“ leben, dann wenden Sie sich an die Rote Zora: http://www.rotezora.de

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks