Ema Tohyama

 3,6 Sterne bei 13 Bewertungen

Alle Bücher von Ema Tohyama

Cover des Buches Pocha-Pocha Swimming Club 01 (ISBN: 9783770481071)

Pocha-Pocha Swimming Club 01

 (6)
Erschienen am 09.01.2014
Cover des Buches Pocha-Pocha Swimming Club 02 (ISBN: 9783770481088)

Pocha-Pocha Swimming Club 02

 (3)
Erschienen am 06.03.2014
Cover des Buches Pocha-Pocha Swimming Club 03 (ISBN: 9783770482054)

Pocha-Pocha Swimming Club 03

 (2)
Erschienen am 05.06.2014
Cover des Buches Pocha-Pocha Swimming Club 05 (ISBN: 9783770491148)

Pocha-Pocha Swimming Club 05

 (1)
Erschienen am 07.04.2016
Cover des Buches Pocha-Pocha Swimming Club. Bd.4 (ISBN: 9783770485796)

Pocha-Pocha Swimming Club. Bd.4

 (1)
Erschienen am 07.05.2015

Neue Rezensionen zu Ema Tohyama

Neu
Cover des Buches Pocha-Pocha Swimming Club 02 (ISBN: 9783770481088)Yoyomauss avatar

Rezension zu "Pocha-Pocha Swimming Club 02" von Ema Tohyama

Humorvoll wie der Vorgänger
Yoyomausvor 10 Monaten

Zum Inhalt:

Ich bin Katsuyo, Tochter einer Tonkatsu-Schnitzelrestaurant- Familie und ich liebe das Essen! Um meinem großen Schwarm, den Leiter des Jungen-Schwimmclubs, meine Liebe gestehen zu können, trainiere ich neuerdings im Schwimmclub für Mädchen. Zusammen mit Hattsu-senpai, Kajirinsenpai und meiner Freundin Ayutan gebe ich mein Aller-allerbestes! Gut, manchmal trödeln und blödeln wir auch herum… Aber es soll ja schließlich auch Spaß machen!

 

Cover:

Das Cover finde ich wieder sehr schön gestaltet. Nicht nur, dass es sehr detailliert und liebevoll gestaltet ist, es zeigt auch gleich wieder, worum es hier geht. Wir sehen die vier Freundinnen in ihren Badeanzügen, was eine Assoziation zu ihrem schulischen Schwimmverein ist. Während die drei Mädchen im Vordergrund wirklich hübsch anzusehen sind, drückt sich die Protagonistin Katsuyo im Hintergrund herum, eindeutig mit den Übungen beim Schwimmen überfordert und wie immer leicht mollig. Passend und absolut lustig anzusehen, wenn man den Vorgängerband bereits kennt.

 

Eigener Eindruck:

Katsuyo und ihre drei Freundinnen wollen einen Ausflug machen. Doch während die Bohnenstange und Katsuyo auf einen lustigen Ausflug gehofft hatten, müssen sie bald feststellen, dass es sich bei dem Ausflug um ein Trainingslager handelt. Doch da lässt sich doch sicher etwas machen oder? Schließlich darf der Spaß ja nicht zu kurz kommen und das Essen natürlich auch nicht. Außerdem will Katsuyo ihre Diät endlich in die Tat umsetzen und bekommt dabei unverhofft Hilfe von ihrem Sandkastenkumpel Ken-Chan, welcher sich für Katsuyo mehr als nur ein bisschen ins Zeug legt – die anderen drei Mädchen wittern da Liebe in der Luft, während Katsuyo nur Augen für ihren Schwarm hat…

 

Auch der zweite Teil der Pocha Pocha-Reihe liest sich wieder sehr humorvoll und einfach. Die Zeichnungen sind gewohnt gut und vor allem die Figur Katsuyo begeistert durch ihr niedliches Design. Weiterhin macht es Spaß die Freundinnen bei ihrem Kampf gegen Katsuyos Pfunde zu begleiten und man muss einfach herzlichst lachen, wenn das wieder einmal daneben geht. Schön ist auch zu lesen, dass die Autorin auf das Thema der Molligkeit eingeht und auch zeigt, dass es durchaus nicht schlimm ist, wenn man etwas dicker ist. Trotzdem schafft sie dadurch aber auch lustige Momente die den Leser herzlich zum Lachen bringen. Schade ist leider nur, dass dieser Manga eher in Episoden behandelt wird und es kaum eine richtige Storyline gibt, aber das kann man durchaus verschmerzen.

 

Fazit:

Wieder sehr humorvoll gestaltet und durch die Episoden sehr gut einzuteilen. Pocha Pocha könnte für mich doch noch zu einem Mangaliebling avancieren. 

 

Idee: 5/5

Emotionen: 4/5

Charaktere: 5/5

Logik: 4/5

Spannung: 3/5

 

Gesamt: 4 von 5 Sterne

 

Daten:

ISBN: 9783770481088

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Flexibler Einband

Umfang: 112 Seiten

Verlag: Egmont Manga

Erscheinungsdatum: 06.03.2014

 

 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Pocha-Pocha Swimming Club 01 (ISBN: 9783770481071)Yoyomauss avatar

Rezension zu "Pocha-Pocha Swimming Club 01" von Ema Tohyama

Humorvolle Geschichte rund ums pummelig sein
Yoyomausvor 10 Monaten

Zum Inhalt:

Ich bin Katsuyo und ich liebe es, zu essen! Leider hat sich meine Leidenschaft auf meine Figur niedergeschlagen... da mein großer Schwarm Samejima jedoch so gar nicht auf Pummelchen zu stehen scheint, möchte ich unbedingt abnehmen! Aber muss es ausgerechnet der Schwimmclub sein...?!

 

Cover:

Das Cover gefiel mir gleich auf Anhieb. Zu sehen sind hier die vier Freundinnen Hatsume, Rinko, Katsuyo und Ayumi, wie sie in ihren Badeanzügen am Poolrand sitzen und sich ordentlich die Bäuche vollschlagen. Besser hätte man die Geschichte in einem Cover nicht verpacken können. Ich liebe es absolut.

 

Eigener Eindruck:

Um ihrem Schwarm Samejima nahe zu sein, hat sich Katsuyo für dessen Schule entschieden. Doch bereits am ersten Tag erlebt Katsuyo eine wirkliche Schlappe, denn sie muss sich anhören, wie Samejima zu einem seiner Mitschüler sagt, dass es ihm egal ist, wie ein Mädchen aussieht, nur pummelig darf sie nicht sein. Zu viel für Katsuyo, welche zu viel auf den Hüften hat – und das ist kein Wunder, denn ihre Familie betreibt ein Restaurant und ist immer darauf bedacht dem Mädchen genügend Essen mit in die Schule zu geben, da sie kein Kostverächter ist. Für Katsuyo steht fest, dass sich etwas ändern muss und so eröffnet sie ihrem Jugendfreund Ken, dass sie sich in einem Schulverein eintragen wird. Doch was soll so richtig zu ihr passen? Gemeinsam mit ihrer neu gewonnenen – und viel zu dünnen, aber genauso esssüchtigen – Freundin Ayumi landet sie schließlich im Schwimmverein der Mädchen, welcher lediglich von Hatsume und Rinko besucht wird. Ehe sich die beiden versehen, sind sie Mitglied im Schwimmverein und müssen allerlei Dinge über sich ergehen lassen. Aber was tut man nicht alles für seinen Schwarm oder…?

 

Ich habe selten beim Lesen so viel gelacht wie bei diesem Manga. Die Geschichte von Katsuyo ist ja wie aus dem Leben gegriffen. Wer will nicht gern abnehmen oder jemanden gefallen oder hat das Problem, dass Essen einfach viel zu gut schmeckt und man seinen inneren Schweinehund kaum überwinden kann. Katsuyo erlebt alltägliche Situationen, die einem selbst irgendwann im Leben einmal begegnen und versucht etwas aus ihrer Situation zu machen. Das ist mutig und macht sie gleich sehr sympathisch, auch wenn sie als Charakter oft sehr dropsig und tollpatschig daher kommt. Aber mit ihrer herzlichen Art muss man sie einfach mögen und was ihr so passiert zieht einfach an den Lachmuskeln. Die Mangaka hat hier wirklich ein ganz tolles Werk geschaffen, von dem ich kaum genug bekommen konnte, weil die humorvoll genau auf die Dinge hinweist, die man selbst schon so gut kennt. Da ist die Angst nicht in den Badeanzug zu passen, sich etwas vorzunehmen und es dann doch um einen Tag zu verschieben, da ist der Mut etwas zu ändern, sich so zu akzeptieren wie man ist und, und, und. Wirklich klasse gemacht und absolut lesenswert. Ich jedenfalls freue mich schon auf den nächsten Band. Was für mich an dem Manga jedoch ein bissen gewöhnungsbedürftig war, war die Aufmachung der Panele. Das war mal was anderes und durchaus erfrischend, wenn man sich erst einmal in die Art hineingefuchst hatte. Auf den Seiten wird die Geschichte in abgeteilten Quadraten erzählt. Sehr übersichtlich und vor allem auch nicht verwirrend, denn man kann in den Panelen nicht verrutschen. Klasse.

 

Fazit:

Ein wirklich toller Manga der einfach nur Spaß macht. Wer eine wirklich witzige Geschichte lesen möchte ist hier genau richtig, denn Katsuyo nimmt sich selbst mit viel Humor und auch ihre Freundinnen sind liebensgewürzig hoch zehn. Da muss man einfach schmunzeln.

 

Idee: 5/5

Emotionen: 4/5

Charaktere: 5/5

Logik: 3/5

Spannung: 5/5

 

Gesamt: 4 von 5 Sterne

 

Daten:

ISBN: 9783770481071

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Flexibler Einband

Umfang: 112 Seiten

Verlag: Egmont Manga

Erscheinungsdatum: 09.01.2014

 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Pocha-Pocha Swimming Club 01 (ISBN: 9783770481071)Literaturcocktails avatar

Rezension zu "Pocha-Pocha Swimming Club 01" von Ema Tohyama

Bewertung zum ersten Band
Literaturcocktailvor 2 Jahren

Ein außergewöhnliches Thema und das als Manga. Ich war neugierig und probierte das erste Band aus.

Schnell stellte sich heraus, dass ich mich weder mit den Figuren identifizieren noch den Humor gut finde.

Das Format zum Lesen hat mir nicht gefallen, weil viele Wörter mit Bindestrichen getrennt sind und das meinen Lesefluss auf Dauer beeinträchtigt hat.

Fazit

Für mich war der Manga entsprechend der Thematik etwas neues und ich war offen. Meinen Humor entsprach der Manga nicht, er eignet sich für jüngere Leser, die sich in der Situation befinden. Die folgenden Bände werde ich nicht lesen.


Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Ema Tohyama?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks