Ema Toyama An deiner Seite 01

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(15)
(13)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „An deiner Seite 01“ von Ema Toyama

Arme Hikage! Seit sie denken kann, hatte das verschüchterte Mädchen nie eine Freundin und sogar in ihrer Klasse kennt kaum jemand ihren Namen. Trost findet sie nur in ihrem Internet-Blog, in dem sie regelmäßig von zwei mitfühlenden Bloggern Tipps und Unterstützung erhält. Doch dann gesteht ausgerechnet Schulschwarm Hinata ihr urplötzlich seine Liebe und stellt damit Hikages gesamte Selbstwahrnehmung auf den Kopf! Aber während für Hikage ein Traum in Erfüllung geht, haben ihre neidischen Schulkameradinnen nicht vor, die entstehende Beziehung zu tolerieren…

Eine sehr süßer manga. Was darauf hinweist, dass man nicht jedem im Internet etwas anvertrauen sollte.

— _Kim_
_Kim_

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Raus aus der Einsamkeit

    An deiner Seite 01
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    19. June 2016 um 22:43

    Hikage Sumino ist eigentlich eine ganz normale Schülerin, aber sie ist unscheinbar und hat keine Freunde. Sie fühlt sich einsam und geht nur in ihrem Blog etwas aus sich heraus. Doch eines Tages ändert sich alles, denn plötzlich sagt ihr ausgerechnet einer der beliebtesten Jungs der Schule, dass er sie mag. Mein Leseeindruck: Eine schöne Geschichte, gelungene Zeichnungen und interessante Charaktere sind in diesem Manga vereint. Mir hat es viel Spaß gemacht, diesen ersten Band der Reihe zu lesen. Das Thema ist vielleicht nicht neu, gefällt mir aber trotzdem sehr gut. Ich bin gespannt, wie es mit Hikage Sumino weitergehen wird. Kann sie ihrer Einsamkeit entkommen und endlich Freundschaften schließen?

    Mehr
  • Mutmachendes Manga

    An deiner Seite 01
    Kerrit

    Kerrit

    29. December 2013 um 14:59

    Ich habe das Manga geschenkt bekommen und war beim lesen sofort begeistert. Die sehr unscheinbare Hikage Sumino wird von den meisten in ihrer Klasse überhaupt nicht Bemerkt. Dies möchte sie ändern! Doch wie schafft man das allein? Zu schön, dass es Hinata gibt, der für sie wie eine sonne ist, wenn sie im Schatten sitzt. Er ist einer der beliebtesten Jungs an der Schule und der einzige, der Hikage von Anfang an gesehen hat. In Ihrem Internet Blog , den Sie wie ein Tagebuch führt, hat sie zwei Stammgäste die ihr mehr Mut machen. Wer sich auch nur ein bisschen in ihre Lage versetzen kann, wird diesen Manga lieben. Ich kann zumindest behaupten, dass er mich wieder ein bisschen mutiger gemacht hat.  

    Mehr
  • Rezension zu "An deiner Seite 01" von Ema Toyama

    An deiner Seite 01
    Phantasai

    Phantasai

    10. July 2012 um 11:18

    Sumino ist eine Aussenseiterin in ihrer Klasse und eigentlich schon immer überall gewesen, da sie sehr unscheinbar ist. Hin und wieder versucht sie zwar sich zu integrieren, doch dann versagt ihr die Stimme. Zu Hause flüchtet sie in ihren Blog, wo sie von 2 Freunden immer wieder aufmunterne Worte, aber auch Ratschläge bekommt. Bis sie eines Tages ausversehen in der Abstellkammer eingeschlossen wird und von Hinata "gerettet" wird. Er gesteht ihr, dass er sie gefunden und schon immer gesehen hat. Ausgerechnet Hinata. Einer der beiden bestaussehensten und beliebtestens Jungen der ganzen Schule. Und schon beginnt ein Gefühlchaos und etwas beginnt sich in Sumino zu regen. Doch die anderen Mädchen machen es ihr nicht leicht. Kann Sumino diesem Druck stand halten? Und was genau will Hinata von ihr? Wunderschön gezeichnet und sehr gefühlvoll geschrieben schafft hier Ema Toyama wieder einer wundervolle Geschichte. Ich liebe die Werke von ihr, da sie es immer wieder schafft mich in den Bann dieser Geschichten zu ziehen. Ihre Geschichten machen einfach süchtig nach mehr! Man kann einfach nicht anders und mit Sumino mitfühlen. Sie ist einfach so ein liebevolles, sensibles Mädchen, dass man einfach nur will, dass es ihr besser geht und sie ihr Glück findet. Raus aus dem Schatten. Direkt den zweiten Band bestellt ;)

    Mehr
  • Rezension zu "An deiner Seite 01" von Ema Toyama

    An deiner Seite 01
    Infinity_Books

    Infinity_Books

    18. June 2012 um 13:08

    .:Empfehlung:. Ema Toyama ist ein Genie, sie zeichnet detailliert, sauber dennoch kraftvoll und voller Gefühl. Das Zusammenspiel von Zeichnung und Story passen hervorragend. Die Story ist sicherlich eine, die man schon oft erlebt hat. Außenseiterin wird irgendwann zum Superidol. In diesem Manga ist jedoch ganz deutlich gemacht wie sehr man jemanden übersehen kann und welche Gefühle das auslöst. Eine wundervoll Idee die viele kreative Punkte hat. Ein Manga den ich wärmstens ans Herz legen kann. .:Fazit:. [Vorsicht Spoiler!] Die kleine Hikage Sumino ist schüchtern und hat Angst zurück gestoßen zu werden, somit bleibt sie lieber allein. Sie hat jedoch einen Blog im Internet wo sie täglich ihre Gedanken und Fotos rein stellt. Zwei ihrer Stammleser Super Pig und Kuro Usagi versuchen immer auf ihre eigene Art Sumino Mut zu zu sprechen. Beim Schulputzen scheint Sumino es geschafft zu haben, sie hat sich einer Gruppe von Mädchen angeschlossen und diese unterhalten sich auch mit ihr und packen mit an. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer als sie Sumino eingeschlossen im Geräteschuppen zurück lassen, weil sie denken sie sei nicht mehr da. Ich finde es sehr niedlich wie man so überhaupt nicht auf fallen kann, allerdings kann ich mir das in einer großen Gesellschaft wie die Schulen dort ja sind, sehr gut vorstellen. Ich habe richtig mit ihr gelitten. Das Blatt wendet sich als Hinata sie in dem Geräteschuppen findet und sie so zu sagen befreit, dies dankt sie ihm direkt in dem sie ihm weinend in die Arme fällt. Einfach wunderschön rührend diese Szene seufz Auch nach dieser Begegnung sind S. Pig und Kuro da um ihr weiter Ratschläge und Tipps zu geben, ich bin jetzt schon gespannt wer sich hinter den beiden verbirgt und kann nichts für meine Gedanken das ich im Geiste schon potentielle Kandidaten durch gehe. Immer wieder weiß Sumino nicht was sie denken soll, von Hochgefühl bis tiefe Traurigkeit wechseln ihre Gefühle durch die kommenden Ereignisse. Hinata und Teru sind die beliebtesten Jungs auf der Schule, Teru eher einfühlsam,ruhig und cool. Teru jedoch ist vorwitzig, verrückt und direkt. So teilt er Sumino auch ehrlich mit was er denkt, denn dieser ist nicht davon überzeugt das Sumino es schafft sich gegen die anderen Mädchen zu behaupten sollte sie sich für Hinata entscheiden. Das hat zur Folge, dass sie wieder an sich zweifelt und sich lieber fern halten will. Es ist ein Auf und Ab, zuletzt muss sie sich einem Haufen von Mädchen stellen die Hinata für sich beanspruchen und sie als Gefahr ansehen. Ich bin sehr gespannt wie sich das weiter entwickeln wird. Dieser Manga ist etwas für Augen, Herz und Seele.

    Mehr
  • Rezension zu "An deiner Seite 01" von Ema Toyama

    An deiner Seite 01
    Lydia255

    Lydia255

    25. April 2012 um 19:53

    Cover und Titel: Auf dem Cover ist die süße Sumino, wie sie in der Schule vor einem offenen Fenster steht. Sie guckt den Betrachter des Covers direkt an, Wind weht von draußen herein und wirbelt Suminos Haare und die Gardinen auf. Sumino lächelt, aber man merkt, dass sie etwas abseits der anderen Mädchen steht, die sich aufgeregt miteinander unterhalten und Sumino gar nicht bemerken. "An deiner Seite" ist ein gut passender Titel, denn genau darum geht es in Ema Toyamas Manga. Beides schön und interessant! Einstieg und Charaktere: Hikage Sumino ist bei weitem das unauffälligste und schüchternste Mädchen weit und breit. Ihr Leben ähnelt das eines Geists, denn niemand nimmt sie wirklich wahr. Die Menschen um sie herum sehen sie gar nicht und deshalb ist Sumino auch immer allein. Der einzige Ort, der ihr zeigt, dass jemand noch Wert darauf legt, was sie zu sagen hat oder der sie wahrnimmt (abgesehen von Zuhause) sind die beiden Stammgäste auf ihrem selbsterstellten Blog, auf dem Sumino ihr Tagebuch öffentlich im Internet online gestellt hat. Sie ist ein liebenswertes Mädchen, doch auch sie ist nur ein Mensch, der nicht so eine große und zerdrückende Last auf ihren kleinen Schultern tragen kann und jemanden braucht. Dem Leser dieses Mangas wird schnell klar, dass sich genau das bald ändern muss, denn sonst bleibt Sumino für immer allein! Sumino ist ein Mädchen, dass jeden Tag mit dem Vorsatz aufsteht, "Heute wird alles anders!" Und doch gelingt es ihr einfach nicht. Die Leute um sie herum erschrecken, wenn sie Sumino wie aus dem Nichts erscheinen sehen, obwohl sie tatsächlich die ganze Zeit über da war. Dass Sumino nicht aufgibt, liegt an ihren Internet-Freunden "MEGA PIG" und "KURO USAGI" (Nicknamen), die ihr immer auf ihrem Blog Ratschläge geben und ihr beistehen. Genau genommen, sind sie Suminos einzigen Freunde und die hat sie noch nicht mal in der Realität getroffen. Teru und Hinata sind die beliebtesten Jungs in Suminos Klasse und sind allerbeste Freunde. Die beiden gibt es nur im Doppelpack. Für Sumino sind sie wie zwei strahlende Sonnen, um die sich alle anderen wie selbstverständlich anscharen und sich von ihnen angezogen fühlen. Sumino dagegen fühlt sich so, als würde sie immer im dunklen Schatten stehen. Wie kann sie es schaffen, auch so eine Sonne zu werden? Wird sie für immer so unsichtbar bleiben und wird sie keiner sehen? Während Sumino sich ihre Gedanken macht, merkt sie nicht, dass ihr Leben kurz vor einer großen Veränderung steht, denn Hinata hat sie die ganze Zeit gesehen... Zeichenstil: Von Ema Toyama habe ich bisher nur "Xx me!" gelesen. Der Stil ist mir also bekannt und gefällt mir immer noch sehr gut. Großer runder Kopf, kleine zarte Körperstatur, große ovale Augen, lange feine Haare und in Sachen Kleider zeichnen sehr gekonnt. Ich finde diesen Stil super und durch die vielen Lichtreflexe und den süßen Motiven an den Rändern, sehr passend zu dieser Geschichte. Meine Meinung: Ich komme nicht umhin, als ganz kurz "An deiner Seite" mit "Xx me!" zu vergleichen, da beide Manga von der selben Mangaka sind. Gegensätzlicher könnten sie kaum sein! Während in "Xx me!" die Protagonistin selbstsicher, bestimmerisch und fast schon kaltherzig erscheint, ist die Hauptrolle hier unglaublich unscheinbar, schüchtern und unsicher. Zunächst war ich verdutzt, dass es Leute gibt, die ein "öffentliches Tagebuch" ins Internet stellen. Aber nach kurzem Überlegen, ist dies gar nicht so selten, denn es gibt ja auch bei Blogspot zum Beispiel einfache "Lifeblogs". Außerdem war es für Sumino wahrscheinlich der letzte Hoffnungsfunken wenigstens von irgendwem wahrgenommen zu werden. Die Story ist bis jetzt einfach nur unglaublich süß, bei der ich immer wissen will, wie es weiter geht. Aber ich muss auch gestehen, so unglaublich niedlich der Manga auch ist, dass vieles sehr vorhersehbar ist. Trotzdem kann ich diesen ersten Band eines 5-teiligen Manga nur weiterempfehlen! ^_^ Fazit: Ich vergebe 5 von 5 Punkten! ^_^

    Mehr