Ema Toyama GDGD Dogs 03

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „GDGD Dogs 03“ von Ema Toyama

Der Undercover-Otaku –Maga von der heimlichen Mangaka Kanna Tezuka und drei hübschen aber nutzlosen Jungs, die zum „Comic Market“ gehen, Autogrammstunden abhalten und ansonsten träge in den Tag hinein leben. Kanna wird von einem Mangaka-Hasser entführt – und das 1, 5 Stunden vor der absolut letzten Deadline ihres Manuskripts. Doch die Motive ihres Entführers entpuppen sich als große Überraschung. Unterdessen suchen die drei Jungs aus Kannas Klasse nach ihr. Werden sie sie noch rechtzeitig finden und Kannas Manuskript rechtzeitig zum Verlag zu bringen?

Hm, ich hab die anderen besser in Erinnerung. Trotzdem schick gezeichnet.

— Buchgespenst

Stöbern in Comic

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Zamonien, ich liebe dich! So eine Wort und Bildgewalt sieht man selten!

booksaremybestfriends

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Die Bilder sind fantastisch, die Idee unglaublich, aber leider konnte ich mich mit dem Hauptcharakter gar nicht anfreunden.

Rikasbookshelf

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

Paper Girls 1

Bisher zu wenig Charakterentwicklung. Coole Bilder, aber der Plot wirkt noch etwas aufgesetzt.

Sakuko

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzgeschichten mit Potential

    GDGD Dogs 03

    Buchgespenst

    23. April 2016 um 15:44

    Im Abschlussband ist Kanna gleich mit mehreren Problemen konfrontiert: ihre Serie droht abgesetzt zu werden, der Direktor will den Manga-Kurs streichen, eine Schreibblockade – gut, dass ihr ihre drei Klassenkameraden zur Seite stehen. Irgendwie hatte ich Serie anders in Erinnerung. Diese zusammenhanglosen Kurzgeschichten haben mich doch enttäuscht. Selbst der Humor kam hier zu kurz. Andererseits ist der Band so wundervoll gezeichnet wie ich es von Ema Toyama gewohnt bin. Ein kurzes Crossover mit xxMe gibt es ebenfalls – leider nur von wenigen Seiten und für xxMe auch völlig unwichtig, trotzdem unterhaltsam. Für Fans von Ema Toyama eine hübsche Serie, aber leider doch ohne größeres Grundkonzept. Ich habe mir wirklich mehr erhofft als eine Aneinanderreihung von Kurzgeschichten, die zwar ab und an humorvoll, aber hauptsächlich ziemlich belanglos sind. Ich hatte auf eine größere Idee gehofft und auf mehr Humor. Schade!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks