Ema Toyama Love Hotel Princess 02

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Love Hotel Princess 02“ von Ema Toyama

Für Leila wird es immer schwieriger ihr Geheimnis zu schützen. Owaru bedrängt sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit und Rikka beobachtet die beiden auf Schritt und Tritt. Als Leila dann noch verdächtigt wird, eine unangemessene Beziehung zum anderen Geschlecht zu haben, platzt ihr endgültig der Kragen und sie schmeißt Owaru aus dem SV-Raum. Dieser übernachtet daraufhin nicht mehr im Love Hotel, sondern abwechselnd bei anderen Mädchen. Das passt Leila ganz und gar nicht…

es wird besser =)

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Hat Spaß gemacht und die Neugier auf den weiteren Verlauf der Geschichte bleibt.

— BuechersuechtigesHerz
BuechersuechtigesHerz

Gut gelungene Fortsetzung 👍

— _Kim_
_Kim_

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • es wird besser =)

    Love Hotel Princess 02
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    10. May 2017 um 15:09

    Der letzte Band endete mit Leila's Furcht von Ururu enttarnt worden zu sein. Dies kann Owaru jedoch zum Glück galant abwenden und während die Situation sich vermeintlich zu stabilisierend scheint, wird Rikka zusehens misstrauischer. Er will Leila beschützten, während sie sich immer mehr Owaru gegenüber zugeneigt fühlt. Während also jeder versucht, wen anders zu schützten - offenbaren sich Owarus Hintergründe nur mächlich. Es wird verschiedenes angedeutet aber er bleibt ein ewig grinzender Charakter mit einer eisernen Maske. Es ist aber dennoch  zunehmend spannend, wie direkt hier sein Problem mit dem Geschlechtsverkehr angesprochen wird - und das in dem Alter. Spannend und schwierig zugleich. Dahinter verbirgt sich aber sicher noch eine spannende Geschichte (hoffe ich zumindest mal). Mit Ururu's Charakter kann ich nichts anfangen, ich find sie nur nervig und völlig überflüssig. Auch bei Leila's Mutter fehlen mir die natürlichen Mutterinstinke. Okuto ist mir bis dato auch noch zu oberflächlich dargestellt.Was ich richtg toll find sind die letzten Seiten, auf denen einige Fakten zum Thema "Love Hotels" und "Stundenhotels" in Japan aufgezählt werden. Diese gibt es schon seit vielen Jahren und sie werden häufig genutzt, da in vielen Wohnungen durch dünne Wände nur begrenzte Privatsphäre möglich ist.Im gesamten hat sich die Geschichte aufjedenfall gesteigert. Ganz langsam schleicht sich tiefe und Gefühl zwischen die Charaktere. Trotz allem bleibt die Geschichte etwas strange! xD Da der dritte Band schon im Regal steht werd ich aber aufjedenfall weiterlesen =)

    Mehr
  • Hat Spaß gemacht und die Neugier auf den weiteren Verlauf der Geschichte bleibt.

    Love Hotel Princess 02
    BuechersuechtigesHerz

    BuechersuechtigesHerz

    15. August 2016 um 12:19

    Leila hat weiterhin damit zu kämpfen, es geheim zu halten, dass sie in einem Love Hotel wohnt und dass Owaru dort auch übernachtet. Rikka, der auch in der Schülervertretung arbeitet, bemerkt immer öfter Zusammenhänge zwischen Owaru und Leila. Als Leila deswegen der Kragen platzt, muss Owaru wieder bei anderen Mädchen schlafen - doch irgendwie gefällt das Leila auch nicht... Da mir der Auftakt dieser Reihe schon sehr gut gefallen hat, wollte ich weiterlesen.Die Autorin ist mit ihrer Reihe "xx me" bekannt, die eine der ersten Mangareihen war, die ich gelesen habe.Das Cover spiegelt schon gut den Inhalt des zweiten Bandes wieder, da Leila von beiden Jungs irgendwie belagert wird.Ich finde die Idee außergewöhnlich, ein Mädchen, dass sehr beliebt und klug ist - aber mit ihrer Mutter in einem Love Hotel wohnt, die dieses führt. Sie versucht dieses Geheimnis zu bewahren, um ihre Beliebtheit und ihren Platz in der Schülervertretung zu behalten. Doch dann kommt Owaru und bringt einfach alles durcheinander.Der Einstieg gelang mir ganz leicht, es lag nicht zuviel Zeit zwischen Band 1 und Band 2 und am Anfang werden die Geschehnisse nochmal kurz zusammen gefasst.Im Laufe des zweiten Bandes fand ich manchmal alles etwas chaotisch. Die Autorin schweift ab, die Gespräche sind uninteressant und ich konnte dem Verlauf nicht so richtig folgen.Im letzten Drittel jedoch hatte ich das Gefühl, dass es sich wieder etwas beruhigt und es wird langsam interessant.Die Figuren sind alle sehr speziell und haben ihre eigenen Schwächen. Dennoch muss ich zugeben, dass gerade Leila und Rikka mich irgendwie an zwei Figuren aus den Bänden "xx me" erinnerten, nicht vom Charakter her, sondern eher vom Zeichenstil.Ich mag den Zeichenstil der Autorin sehr, die Figuren innerhalb der Geschichte lassen sich immer klar unterscheiden und haben ihre eigenen Details.Das Ende war wirklich gemein, das kennen wir ja schon aus "xx me", es hört genau an einer entscheidenen Stelle auf, sodass man unbedingt den Folgeband braucht.Ich fand den zweiten Band zwar etwas chaotisch und minimal schwächer, als den ersten Band, aber dennoch hat er Spaß gemacht und die Neugier auf den weiteren Verlauf der Geschichte bleibt. Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

    Mehr