Ema Toyama xx me! 01

(59)

Lovelybooks Bewertung

  • 53 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(34)
(19)
(4)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „xx me! 01“ von Ema Toyama

Yukina ist berühmt für ihre Fortsetzungsromane. Ihre Leser warten ungeduldig auf neuen Stoff. Sie wollen endlich Liebe und romantische Verwicklungen! Damit hat Yukina aber gar keine Erfahrung! Als professionelle Autorin ist sie daher zur Recherche verpflichtet: Sie zwingt den Schulschwarm Shigure ihren Freund zu spielen und schreibt, wie es sich anfühlt umarmt zu werden, seine Hand zu halten, ihn zu küssen… und ihn zu lieben?!
In Ema Toyamas neuestem Streich hat einmal das Mädchen alle Fäden in der Hand! Eine willkommene Abwechslung für alle, die die schwachen Mädels leid sind!

Den kompletten Manga durchgelesen ✔ Verführerisch und mal etwas anderes ;) Empfehlenswert!

— xlxn

Stöbern in Comic

Dreamin' Sun 1

Die Konstellationen der Personen, das Setting und weil es von Ichigo Takano ist, verspricht eine packende Geschichte!

Sirene

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Eine wunderbare Umsetzung des Buches "Die Stadt der träumenden Bücher" - ein bildgewaltiges Abenteuer

kleeblatt2012

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Die Bilder sind fantastisch, die Idee unglaublich, aber leider konnte ich mich mit dem Hauptcharakter gar nicht anfreunden.

Rikasbookshelf

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meine Meinung

    xx me! 01

    Blutmaedchen

    17. March 2015 um 18:36

    Auf den ersten Blick ist die farbenfrohe Coveraufmachung von Ema Toyama's xx me! eine richtige Augenweide und hat hauptsächlich dafür gesorgt, dass es bei den ganzen Mangaempfehlungen, zwischen denen ich wählen konnte, diese Reihe wurde, die es ebenfalls in mein Regal geschafft hat. In xx me! geht es um ein junges Mädchen namens Yukina. Sie schreibt Handyromane, von denen ihre Mitschüler sehr begeistert sind, ohne das sie wissen, dass sie selbst als Vorlagen dienen und ohne zu wissen, dass diese Romane von ihrer Mitschülerin stammen. Was diesen Romanen aber fehlt ist Liebe, also versucht Yukina dieses Gefühl zu recherchieren und hat durch einen glücklichen Zufall den perfekten Kandidaten gefunden. Der Schulsprecher Shigure Kitami ist bei den Mädchen ziemlich beliebt und bekommt eine Liebeserklärung nach der nächsten. Als sie sein Notizbuch entdeckt, wo er Name, Datum, Ort und Liebesbezeugung der Person reinschreibt, nutzt sie die Gelegenheit ihn damit zu erpressen. Sie will, dass er ihr Freund ist - rein zu Forschungszwecken. Doch mit Shigure Kitami legt man sich nicht so einfach an und ein kleines Tauziehen um das Sagen beginnt... Die Geschichte selbst finde ich sehr faszinierend. Ein junges Mädchen will etwas schreiben, wovon sie keine Ahnung hat, also recherchiert sie auf eine sehr untypische, aber unterhaltsame Weise.  Wieso ihr dieses Gefühl nicht vertraut ist, kann man nur erahnen. Dass sie sich dazu ausgerechnet diesen manipulativen Kotzbrocken aussucht, ist zwar kein Zufall, aber konnte mich weniger überzeugen. Ich wurde mit Kitami überhaupt nicht warm. Ema Toyama hat ihn mal sehr weich, mal herausfordernd gezeichnet. Auch Yukina hat etwas nicht direkt ansprechendes an sich, aber ich fühlte mich auch nicht von ihr abgestoßen. Man erfährt sehr wenig über Yukina selbst, nur das sie als Frosthexe bezeichnet wird. Die Leute weichen ihrem eiskalten Blick und ihren frostigen Händen aus, aber wieso das so ist, erfährt der Leser nicht. Das verleiht der Geschichte etwas geheimnisvolles, was mir sehr gut gefallen hat. Ihr einziger bester Freund Akima unterstützt sie bei ihren Romanen und obwohl er als vertrauenswürdig portratiert wird, verwehrt Toyama dem Leser den Zugang zu diesem Charakter. Die Zeichnungen sind sehr weich gezeichnet und äußerst ansprechend. Die besonderen Momente, wo Yukina und Kitami alleine sind, sind zunächst angespannt dargestellt, aber man merkt von Bild zu Bild, wie sich die Spannung löst. Toyama hat wirklich einen bemerkenswerten Ausdrucksstil. Für einen Reihenauftakt auf jeden Fall storymäßig und zeichnerisch sehr gut gelungen. Zum Glück liegt die Fortsetzung schon bereit :)  Insgesamt gibt es bisher vierzehn Bände, weitere folgen.

    Mehr
  • Rezension zu "xx me! 01" von Ema Toyama

    xx me! 01

    NightGirlCat

    20. May 2012 um 17:36

    Ich habe den Manga noch nicht gelesen kenne ihn aber durch eine Freundin und sie sagt er sei Spitze! Ich persönlich habe auch vor ihn mir zu kaufen aber ob ihr dass auch tut ist ja eure Sache ^^ Naja über den Inhalt lest ihr einfach mal das Inhaltsverzeichniss ;) oder ein paar Rezis. LG Cat

  • Rezension zu "xx me! 01" von Ema Toyama

    xx me! 01

    Lydia255

    13. April 2012 um 12:10

    Cover und Titel: Auf dem Cover sind zwei Figuren zu sehen, einmal Yukina und Shigure. Beide haben die Schuluniform an und befinden sich offensichtlich in der Schule. Yukina sitzt aufreizend über Shigure, hat ein selbstsicheres Lächeln auf dem Mund und zieht ihn an der Kravatte zu sich. Shigure sieht sie gebannt an, hat seinen Arm um ihre Taille gelegt und ist nicht ganz abgeneigt, ihr näher zu kommen. Das Cover ist perfekt für die Geschichte! "Xx me!" soll einfach nur ausdrücken, dass Yukina, Shigure Dinge befiehlt, die etwas mit Liebe zu tun haben müssen. Insgesamt super! Einstieg und Charaktere: Yukina ist eine Handyromanautorin, jedoch weiß niemand, dass sie hinter dem Künstlernamen "Yupina" steckt. Ihre Fans lieben ihre Geschichte, doch wollen sie "mehr". Plötzlich nur noch auf Platz 2 der besten Handyromane, muss Yukina ihr Schreib-Repertoire auffrischen: ihre Leser wollen mehr Liebe in ihren Geschichten! Nur blöd, dass Yukina nichts derlei weiß. Schließlich geht sie auf eigene Erkundungstour! Auf ihrer Schule wird sie die "Frostfrau" genannt, denn man sagt sich, dass sie mit ihrem eisigen Blick Leute in Eiswürfel verwandeln kann. Andere Schüler halten sich eher vor Yukina fern, dabei würde Yukina sie doch lieber länger betrachten! Sie liebt es nämlich andere zu beobachten und lässt solche Dinge in ihre Romane miteinfließen. Nun muss sie jedoch selbst aktiv werden. Gut dass sich Shigure da anbietet! Shigure ist auf dem ersten Blick ein netter Junge, gutaussehend, immer am lächeln, beliebt - und für Yukina somit ein Langweiler! Fast hätte sie sich für jemand anderes entschieden, doch da macht sie eine interessante Entdeckung - und hat prompt etwas gegen ihn in der Hand, um ihn erfolgreich zu erpressen! Sie plaudert sein dreckiges Geheimnis nicht aus und er muss dafür tun, was sie sagt. Natürlich haben diese Befehle allesamt was mit Liebe zu tun, doch so leicht macht es Shigure ihr nicht. Er versucht sie reinzulegen und mit allen Mitteln loszuwerden, doch letztendlich hat sie ihn in der Hand... Yukina ist selbstsicher, etwas seltsam in ihrem Benehmen, aber sehr ehrgeizig. Wenn sie ein Ziel vor Augen hat, kann sie nichts und niemand aufhalten, dieses Ziel zu erreichen. Sie hat eine blühende Fantasie, die sie mit ihren Romanen ausdrückt. Ihr einziger Freund auf der Schule ist ihr Cousin Akira. Das Mädchen hat es wahrhaftig in sich, ist gerissen und hat es einfach faustdick hinter den Ohren! Aber zum Ende des Buches zeigt sich auch ihre einzige Schwäche, die sie wieder verletzlich macht. Zeichenstil: Ema Toyama zeichnet sehr schön, mir gefällt es wirklich sehr. Es gibt viele Lichtreflexe, Glitzer- und "Bling"-Zeichen, die alles sehr lebhaft erscheinen lassen. Der Kopf ist groß und rund, der Körperbau eher schmal und klein. Die Haare sind mit größter Sorgfalt gezeichnet und die Augen sind spitz und sind ebenfalls sehr schön und "tiefgründig". Der Stil gefällt mir wirklich gut und ich freue mich schon auf weitere Zeichnungen in den nächsten Bänden. Meine Meinung: Dieser Manga hat mir sehr Spaß gemacht, die Protagonistin hebt sich mit ihrem Charakter deutlich von den typischen Mädchen in Mangas ab. Mir gefällt es, dass endlich mal ein Mädchen an den Strängen zieht und die Dinge in der Hand hat - und Yukina macht ihre Aufgabe sehr gut! Aber die Geschichte zeigt auch, dass auch jemand, der äußerlich unantastbar scheint, irgendeine Schwäche haben muss. Diese Erpressungs-Geschichte zwischen Shigure und Yukina wird nach und nach immer komplizierter. Shigure kann Yukina nicht leiden, während Yukina nichts von Liebe versteht und somit nicht die Grenzen kennt. Wird aus Hass irgendwann wahre Liebe? Man weiß es nicht, also weiterlesen! ^_^ Fazit: Ich vergebe 5 von 5 Punkten! ^_^

    Mehr
  • Rezension zu "xx me! 01" von Ema Toyama

    xx me! 01

    Phantasai

    07. January 2012 um 13:45

    Yukina schreibt Handyromane. Doch ihre Leser wünschen sich etwas mehr Liebe. Da Yukina von Liebe aber keine ahnung hat, sucht sie sich einen Jungen, mit dem sie die Liebe erfahren will. Dabei entscheidet sie sich für den Mädchenschwarm Shigure, da er nur mit den Mädchen spielt. Sie zwingt ihn praktisch dazu, ihre Erfahrungen Schritt für Schritt machen zu können. Doch dann passiert es... Es war kein Fehler auch die andere Reihe von Ema Toyama zu kaufen. Zwar war ich auf den ersten Seiten etwas skeptisch, aber dann wird man in den Bann der Story gezogen. Sie schafft es einfach, alleine nur mit ihren Zeichnungen die Romantik zum greifen nahe zu machen. Shigure ist für eine Zeichenfigur unglaublich hübsch und wie sie die Brille bei Yukina gezeichnet hat, finde ich perfekt. Man findet schnell seinen Weg in die Geschichte und fängt nach und nach an mit zufiebern. Ich bing espannt, wie es weiter gehen wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks