Ema Toyama xx me! 06

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(11)
(7)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „xx me! 06“ von Ema Toyama

Möchtest du… eine seelische Verbindung mit mir…?
Um sich dafür zu rächen, dass Mami sie hereingelegt hat, versucht Yukina Shigure zu verführen. Die Distanz zwischen den beiden verringert sich nach und nach. Doch währenddessen verliert Mami, die diese Entwicklung aus dem Hintergrund beobachtet, immer mehr die seelische Balance. Akira bemerkt dies… und so gibt es in der verwickelten Vierecksbeziehung eine delikate Veränderung…

Stöbern in Comic

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Ich liebe dieses Buch, die Geschichte, die Charakteren, den Zeichnungsstil! Lest es!

Elizzy

Say "I love you"! 01

Keine neue Geschichte aber doch irgendwie einzigartig. Schöner Zeichenstil. I like.

Zyprim

Paper Girls 3

es geht spannend weiter :)

reason

Sherlock 3

Wie immer toll!

_mrsjauk_

Sherlock 2

Spannend :)

_mrsjauk_

Walt Disneys Frohes Weihnachtsfest

Ich liebe es jedes Jahr aufs Neue zu Weihnachten nach Entenhausen zu schauen. Sehr gelungen! Ein Stück Kindheit.

Zyprim

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es geht heiß her

    xx me! 06

    ALISIA

    13. January 2014 um 18:23

    Meine Meinung: Darauf zu sehen ist wie in den letzten Bändern wieder Shigure ( Junge links), Yukina (Mädchen) und Akira ( Junge rechts). Sie scheinen in einem Schwimmbad oder Bad zu sein. Die Beine von Yukina finde ich diesmal komisch gezeichnet und auch die Füße. Sonst ist alles wirklich schön. Wie immer. Die Gesichtsausdrücke sind wirklich gut gemacht. Zur Geschichte: In diesem Band geht es darum, dass Akira Mami erpresst. Sie tut natürlich das, was er sagt, damit ihr Geheimnis ein Geheimnis bleibt. Insgeheim verbindet die beiden vieles und sie sind sich auch recht ähnlich. Akira versucht Mami und Shigure zusammen zu bringen damit er Yukina für sich alleine haben kann. Sein Plan scheint auf zu gehen. Shigure versucht heraus zu finden, wieso Akira und Mami so viel mit einander plötzlich zu tun haben. Doch Yukina bekommt Fieber und Shigure hatte es nicht bemerkt. Er geht zu ihr nach Hause um einen Krankenbesuch zu machen.... Ich kann nur sagen, dass es Spannung pur ist. Ich konnte dieses Manga einfach nicht aus der Hand legen. Es ist so, wow. Die Geschichte entwickelt sich immer mehr und es wird kein bisschen langweilig, wie ich am Anfang mal geglaubt habe. Yukina hat wie immer keine Ahnung, was Liebe ist. Da sie aber eine gefragt Handyautorin ist versucht sie natürlich diesen kleinen Makel aus zu bessern. Shigure hingegen ist wie immer einfach begriffsstutzig. Man kann es kaum glauben. Mir kommt es manchmal so vor, als würde er mit einem Dicken Schild vor dem Gesicht durch die Gegend laufen. Man merkt ihm viele Emotionen an aber er selber scheint es nicht zu begreifen. Zum Zeichenstil: Ema Toyama kann einfach wie immer wunderbar zeichnen. Sie bekommt besonders gut die Emotionen hin. Dieses hin und her zwischen den Gefühlen von Yukina für Akira und Shigure. Einfach wunderbar. Sie verbessert sich immer ein kleines bisschen und man sieht wie immer, dass ganz viel liebe darin liegt. Fazit: Diesen Band muss man einfach lesen. Es ist so spannend wie noch nie. Es gibt Fortschritte von denen man nicht gedacht hat. Einfach wunderbar zum lesen und mit zu fiebern.

    Mehr
  • Rezension zu "xx me! 06" von Ema Toyama

    xx me! 06

    ALISIA

    12. May 2012 um 14:41

    Meine Meinung zum Cover: Darauf zu sehen ist wie in den letzten Bändern wieder Shigure ( Junge links), Yukina (Mädchen) und Akira ( Junge rechts). Sie scheinen in einem Schwimmbad oder Bad zu sein. Die Beine von Yukina finde ich diesmal komisch gezeichnet und auch die Füße. Sonst ist alles wirklich schön. Wie immer. Die Gesichtsausdrücke sind wirklich gut gemacht. Zur Geschichte: In diesem Band geht es darum, dass Akira Mami erpresst. Sie tut natürlich das, was er sagt, damit ihr Geheimnis ein Geheimnis bleibt. Insgeheim verbindet die beiden vieles und sie sind sich auch recht ähnlich. Akira versucht Mami und Shigure zusammen zu bringen damit er Yukina für sich alleine haben kann. Sein Plan scheint auf zu gehen. Shigure versucht heraus zu finden, wieso Akira und Mami so viel mit einander plötzlich zu tun haben. Doch Yukina bekommt Fieber und Shigure hatte es nicht bemerkt. Er geht zu ihr nach Hause um einen Krankenbesuch zu machen.... Ich kann nur sagen, dass es Spannung pur ist. Ich konnte dieses Manga einfach nicht aus der Hand legen. Es ist so, wow. Die Geschichte entwickelt sich immer mehr und es wird kein bisschen langweilig, wie ich am Anfang mal geglaubt habe. Yukina hat wie immer keine Ahnung, was Liebe ist. Da sie aber eine gefragt Handyautorin ist versucht sie natürlich diesen kleinen Makel aus zu bessern. Shigure hingegen ist wie immer einfach begriffsstutzig. Man kann es kaum glauben. Mir kommt es manchmal so vor, als würde er mit einem Dicken Schild vor dem Gesicht durch die Gegend laufen. Man merkt ihm viele Emotionen an aber er selber scheint es nicht zu begreifen. Zum Zeichenstil: Ema Toyama kann einfach wie immer wunderbar zeichnen. Sie bekommt besonders gut die Emotionen hin. Dieses hin und her zwischen den Gefühlen von Yukina für Akira und Shigure. Einfach wunderbar. Sie verbessert sich immer ein kleines bisschen und man sieht wie immer, dass ganz viel liebe darin liegt. Fazit: Diesen Band muss man einfach lesen. Es ist so spannend wie noch nie. Es gibt Fortschritte von denen man nicht gedacht hat. Einfach wunderbar zum lesen und mit zu fiebern.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks