Emanuel Wiener Aohbino, wilder Honig, Abendland

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aohbino, wilder Honig, Abendland“ von Emanuel Wiener

Als könnten wir unsere Vorfahren wie Buslinien wechseln, ein tätowiertes Gesicht aus dem Fahrplan einer anderen Nummer ziehen. WENN, was Geschichte war, AUFREISST, loses Patchwork der Gedächtnisse, in Information und Ware zerfasert, Gegenwart sich im Licht aller Zeiten als Nacht erkennt, für das uns Sternbild und Tierkreis fehlen, ein Labyrinth der Gedächtnisse, für das uns ARIADNE fehlt, ihr roter Faden, der jedes Segel einer Heimkehr an den Schwarzmond KNÜPFT. Nachtigall und Gehängter teilen sich denselben Baum. Der Sturm begriff den Baum, wand sich den Stamm hinauf und drückte die Krone in den Staub der Straßen. In diesem Moment erinnerte das Blau des Himmels sein spezifisches Gewicht. Nackt, sanft, wild und frei. "Poesie ist eine souveräne Erkenntnis- und Erfahrungsqualität der Wirklichkeit, für die es weder Erklärung noch Ersatz geben kann. Ohne Bewusstwerden ihrer Poetik muss jede Welt daher unbewusst, verzerrt und unerfüllt bleiben."

Stöbern in Gedichte & Drama

Quarter Life Poetry

Mit Witz und Selbstironie wird Lebensgefühl vermittelt, leider ist nicht alles aussagekräftig genug.

sommerlese

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen