Emilia Doyle

 3.9 Sterne bei 8 Bewertungen

Lebenslauf von Emilia Doyle

Weitere Bücher von Emilia Doyle

Ruf des Südens: Zeitreiseroman

Der Fluch der Greystokes
- Die Suche
- Verbotene Gefühle
- Macht der Liebe

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Emilia Doyle

Cover des Buches Der Fluch der Greystokes: Die SucheB00VGE034M

Der Fluch der Greystokes: Die Suche

 (3)
Erschienen am 30.03.2015
Cover des Buches Das Kleid der Highlanderin9783743173590

Das Kleid der Highlanderin

 (2)
Erschienen am 01.07.2019
Cover des Buches Der Fluch der Greystokes9783734780141

Der Fluch der Greystokes

 (1)
Erschienen am 10.04.2015
Cover des Buches Ball der Hoffnung9783748127901

Ball der Hoffnung

 (1)
Erschienen am 23.10.2018
Cover des Buches Entgegen aller Vernunft9783744864749

Entgegen aller Vernunft

 (1)
Erschienen am 08.11.2017
Cover des Buches Ruf des Südens: ZeitreiseromanB01N6CQZI4

Ruf des Südens: Zeitreiseroman

 (0)
Erschienen am 02.12.2016
Cover des Buches Der Fluch der Greystokes9783739205830

Der Fluch der Greystokes

 (0)
Erschienen am 17.11.2015
Cover des Buches Der Fluch der Greystokes9783741240805

Der Fluch der Greystokes

 (0)
Erschienen am 03.08.2016

Neue Rezensionen zu Emilia Doyle

Neu
M

Rezension zu "Das Kleid der Highlanderin" von Emilia Doyle

Eine spannende Geschichte!!
Micha_Govor 7 Monaten

Eine ganz phantastische Geschichte über die Highlands ist der Autorin hier gelungen. 

Puh, die Geschichte macht süchtig, voller Spannung begeisterte sie mich absolut. 

Immer wieder anders, unvorhersehbar und dadurch so fesselnd. 

In Laird Cedric habe ich mich verliebt. Der  doch so spröde Schotte, zugleich auch Burgherr hat dich in eine Frau aus der Jetzzeit verliebt. 

Die junge Frau ist dort gelandet, sie sorgt dafür, daß die Burgbewohner ihre Zweifel gegen sie hegen. Doch sie selber ist auch sehr verwirrt. 

Dazu kommen die Kämpfe der Männer und ihre einfache Lebensartder. Alles sehr mitreißend geschrieben. 

Der Schreibstil ist schön flüssig, die Spannung ist gut aufgebaut und bleibt bis zum Ende bestehen. 

Mir gefiel die bildliche Beschreibung der Szenen, ohne das es langweilig wurde.

Ein absolutes Muß für alle Romantik- & Highländer Fans. 

Ein empfehlenswertes Buch. 


Dann die Kämpfe der Männer und die andere sehr einfache Lebensartder 


Dazu kommen die Kämpfe und die andere Lebensart

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das Kleid der Highlanderin" von Emilia Doyle

Eine wahnsinnig tolle Geschichte.
PassioneperLibrivor 7 Monaten

Was für ein Roman. Ich war hin und weg. 

Schon seit langem hatte ich kein so geniales Buch mehr, wie das von Emilia Doyle. 


Schottland, Romantik, ein wahnsinnig charmanter Laird namens Cedric MacArthur, eine Zeitreisende namens Leah Branagh, Intrigen, Feinde und die einzig wahre Liebe. 


Muss ich noch mehr sagen? 


Der Schreibstil ist super flüssig und ich habe den Roman innerhalb eines Tages ausgelesen. Es ist zu keinem Zeitpunkt langatmig und es ist bildhaft geschrieben. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und war gebannt, was als nächstes geschieht. 


Achtung Spoiler: 

.

.

.

.

.

.

.

Nachdem Leah einen Brief von ihrer Großmutter bekommt, dass sie zu ihr nach Schottland kommen möge, macht sie sich mit ihrem Freund auf den Weg. 

Sie halten bei einer Burg an, um eine Führung zu machen, dabei entdeckt Leah eine Fotografin, die sie in einem Kleid – der damaligen Zeit – fotografieren würde. Ihr Freund ist alles andere als begeistert und lässt sie allein. (Ps: Ich kann den Kerl nicht leiden.) 

Als Leah das Kleid anzieht, wird ihr schwindlig und sie findet sich in einer anderen Zeit wieder sowie einem wahnsinnig gutaussehenden Laird gegenüber. 

Natürlich ist nicht alles sonnig und toll. Es kommt zu einem Verwirrspiel der Sonderklasse. 

Mehr will ich aber nicht verraten. 

---------------------------------------------------------


Ich war süchtig und bin absolut begeistert von dem Roman. 

Für alle Romantik- und Schottlandfans ist dieser Roman definitiv das Richtige. 


Leah und Cedric haben mir es gewaltig angetan und insgeheim muss ich sagen, dass ich auch gern so einen Highlander für mich hätte. 


Schaut am besten mal vorbei, es lohnt sich auf alle Fälle. 

Es war sicher nicht das letzte Mal, dass ich diesen Roman gelesen hab. 


5 Sterne und eine absolute Lese- und Kaufempfehlung.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Ball der Hoffnung" von Emilia Doyle

Ganz netter Südstaatenroman mit kleinen Spannungseffekten
Pachi10vor einem Jahr

Georgia, Südstaaten vor dem Krieg, große Baumwollfarmen mit vielen Sklaven. Ashley ist eine Pflanzer Tochter, ihrem Vater gehört eine große Baumwollplantage. Die Mutter hat sich umgebracht, als die Kinder noch klein waren, der Vater ist herrisch und geizig, der Bruder selbstsüchtig und unbeherrscht.

In diesem Umfeld fristet Ashley ihr eintöniges Dasein, bis zu dem Tag, als sie erfährt, dass sie den Sohn von dem Freund ihres Vaters heiraten soll. Schon der Vater war ein gewalttätiger, böser Mensch, wie sollte da der Sohn anders sein. Doch sie muss einen Ehemann finden, das steht fest, denn das ist ihre einzige Aufgabe.

Ihre Tante kommt ihr zu Hilfe. Sie nimmt sie mit nach Charleston um dort auf diversen Bällen einen geeigneteren Gatten zu finden. Wenn man dem Vater einen Kandidaten präsentiert lässt er sich von seinem Vorhaben vielleicht abbringen.


Eine kleine, ganz nette Südstaatengeschichte. Das Los der Sklaven wird ein bisschen verwaschen. Man hätte als Hintergrund für diese Geschichte jeden beliebigen Ort einsetzen können. Denn das Rundherum (die Plantagen, die Sklaven, der Umbruch in den Südstaaten, der bevorstehende Krieg) wird nur am Rande erwähnt. Das Frauenbild wird jedoch ganz gut dargestellt. Die Geschichte liest sich leicht. Hat kleine Spannungselemente mit eingebaut und endet mit einer Lovestory. Alles in Allem ein netter Roman für Zwischendurch, ohne großartige Handlung oder großen Gefühlen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks