Emilia Dux

 4.6 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Emilia Dux

MacApps Crew (Venorok)

MacApps Crew (Venorok)

 (5)
Erschienen am 04.08.2012

Neue Rezensionen zu Emilia Dux

Neu
PMelittaMs avatar

Rezension zu "MacApps Crew (Venorok)" von Emilia Dux

Rezension zu "MacApps Crew (Venorok)" von Emilia Dux
PMelittaMvor 6 Jahren

Das ebook ist eine Art Prequel zu der im September startenden Serie um MacApps Crew. Wir lernen hier jedes der (zukünftigen) Crewmitglieder für sich in fünf einzelnen Stories kennen. Auch über die Welt, in der sie leben, erfährt man schon einiges. Das alles macht sehr neugierig auf die Serie und ist sicher ein guter Einstieg in dieselbe.

Emilia Dux liefert hier einen Mix aus Science Fiction und Humor ab, der mir sehr viel Spaß gemacht hat. Da wir keine rein durchtechnisierte Welt vor uns haben – es gibt z. B. einen landwirtschaftlich genutzten Planeten und bisher auch keine Aliens auszumachen waren, erinnert das Ganze, auch wegen des Humors, an die Fernsehserie „Firefly“ (der leider kein langes Leben beschert war). Der große Gegenspieler der Helden scheint der Weltkonzern Venorok zu sein, der offenbar alles kontrolliert.

Das vorliegende ebook verspricht schon jetzt eine spannende Serie mit viel Humor und interessanten Charakteren. Ich freue mich darauf.

Kommentieren0
16
Teilen
utaechls avatar

Rezension zu "MacApps Crew (Venorok)" von Emilia Dux

Rezension zu "MacApps Crew (Venorok)" von Emilia Dux
utaechlvor 6 Jahren

Inhalt:
Auf den knapp 60 Seiten des Buches werden die zukünftigen Mitglieder von MacApps Crew vorgestellt, indem jeder von ihnen ein kleines Abenteuer durchlebt. Ron MacApp muss sich einer Attentäterin erwehren. Kate Gunn darf Babysitter auf einem Kindergeburtstag spielen. Larry Brockhaus durchlebt die Zerstörung seines Piratensenders. Püppi ist das Resultat eines Unfalls und C.C. Blish befreit sich mit einem Knall von seinem Bauernalltag.

Cover:
Ein schönes, futuristisches Cover, das zum Buch passt. Ein Mann, der wahrscheinlich MacApp höchst persönlich sein soll, ein überwachendes Augenpaar und die Erde samt etlicher Eisbrocken.
Bei mir löst allerdings ein zigarettenrauchender Sonnenbrillenträger nicht gerade die Assoziation "Zum Angeben ist keine Zeit" aus, aber vielleicht soll das ja auch nur cool wirken.

Kritik:
MacApps Crew ist der nullte Band in der kommenden Science Fiction Serie "Venorok" von Emilia Dux und dient dazu, die Charaktere vorzustellen und eine gewisse Grundstimmung zu erzeugen. Genau das wird gemacht und zwar auf sehr schöne Art und Weise. Emilia Dux hat sich sehr unterschiedliche Charaktere für ihre Raumschiffbesatzung zusammengesucht, doch gleichzeitig erkennt man, dass sie, bzw. ihr Umfeld in einem größeren Maßstab zusammenhängen.
Die Schreibweise ist sehr angenehm, die kurzen Geschichten verfliegen regelrecht. Die benutzte Sprache passt zu den Charakteren, futuristische Elemente sind dort eingesetzt, wo sie nötig sind, ohne zu einer Übertechnisierung zu führen. Die Handlungsorte und Situationen sind trotz der geringen Seitenanzahl hervorragend herausgearbeitet. Die Geschichten versprühen einiges an schwarzem Humor, der ihnen das gewisse Etwas gibt.

Fazit:
Ein perfekter Einstieg für eine Science Fiction Serie. Für alle Leser, die nicht nur die saubere, perfekte Star Trek Seite des Weltalls lieber, sondern eher der dunklen, dreckigen, Firefly-ähnlichen Seite der Medaille zugeneigt sind. Charaktere mit Tiefgang, ein Universum, das es zu entdecken lohnt und eine Autorin, von der es mehr zu lesen gilt.

Kommentieren0
10
Teilen
lady_lara_crofts avatar

Rezension zu "MacApps Crew (Venorok)" von Emilia Dux

Rezension zu "MacApps Crew (Venorok)" von Emilia Dux
lady_lara_croftvor 6 Jahren

MacApps Crew (Venorok)

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 268 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 58 Seiten
Verlag: Edition Smaragd (4. August 2012)
Sprache: Deutsch
ASIN: B008TAW5N8
Autorin:
Die Realität war Emilia Dux noch nie genug. Daher siedelt sie ihre Geschichten vorwiegend im phantastischen Genre der Science-Fiction an. Ihr Interesse gilt dabei den Figuren, die durch Wissenschaft und Technik an die Grenzen des Mensch-Seins stoßen.

Inhalt:
Fünf Figuren, die man nie mehr vergisst: Ron MacApp, gerissener Captain und fanatischer Sonnenbrillenträger, Kate Gunn, kalt und verführerisch wie das Universum um sie herum, Larry Brockhaus, ein zorniges Genie mit Piraten-Ambitionen, C. C. Blish, ein Rübenbauer auf der Suche nach Wahrheit und Püppi, eine Schaufensterpuppe auf dem Weg zur Erkennntis.
In einem Universum, in dem der ehemalige Militärsender "Venorok" mit totalitärer Macht alles kontrolliert, versucht eine Crew zu überleben, die unterschiedlicher nicht sein könnte. Denn in dieser Welt gilt nur eine Regel: "Zum Aufgeben ist keine Zeit!"

Auftakt zu einer SF-Serie mit Kult-Faktor!

Persönliche Meinung:
Science Fiction ist mein absolutes Lieblingsgenre und daher habe ich natürlich schon wahnsinnig viel in diesem Bereich gelesen. So gings also ohne große Erwartungen ans Lesen.

Besonders gefallen hat mir die Trennung der fünf Kapiteln durch Werbeeinblendungen und Radioberichte.

Kurze Vorstellung der Figuren (ohne großartig zu Spoilern!):

Ron MacApp, der Captain
Dieser Captain hat es faustdick hinter den Ohren. Wahrscheinlich ist er der Captain, da er der Gerissenste von allen ist. Ein absolut cooler Typ.

Kate Gunn, die femme fatale
Was für eine taffe Frau. Sie macht sogar noch als menschliche Karotte eine gute Figur.

Larry Brockhaus, das Genie
Besitzer des letzten freien Untergrundsenders „ge-tö-se“. Sein kleiner Finger der rechten Hand ist sein Trumpf.

Püppi, die Unberechenbare
Eine neue Intelligenz, sie war die erste, einzige und nun letzte ihrer Art.

C.C. Blish, der Rübenbauer
Hat so seine Schwierigkeiten mit der Erntemaschine „Ingo“ und wartet auf Nachricht von Captain MacApp.

Am Anfang hat man das Gefühl es wären 5 Kurzgeschichten. Doch schon bald merkt man, dass da mehr dahintersteckt. Irgendwie gibt es eine Verbindungen zwischen den Figuren...

Der Schreibstil ist sehr flüssig. Die Storys sind gespickt mit absolut genialen Ideen, actionreicher Handlung und schwarzem Humor. Das Lesen hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich die Fortsetzung gar nicht erwarten kann. Ich würde mir einen kompletten Roman mit mindestens 400 Seiten wünschen.

Fazit: Ein wirklich hypergalaktisches Lesevergnügen. Ich bin restlos begeistert!

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Lucas_Edels avatar
Meine lieben Leserinnen und Leser!

Hiermit eröffne ich die Leserunde zu "MacApps Crew", aus der Serie "Venorok" von Emilia Dux, die selbstverständlich hier mit dabei sein wird.
Ich habe mir erlaubt die einzelnen Teile auch als Untergruppen anzulegen.

Viel Spaß und alles Liebe, Luc

utaechls avatar
Letzter Beitrag von  utaechlvor 6 Jahren
dann fang ich mal mit dem Klappentexthibbeln an :)
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Emilia Dux wurde am 14. Juni 1980 in Österreich geboren.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks