Emilia Dux MacApps Crew (Venorok)

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „MacApps Crew (Venorok)“ von Emilia Dux

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "MacApps Crew (Venorok)" von Emilia Dux

    MacApps Crew (Venorok)

    Lucas_Edel

    Meine lieben Leserinnen und Leser!

    Hiermit eröffne ich die Leserunde zu "MacApps Crew", aus der Serie "Venorok" von Emilia Dux, die selbstverständlich hier mit dabei sein wird.
    Ich habe mir erlaubt die einzelnen Teile auch als Untergruppen anzulegen.

    Viel Spaß und alles Liebe, Luc

    • 78

    utaechl

    07. September 2012 um 08:32
  • Rezension zu "MacApps Crew (Venorok)" von Emilia Dux

    MacApps Crew (Venorok)

    PMelittaM

    31. August 2012 um 08:45

    Das ebook ist eine Art Prequel zu der im September startenden Serie um MacApps Crew. Wir lernen hier jedes der (zukünftigen) Crewmitglieder für sich in fünf einzelnen Stories kennen. Auch über die Welt, in der sie leben, erfährt man schon einiges. Das alles macht sehr neugierig auf die Serie und ist sicher ein guter Einstieg in dieselbe. Emilia Dux liefert hier einen Mix aus Science Fiction und Humor ab, der mir sehr viel Spaß gemacht hat. Da wir keine rein durchtechnisierte Welt vor uns haben – es gibt z. B. einen landwirtschaftlich genutzten Planeten und bisher auch keine Aliens auszumachen waren, erinnert das Ganze, auch wegen des Humors, an die Fernsehserie „Firefly“ (der leider kein langes Leben beschert war). Der große Gegenspieler der Helden scheint der Weltkonzern Venorok zu sein, der offenbar alles kontrolliert. Das vorliegende ebook verspricht schon jetzt eine spannende Serie mit viel Humor und interessanten Charakteren. Ich freue mich darauf.

    Mehr
  • Rezension zu "MacApps Crew (Venorok)" von Emilia Dux

    MacApps Crew (Venorok)

    utaechl

    29. August 2012 um 13:33

    Inhalt: Auf den knapp 60 Seiten des Buches werden die zukünftigen Mitglieder von MacApps Crew vorgestellt, indem jeder von ihnen ein kleines Abenteuer durchlebt. Ron MacApp muss sich einer Attentäterin erwehren. Kate Gunn darf Babysitter auf einem Kindergeburtstag spielen. Larry Brockhaus durchlebt die Zerstörung seines Piratensenders. Püppi ist das Resultat eines Unfalls und C.C. Blish befreit sich mit einem Knall von seinem Bauernalltag. Cover: Ein schönes, futuristisches Cover, das zum Buch passt. Ein Mann, der wahrscheinlich MacApp höchst persönlich sein soll, ein überwachendes Augenpaar und die Erde samt etlicher Eisbrocken. Bei mir löst allerdings ein zigarettenrauchender Sonnenbrillenträger nicht gerade die Assoziation "Zum Angeben ist keine Zeit" aus, aber vielleicht soll das ja auch nur cool wirken. Kritik: MacApps Crew ist der nullte Band in der kommenden Science Fiction Serie "Venorok" von Emilia Dux und dient dazu, die Charaktere vorzustellen und eine gewisse Grundstimmung zu erzeugen. Genau das wird gemacht und zwar auf sehr schöne Art und Weise. Emilia Dux hat sich sehr unterschiedliche Charaktere für ihre Raumschiffbesatzung zusammengesucht, doch gleichzeitig erkennt man, dass sie, bzw. ihr Umfeld in einem größeren Maßstab zusammenhängen. Die Schreibweise ist sehr angenehm, die kurzen Geschichten verfliegen regelrecht. Die benutzte Sprache passt zu den Charakteren, futuristische Elemente sind dort eingesetzt, wo sie nötig sind, ohne zu einer Übertechnisierung zu führen. Die Handlungsorte und Situationen sind trotz der geringen Seitenanzahl hervorragend herausgearbeitet. Die Geschichten versprühen einiges an schwarzem Humor, der ihnen das gewisse Etwas gibt. Fazit: Ein perfekter Einstieg für eine Science Fiction Serie. Für alle Leser, die nicht nur die saubere, perfekte Star Trek Seite des Weltalls lieber, sondern eher der dunklen, dreckigen, Firefly-ähnlichen Seite der Medaille zugeneigt sind. Charaktere mit Tiefgang, ein Universum, das es zu entdecken lohnt und eine Autorin, von der es mehr zu lesen gilt.

    Mehr
  • Rezension zu "MacApps Crew (Venorok)" von Emilia Dux

    MacApps Crew (Venorok)

    lady_lara_croft

    28. August 2012 um 21:06

    MacApps Crew (Venorok) Format: Kindle Edition Dateigröße: 268 KB Seitenzahl der Print-Ausgabe: 58 Seiten Verlag: Edition Smaragd (4. August 2012) Sprache: Deutsch ASIN: B008TAW5N8 Autorin: Die Realität war Emilia Dux noch nie genug. Daher siedelt sie ihre Geschichten vorwiegend im phantastischen Genre der Science-Fiction an. Ihr Interesse gilt dabei den Figuren, die durch Wissenschaft und Technik an die Grenzen des Mensch-Seins stoßen. Inhalt: Fünf Figuren, die man nie mehr vergisst: Ron MacApp, gerissener Captain und fanatischer Sonnenbrillenträger, Kate Gunn, kalt und verführerisch wie das Universum um sie herum, Larry Brockhaus, ein zorniges Genie mit Piraten-Ambitionen, C. C. Blish, ein Rübenbauer auf der Suche nach Wahrheit und Püppi, eine Schaufensterpuppe auf dem Weg zur Erkennntis. In einem Universum, in dem der ehemalige Militärsender "Venorok" mit totalitärer Macht alles kontrolliert, versucht eine Crew zu überleben, die unterschiedlicher nicht sein könnte. Denn in dieser Welt gilt nur eine Regel: "Zum Aufgeben ist keine Zeit!" Auftakt zu einer SF-Serie mit Kult-Faktor! Persönliche Meinung: Science Fiction ist mein absolutes Lieblingsgenre und daher habe ich natürlich schon wahnsinnig viel in diesem Bereich gelesen. So gings also ohne große Erwartungen ans Lesen. Besonders gefallen hat mir die Trennung der fünf Kapiteln durch Werbeeinblendungen und Radioberichte. Kurze Vorstellung der Figuren (ohne großartig zu Spoilern!): Ron MacApp, der Captain Dieser Captain hat es faustdick hinter den Ohren. Wahrscheinlich ist er der Captain, da er der Gerissenste von allen ist. Ein absolut cooler Typ. Kate Gunn, die femme fatale Was für eine taffe Frau. Sie macht sogar noch als menschliche Karotte eine gute Figur. Larry Brockhaus, das Genie Besitzer des letzten freien Untergrundsenders „ge-tö-se“. Sein kleiner Finger der rechten Hand ist sein Trumpf. Püppi, die Unberechenbare Eine neue Intelligenz, sie war die erste, einzige und nun letzte ihrer Art. C.C. Blish, der Rübenbauer Hat so seine Schwierigkeiten mit der Erntemaschine „Ingo“ und wartet auf Nachricht von Captain MacApp. Am Anfang hat man das Gefühl es wären 5 Kurzgeschichten. Doch schon bald merkt man, dass da mehr dahintersteckt. Irgendwie gibt es eine Verbindungen zwischen den Figuren... Der Schreibstil ist sehr flüssig. Die Storys sind gespickt mit absolut genialen Ideen, actionreicher Handlung und schwarzem Humor. Das Lesen hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich die Fortsetzung gar nicht erwarten kann. Ich würde mir einen kompletten Roman mit mindestens 400 Seiten wünschen. Fazit: Ein wirklich hypergalaktisches Lesevergnügen. Ich bin restlos begeistert!

    Mehr
  • Rezension zu "MacApps Crew (Venorok)" von Emilia Dux

    MacApps Crew (Venorok)

    Ekath

    27. August 2012 um 12:41

    Das Buch besteht aus vier Kurzgeschichten, die auf den ersten Blick völlig für sich allein stehen. Nach und nach erkennt man jedoch die Zusammenhänge. Ein Serienkiller bei der Ausführung eines vermeintlichen Routineauftrags. Jedoch ist dieser nicht so ganz von Erfolg gekrönt. Die coole Kate nimmt nach einigen Preisverhandlungen mit ihrem Arbeitgeber einen Kurzzeitjob als Kindermädchen an. Ihre Arbeitskleidung macht ihr die Sache nicht leichter. Larry betreibt den letzten freien Untergrundsender. Jedoch sind ihm die Behörden dicht auf den Fersen und er muss fliehen. Berny Rost und sein Co-Pilot sind in als Recycling-Transporteuretätig. Nach einer langen Nacht verschlafen Sie Ihren geplanten Abflugtermin. Ihre Ladung besteht aus einer undefinierbaren, aber sicherlich gefährlichen Substanz und Schaufensterpuppen. C.C Blish hat den Auftrag Rüben zu liefern. Sein Ernteroboter, Ingo soll ihm bei der Ernte unterstützen. Dieser ist etwas eigenwillig. Zu allem Überfluss bedroht ein herannahendes Unwetter die Ernte. Die Autorin erzählt die Geschichten mit viel Sarkasmus und Wortwitz, was teilweise von der sehr ernsten Lage der Protagonisten ablenkt. Nach und nach werden auch die Probleme dieses Universums aufgedeckt, auch mit Hilfe von Episoden zwischen den Kurzgeschichten, wie beispielsweise eine Werbeeinblendung. Problematisch ist allerdings, dass Orte einfach genannt werden, dies macht eine Orientierung in der Welt etwas schwierig. Empfehlung Ein kurzweiliges Lesevergnügen, ideal für zwischendurch, für alle die Science-Fiction mögen und solche die Protagonisten, die nicht immer ein glückliches Händchen haben.

    Mehr
  • Rezension zu "MacApps Crew (Venorok)" von Emilia Dux

    MacApps Crew (Venorok)

    ginnykatze

    26. August 2012 um 17:23

    Wenn der Mensch mit der Maschine streitet! Zum Inhalt: In fünf kurzen Geschichten werden uns hier interessante Charaktere vorgestellt. In Ron MacApp, der Captain geht es darum, dass ein Kopfgeldjäger hinter dem Captain her ist. Dieser überschätzt sich aber maßlos und muss sogar noch von seinem Opfer gerettet werden. Sehr interessant und mit viel Witz gespickt. Dann geht es um Kate Gunn, die femme fatale. Die coole und stolze Kate wird als Kindermädchen engagiert. Nachdem sie mit ihrem Arbeitgeber um den Lohn gestritten hat, tritt sie ihren Kurzjob an, leider ohne zu wissen, dass sie auch noch eine Verkleidung tragen muss. Genial. Die dritte Geschichte heißt: Larry Brockhaus, das Genie. Hier erfahren wir etwas über den Nachrichtensender ge-tö-se. Nachdem die Venorok-Polizei den Sender aufgespürt hat, kann der Besitzer Brockhaus mit vielen Tricks seinen Häschern entkommen um dann doch noch Gefangen genommen zu werden. Aber auch dann entkommt er erneut. Sehr spannend. In Püppi, die Unberechenbare geht es um den Piloten Rost und seinen Co-Piloten Zepko. Sie verpennen ihren Abflugtermin wegen einer Sauftour und haben aber sehr gefährliche Fracht an Bord. Außerdem haben sie noch Schaufensterpuppen auszuliefern. Wie das zusammenpasst, müsst Ihr schon selbst lesen. Im letzten Teil geht es um C.C. Blish, der Rübenbauer. Hier muss Blish seine Rübenmaschine reparieren die sogar einen Namen trägt. Ingo heißt sie und kann schön eingeschnappt sein. Auch hier verrate ich jetzt nicht mehr. Fazit: Der Autorin Emilia Dux gelingt es hier mit ihrem Debüt gleich mal, mich sofort in den Bann dieser SciFi-Story zu ziehen. In den fünf verschiedenen Geschichten erzählt sie, wie die einzelnen Protagonisten denken, fühlen, reden und arbeiten. Jeder für sich ist ein Unikum. Mein Lieblingscharakter war hier eindeutig C.C. Blish mit seiner Maschine Ingo. Er war so lebendig beschrieben, dass ich sofort ein Gefühl für ihn, aber vor allem für Ingo hatte. Diese widerspenstige Maschine, die nur das machen wollte, was ihr gerade in den Kram passte. Klasse. Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar und mit viel Humor gespickt. Ich hatte so manches Mal einen lauten Lacher auf den Lippen und ein passendes Bild dazu vor Augen. Als Auftakt zu einer SiFi-Serie erfahren wir einiges, aber eben nicht alles. Darum ist die Spannung auf die nächste Folge sehr hoch. Ich werde sie auf jeden Fall lesen und auch die Autorin im Auge behalten, denn dieser Auftakt gefiel mir schon mal sehr gut. Noch ein kleiner Tipp für das E-Book. Es könnte bei Schriftgrößenveränderung zur Verzerrung der Sätze kommen, so war es bei mir, was aber an meinem Reader lag, was ich dann später herausfand. Also kein Grund zur Sorge. Hier kommen von mir 4 Sterne und eine Leseempfehlung. Bedanken möchte ich mich hier bei der Autorin selbst, die die Leserunde bei Lovelybooks mit viel Engagement begleitete.

    Mehr
  • 10 signierte ebooks der Pilotfolge "MacApps Crew" der SF-Serie "Venorok" gewinnen

    Lucas_Edel

    Liebe Leserinnen und Leser! Wie einige von Euch wissen, bringt Euch die "Edition Anna Perenna" gerne spannende Qualitätsliteratur auf PC, e-reader oder Smartphone ... am besten per Gewinnspiel, noch BEVOR sie auf dem freien Markt erhältlich ist, auf Lovelybooks! Nun habe ich für alle Freunde der actiongeladenen, von Twists strotzenden Science-Fiction einen Leckerbissen. Zum Auftakt der Serie "Venorok" der Autorin Emilia Dux, gibt es die Pilotfolge "MacApps Crew" hier zu gewinnen. Der Teaser lautet wie folgt: >Fünf Figuren, die man nie mehr vergisst: Ron MacApp, gerissener Captain und fanatischer Sonnenbrillenträger, Kate Gunn, kalt und verführerisch wie das Universum um sie herum, Larry Brockhaus, ein zorniges Genie mit Piraten-Ambitionen, C. C. Blish, ein Rübenbauer auf der Suche nach Wahrheit und Püppi, eine Schaufensterpuppe auf dem Weg zur Erkennntis. In einem Universum, in dem der ehemalige Militärsender "Venorok" mit totalitärer Macht alles kontrolliert, versucht eine Crew zu überleben, die unterschiedlicher nicht sein könnte. Denn in dieser Welt gilt nur eine Regel: "Zum Aufgeben ist keine Zeit!"< Wer also ein von der Autorin mit persönlicher Widmung signiertes ebook ergattern möchte, der möge sich bis Montag, 6.8.2012 um 18 Uhr hier eintragen. Es werden 10 Leser aus den Postings gezogen, von einer gerichtlich vereidigten Ex-Zahnfee. ;) Und natürlich gibt es als Draufgabe eine Leserunde mit ihr! Ich kann es nur empfehlen, denn es ist echt frrrisch, frrrech und von einer AutorIN, in einem männerdominierten Genre. :) Alles Liebe, Euer Luc

    Mehr
    • 37
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks