Neuer Beitrag

Mamaofhannah07

vor 9 Monaten

Kapitel 5: Bedrängnis

Schockierend, wie dieser dicke Mann Mr. Bietchim seine Position ausnutzt! Oh und Bart scheint auf sein Herz zu hören, da bahnt sich wohl etwas an?!
Die Ankunft von Samantha, diese Stelle hat mich so ergriffen. Ich muss zugeben, sie war für mich so emotional, das ich einen Kloß im Hals spürte und Tränen in den Augen hatte. Ich fand den Abschnitt ab S.141 unendlich traurig! Und auch durch William scheint ein Ruck zu gehen?! Frank kann berichten und jetzt lässt sich erahnen, wie gefährlich dieser Dunton MacFea eigentlich ist. Erkenntnisse bei Bart und William.... (Grins)

EmiliaFog

vor 9 Monaten

Kapitel 5: Bedrängnis
@Mamaofhannah07

Du bist ja richtig schnell ;-) Wie ich lese, erfasst Du auch alles so wie es rüberkommen soll. Das freut mich sehr.

sunshine-500

vor 9 Monaten

Kapitel 5: Bedrängnis

Oh je, wie schon am Anfang deines Romans festgestellt, wir Frauen hatten keine Rechte und jetzt musste Sam auch noch betteln um Geld vom großväterlichen Bankkonto abzuheben. Dann wird sie von Mr. Bietchim auch noch belässtigt. Kein Wunder dass sie tief verstört bei William ankommt und dann vor Angst davon läuft. Dieser Abschnitt ist sehr ergreifend und kostete mich einige Taschentücher......doch ich mag so Stellen ganz gerne :-)

Mamaofhannah07

vor 9 Monaten

Kapitel 5: Bedrängnis

Ich liebe dein Buch, vermutlich liest es sich daher in einem Rutsch weg. Das sind voll meine Themen und du hast mich mit diesem Buch mitten ins Herz getroffen. Kompliment an dich!

EmiliaFog

vor 9 Monaten

Kapitel 5: Bedrängnis
@Mamaofhannah07

Das freut mich ungemein :-) Ganz lieben Dank.

Lese_gerne

vor 8 Monaten

Kapitel 5: Bedrängnis
Beitrag einblenden

In diesem Abschnitt ereignet sich einiges.

Bart löst seine Verlobung mit Elizabeth. Wie ich schon sagt ist verlobt nicht verheiratet. Die Chance für Mel endlich Barts Herz zu erobern steigt.

In Tiverton gibt es ja einiges an Korruption. An erster Stelle Mr. Bietchim und Mr. MacFea. Nicht nur Sam musste unter diesen beiden leiden auch der Sattler Harry musste deshalb sein Geschäft aufgeben. Dieses Machenschaften muss endlich ein Ende gesetzt werden.

Auch wenn ich die Liebesgeschichte zwischen William und Sam ganz schön finde kommt mir doch einiges etwas unglaubwürdig vor und erinnert mich ein bißchen an Aschenputtel. Gewiss hat Sam einen ganz tollen Charakter und die Liebe von William verdient. Doch diese höhere Gesellschaft war sehr versnobt. Evelyn hätte es zur damaligen Zeit bestimmt nicht unterstützt und schon gar nicht eingefädelt, dass sich ihr Sohn und Erbe William in Sam verliebt. Und es wäre ein Ding der Unmöglichkeit gewesen, dass William ohne Begleitung in das Schlafzimmer von Sam geht oder sich dort alleine mit ihr aufhält.

Ich hoffe natürlich, dass William Sam helfen kann und sich alles zum Guten wendet.

Nathalie73

vor 8 Monaten

Kapitel 5: Bedrängnis

In diesem Kapitel geschieht so einiges. Angefangen mit Andrews Herzinfarkt - wobei ich hier mal eben klugscheiße :). Ein Herzinfarkt wurde erstmals 1879 diagnostiziert, davor sprach man eher von Herzleiden oder Herzanfall, da ein Infarkt noch unbekannt war. Auch Medikamente war als Wort eher untypisch, da es diese als Solche, wie wir sie heute kennen, noch nicht gab. Im Falle eines schwachen Herzens verabreichte man einen Extrakt aus Fingerhut, denn der Wirkstoff ist das sogenannte Digitalis, was heutzutage chemisch hergestellt wird. Gerade bei der Medizin sollte man bei historischen Romanen genau recherchieren.
Sam muss viel verarbeiten, der Bankier und auch McFae zeigen ihr wahres Gesicht. Furchtbar, was sie sich alles bieten lassen muss, in ihrer ohnehin schon schweren Situation.

Mamaofhannah07

vor 8 Monaten

Kapitel 5: Bedrängnis
@Nathalie73

Medikamente als solches Wort finde ich ok., verständlich für uns. Vielleicht gebrauchte man auch die Worte Heilmittel oder Medizin.
Digitalis wird aus den Blättern des Fingerhutes gewonnen, kann jedoch nicht synthetisch hergestellt werden. Synthetische Herzglykoside, die dem Digitalis ähnlich sind, sind Digoxin und Digitoxin.

EmiliaFog

vor 8 Monaten

Kapitel 5: Bedrängnis
@Mamaofhannah07

Du scheinst ja wirklich viel von Medizin zu verstehen. :-)

Mamaofhannah07

vor 8 Monaten

Kapitel 5: Bedrängnis

Von Medizin ein wenig, die Medikamente und die Pharmazie sind mein Metier...
Ich finde es ja auch in Ordnung, dich auf Fehler hinzuweisen, daraus lernt man. Doch ich sehe in erster Linie den Inhalt und dein Buch ist wirklich gut. Sicher ist es, wie angesprochen hier und da grammatikalisch verbesserungswürdig, doch im Ganzen ist es rund und eine gute Story. Vielleicht lässt du dein nächstes Buch( worauf ich schon sehr gespannt bin) lektorieren. Doch auch da gibt es Unterschiede in der Qualität. Ich drückende die Daumen. Ich denke, du hast Fantasie und schreibst gern. Und wer ist schon perfekt?!

EmiliaFog

vor 8 Monaten

Kapitel 5: Bedrängnis
@Mamaofhannah07

Das siehst du absolut richtig. Ich freue mich eh, dass meine erste Geschichte die Menschen bewegt. Das mit dem Lektorat werde ich auf jeden Fall machen. Es ist kostenintensiv, wird sich aber bestimmt lohnen. Ja, ich lerne jeden Tag dazu. Mein nächster Roman ist auch schon fertig, muss ihn aber noch überarbeiten und dann mal schauen. Ich melde mich, sobald er veröffentlicht wurde. :-) Danke für Deine Teilnahme.

Sassycaty

vor 8 Monaten

Kapitel 5: Bedrängnis

Und ab durch die Mitte. Meine Güte das Kapitel hat mich wahnsinnig gefesselt und mich echt emotional gemacht. Die Schilderungen über den Umgang mit Sam ihre Verzweiflung und die Befürchtung das sie aufgegeben hat hat mich wahnsinnig berührt. Der Fakt, dass es auch immer wieder nicht nur um Sams Situation fand ich sehr gut gemacht, denn es zeigt irgendwie , dass das Leben nicht stehenbleibt. Und die Szene zwischen Mel und Bart war einfach nur. Hach!!!

EmiliaFog

vor 8 Monaten

Kapitel 5: Bedrängnis
@Sassycaty

Das hast du superschön geschrieben. Hach !!!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.