Emilia Fuchs Ein Jahr voller Leben (Die Jahr-Reihe 2)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Jahr voller Leben (Die Jahr-Reihe 2)“ von Emilia Fuchs

**Vertraue auf dich selbst und öffne dein Herz im Land der Mitternachtssonne** Bisher kennt Nora die Welt nur von den zahlreichen Postkarten, die ihre Zimmerwand schmücken. Aber das soll sich nun ändern: Nach der wohl schwersten Zeit ihres Lebens, beschließt sie, endlich ihren Traum zu verwirklichen und ihr ganz eigenes Abenteuer zu erleben. Sie beginnt ein Studium in Schweden, dem wild-romantischen Land der tausend Seen. Hier lernt sie den attraktiven Medizinstudenten Rune kennen. Doch seit ihrer ersten Begegnung gibt er ihr auf jede erdenkliche Art zu verstehen, dass er sie nicht leiden kann – erst recht, nachdem sich Nora für ein Uniprogramm einträgt, das er leitet. Noch weiß Nora nicht, dass Rune nur versucht sein Herz zu schützen… //Alle Bände der gefühlvollen New Adult Reihe: -- Band 1: Ein Jahr zum Leben (Die Jahr-Reihe 1) -- Band 2: Ein Jahr voller Leben (Die Jahr-Reihe 2)// Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.  

Die Geschichte von Rune und Nora berührt auf so vielen Ebenen und birgt viele Überraschungen.

— Lucinda_im_Wunderland

Stöbern in Jugendbücher

Fire & Frost - Vom Eis berührt

Starke Protagonisten, eiskalte Welt und eine perfekte Geschichte, genau das ist es was euch hier erwartet!

Zelia2000

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Ein für John Green eher untypischer, aber sehr berührender und lesenswerter Roman.

page394

Iron Flowers / Iron Flowers – Die Rebellinnen

Spannender Auftakt der Geschichte über zwei Schwestern, die in einer Welt leben, in der Frauen unterdrückt werden.

Gluecksklee

Izara - Stille Wasser

Magisch, spannend und romantisch - tolle Fortsetzung mit fiesem Cliffhanger. Ich kann Band 3 kaum erwarten!

ConnyKathsBooks

Royal Hearts. Wie ich mich in den Prinzen von England verliebte

Dieses Buch ist eine wirkliche Überraschung! Einfach nur erfrischend, modern und wirklich gelungen.

MelusinesWelt

Nichts ist gut. Ohne dich.

Eine schmerzvolle und zugleich so starke Jugendliebe!

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Berührende Geschichte mit wunderschönem Setting

    Ein Jahr voller Leben (Die Jahr-Reihe 2)

    Lucinda_im_Wunderland

    01. April 2018 um 17:53

    Nora liebt Postkarten aus allen Ländern der Welt. Sie waren in der schwersten Zeit ihres Lebens ihr Fenster zur Freiheit und ihr Antrieb irgendwie weiter zu machen. Doch dies hat sie hinter sich gelassen, die Krankheit, die ihr das Leben hätte komplett nehmen können. Der erste Schritt in ihr neu geschenktes Leben ist der Umzug mit ihrem Bruder Ben und seiner Freundin Eve in ein kleines Dorf in Frankreich. Hier findet sie ein neues Zuhause, in dem sie sich erholen und neue Kraft schöpfen kann. Drei Jahre nach dem Umzug hat sie die erste Hürde überstanden und ihr Abitur hinter sich gebracht. Ihr Körper ist wieder stark geworden und sie bereit, ein weiteres neues Kapitel in ihrem Leben aufzuschlagen. Daher nimmt sie die Chance wahr, ein Jahr in Schweden Fotografie zu studieren. Ihr Bruder Ben ist überhaupt nicht davon begeistert, aber sieht nach einigen Gefühlsausbrüchen ein, dass es wohl das Beste für seine kleine Schwester ist. Damit sie sich nicht mehr wie das kleine Küken fühlt, dass beschützt werden muss, sondern selbst lernt zu fliegen. Daher ist sie bald auf dem Weg nach Schweden. Sie wird bei Freya wohnen, einer schwangeren Ärztin, die sich gerade von ihrem Mann getrennt hat und dringend Gesellschaft benötigt. Am Flughafen wartet Nora aber erstmal auf ihren Bus. Der nicht kommen wird, da sie sich in der Zeit geirrt hat. Zu ihrem Glück trifft sie auf Finn und Rune, zwei Brüder, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Finn ist liebenswert und offen ihr gegenüber und überredet seinen mürrischen Bruder dazu, dass sie Nora mitnehmen, obwohl dieser mehrmals zu verstehen gibt, dass er gar nichts davon hält. Wie sich heraus stellt, sind die beiden die jüngeren Brüder von Freya und studieren an der selben Universität, die auch Nora besuchen wird. Alle Menschen, denen Nora begegnet, sind von ihrem einnehmenden Wesen verzaubert und auch von ihrer leicht chaotischen Art. Alle, außer Rune. Dieser wird nicht müde sie zu verscheuchen und auf Abstand zu halten. Als sich Nora dann auch noch in einen Kurs einschreibt, den er leitet, verdoppelt er seine Anstrengungen nur noch. Nora versteht die Welt nicht mehr, weil sie nicht weiß, was sie ihm getan haben könnte. Sie weiß nicht, dass Rune nur sich selbst schützen möchte...   Den Vorgänger „Ein Jahr zum Leben“ mochte ich schon wirklich gern, doch dieser Band liegt mir irgendwie mehr am Herzen. Die Geschichte hat mich berührt und mir  schöne Lesestunden geschenkt. Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich mich mit Nora besser identifizieren kann als mit Eve. Wobei wir auch schon bei unserer Protagonistin wären. Nora ist trotz ihrer schweren Vergangenheit ein lebenslustiger, positiver Mensch und hat mich schnell mit ihrer Art gefangen genommen. Es macht einfach nur Spaß, ihr durch die Geschichte zu folgen. Obwohl es vorrangig um Nora und um ihren Weg geht, habe ich mich aber komplett in Rune und seine Familie verliebt. Das ist, als hätte man die Weasleys nochmal, nur ohne Magie und etwas weniger chaotisch. Finn und Freya sind wunderbare Charaktere, die nicht nur Nora sondern auch dem Leser wahnsinnig schnell ans Herz wachsen. Rune ist zwar ein kompletter Grantel und grummelt gefühlt alles an, was zwei Beine hat, aber auch er ist genauso großartig wie seine Geschwister. Diese Geschichte lebt von ihren Charakteren und von Noras Entwicklung und ihrem Weg in ein Leben, das nicht von ihrer Vergangenheit bestimmt wird. Außerdem ist das Setting wirklich enorm schön. Emilia Fuchs versteht es, Schweden, seine Seen und die Eigenarten des Landes vor den Augen des Lesers entstehen zu lassen. Es entsteht der Wunsch, dass man selbst da sein möchte. Dieser Band kann theoretisch unabhängig vom Vorgänger gelesen werden, aber ich möchte wirklich jedem beide Bände ans Herz legen. Die Geschichte von Rune und Nora berührt auf so vielen Ebenen und birgt viele Überraschungen, die den Leser dazu bringen, das Buch am liebsten in einem Rutsch durch zu lesen. Empfehlung für: Leser, die den ersten Band schon mochten. Menschen, die emotionale Geschichten mögen und ihre Nase ein bisschen in die schwedische Luft halten wollen.

    Mehr
  • Ein Jahr voller Leben

    Ein Jahr voller Leben (Die Jahr-Reihe 2)

    laraundluca

    03. September 2017 um 13:17

    Inhalt: **Vertraue auf dich selbst und öffne dein Herz im Land der Mitternachtssonne** Bisher kennt Nora die Welt nur von den zahlreichen Postkarten, die ihre Zimmerwand schmücken. Aber das soll sich nun ändern: Nach der wohl schwersten Zeit ihres Lebens, beschließt sie, endlich ihren Traum zu verwirklichen und ihr ganz eigenes Abenteuer zu erleben. Sie beginnt ein Studium in Schweden, dem wild-romantischen Land der tausend Seen. Hier lernt sie den attraktiven Medizinstudenten Rune kennen. Doch seit ihrer ersten Begegnung gibt er ihr auf jede erdenkliche Art zu verstehen, dass er sie nicht leiden kann – erst recht, nachdem sich Nora für ein Uniprogramm einträgt, das er leitet. Noch weiß Nora nicht, dass Rune nur versucht sein Herz zu schützen… Meine Meinung: Der Schreibsti ist sehr locker und frisch, leicht und schlicht, flüssig und schnell zu lesen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, zumal ich Nora schon aus dem ersten Teil kannte und sehr auf ihre Geschichte gespannt war. Die Dialoge waren sehr erfrischend, schlagfertig und unterhaltsam und haben mich so manches Mal zum Schmunzeln und Lachen gebracht. Auch das Setting hat mir gut gefallen. Sehr detailliert und bildgewaltig beschreibt die Autorin die Umgebung und Landschaft Schwedens. Die Handlung ist sehr erfrischend und unterhaltsam, aber berührt auch durch Noras und Runes Vorgeschichte und ihre Ängste und geht unheimlich ans Herz. Die Spannung zwischen den Protagonisten war von der ersten Begegnung an spürbar. Die Charaktere sind sehr lebendig und vielschichtig gezeichnet. Auch die Nebenfiguren, vor allem Runes Familie haben viel Abwechslung und Farbe indie Handlung gebracht. Sehr schön fand ich auch, Ben und Eve wieder zu treffen und am Rande mitzuerleben, wie es mit ihnen weitergangen ist. Zumal sie das Ende des Buches sehr schön abgerundet haben. Beide Protagonisten sind sehr von ihrer Vergangenheit, ihren Erlebnissen und dramatischen und tragischen Schicksalen beeinflusst. Diese Schwere schwebt immer über den beiden. Es war schön zu sehen, wie Rune sich langsam geöffnet und Gefühle zugelassen hat und Nora in der Großfamilie richtig aufgeblüht ist, auch wenn sie sich ihren Ängsten vor einem erneuten Rückfall lange nicht stellen wollte. Eine gelungene Geschichte, eine unterhaltsame, berührende und mitreißende Handlung. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und mich gefesselt und gepackt. Fazit: Ein schöner Liebesroman, eine packende und mitreißende Geschichte, die ans Herz geht. Leseempfehlung. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks