Emilia Grace

 4,2 Sterne bei 15 Bewertungen

Alle Bücher von Emilia Grace

Cover des Buches Silvesterglück (ISBN: B08RGFH3W3)

Silvesterglück

 (2)
Erschienen am 27.12.2020
Cover des Buches Verzauberte Herzen: Band 1 (ISBN: B095PQHG1S)

Verzauberte Herzen: Band 1

 (2)
Erschienen am 23.05.2021
Cover des Buches Typisch Bully - Sammelband (ISBN: B0951BB3VV)

Typisch Bully - Sammelband

 (2)
Erschienen am 14.05.2021
Cover des Buches Nicolas: Changes come true in Pineline (ISBN: B09RMLLYV2)

Nicolas: Changes come true in Pineline

 (1)
Erschienen am 15.05.2022
Cover des Buches Ein Song für den Bodyguard (ISBN: B09SFJ7KWT)

Ein Song für den Bodyguard

 (1)
Erschienen am 12.02.2022
Cover des Buches Gefährtenschwur - unverhoffte Liebe (ISBN: B09V3C5K1D)

Gefährtenschwur - unverhoffte Liebe

 (1)
Erschienen am 07.03.2022

Neue Rezensionen zu Emilia Grace

Cover des Buches Gefährtenschwur - unverhoffte Liebe (ISBN: B09V3C5K1D)Angela_Redls avatar

Rezension zu "Gefährtenschwur - unverhoffte Liebe" von Emilia Grace

David, Oliver und ihr kleiner Welpe.
Angela_Redlvor 6 Monaten

Bei Wandlergeschichten bin ich meist sofort dabei, so auch hier. Ich klammere mich immer noch an die Grundidee, die mir gefallen hat. Dazu kann ich aber nicht viel sagen, da ich sonst spoilern müsste.

Was mir dennoch ins Knie schießt ist, dass die Erotik, die durchaus sehr prickelnd war, die eigentliche Handlung und die Umstände, wie Elias mit seinem neuen Ich zurechtkommt und was er dafür tun muss, total in den Hintergrund gedrängt hat. Der Drang zum Sex, und davon gibt es viel, nimmt der Geschichte irgendwie den Zauber, den ich bei Wandler-Storys liebe. Das Beschützende, Besitzergreifende und die Tiefe der Beziehung zueinander, besser kann ich nicht erklären, was mich daran so reizt.

Es wurden Themen angesprochen, wie unvorhersehbare Wandlung oder Wilderer. Statt es besser auszubauen, um der Geschichte mehr Handlung zu geben, versumpfen diese Dinge komplett, bis kurz vor Schluss.

Ganz kurz gab es Gefahr, aber das war viel zu schnell wieder vorbei.

Ich fand die Konstellation zwischen David, Oliver und ihrem kleinen Welpen echt süß, hat mir in ganzer Länge gefallen.

Was mich enorm ausgebremst hat, war der ständige Perspektivwechsel. Ich hatte oft keine Übersicht oder musste stoppen, um zu analysieren, wer jetzt redet, handelt oder denkt.

Wer Erotik mit einer leichten Wandler-Story sucht, ist hier gut bedient. Ich bin zwiegespalten, einerseits hat es mir gefallen, aber die Geschichte konnte mich nicht auf kompletter Ebene überzeugen.

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Schicksalshelfer Mehl (ISBN: B09MJG5PNZ)mariameerhabas avatar

Rezension zu "Schicksalshelfer Mehl" von Emilia Grace

So erotisch wie ein Bericht
mariameerhabavor 7 Monaten

Es fehlt das Prickeln. Diese Spannung zwischen zwei Figuren, die sich plötzlich begehren und sich aber zurückhalten, weil sie fürchten, ein schneller Schritt könnte zu einem schnellen Ende führen. Die Autorin schafft es nicht, dieses Gefühl zu beschreiben. Viel mehr erklärt sie dem Leser, dass sich diese Figuren aneinander hingezogen fühlen. Man merkt dabei, dass die Autorin die Figuren zurecht verbiegt. Sie ist nicht im Stande, dieses Gefühl zu zeigen, den Leser mitfühlen zu lassen, jedes Gefühl wirkt gestellt, billig, unglaubwürdig.

Der Inhalt ist ziemlich flach. Eine kleine Unachtsamkeit führt beide dazu, dass sie in Kontakt treten und aus einer Laune heraus verabreden sie sich und sofort sind verknallt ineinander. Es fehlt die Vorarbeit, die zu diesem Ereignis führt, das Malheure passiert scheinbar grundlos, als hätte die Autorin über die beiden Figuren Mehl gekippt. Der Moment wird nicht in die Länge gezogen, die Autorin baut es nicht auf, sondern sorgt dafür, dass die Figuren ganz schnell sich ineinander verlieben. Es ist lasch. Als wollte die Autorin keine Figurenentwicklung, sondern schnell ein Happy-End hervorrufen, damit sie noch mehr Bücher schreiben kann, da sie scheinbar die Muse nicht in Ruhe lässt. Ich wünschte nur, die Muse hätte ihr geraten, noch mehr zu üben.

Das Buch steuert hart auf ein Happy-End zu. Es gibt keinen richtigen Konflikt, keinen Spannungsbogen, keine Entwicklung, sondern zielt blind auf ein glückliches Ende, indem ein Mädchentraum sich erfüllt.

Was den erotischen Teil der Geschichte betrifft, ist die Autorin völlig unfähig. Sie kann Erotik nicht beschreiben, sondern kürzt den Akt so stark ab, dass es regelrecht zu einem Witz wird, der sich auf das Zittern der Beine beschränkt. Oder die beiden Frauen halten sich so hart zurück, dass sie sich nicht mehr erlauben, was dann den anfänglichen Gefühlen der Figuren widerspricht. Keine Ahnung. In meinen Augen kann die Autorin nicht über Erotik schreiben und muss in diesem Bereich deutlich mehr üben.

Der Chef selbst ist ein Homophobe, der im späteren Verlauf als Homosexueller entlarvt wird wie in vielen anderen Millionen schlechten Geschichten auch.

»Erschrocken atme ich viel zu tief ein, was zu einem erstickten Hustenkrampf und jeder Menge Paniktränen führt.« Das erzählt nicht, das erklärt und das macht sie oft. Sie erklärt die einzelnen Abschnitte einer Handlung, protokolliert sie mechanisch, als würde sie der Intelligenz ihrer Leser nicht trauen.

Nach dem ich diese Kurzgeschichte gelesen habe, kann ich behaupten, dass die Autorin noch sehr weit entfernt ist, eine blutige Anfängerin zu sein. Sie kann nicht schreiben. Sie kann das überhaupt nicht. Das Schreiben ist ein Handwerk, das man sich aneignen kann und die Autorin macht gerade ihre ersten Schritte in diesem Bereich. Wenn sie bloß kein Geld dafür verlangen würde, würde ich ihr viel Glück wünschen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Ein Song für den Bodyguard (ISBN: B09SFJ7KWT)Angela_Redls avatar

Rezension zu "Ein Song für den Bodyguard" von Emilia Grace

Kaleb und Chad
Angela_Redlvor 7 Monaten

Ich hatte gottseidank etwas Zeit zu überlegen, bevor ich meinen Leseeindruck aufschreibe.

Der Klappentext hat irgendwie mein Interesse geweckt und ich war auf die Umsetzung dieses Projektes echt gespannt. Ich kenne Bücher von beiden Autoren und weiß, dass sie jeder ihren eigenen Schreibstil haben.

Ich dachte so bei mir, dass Kaleb eventuell aus der Hand von Kaiden Emerald entsprang und Chad der von Emilia Grace. Warum kann ich nicht sagen, mein Kopf macht gerne eigenartige Sachen. *lach*

Nun zu meinem Leseeindruck. Die Story hätte meiner Meinung nach einige Seiten mehr gebraucht, um sich besser entfalten zu können. Ich finde, dass so wenige Seiten, dem Klappentext und dem Ablauf der Story beileibe nicht gerecht geworden sind. Die Geschichte hat Potential für wesentlich mehr.

Was mir aber zu denken gegeben hat … war es vielleicht so gewollt? Einfach nur kurz, knackig, ohne jegliche Tiefe und ausgefeiltes Blabla.

Ich stehe zwischen den Stühlen und bin etwas ratlos. Von der Idee des Plots und der Harmonie zwischen den Schreibstilen würde ich glatte 4 Sterne geben. Die beiden Autoren haben durchaus perfekt mein Kopfkino angekurbelt, aber da es sich nicht wirklich ausleben konnte, wären es eher zwei Sternchen.

Man weiß als Leser, dass sich Autoren manchmal selbst unter Druck setzen, um die ganzen Plotbunnys einzufangen und veröffentlichen zu können. Um so mehr tut es mir echt leid diesmal nur 3 Sterne zu vergeben.

Bei dieser Geschichte darf man halt nichts hinterfragen. Man muss das echt von sich wegschieben.

Für eine schnelle und erotisch angehauchte Kurzgeschichte für zwischendurch ist sie ok.

Leseempfehlung? Durchaus, für ein kleines Betthupferl.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks