Emilia Jones Club Noir

(56)

Lovelybooks Bewertung

  • 64 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(5)
(15)
(23)
(7)
(6)

Inhaltsangabe zu „Club Noir“ von Emilia Jones

Jesse Brown arbeitet in einer Londoner Galerie. Als sie eines Tages das Angebot erhält, für vier Wochen nach Brüssel zu gehen, nimmt sie an. Doch die Stadt bleibt ihr fremd, und sie fühlt sich dort hoffnungslos verloren, bis sie in dem geheimnisvollen Nachtclub Club Noir den charismatischen Andrew McCloud kennenlernt. Dieser ist fasziniert von Jesses natürlicher Unschuld. Er beginnt, sie zu umwerben, und Jesse kann seinen Verführungskünsten nicht lange widerstehen. Was Jesse jedoch nicht ahnt: Andrew ist ein mächtiger Vampir und der Club Noir sein Reich.

Nichts herausragendes, aber dennoch nett für zwischendurch.

— Somaya
Somaya

Geht heiss her. Muss man gelesen haben :)

— steffchen
steffchen

Nicht schlecht für zwischendurch, gibt aber durchaus bessere :)

— Mausimau
Mausimau

schlechter als die 08/15 Geschichten

— lena90
lena90

Stöbern in Erotische Literatur

The Score – Mitten ins Herz

Dean & Allie - eine packende & leidenschaftliche Romanze

Sarih151

Hardwired - verführt

Eine gute Portion Spannung, Romantik und Leidenschaft ergeben den perfekten Cocktail!

cinderellaunderco_er

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

Das Buch hat eine tolle Mischung als Liebe und Romantik, Action und Spannung. Hier werden wirklich die Emotionen bedient.

summer22

Pure Corruption - Verloren in der Dunkelheit

Ein sehr gelungener Auftakt dieser "Dark-Romance"-Reihe "Pure Corruption". Freue mich schon auf die Fortsetzung. :-)

sabbel0487

Paper Palace

Dieses Buch hat alles was man braucht - Drama, Spannung, Erotik, Verzweiflung und ganz viel Liebe. Sehr intensiv geschildert!

xlxn

Paper Prince

Mit diesem Buch haben die Royals es nun geschafft, sich auch in mein Herz zu schleichen. Perfekte Mischung aus Drama und Spannung!

Emotionen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2173
  • In den Fängen der Vampire...heiß, prickelnd und gefährlich!

    Club Noir
    Floh

    Floh

    Autorin Emilia Jones veröffentlicht unter diesem Pseudonym erotische Romane. Mit "Club Noir" begibt sie sich in die düstere Welt aus Erotik, Sex und der Gefahr und Leidenschaft der Vampire... Inhalt: "Jesse Brown arbeitet in einer Londoner Galerie. Als sie eines Tages das Angebot erhält, für vier Wochen nach Brüssel zu gehen, nimmt sie an. Doch die Stadt bleibt ihr fremd, und sie fühlt sich dort hoffnungslos verloren, bis sie in dem geheimnisvollen Nachtclub Club Noir den charismatischen Andrew McCloud kennenlernt. Dieser ist fasziniert von Jesses natürlicher Unschuld. Er beginnt, sie zu umwerben, und Jesse kann seinen Verführungskünsten nicht lange widerstehen. Was Jesse jedoch nicht ahnt: Andrew ist ein mächtiger Vampir und der Club Noir sein Reich." Zum Schreibstil: Autorin Emilia Jones führt den Leser sanft in ihre heiße Story ein. Zunächst gibt es winzige Detaills zum Leben der Protagonistin Jesse Brown, die einen beruflichen Aufenthalt in Brüssel hat. Wir lernen Jesse kennen, und dürfen nach und nach miterleben, welche aufregende Wendung ihr Leben nimmt. Emilia Jones versteht ihr Handwerk und besitzt eine leicht zögernde aber herausfordernde Note in ihrem Schreibstil. In den für einen erotischen Roman stimmigen Sequenzen nimmt sie alle Zurückhaltung von sich und definiert heiße und aufregende Szenen. Sie schreibt flüssig und keinesfalls abgedroschen. Sie besitzt einen geschickten Umgang mit dem geschriebenen Wort, was gerade im Bereich Erotik sehr angenehm erscheint. Das Schriftbild ist angenehm, die Kapitel nicht allzu lang und die Wortwahl ist mit Bedacht gewählt. Schauplätze: Die Autorin legt großen Wert auf die Schauplätze. Sie gibt viel Mühe und Herzblut eine authentische Atmosphäre zu erschaffen. Das Privatleben, und aber auch die Besuche des Clubs Club Noir sind real und nachvollziehbar geformt und lassen den Leser in die Welt aus Lust und Vampirtreiben eintauchen. Sehr schön bringt die Autorin die imposante Welt der Vampire nahe und geizt nicht mit Details und Emotionen. Die Gier, die Gefahr, die Macht und die Lust.. Charaktere: Bei der Wahl der Charaktere beweist die Autorin Jones Geschick, Jesse ist ein mutiges und offenes Wesen. Andrew weiß nicht was mit ihm geschieht und bringt den gesamten Clan gegen sich und Jesse auf. Hier droht Gefahr und Intriegen... Meinung: Ein wunderbarer Roman, der Vampire und Erotik gekonnt vereint und für prickelnden Lesespaß sorgt. Dieser Roman erzeugt Bilder und regt die Phantasie an. Die Autorin besitzt einen angenehmen Stil und hat einen Stimmigen Roman aus Protagonisten, Handlung und Spielerei erschaffen. Die Autorin: "Emilia Jones ist das Pseudonym der Autorin Ulrike Stegemann. Sie schreibt in diversen Genres und veröffentlichte bereits zahlreiche Geschichten in Anthologien, Zeitschriften, Heftromanen sowie als E-Books. Seit März 2004 ist sie Herausgeberin des Literaturmagazins "Elfenschrift". Als Emilia Jones schreibt sie fantasievolle, erotische und teils humorvolle Liebesromane über Vampire, Engel und andere Gestalten. Homepages: www.world-phantastika.de und www.emilia-jones.de" Zum Cover: Dieses Cover gefällt mir sehr gut. Die dunklen Töne passen zum Club der Nacht und der Vampire. Die Frau auf dem Bild suggeriert jedoch kein Erotikroman mit der Gefahr der Vampire, hier hätte ich mir einen männlichen Part mit Reißzähnen gut vorstellen können. Fazit: Das Buch bietet Erotik und die Macht der Vampire. Aufregend und düster, mit einem Schuß Romantik!

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Club Noir" von Emilia Jones

    Club Noir
    Silence24

    Silence24

    11. March 2013 um 13:02

    Ein ganz gut geschriebener erotischer Vampir - Kurzroman. War ein nettes Buch für zwischen durch. 3,5 Sterne von mir. Jesse Brown ist nicht sonderlich begeistert, als sie beruflich nach Brüssel fahren soll. Sie soll dort 4 Wochen lang in einer Galerie eine Ausstellung eines neuen noch unbekannten Künstlers vorstellen. Doch sie fügt sich und begibt sich nach Brüssel. Schon am ersten Abend macht sie sich auf, die Stadt ein wenig zu erkunden. Sie gelangt in eine Seitenstraße, wo sehr viele kleine nette Lokale zum eintreten verführen. Doch Jesse zieht etwas anderes an. Weiter hinten in der Gasse, ist ein großes Gebäude, mit einer roten Aufschrift. Club Noir. Wer nicht wagt der nicht gewinnt und so macht sich Jesse auf in den Club. Ihr ist nicht ganz geheuer, doch jetzt ist sie schon einmal da und einen Drink will sie sich genehmigen. Als sie an der Bar steht bekommt sie sofort ein Getränk hingestellt. Der Barkeeper zeigt auf eine junge Frau hinter ihr. Sofort ist Jesse gebannt von der Frau. Doch als eine andere Frau auftaucht, ist der Bann gebrochen. Dafür steht plötzlich ein Mann neben ihr. Er sieht ganz gut aus und rät ihr von dem Getränk der Frau ab. Er bestellt etwas neues für Jesse und lullt sie immer mehr ein. Schließlich nimmt er sie mit nach hinten. Im hinteren Teil des Clubs sind viele Zimmer untergebracht. Jesse wird sich der Grobheit von Louis immer mehr bewusst und will sich wehren. Doch er hat sie fest im Griff. Plötzlich taucht hinter ihr ein anderer Mann auf und will Louis von Jesse wegzerren. Doch Louis will seine Sklavin nicht so einfach hergeben. Er wird zudringlicher, zerreißt sogar, Jesse`s Bluse. Schließlich greift der andere Mann ein und verjagt Louis. Jesse ist so fertig, dass sie ohne großes Überreden mit dem Fremden mit geht. Er stellt sich ihr als Andrew vor und bringt sie sicher ins Hotel. Doch Jesse kann Andrew einfach nicht vergessen. Und so lässt sie sich auf ein erotisches Abenteuer mit ihm ein. Doch sie ahnt nicht, dass Andrew und auch Louis Vampire sind. Und das Louis auf Rache aus ist.....

    Mehr
  • Rezension zu "Club Noir" von Emilia Jones

    Club Noir
    romanasylvia

    romanasylvia

    08. March 2011 um 12:37

    endlich bin ich nach fast 6 wochen mit diesem buch fertig. obwohl es mit erotik und vampiren zu tun hatte hat mir dieses buch nicht so zugesagt. ich fand es teilweise sehr langatmig.

  • Rezension zu "Club Noir" von Emilia Jones

    Club Noir
    LittleFairytale

    LittleFairytale

    13. January 2011 um 12:05

    Jesse erhält ein Angebot für vier Wochen in einer Galerie in Brüssel zu arbeiten. Durch einen Zufall lernt sie ziemlich schnell den Besitzer des "Club Noir", Andrew, kennen und beginnt ihm mehr und mehr zu verfallen. Doch irgendwas stimmt nicht mit ihm, er verbirgt etwas. Aber was? Vom Klappentext war ich fasziniert, allerdings hat sich das ziemlich schnell geändert, als ich das Buch anfing. Spannung gibt es meiner Meinung nach gleich Null. Die erotischen Szenen lassen auch zu wünschen übrig, ich hatte Mühe dabei meine Augen offen zu halten. Die Autorin hat einen kindlichen Schreibstil, ausserdem kann ich nichts mit so kleinen Sätzen anfangen, wie z.B. "Er kam aus der Tür. Er sah in den Himmel. Da war der Mond. Er strahlte hell." Die Figuren haben allesamt überhaupt keine Tiefe und bleiben unpersönlich. Zudem handeln sie fast immer nicht nachvollziehbar und man denkt "Hä?". Nach etwas über der Hälfte des Buches habe ich mich geschlagen gegeben und es beiseite gelegt. Und das kommt bei mir wirklich so gut wie nie vor :D Alles in allem für mich leider ziemlich enttäuschend!

    Mehr
  • Rezension zu "Club Noir" von Emilia Jones

    Club Noir
    KirschMuffin

    KirschMuffin

    11. April 2010 um 13:28

    In diesem Buch geht es um die einsame Jesse und den Vampir Andrew. Jesse arbeitet in einer Londonder Galerie, wo sie das Angebot bekommt vier Wochen in Brüssel zu arbeiten. In Brüssel angekommern verirrt Jesse sich in einen Club aber es ist nicht irgent ein Club, sondern der Club Noir in dem Vampire zu Hause sind. In dem Club begegnet Jesse auch den Besitzer des Clubs, Andrew. Die Beiden finden sich von Anfang an zueinander hingezogen und es beginnt eine leidenschaftliche Liebesgeschichte. Doch das Glück der Beiden wird von Louis einem Hinterhäligen Vampir überschattet der Andrew auslöschen möchte um den Club Nir zu übernehmen und dafür ist ihm jedes Mittel recht. Ich fand das Buch ganz ok nur die tiefe der Charakteere hat mir gefehlt, ich fand alles ein bisschen oberflächlch und schnell. Ich hoffe der zweite Band verspricht mehr.

    Mehr
  • Rezension zu "Club Noir" von Emilia Jones

    Club Noir
    Catkin

    Catkin

    15. February 2010 um 14:50

    → Ein Zwischen-durch-Roman - aber sehr schön. Nicht unbedingt etwas, was ich unbedingt einmal gelesen haben muss. Dennoch hat mich die Geschichte gefesselt. Die Galerieangestellte Jesse Brown wird von ihrem Chef an eine Galerie in Brüssel weitergeleitet, wo sie die Ausstellung eines unbekannten, neuen Künstlers betreuen soll. An ihrem ersten Abend führt sie ein undefinierbares Gefühl in den "Club Noir". Dort begegnet ihr der elegante Luis, der sie zu mehr zwingen will, als sie eigentlich möchte. Als sie sich in ihr Schicksal gefügt hatte, taucht der geheimnisvolle Andrew auf. Dieser verscheucht ihren ungewollten Begleiter und sorgt für eine sichere Heimkehr. Zu Hause angekommen, kann Jesse an nichts anderes mehr denken als an den überaus attraktiven Andrew. Und auch Andrew ist faszniniert von dieser Menschenfrau. Am nächsten Abend sucht er sie während ihrer Arbeit auf und überredet sie zu einem gemeinsamen Abend. Schnell kommen sich die beiden immer näher auch wenn Jesse das Gefühl nicht verlässt, dass mit Andrew irgendetwas nicht stimmt. Er verheimlicht ihr etwas. Wenn sie nur wüsste, was! Während eines gemeinsamen Abends im "Club Noir"" entdeckt Jesse einen Geheimgang und wird Zeugin einer Vampirorgie. Verstört von diesen Bildern reist sie so schnell wie möglich ab. Sie hat genug von dieser Stadt und dem unbekannten Andrew. Denn auch dieser scheint irgendwie in die Geschehnisse des Clubs verwickelt zu sein. Ist sie etwa Zeugin eines Rituals von irgendeiner bluttrinkenden Sekte geworden? Oder vielleicht noch Schlimmeres? Jesse ist zurück in London und ahnt nicht, dass ihr ein ungewollter Begleiter auf den Fersen ist. Luis. Denn auch dieser geheimnisvolle Mann ist von der Menschenfrau faszniert und kann an nichts anderes mehr denken, als daran ihr Blut zu kosten. Schließlich fängt er sie in ihrer Wohnung ab und fesselt sie. Jesse weiß nicht mehr, wie viele Stunden in der Gefangenschaft von Luis vergangen waren, denn immer wieder scheint er ihr Blut zu trinken. Was war nur los hier? Als er ihr dann auch noch eröffnet eine Vampir zu sein, meint Jesse entgültig den Verstand zu verlieren. Was war mit ihrem Leben nur passiert? Und würde sie jemals der Fängen dieses Psychopathen Luis entkommen?

    Mehr
  • Rezension zu "Club Noir" von Emilia Jones

    Club Noir
    Dany

    Dany

    08. August 2009 um 08:05

    Hier haben wir ein vollkommen abstrus konstriertes Buch. Die Protagonisten sind alle flach, nichtsagend und ihre Handlungen hat man selten bis gar nicht verstanden. Jesse die Hauptprota, ist ganz das schwache Weibchen, welches nicht weiß was sie will, sich eine Meinung bildet und sich festlegt, das ganze aber eine Seite später wieder revidiert. Das Buch hat noch nicht einmal 200 Seiten und dennoch so manche Längen. Dinge die für den Plot unwichtig sind, werden ausführlich beschrieben, da hätte man besser an einer gewissen Tiefe der Protagonisten arbeiten können. Im Grunde genommen, ist es ein schlechter Erotikroman, in dem ein paar vampirische Eigenheiten eingeflochten wurden. Plump und fade!

    Mehr
  • Rezension zu "Club Noir" von Emilia Jones

    Club Noir
    jujumaus

    jujumaus

    09. May 2009 um 22:34

    Es ist nicht wirklich das, was ich mir unter einem "erotischen Vampirroman" vorgestellt habe. Das ist eher ein normaler Vampirroman mit ein paar Sexszenen. Und für so viel Geld auch viel zu kurz.
    FAZIT: Naja

  • Rezension zu "Club Noir" von Emilia Jones

    Club Noir
    ela030184

    ela030184

    07. May 2009 um 09:29

    na ja hab es mir ein wenig besser vorgestellt. War aber trotzdem gut zu lesen und auch recht spannend

  • Rezension zu "Club Noir" von Emilia Jones

    Club Noir
    haTikva

    haTikva

    28. February 2009 um 18:59

    Ich wußte Anfangs nicht, wo ich dieses Buch einordnen sollte. Da es aber auf dem Buch heißt dass es sich um einen erotischen Vampir-Roman handelt, hab ich es nun in die Sparte Erotik eingeordnet. Der Club Noir ist eine Art Bordell für Vampire, männliche Vampire. Sie toben sich dort an leichten Mädchen aus und nehmen während des sexuellen Aktes deren Blut. Nach dem Liebesakt werden die Mädchen teilweise regelrecht fallen gelassen, als wären sie totes Fleisch. Dieser Club wird von mehreren Vampiren geleitet, aber im Vordergrund stehen Andrew und Louis. Beide werben mehr oder weniger um die Gunst der menschlichen Jesse. Sie wiederum wehrt sich mit Händen und Füssen gegen die Tatsache, das es Vampire wirklich geben soll. Alle paar Seiten kommt es zum Sex, der sehr gut und genau beschrieben wird. Eventuell sehr zur Freude von manach einer Frau... *g* Die gesamte Handlung ist sehr erotisch, aber der rote Faden zieht sich gut durch das ganze Buch. Schon beim ersten Clubbesuch hatte ich meine Sympathien auf manch einen Vampir verteilt und schon gings zur Sache, was Erotik und was Spannung anbelangt. Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig, da die Autorin es nicht immer schafft, flüssig zu schreiben. Trotzdem lässt sich das Buch recht gut lesen und man ist fast so hypnotisiert von einem Vampir, wie Jesse es jedesmal ist. Die Schrift ist sehr klein und die Abschnitte sind sehr dicht beieinander. Dadurch wirkt alles etwas zusammengeschoben. Ich habe das Gefühl, der Verlag oder die Autorin wollten so wenig Seiten wie möglich für die Geschichte verschwenden. Fazit: Für einsame Stunden recht vergnüglich! *g* 4 Sterne

    Mehr