Emilia Klee , Marie Sann Bella & Blue, Band 01

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bella & Blue, Band 01“ von Emilia Klee

Hi, ich bin Bella. Neuerdings lebe ich mit meiner Familie auf dem Fliederhof - weil Mama das Landleben so romantisch findet, und weil Papa verrückt nach Mama ist. Ich fand es ja eher verrückt, hier einzuziehen. ;) Bis gestern plötzlich das allerschönste Pferd bei uns auf dem Hof stand. Sein Fell schimmert nachtblau mit einer hellen Mondsichel auf der Stirn. Blue, mein Mondpferd - ich gebe dich nie wieder her!

Bella und Blue haben schnell unsere Herzen erobert und wir haben mitgefiebert, dass die beiden einen gemeinsamen Weg finden.

— Osilla

Dieses Buch hat mich wirklich positiv überrascht! Eine toller Auftakt einer neuen Reihe, sehr gelungen im Tagebuch-Stil verfasst!

— CorniHolmes

Stöbern in Kinderbücher

Plötzlich unsichtbar

Eine fantastische Geschichte.

cecilyherondale9

Der Weihnachtosaurus

Spannende Weihnachtsgeschichte mit skurrilen Einfällen.

Sabine_Hartmann

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Ein wunderschönes und humorvolles Abenteuer rund um die Weihnachtszeit, versehen mit vielen detailreichen Illustrationen

Esme--

Die königlichen Kaninchen von London

Ein wunderschönes Kinderbuch, das sich perfekt zum Vor- und Selber lesen eignet!

pantaubooks

Nacht über Frost Hollow Hall

Spannende Geistergeschichte, perfekt für kalte Wintertage!

Tigerkatzi

Die Macht der verlorenen Träume

Phantasievolles, spannendes, liebevoll konstruiertes Kinderbuch....Könnte auch größeren Kindern gefallen! http://irveliest.wordpress.com

Irve

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • EINE NEUE BUCHREIHE FÜR PFERDEFANS!

    Bella & Blue, Band 01

    Osilla

    08. December 2017 um 17:26

    Der Schneiderbuch Verlag hat mir den dritten und vierten Band der Reihe Bella & Blue zur Rezension zur Verfügung gestellt. Da meine Tochter und ich gerne alle Buchreihen von Beginn an lesen, haben wir uns die ersten beiden Teile zusätzlich besorgt und waren schon ganz gespannt auf die Geschichte. Wir wurden nicht enttäuscht. Bella schreibt in ihrem Tagebuch ihre Erlebnisse in ihrem neuen zu Hause auf dem Fliederhof, wo ganz plötzlich das Mondpferd Blue auftaucht und sofort Bellas Herz erobert.Emilia Klee ist das Pseudonym von Manfred Theisen. Er ist Autor und Journalist, Vater von vier Töchtern und war in seiner Jugend selbst leidenschaftlicher Reiter. Die Serie Bella & Blue hat er für seine beiden jüngsten Töchter geschrieben.Bella ist vor kurzem mit ihren Eltern auf den Fliederhof gezogen. Da sie ihre Freunde zurück lassen musste, fängt sie an Tagebuch zu schreiben. Eines Tages erscheint ein fremdes Pferd auf dem Fliederhof. Es trägt eine Mondsichel auf der Stirn und hat ein schimmerndes, nachtblaues Fell. Bella tauft es Blue Moon und erfährt von Margareta, der Frau im Wald, dass sich um dieses Pferd alte Mythen ranken.Das Lesen dieser neue Buchreihe macht Spaß. Der Schreibstil in Form eines Tagebuchs war für uns neu und macht es dem Leser leicht, sofort in die Welt Bellas einzutauchen. Die locker leichte Sprache in Kombination mit diversen Smileys, Blumen etc. machen die Bücher authentisch und unterstreichen die Gefühle und Stimmung der Protagonistin. Die größeren Zeichnungen sind für ein Schulkind vielleicht etwas zu gut, aber dennoch zweifelt man nicht daran, dass Bella diese gezeichnet haben könnte, um ihre Tagebucheintragungen zu verdeutlichen und ihre Erinnerungen zu festigen.Emilia Klee zeichnet die Charaktere liebevoll und glaubwürdig. Wir mussten immer wieder über Bellas Vater schmunzeln, der nicht gerade der geborene Handwerker ist, aber dennoch stets bemüht, seiner Tochter einen Wunsch zu erfüllen. Bellas Mutter ist Autorin und steckt mit ihren Gedanken meistens in ihren Geschichten. Doch für ihre Tochter nimmt sie sich Zeit und kümmert sich liebevoll um sie. Bella ist ein typisches Kind von nebenan, welches man schnell ins Herz schließt.Bella und Blue haben schnell unsere Herzen erobert und wir haben mitgefiebert, dass die beiden einen gemeinsamen Weg finden.

    Mehr
  • Super Auftakt einer neuen Pferdereihe für junge Mädchen!

    Bella & Blue, Band 01

    CorniHolmes

    12. February 2017 um 19:27

    Seit kurzem lebt Bella mit ihren Eltern auf dem Fliederhof. Darüber ist sie allerdings nicht wirklich glücklich. Denn der Hof liegt auf dem Land, wo es furchtbar langweilig ist. Und ihre beste Freundin Carlotta wird Bella nun auch nur noch sehr wenig sehen. Diese vermisst sie sehr. Dann aber entdeckt Bella im alten Stall des Hofes ein schwarzes Pferd. Sie gibt ihm den Namen Blue und die beiden werden sofort sehr gute Freunde. Die alte Frau Margareta, die im Wald in einem kleinen Häuschen lebt, erzählt Bella die Geschichte der Mondpferde. Diese sind etwas ganz Besonderes und auch Blue ist so eines. Bella möchte das Pferd auf jeden Fall behalten, aber der Besitzer vom Nachbarhof, Herr Henning, scheint sehr interessiert an Blue zu sein. Und ihre Eltern wollen Blue dann doch tatsächlich an diesen fiesen Henning verkaufen! Das muss Bella unbedingt verhindern! Dies ist der erste Band einer neuen Pferdereihe für Mädchen ab acht Jahren. Es handelt sich hier um das Tagebuch von Bella. Da sie so unglücklich über den Umzug aufs Land ist und sie noch keine neuen Freunde gefunden hat, beschließt das Mädchen, ihre Gefühle und Erlebnisse einem Tagebuch anzuvertrauen. Mir hat dieser Stil sehr gut gefallen! Man erfährt sehr schön, wie Bella sich fühlt und kann sich wunderbar in sie hineinversetzen. Das Cover hatte mich, ehrlich gesagt, nicht so wirklich angesprochen. Dieses spricht dann wohl doch eher jüngere Mädchen an. Daher waren meine Erwartungen auch gar nicht so hoch, ich hatte mir einfach eine nette Pferdegeschichte versprochen. Meine Erwartungen wurden dann aber mehr als übertroffen. Ich hätte nicht gedacht, dass mir dieses Buch so gut gefallen würde. Der Schreibstil ist genau so, wie man sich das in einem Tagebuch eines jungen Mädchens vorstellt. Er ist wirklich herzallerliebst und ich war sofort von diesem Buch mehr als begeistert! Es wird immer wieder mit verschiedenen Schriftarten gespielt und je nach Laune setzt Bella hinter ihren Sätzen Smileys. Mal lachende, dann aber auch mal welche, wo der Mund nach unten zeigt. Kleine Zeichnungen gibt es auch sehr viele und auch größere Illustrationen sind vorhanden. Die kleinen Bildchen, welche zum Beispiel Herzchen oder Hufeisen sind, sehen so aus, wie sie ein Mädchen wie Bella gezeichnet haben könnte. Sie machen den Tagebuch-Stil perfekt. Ich habe das Buch innerhalb eines Nachmittages durchgelesen, so begeistert war ich. Da es sich um Bellas Tagebuch handelt, liest sich das Buch echt wunderbar. Die Geschichte ist sehr liebenswert und brachte mich immer wieder zum Lächeln und Schmunzeln. Junge Mädchen und Pferdenarren werden diese neue Reihe lieben! Bisher kenne ich nur den ersten Band, aber ich habe zu meiner großen Freude festgestellt, dass es bereits einen zweiten Teil gibt. Den werde ich auf jeden Fall auch demnächst lesen und ich hoffe sehr, dass es noch weitere geben wird! Der Fliederhof, die ländliche Umgebung sowie die Charaktere werden alle sehr liebevoll beschrieben. Besonders lustig fand ich Bellas Vater, der Filme über Insekten dreht. Momentan sind es Ameisen, die ihn faszinieren und Bella ist wohl das einzige Mädchen in ihrem Alter, welches sich bestens mit diesen Krabbeltieren auskennt. Auch die Beschreibung der alten Margareta fand ich toll. Ich habe sie mir als eine richtig Hexe vorgestellt, wie sie da in ihrem Häuschen im Wald lebt und Kräuter sammelt. Aber natürlich wäre sie eine gute Hexe. Margareta ist eine sehr nette alte Frau, zu der Bella sehr schnell Vertrauen fasst. Besonders schön fand ich, wie die Beziehung zwischen Bella und Blue beschrieben wurde. Man merkt deutlich, wie sehr Bella dieses Pferd liebt und wie wichtig es ihr ist, dass es nicht verkauft wird. Ihre Tagebucheinträge zeigen wirklich gut, was das Mädchen empfindet und als Leser fiebert man richtig mit, als es darum geht, dass Bella Blue behalten darf. Ich kann den ersten Band von „Bella & Blue“ nur empfehlen! Für Mädchen ab etwa acht Jahren, die Pferde lieben und vielleicht sogar selbst gerne Tagebuch schreiben, ist diese neue Reihe perfekt! Aber auch erwachsene Leser, die den Kinderbüchern treu geblieben sind wie ich, werden von dieser neuen Pferdereihe begeistert sein! Man muss auch kein Pferdefan sein oder sich mit diesen Tieren gut auskennen, um diese Reihe zu mögen! Ich habe von Pferden auch nicht so viel Ahnung und als Fan würde ich mich auch nicht wirklich bezeichnen, aber lesen tue ich Pferdebücher dennoch sehr gerne. Ich bin sehr froh, dass ich diese neue Reihe entdeckt habe! Zumindest der erste Band hat mir sehr gut gefallen und ich kann ihn jedem nur wärmstens ans Herz legen! Von mir bekommt dieser sehr gut gelungene Auftakt der „Bella & Blue“ Reihe volle 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks