Emilia Licht Liebe auf leisen Sohlen

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(11)
(7)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe auf leisen Sohlen“ von Emilia Licht

Powerfrau Josina „Josi“ Hollenstein leitet das Familienhotel Anna Karolina in Dresden. Knallhart, unnahbar und perfektionistisch. Ihre schrullige Schwiegermutter hingegen möchte das Haus und vor allem Josi mit mehr Liebe füllen, während die pubertierenden Kinder ihr das Leben schwer machen und Ehemann David sie immer öfter wie eine Fremde anschaut. Völlig zurecht fragt sich Josi, wo eigentlich die Romantik in ihrer Ehe geblieben ist und greift zu ungewöhnlichen Mitteln … Karriere oder Liebe? Keine Frage: beides! Ein wunderschöner Roman über den Spagat zwischen beruflicher Entfaltung und der Sehnsucht nach Romantik. (Quelle:'Geklebt/12.05.2014')

Ebenso frech wie nachdenklich - hervorstechend innerhalb seines Genres!

— ewigewelten

Realitätsnah und zum Nachdenken anregend - wann genau bleibt die Liebe auf der Strecke?

— passionelibro
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Von der Kunst, zu lieben und geliebt zu werden

    Liebe auf leisen Sohlen

    ewigewelten

    02. February 2015 um 12:52

    Josina leitet das Hotel Anna Karolina am Blauen Wunder. Ehrgeizig und einfallsreich meistert sie ihre Familie wie ihren Job: Effizient und mit klarer Struktur. Trotzdem ist sie oft überfordert, vor allem mit ihren pubertierenden Kindern, und im ewigen Klinsch mit ihrer eigensinnigen Schwiegermutter, die sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, die Karrierefrau mit etwas mehr Liebe zu füllen. Genau 20 Jahre lebt Josi inzwischen mit ihrem Mann zusammen und allmählich verliert sie den Glauben an die Romantik in ihrer Ehe. Ihre Freundin Ulrike – die in ihrem Leben selbst genug Baustellen hat – rät Josi zu einem Liebhaber, aber das entspricht ganz und gar nicht ihrem Stil. Sie packt das Problem lieber selbst an und plant eine besondere Überraschung für ihren Mann, bei der einiges nicht so läuft wie beabsichtigt … Dieser Roman geht weit über skurrile Zufälle und alltägliche Streitfragen hinaus und beleuchtet die grundsätzlichen Themen der Zwischenmenschlichkeit: Wie kommt unsere Zuneigung abhanden und wie viel Arbeit kostet es, eine Liebe frisch zu halten? Josina erkennt in ihrer ganz persönlichen Geschichte den Wert des inneren Familienzusammenhalts und muss nach und nach begreifen, dass der Kampf um ihre Selbstständigkeit eine Flucht in Dinge war, über die sie sich einst anderen zuliebe definiert hat, um sich selbst zu schützen. Die harte Fassade einer Karrierefrau hat die Dresdnerin alles andere vergessen lassen – die Erkenntnis, dass sie ihr Leben anscheinend komplett umkrempeln muss, trifft Josina wie ein Schlag. Emilia Licht hat Dresden zu ihrer Heimat gewählt und schrieb 2013 mit „Von Mauern und Flammen“ einen weiteren Roman, der den Charme der Stadt einfängt. Auch bei Josinas Aktivitäten und Ausflügen kann man Dresden kennen und lieben lernen: Herkuleskeule, Dixieland und Filmfestival – das lokale Kulturleben wird in allen Facetten präsentiert. Die Elbschlösser, Pillnitz und Radebeul kommen zur Sprache; Josina spaziert durch den Großen Garten und trainiert mit Ulrike auf der Prager Straße. Wie selbstverständlich bindet Emilia Licht ihre Stadt in den Alltag ihrer Figuren ein, sodass die Leser sich noch heimischer fühlen. Erstmals veröffentlichte Licht ihren Roman unter dem Titel „Hotel Blaues Wunder“ im Gmeiner Verlag, nachdem sie ihn als Wettbewerbsbeitrag eingereicht hatte. In diesem Jahr erschien das Buch als Neuauflage beim Amrûn Verlag unter dem Titel „Liebe auf leisen Sohlen“, der zunächst ein Selfpublishing-Projekt war. Die Geschichte um Josinas langsam einstürzende Welt steckt voller Liebe und glaubwürdiger Probleme, die direkt aus dem Leben gegriffen sind. Ein kurzweiliger Roman über die Herausforderungen in Beziehungen und Familie – und ganz eigenwillige Lösungen. Josefine Gottwald für Elbmargarita.de

    Mehr
  • Liebe und Karriere

    Liebe auf leisen Sohlen

    Malibu

    01. June 2013 um 13:33

    Familie, Liebesleben und Karriere unter einen Hut zu bekommen ist nicht immer leicht - eines kommt immer zu kurz. So geht es auch der Protagonistin im Roman der Autorin Emilia Licht. Über Höhen und Tiefen geht die Autorin sehr direkt in das Leben der Protagonistin ein, was den Leser gut unterhält. Josi hat ein Hotel, Mann und zwei Kinder. Manchmal ist es für sie nicht ganz leicht, da sie sehr eingenommen ist durch die Führung des Hotels. Als sie merkt, dass ihr Liebesleben mit ihrem Mann sowie das Verhältnis zu den Kindern nicht mehr so top ist, möchte sie etwas dagegen unternehmen und lässt sich allerhand einfallen - denn sie möchte alles im Gleichgewicht haben, die Liebe zu ihrem Mann und Kindern sowie ihre Karriere, die sie sich mühsam aufgebaut hat. Josi ist einem gleich sympathisch, ist sie doch eine ganz normale unbeschwerliche Frau, die unter dem Alltagsstress leidet. Das merken leider auch ihr Mann und ihre Kinder. Sie selbst merkt es erst nach einer langen Zeit, als es schon fast zu spät ist. Gut beschrieben leitet die Autorin den Leser durch den anstrengenden Alltag der Protagonistin. Die Protagonistin sowie die Charaktere sind sehr gut beschrieben, man hat sie bildlich vor Augen und es zeichnet sich ein Film vor Augen ab. Man begleitet die Protagonistin auf ihrem Weg, alles in ein geordnetes Gleichgewicht zu bringen, über Höhen und über Tiefen.  Die Spannung nimmt nicht ab, sie steigert sich aber auch nicht allzu sehr. Es ist ein wirklich leicht zu lesender Unterhaltungsroman, der einem schöne Stunden beschert und einem fast alltäglich vorkommt, da man einiges selbst kennt aus dem Geschriebenen. Der Schreibstil lässt einen von Zeile zu Zeile springen, man merkt gar nicht, wie die Zeit vergeht und ist umso mehr verwundert als das Ende plötzlich da ist. Hier kommt es einem dann ein bisschen so vor, als hätte die Autorin etwas vorgespult, da es recht zügig zum Abschluss kommt. Man hätte sich hier eventuell ein ausführlicheres Szenario gewünscht. Dennoch lässt es den Leser lächeln und vielleicht sogar eine kleine Träne verdrücken, ein Buch das man sich gern zu Herzen nimmt und gerne liest. Für eine gute Unterhaltung und nichts sehr abgehobenes Lesefutter bestens geeignet, für Leser die gerne träumen und dem Alltag in einen anderen Alltag entfliehen möchten, genau das Richtige!

    Mehr
  • Leserunde zu "Liebe auf leisen Sohlen" von Emilia Licht

    Liebe auf leisen Sohlen

    Emilia_Licht

    Bitte beantwortet mir folgende Frage bis zum 9.4.2013 Eines der berühmtesten Bauwerke in Dresden wird von Einheimischen und vielen Dresdenkennern als das "Blaue Wunder" bezeichnet. Was genau ist das? a) eine Brücke über die Elbe b) ein Aussichtsturm c) ein Palast aus Zeiten August des Starken Antwortet bitte direkt in eurer Bewerbung. Unter allen richtigen Einsendungen verlose ich 10 Ebooks und 3 Taschenbuchexemplare. Viel Glück! Aktualisierung: Ich schreibe es hier nochmal rein, falls sich jemand später eingelesen hat. Aufgrund einer Terminüberschneidung lose ich die Gewinner der Gratis-Exemplare am Donnerstag, den 11.04.13 aus und benachrichtige dann alle umgehend. Viele Grüße, Emilia

    Mehr
    • 308

    Emilia_Licht

    28. May 2013 um 21:42
  • Wenn die Liebe zur Selbstverständlichkeit wird.

    Liebe auf leisen Sohlen

    LeseJulia

    28. May 2013 um 15:11

    Fast 20 Jahre Ehe, 2 Kinder und ein eigenes kleines Hotel in Dresden haben Josi verändert - der Alltag, die immergleichen Abläufe - Routine, auch in der Liebe! Doch es reicht. Josi will das nicht mehr. Sie fragt sich, ob ihr Mann David sie immer noch so liebt wie früher und stellt ihn auf die Probe. Doch der Plan, den sie für den 20. Hochzeitstag und die Liebesprobe ausgeheckt hat, bringt einige Turbolenzen mit sich, die Josi so nicht einkalkuliert hat... Meinung/Fazit: Es ist Emilia Licht sehr gut gelungen ein häufiges Problem in langjährigen Beziehungen/Ehen einzufangen - die Liebe wird zum Alltag und schläft ein, die Leidenschaft geht verloren. In dieser locker erzählten Geschichte fühlt man sich als Leser sofort wohl und kann sich sehr gut in die sympathischen Charaktere hineinversetzen. Wenn man vielleicht sogar selbst in einer langjährigen Beziehung steckt, dann regt sie durchaus zum Nachdenken an. Denn die Lösung ist so einfach: Reden und Ehrlichkeit! Der Weg, den die beiden Protagonisten zu dieser Erkenntnis nehmen ist mit einigen heiteren Momenten gespickt und etlichen Stolpersteinen belegt. Auch die anderen Familienprobleme, die am Rand angesprochen werden, sind authentisch beschrieben - Streitereien mit der Schwiegermutter, Loslassen der Kinder und das Akzeptieren von unterschiedlichen Lebensideen. Insgesamt macht dieses Buch Spaß beim Lesen und man fühlt sich gut unterhalten. Daher vergebe ich 4 Sterne und eine Leseempfehlung für alle, die (Frauen)Romane mögen, die sich durch Authentizität und Lokalkolorit auszeichnen.

    Mehr
  • Lügen haben kurze Beine

    Liebe auf leisen Sohlen

    britta70

    Im Mittelpunkt des Romans "Liebe auf leisen Sohlen" steht Josi, eine moderne Powerfrau, die Gefahr läuft zwischen Beruf und Familie zerrieben zu werden. Nicht genug, dass sie mit den Nöten zweier pubertierender Teenager zu kämpfen hat und auch als Leiterin des Hotels "Anna Karolina" ständig auf der Hut sein muss, dass der Geschäftsbetrieb nicht durch schrille Aktionen ihrer schrulligen Schwiegermutter Gisela beeinträchtigt wird. Nach fast 20jähriger Ehe mit David steht die Erkenntnis, dass vom Zauber des Anfangs nicht mehr viel übrig ist. Wo ist die Romantik geblieben? Für Gisela ist der Fall ganz klar: Josi ist selbst schuld, dass David kaum noch Augen für sie hat, denn sie sei so eine Art "Mannsweib" und lebe nur für ihren Job. So kann es nicht weiter gehen, denkt sich Josi und plant eine besondere Überraschung für David zum 20. Hochzeitstag. Diese erfordert eine gewisse Vorbereitung, mit der Josi sogleich beginnt, um zu verhindern, dass David Lunte riecht. Leider geht der Schuss etwas nach hinten los, denn Gisela entgeht nicht, dass Josi immer öfter außer Haus ist und hat nichts Besseres zu tun, als diese Beobachtung brühwarm an ihren Sohn weiterzugeben. Dieser widerum vermutet einen Seitensprung und tobt vor Eifersucht. Angeregt durch einen Witz ihrer Freundin Ulrike versucht Josi nun die Situation zu retten, gerät aber gerade dadurch in einen immer tieferen Schlamassel... Ob es für Josi und David ein Happyend gibt, wird an dieser Stelle nicht verraten. Lest diese wunderschöne Liebesgeschichte, die ohne jeglichen Kitsch daher kommt und beste Unterhaltung garantiert! Ich habe dieses Buch förmlich verschlungen und mich an den toll gezeichneten Charakteren erfreut. Mit Josi erlebte ich ein Wechselbad der Gefühle, als sie vollen Einsatz zeigte, um die Aufmerksamkeit ihres Mannes zurückzugewinnen. Die ständig nörgelnde Gisela hatte ich bei ihren Schikanen und Tuscheleien bildhaft vor Auge und der etwas unterkühlt wirkende David konnte mich zum Ende hin überraschen. Das Buch, das zunächst unter dem Titel "Hotel Blaues Wunder" im Gmeiner Verlag erschien, hat mir sehr gut gefallen. Es behandelt ein Thema, das sich wohl in vielen Familien stellt: das Abkühlen der Leidenschaft nach vielen Ehejahren. Es ist tiefgründig und doch sehr gefühlvoll. Ich kann die Lektüre jedem ans Herz legen, der gerne eine Liebesgeschichte liest, bei der Witz und Tiefgang einander nicht ausschließen.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Liebe auf leisen Sohlen" von Emilia Licht

    Liebe auf leisen Sohlen

    CHRISSYTINA

    02. May 2013 um 20:15

    Kurz zum Inhalt: Josi ist eine erfolgreiche Frau - sie leitet ein eigenes Hotel und hat einen tollen Ehemann und zwei wundervolle Kinder. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch sie ist es nicht. Die Beziehung zu ihrem Mann ist über die Jahre immer platonischer geworden, jegliche Leidenschaft ist verschwunden. Aber der Wunsch danach nicht. Deswegen beschließt Josi, ihr Leben und ihre Einstellung zur Karriere von Grund auf zu ändern, um ihrer Ehe neues Leben einzuhauchen und die drohende Trennung abzuwenden. Meine Meinung: Mit diesem Buch ist Emilia Licht ein schönes Debüt gelungen, das allein schon durch sein Thema besticht - denn langsam auseinanderbröckelnde Beziehungen sind heute leider keine Seltenheit. Dieses Buch ist ein einer schlichten, flüssigen Sprache verfasst und lässt sich daher leicht lesen. Auch die Charaktere sind sehr lebensnah und deswegen auf Anhieb sympathisch. Ich habe allerdings einen Stern abgezogen, weil ich die Handlung teilweise zu "kompakt" fand - für mich hätte die eine oder andere Passage gerne etwas ausführlicher beschrieben sein können.

    Mehr
  • Realitätsnah und einfühlsam

    Liebe auf leisen Sohlen

    passionelibro

    01. May 2013 um 17:53

    LIEBE AUF LEISEN SOHLEN von Emilia Licht erzählt in der 3. Person die Geschichte von Josi. Josi ist Anfang vierzig, mit David verheiratet, hat 2 Kinder in der Pubertät, eine etwas gewöhnungsbedürftige Schwiegermutter und ist stolze Hotelbesitzerin in Dresden. Hotel und Familie führt sie mit eiserner Hand, ihr Wunsch nach Perfektion verlangt viel von ihr und den anderen ab. Doch darunter leiden nicht nur die Kinder, auch ihr Mann schaut sie immer öfter an, als würde er sie nicht mehr erkennen. So langsam merkt sie, dass sie vielleicht etwas an ihrer Einstellung ändern muss, wenn sie ihre Familie wieder für sich gewinnen möchte. Dafür stehen ihr ihre Schwiegermutter sowie ihre Freundin Ulrike zur Seite. Emilia Licht erzählt auf einfühlsame Weise, wie schwer es ist, Ehefrau, Mutter und Managerin zu sein und dabei die Liebe und Romantik nicht vollkommen untergehen zu lassen. Aber nicht nur die Frau, nein auch der Mann muss sich dessen bewusst werden, dass er sich nicht einfach in sein Schneckenhaus zurückziehen darf, sondern dass er kämpfen muss und unterstützen darf/kann/soll. Ein wunderschönes Buch über das Leben und die Liebe der heutigen Zeit.

    Mehr
  • Liebe auf leisen SOhlen

    Liebe auf leisen Sohlen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. May 2013 um 08:34

    Josina ist die Powerfrau schlechthin. Alles muss perfekt nach ihrem Plan funktionieren. Sowohl ihr Hotel, als auch die Familie müssen teilweise darunter leiden. Kein Wunder, dass Gefühle und Menschlichkeit da etwas auf der Strecke bleiben. Wenn da nicht die Schwiegermutter wäre, die immer wieder versucht, etwas Leben in das Hotel zu bringen, wenn auch mit etwas sonderbaren Mitteln. Als Josina merkt, dass nach 20 Jahre Ehe die Luft raus ist, greift sie zu nicht ganz legalen Mitteln, um ihren Mann zurückzugewinnen. Durch ihren angenehmen, sehr flüssigen Schreibstil schafft es die Autorin, den Leser immer im Geschehen zu halten. Man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Denn irgendwie kann jeder sich in der Geschichte wiederfinden. Die verschiedenen Protagonisten sind so realitätsnah beschrieben, dass man glauben könnte, genau so passiert es bei mir oder auch in der Nachbarschaft. Die Aktionen von Josina liesen mich immer wieder schmunzeln oder auch ungläubig den Kopf schütteln. Fazit: ein tolles Buch zum Abschalten, Entspannen und Unterhalten lassen.

    Mehr
  • Liebe auf leisen Sohlen

    Liebe auf leisen Sohlen

    lisam

    30. April 2013 um 18:56

    Josi führt ihr Hotel Anna Karolina und ihre Familie mit straffem Regiment. Zwei pubertierende Kinder, ein arbeitswütiger Mann und die schrullige Schwiegermutter müssen in Schach gehalten werden. Die Autorin schafft es, dass man einen schönen Einblick in den Hotelalltag erhält und auch die einhergehenden Probleme, wenn man am Arbeitsplatz wohnt. Nach fast 20 Jahren ist die Ehe mit David eingeschlafen und jetzt stellt sich die Frage, ob sich ein Kampf um die Beziehung lohnt oder wie es weiter gehen soll. Das Desinteresse von David und die Probleme mit den Kindern und die Ratschläge der Schwiegermutter vereinfachen das Ganze nicht wirklich. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da die Handlung nachvollziehbar ist und sich nach so langer Zeit doch die Frage stellt, wie der Zauber einer jungen Liebe über die Jahre wieder aufleben kann bzw. soll. Die romantische, teils witzige Geschichte hat mich mitgerissen und ich kann das Buch nur weiter empfehlen.

    Mehr
  • Lesemarathon zum Welttag des Buches! (27.&28.04.)

    litschi

    Hallo ihr Lieben! Der Welttag des Buches ist der Feiertag für alle Bücherfreunde und solche, die es werden wollen. Um die Welt mit ihrer Begeisterung für Bücher anzustecken, haben sich die Bloggerinnen Dagmar und Christina eine ganz besondere Aktion überlegt: „Blogger schenken Lesefreude!“. Sie haben etliche Blogger zusammengetrommelt, die am Welttag des Buches (23.04.) Bücher verschenken wollen. Mehr Informationen gibts im passenden Streamthema. Wir finden: eine tolle Idee! Und die perfekte Möglichkeit sich noch einmal mit Büchern zu versorgen vor unserem großen Lesemarathon, den wir am Wochende nach dem Welttag des Buches starten!  Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind was ihr so lest, haben wir uns auch ein paar Aufgaben ausgedacht, die ihr lösen könnt. Wir starten am Samstag, dem 27.04. um 09 Uhr und posten hier alle 2 Stunden eine neue Aufgabe. Reinschauen lohnt sich also :) Enden wird der Lesemarathon nach 24 Stunden, also am Sonntag, dem 28.04. um 09 Uhr.  Unter allen Teilnehmern, verlosen wir ein tolles Buchpaket! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Was werdet ihr so lesen? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt? Warum nehmt ihr teil und wart ihr bereits dabei? :) Aufgabenübersicht: 1. Aufgabe - 9 Uhr: Welches Buch liest du denn gerade und wie gefällt dir das Cover?  2. Aufgabe - 11 Uhr: Aus welchem Genre stammt das Buch, das du gerade liest? Liest du öfter Bücher aus diesem Genre? Wenn ja, was reizt dich besonders daran? Hast du vielleicht sogar besondere Empfehlungen aus diesem Genre für uns?  3. Aufgabe - 13 Uhr: Wir sind unheimlich neugierig… verrate uns doch bitte den 3. Satz auf deiner aktuellen Seite. 4. Aufgabe -15 Uhr: Hast du dich schon mal gefragt wie viele Leute eigentlich gerade das Gleiche lesen wie du? Schau gleich mal auf LovelyBooks nach und berichte uns!  5. Aufgabe - 17 Uhr:  Wo befindest du dich? An welchem Ort spielt das Buch, das du gerade liest? 6. Aufgabe - 19 Uhr:  Schreibe eine Kurzmeinung zu dem Buch, das du gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Wir sind gespannt, wie du dein aktuelles Buch findest! 7. Aufgabe - 21 Uhr: Beschreibe den Protagonisten/die Protagonistin deines Buches in drei Worten. 8. Aufgabe - 23 Uhr: Wir lieben gute Rezensionen! Belohne eine gute Rezension zu dem Buch das zu gerade liest oder zuletzt gelesen hast. Das kannst du tun, indem du auf die Rezension und dann rechts auf das ♥ klickst. 9. Aufgabe - 01 Uhr: An alle Nachtleseeulen: verratet uns doch die besten Tipps und Tricks zum Wachbleiben. Wie haltet ihr euch wach, wenn euch die Augen schon zu fallen, ihr aber unbedingt weiterlesen wollt? 10. Aufgabe - 3 Uhr: Hast du eigentlich Gemeinsamkeiten mit einer Person aus dem Buch? Gibt es eine Figur mit der du dich identifizieren kannst? Welche ist das und wieso? 11. Aufgabe - 5 Uhr: Stell dir vor das Buch würde verfilmt werden. Wie müsste die Person sein, die die Hauptrolle spielt? Hast du einen konkreten Schauspieler vor Augen? Was hältst du generell von Buchverfilmungen? 12. Aufgabe - 7 Uhr: Es ist doch immer wieder toll Leser mit einem ähnlichem Buchgeschmack zu finden und sich auszutauschen. Auf LovelyBooks werden dir auf der eingeloggten Startseite in der rechten Leiste etwas weiter unten User mit ähnlichem Buchgeschmack angezeigt. Wie wäre es, wenn du einem von ihnen eine Buchempfehlung oder einfach nur einen netten Gruß an die Pinnwand postest? 13. Aufgabe - 9 Uhr: Wie viele Seiten hast du insgesamt gelesen? Wie hat dir der Lesemarathon gefallen? -- FAQs: a) Muss man wirklich 24h durchlesen?  Nein, natürlich nicht, jeder beteiligt sich in dem für ihn möglichen Rahmen. Das können auch nur 3-4 Stunden am Samstag sein, jeder liest eben wann, wie und wo er Zeit hat. Es geht hierbei um den Austausch und das Lesen zu zelebrieren. b) Braucht man einen Blog, um mitmachen zu können?  Anfangs war das so, dies wollen wir aber ändern. Darum kann man sich nun auch über LovelyBooks und Twitter beteiligen. Selbstverständlich kann man auf einem Blog in größeren Beiträgen länger berichten, Bilder von den Büchern etc. einbauen, aber wir wollen soviele Teilnehmer wie möglich erreichen bzw. zum Lesen bringen - egal auf welcher Website. c) Wie kann ich mich beteiligen?  Grundsätzlich kann jeder mitmachen, spontan einsteigen & kommentieren. Einfach mit der Kommentarfunktion hier posten und los geht's!

    Mehr
    • 1046
  • Die Liebe gilt es zu behalten...

    Liebe auf leisen Sohlen

    Dreamworx

    26. April 2013 um 08:49

    Josina führt das Familienhotel „Anna Karolina“ mit straffer Hand und hat alles von der Buchhaltung bis zur Hotelküche unter Kontrolle. Nebenbei muss sie sich auch noch um zwei Teenager im Pubertätsstadium, ihren Ehemann David und ihre Schwiegermutter kümmern, wobei Letztere ihr oftmals den Nerv raubt mit ihren eigenwilligen Spielchen. Während Josie also zwischen Hotel und Familie hin- und herjongliert, wird ihr immer mehr bewusst, dass andere Dinge auf der Strecke bleiben, vor allem ihre Liebe zu ihrem Mann. Josie hat das Gefühl, dass David sich nicht mehr so für sie interessiert. Sie möchte von ihrem Mann wieder wahrgenommen und begehrt werden, aber was tun? Josie hat eine ungewöhnliche Idee, die allerdings einiges an Unruhe bringt. Autorin Emilia Licht hat mit ihrem Debütroman „Liebe auf leisen Sohlen“ ein zauberhaftes Buch über die Liebe geschrieben. Dabei geht es um das wirkliche Leben, die Sorgen und Nöte, die eine „Working Mom“ umtreiben. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig, man hat sofort das Gefühl, im Hotel „einzuchecken“ und die einzelnen Familienmitglieder in ihrem Leben zu begleiten. Die einzelnen Protagonisten sind sehr liebevoll und lebensecht dargestellt, so dass sie einem wie alte Bekannte vorkommen. Dieses Buch ist genau richtig für einen sonnigen Tag im Garten, man kann sich herrlich entspannen und sich von dieser Geschichte verzaubern lassen. Bitte unbedingt mehr davon!!!

    Mehr
  • Romantisch und trotzdem nicht kitschig

    Liebe auf leisen Sohlen

    Kitty411

    22. April 2013 um 15:54

    Zum Buch: „Liebe auf leisen Sohlen“ von Emilia Licht ist ein Ebook-Roman, der am 01.11.2012 erschienen und bei Amazon zu erwerben ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/Liebe-leisen-Sohlen-Emilia-Licht/dp/1481889958/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1365882225&sr=1-1&keywords=liebe+auf+leisen+sohlen Klappentext: Powerfrau Josina „Josi“ Hollenstein leitet das Familienhotel Anna Karolina in Dresden. Knallhart, unnahbar und perfektionistisch. Ihre schrullige Schwiegermutter hingegen möchte das Haus und vor allem Josi mit mehr Liebe füllen, während die pubertierenden Kinder ihr das Leben schwermachen und Ehemann David sie immer öfter wie eine Fremde anschaut. Völlig zurecht fragt sich Josi, wo eigentlich die Romantik in ihrer Ehe geblieben ist und greift zu ungewöhnlichen Mitteln … Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form geschrieben und in drei Teile mit jeweils mehreren Kapiteln aufgeteilt. Covergestaltung: Das Cover zeigt eine weiße Villa vor einer roten Blume und grünem Hintergrund, die rechte untere Ecke ist in weiß gehalten und in dieser Ecke steht in rot der Titel des Buches. Der Autorenname steht oben auf dem Cover. Zum Autor: Emilia Licht, Jahrgang 1968, wuchs in einer brandenburgischen Kleinstadt auf. Ihre ersten Geschichten schrieb sie auf der Reiseschreibmaschine ihres Vaters. Seit über zwanzig Jahren arbeitet sie im Vertrieb, in unterschiedlichsten Branchen und Positionen. Durch ihre vielen Reisen lernte sie etliche nationale und internationale Hotels kennen, und ist immer wieder von den Geschichten rund um die Gäste und das Personal fasziniert. Eine solche Geschichte erzählt sie in diesem Buch, das 2011 in der Originalausgabe im Gmeiner Verlag unter dem Titel "Hotel Blaues Wunder" erschien. Auf diesem Roman basiert die überarbeitete Ausgabe "Liebe auf leisen Sohlen". Meine Meinung: Ich bin begeistert von diesem Buch, eine romantische Geschichte um die Liebe und die möglichen Verwirrungen in der Ehe, ohne dass die Geschichte in den Kitsch abgleitet. Es ist der Autorin hervorragend gelungen, mich zu verzaubern und ich konnte mich durch den flüssigen Schreibstil sehr gut in die Story hineinversetzen und mit Josi mitfiebern. Ich empfehle diesen Roman für alle Romanliebhaber. Für dieses Buch vergebe ich 5 Sterne.  

    Mehr
  • Ein Neuanfang?

    Liebe auf leisen Sohlen

    zauberblume

    21. April 2013 um 18:45

    Der Autorin "Emilia Licht" ist mit ihrem Debütroman "Liebe auf leisen Sohlen" eine toller Roman gelungen, der auch zum Nachdenken anregt, denn nicht alles im Leben ist selbstverständlich. Die Geschichte: Powerfrau Josina Hollenstein leitet in Dresden das Familienhotel Anna Karolina. Sie ist knallhart, unnahbar und perfektionistisch. Ihre schrullige Schwiegermutter, die ihr das Leben nicht immer einfach macht, möchte das Haus mit mehr Liebe füllen. Und auch in Josis Ehe hat sich nach fast 20Jahren der Alltag breit gemacht und ihr Ehemann David schaut sie öfter wie eine Fremde an. Auch mit ihren pubertierenden Kindern ist es nicht einfach. Josi fragt sich, wo eigentlich die Romantik in ihrer Ehe geblieben ist und greift zu außergewöhnlichen Mitteln. Ein wunderbares Buch über das Leben und die Liebe. Kann man Karriere und die Liebe miteinander verbinden? Hier findet man die Antwort.Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar, die Protagonisten kann man sich lebhaft vorstellen und auch der Alltag im Hotelleben ist nachvollziehbar. Ich war so begeistert, daß ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Das Cover passt zur Geschichte. Zu sehen ist das Familienhotel, die dunklen Wolken die aufgezogen sind und die schöne rote Blume die ein Happyend verspricht. Ich kann das Buch nur allen weiterempfehlen, die Liebesgeschichten gerne lesen. Ich freue mich schon auf den nächsten Roman von Emilia Licht.

    Mehr
  • Liebe auf leisen Sohlen von Emilia Licht

    Liebe auf leisen Sohlen

    Helli

    20. April 2013 um 23:58

    Liebe auf leisen Sohlen von Emilia Licht Buch:     LIEBE AUF LEISEN SOHLEN Powerfrau Josina „Josi“ Hollenstein leitet das Familienhotel Anna Karolina in Dresden. Knallhart, unnahbar und perfektionistisch. Ihre schrullige Schwiegermutter hingegen möchte das Haus und vor allem Josi mit mehr Liebe füllen, während die pubertierenden Kinder ihr das Leben schwermachen und Ehemann David sie immer öfter wie eine Fremde anschaut. Völlig zurecht fragt sich Josi, wo eigentlich die Romantik in ihrer Ehe geblieben ist und greift zu ungewöhnlichen Mitteln … Karriere oder Liebe? Keine Frage: Beides! Ein wunderschöner Roman über den Spagat zwischen beruflicher Entfaltung und der Sehnsucht nach Romantik.   Autor:      Emilia Licht, Jahrgang 1968, wuchs in einer brandenburgischen Kleinstadt auf. Ihre ersten Geschichten schrieb sie auf der Reiseschreibmaschine ihres Vaters. Seit über zwanzig Jahren arbeitet sie im Vertrieb, in unterschiedlichsten Branchen und Positionen. Durch ihre vielen Reisen lernte sie etliche nationale und internationale Hotels kennen, und ist immer wieder von den Geschichten rund um die Gäste und das Personal fasziniert. Eine solche Geschichte erzählt sie in diesem Buch, das 2011 in der Originalausgabe im Gmeiner Verlag unter dem Titel "Hotel Blaues Wunder" erschien. Auf diesem Roman basiert die überarbeitete Ausgabe "Liebe auf leisen Sohlen".   Meinung:      Die Geschichte ist einfach der Hammer! Der Schreibstil der Autorin so toll, dass man dieses Buch nicht aus den Händen legen mag. Die Geschichte dreht sich hier um ein Ehepaar, was sich nach fast 20 Jahren Ehe mehr oder weniger auseinander gelebt hat, sie haben sich kaum noch was zu sagen. Josi möchte diese Situation gern ändern und erfindet, auf Ratschlag ihrer Freundin, eine Erpressung. Dass dieses nach Hinten losgehen muss, versteht sich von selbst. Aber ich möchte hier nicht alles verraten, nur so viel: Es gab ein Happy End!    Fazit:     Wer Storys über das Wahre Leben mag, die mit einer Liebesgeschichte gespickt sind, wird auch dieses Buch mögen. Lesenswert!

    Mehr
  • Leserunde mit Emilia Licht? Ja oder nein?

    Liebe auf leisen Sohlen

    Emilia_Licht

    Emilia Licht  "Liebe auf leisen Sohlen" Auf der zu Ende gehenden Leipziger Buchmesse bin ich nun wieder gefragt worden, ob ich nicht Lust hätte, doch mal eine Leserunde anzuschieben. Ich bin da etwas unsicher und würde die Entscheidung gern den Leserinnen hier auf LB überlassen. Momentan gibt es das Ebook für 0,99 Euro bzw. bei amazon kann man in der Leseprobe stöbern. Je nachdem wie das Echo dann hier ausfällt, würde ich solch eine Runde gern begleiten. Also, ich freue mich auf Rückmeldungen. Viele Grüße, Emilia Licht

    Mehr
    • 8

    Jeami

    26. March 2013 um 11:10
    IraWira schreibt Was würde denn dagegen sprechen? Hier lesen eigentlich alle sehr gerne und auch wenn kritisiert wird, ist es in der Regel so, dass das durchaus respektvoll/freundlich formuliert ist - und ...

    Stimmt genau :-)

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks