Emilia Lucas Die Dunkelheit in Dir

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(9)
(4)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Dunkelheit in Dir“ von Emilia Lucas

Die junge Softwareentwicklerin Ivy steht vor dem Nichts. Ihre Cousine hat nicht nur die gemeinsame Firma in den Ruin getrieben, sondern auch Ivys vielversprechende Software und damit die letzte Hoffnung auf eine bessere Zukunft verscherbelt - ausgerechnet an den unverschämt gutaussehenden Unternehmer Julian Ahrens. Einst verband Julian und Ivy so viel, dass sie hofft, er werde ihr die Software freiwillig zurückgeben. Doch von dem Mann, den Ivy früher heimlich geliebt hat, scheint nichts mehr übrig zu sein. All ihre Versuche, die Software von ihm zurückzubekommen, schmettert er eiskalt ab. In ihrer Verzweiflung schlägt sie ihm einen Handel vor. Ein ebenso sinnliches wie gefährliches Tauschgeschäft, das nicht nur Ivys verborgene Leidenschaften und Sehnsüchte weckt, sondern sie auch an die Grenzen des Erträglichen bringt. Denn Julian hat die Vergangenheit noch längst nicht so weit hinter sich gelassen, wie er glaubt... Faszinierend, sinnlich und prickelnd: Der neue Erotik-Roman von Emilia Lucas. feelings-Skala (1=wenig, 3=viel): Gefühlvoll: 3, Witzig: 1, Erotisch: 3 »Die Dunkelheit in Dir« ist ein eBook von feelings –emotional eBooks*. Mehr von uns ausgewählte romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.de/feelings.ebooks Genieße jede Woche eine neue Liebesgeschichte - wir freuen uns auf Dich!

Ein Wahnsinnsbuch, von mir gibt es 5 Sterne und ein dickes +

— mydanni
mydanni

Nicht nur unerhört erotisch, sondern auch ausgesprochen klug - eine seltene, faszinierende Kombi in diesem Genre. Bravo!

— SimoneDorra
SimoneDorra

Wow, wow, wow... und hot nicht zu vergessen... 5/5 Sterne :-)

— KatjaKaddelPeters
KatjaKaddelPeters

Ich bin einfach nur begeistert, wie Emilia es schafft in so einer Story sympathische Protagonisten zu erschaffen! Einfach nur großartig! *-*

— Bella233
Bella233

Schöne Erotik mit Hintergrund. Mehr als nur S**

— AngelikaLauriel
AngelikaLauriel

Langwierige erotische Szenen nahmen mir das Prickeln und behinderten mich, in die Geschichte abzutauchen.

— Katis-Buecherwelt
Katis-Buecherwelt

Wie weit geht eine Frau, um ihren Traum zu verwirklichen?

— cybersyssy
cybersyssy
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Dunkelheit in dir

    Die Dunkelheit in Dir
    SanNit

    SanNit

    27. August 2016 um 09:07

    Und plötzlich wars zu Ende. Und auch bei mir war es wie im Rausch Diese verhängnisvollen Deals immer wieder. Und immer wieder ziehen sie einem in den Bann 😊Das die Vergangenheit einem immer im Weg stehen muss. Man, den Kerl musste ich paar mal kräftig schütteln. Das hin und her der Perspektiven. Da steh ich total drauf. Mitreißend,  prickelnd, leidenschaftlich, Verletzlichkeit und Angst. All das fühlt man bei diesem Buch. Das Ende war mir zu abrupt. Ich mag es nicht so, wenn es in der Schwebe ist. Da hört das Kopfkino nämlich einfach nicht auf 😊

    Mehr
  • ~*~ Dunkelheit ~*~

    Die Dunkelheit in Dir
    mydanni

    mydanni

    11. August 2016 um 18:21

    Bewertung Nun habe ich endlich wieder etwas Zeit gefunden und hole mal das auf, was ich liegen gelassen hatte. Auch dieses Buch hatte mir Emilia Lucas / Alana Falk zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank nochmal. Ich kenne inzwischen einige Bücher von Alana und ich kann mich an keins erinnern, was ich nicht so toll fand oder was mich enttäuscht hätte, aber dieses Buch toppt für mich alles. Stellt euch folgendes vor:Ihr seid verliebt, ihr seid lange zusammen und endlich beschließt ihr zu heiraten. Da ihr beide vermögend seid, wird ein Ehevertrag aufgesetzt und genau da beginnt das Drama, es stellt sich heraus, dass Dein Partner nicht mit Geld umgehen kann und nur an Dein Geld will und haut dir um die Ohren, das er dich alle die Jahre nie geliebt hat, nur dein Geld. Für dich bricht eine Welt zusammen. Du lässt niemanden mehr an dich ran, weil du alles hinterfragst oder alles infrage stellst. Du kannst nicht mehr einordnen, wer ist ehrlich, wer belügt dich. Genau so ergeht es Julian.Plötzlich taucht Ivy auf, seit vielen Jahren liebt sie Julian heimlich, doch er war mir ihrer Cousine zusammen. Sie will Julian nicht ansprechen, doch sie braucht was von ihm wieder, um ihre Firma zu retten. Doch Julian geht nicht auf sie ein, der erste Gedanken: Sie ist genau so ein Miststück wie ihr Cousine...Dieser Roman ist mit Erotik voll gepackt, so was gefällt mir ja immer wieder gut, doch die Geschichte dahinter hat es mir diesmal noch mehr angetan. Ich glaube sogar, dass es Menschen gibt, denen so was wirklich schon passiert ist und man seine Menschenkenntnis absolut infrage stellt und niemanden mehr vertrauen kann. Wie soll man damit umgehen? Kann man je wieder eine Beziehung eingehen? Ich weiß es nicht, ich stelle es mir nur wahnsinnig schwer, mit Menschen noch umzugehen.Alana hat das sehr gut beschrieben und man nimmt Julian wirklich seine Zwist mit sich selber total ab, er glaubt was er hört, doch in der nächsten Minute zweifelt er wieder und muss mit sich kämpfen.Ivy weiß gar nicht, warum die Beiden sich damals getrennt hatten, daher versteht sie nicht, warum Julia mal auf sie zugeht, sie im nächsten Atemzug wieder weg stößt.Diese Story ging mit echt ans Herz und gefiel mir wahnsinnig gut.Fazit Eine tolle Story mit viel Gefühl, Leidenschaft und purer Erotik. Mich hat das Buch absolut überzeugt und bekommt neben den 5 Sternen (im Sommer Blumen :) ) noch ein dickes + dahinter. Vielen lieben Dank Alana für diese tolle Story.Liebe Grüße Danni 

    Mehr
  • Erotik mit Tiefgang

    Die Dunkelheit in Dir
    SimoneDorra

    SimoneDorra

    18. July 2016 um 22:46

    Es gibt gute Gründe, wieso ich die Bücher von Emilia Lucas liebe. Ihre Geschichten sind - anders als bei vielen Autor(innen), die erotische Storys schreiben - nicht nur eine Ansammlung "heißer" Szenen, die man mit etwas fadenscheiniger Handlung zusammenhäkelt. "Die Dunkelheit in dir" ist ein wunderbares Beispiel dafür, was sie anders macht.Heldin Ivy ist von ihrer intriganten Cousine über den Tisch gezogen worden; Anna hat ihr eine neu entwickelte Software gestohlen und sie an einen Mann verscherbelt, in den sich Ivy schon mit sechzehn so heftig verliebt hat, wie das nur Sechzehnjährige hinkriegen. Damals war Anna mit ihm zusammen, und sie hat ihn ebenso verraten und verlassen wie Ivy. Die sieht sich dem fast unausweichlichen Bankrott gegenüber und wendet sich verzweifelt an eben diesen Mann. Und Julian (der ihr herzhaft misstraut) hat einen ausgefallenen Vorschlag. Sie soll ein ganzes Wochenende bei ihm bleiben und alles tun, was er von ihr verlangt. Dann bekommt sie ihre kostbare Software zurück. Ivy hat eine Riesenangst... aber sie willigt ein.Das hätte erzähltechnisch gewaltig schief gehen können. Stichwort Häkelhandlung, oder gar ein weiteres Machwerk im Stil von "Fifty Shades of Grey" (und das braucht nun wirklich niemand). Statt dessen kommen sowohl Julian als auch Ivy zu Wort, und man entdeckt fasziniert zwei zutiefst verletzte und verunsicherte Menschen, die mit der merkwürdigen Lage, in die sie sich gebracht haben, fast überfordert sind. Das macht sie unerhört sympathisch und sehr "echt". Ivy hat in puncto Beziehungen und Sex bisher keine gute Erfahrungen gemacht, Julian ist ausgesprochen erfahren, aber er glaubt zunächst, dass Ivy sich auf seinen Handel nur deswegen eingelassen hat, um ihre Software zurückzubekommen. Diese beiden begreifen zu lassen, dass sie zusammengehören, und dass ihre Liebesgeschichte eigentlich schon angefangen hat, als Ivy noch ein scheuer, computerhackender Teenager war, das vermittelt Emilia Lucas sensibel und mit sicherer Hand. Und wenn es dann tatsächlich "zur Sache" geht (und das tut es oft), dann ist es niemals unmotiviert und obendrein ein prickelndes Vergnügen mit viel Herz und starken, leuchtenden Bildern für das Kopfkino. Fazit: kaufen, lesen, genießen!

    Mehr
  • Erotisches Erlebnis der anderen Art

    Die Dunkelheit in Dir
    Phoenicrux

    Phoenicrux

    21. December 2015 um 20:53

    Inhalt: Die junge Softwareentwicklerin Ivy steht vor dem Nichts. Ihre Cousine hat nicht nur die gemeinsame Firma in den Ruin getrieben, sondern auch Ivys vielversprechende Software und damit die letzte Hoffnung auf eine bessere Zukunft verscherbelt - ausgerechnet an den unverschämt gutaussehenden Unternehmer Julian Ahrens. Einst verband Julian und Ivy so viel, dass sie hofft, er werde ihr die Software freiwillig zurückgeben. Doch von dem Mann, den Ivy früher heimlich geliebt hat, scheint nichts mehr übrig zu sein. All ihre Versuche, die Software von ihm zurückzubekommen, schmettert er eiskalt ab. In ihrer Verzweiflung schlägt sie ihm einen Handel vor. Ein ebenso sinnliches wie gefährliches Tauschgeschäft, das nicht nur Ivys verborgene Leidenschaften und Sehnsüchte weckt, sondern sie auch an die Grenzen des Erträglichen bringt. Denn Julian hat die Vergangenheit noch längst nicht so weit hinter sich gelassen, wie er glaubt... Protagonisten: Ivy ist eine Frau die sich ihrer Ausstrahlung und ihres Könnens nicht wirklich bewusst ist. Man merkt oftmals das sie unsicher ist und wenig an ihr weibliches Können glaubt, was für den Leser im Laufe der Geschichte verständlich gemacht wird woher die Zweifel kommen, da sie auch eine gewisse Last auf den Schultern trägt. Julian ist ein selbstbewusster attraktiver Geschäftsmann der von seiner Vergangenheit mit Ivys Cousine stark beeinflusst wurde und niemandem mehr Vertrauen kann, selbst wenn er es wollte. Meinung:  "Die Dunkelheit in dir" ist der perfekte Titel für dieses Buch, man spürt den inneren Kampf und die Unsicherheit der Protagonisten als wäre es der eigene. Man spürt die Spannung in jeder Seite und es ist immer wieder überraschend wie die Situationen zwischen Julian und Ivy verlaufen. Die erotischen Szenen in diesem Buch sind sehr geschmackvoll und auf eine anregende Weise beschrieben und wirken in keinster Weise abgedroschen oder billig. Ein wirkler sehr guter Roman mit einer Art Katz-und Maus-Spiel mit den eigenen Unsicherheiten und Zweifel.

    Mehr
  • Heiß und Romantisch

    Die Dunkelheit in Dir
    viktoria162003

    viktoria162003

    13. October 2015 um 20:38

    Meinung Da ich bereits einige Bücher der Autorin gelesen habe und diese mir immer gefielen, stand für mich fest, dass ich auch dieses lesen werde. Die Autorin hat auch weiterhin einen schönen Schreibstil so dass die Geschichte spannend, romantisch und auch ziemlich heiß ist. Was ich an der Autorin immer sehr mag ist, dass sie in ihren Büchern nicht nur „erotische“ Szenen beschreibt sondern diese auch in eine schöne Geschichte Packt, so dass ihre Bücher auch immer eine Handlung haben.  Auch mag ich es sehr, dass gerade diese Handlungen immer tiefgehender sind. Hier ist es so das Julian durch zu vorige Enttäuschungen immer davon ausgeht, dass Frauen Lügen und Ivy es so nicht gerade einfach hat. Auch sie hat Probleme durch bereits gescheiterte Beziehungen Vertrauen aufzubauen und so besteht hier zwischen den beiden eine Barriere die aus vielen Emotionen besteht. Ich muss gestehen, dass ich mir oft gewünscht habe das beide einfach viel früher mit der Wahrheit herausrücken und einfach etwas schneller darüber sprechen mögen, so gab es nach meinem Gefühl zwischen den beiden immer einen Schritt nach vorne und zwei nach hinten. Ihre Begründung dieses „Misstrauens“ ist zwar sehr nachvollziehbar, doch hätte es eigentlich auch so einfach sein könne. Aber gut :D, wenn es so einfach wäre, gäbe es eben auch KEINE Geschichte. Die Erotischen Szenen sind sehr heiß und haben mir gut gefallen. Das ganze rutsch nicht ins derbe oder dergleichen, sondern läuft an sich recht liebevoll ab. Auch wenn mir klar ist, dass es ich hier um eine erotische Geschichte handelt, so muss ich auch hier gestehen das es mir schon fast ein wenig zu viel gewesen ist. Vor allem, da es oft eigentlich gar nicht richtig beendet wird und das ganze sich in Tränen und misstrauen auflöst. Dieser Fall ist mir ein wenig zu oft im Buch passiert, als das es mir gefallen hat. Die Charaktere haben gerade durch ihre Verletzten Gefühle eine tolle Tiefe und werden so NICHT Eindimensional. Ich mochte beide sehr gerne doch lagen sie nicht ganz auf meiner Wellenlänge.  Das Ende hat mir allerdings ziemlich gut gefallen und ;) ist ganz nach meinem Geschmack.  Fazit Eine schöne und heiße Geschichte die durch den tollen Schreibstil in einem Happen zu lesen ist. Ich mag es, dass das Buch mit vielen Gefühlen Gespickt ist, jedoch hätte ich mir dann doch ein bisschen weniger "Erotik" gewünscht und dafür mehr "Geschichte". Daher bekommt das Buch von mir 4 Sterne. 

    Mehr
  • Arrangement vs. Herz & Verstand

    Die Dunkelheit in Dir
    Blonderschatten

    Blonderschatten

    08. October 2015 um 20:14

    Cover: Sinnlich, romantisch und dennoch von einer Schattenseite geprägt. So wirkt das Cover auf mich und genau das spiegelt die Geschichte wieder. Die Personen auf dem Cover brauchen einander, dennoch scheint hier die Frau diejenige zu sein, die dem Mann den nötigen Halt gibt. Ein gelungenes Cover, das schon eine Vielzahl von Emotionen versprüht. Meinung: Wie weit, ist man bereit zu gehen, wenn man vor scheinbar unüberbrückbare Hindernisse gestellt wird? Man zieht Möglichkeiten in Betracht, die vorher nie eine Option gewesen wären. Genau vor dieser Hürde steht Ivy. >>Wir hatten einen Deal<<, antwortet er schließlich. >>Ich erwarte von meinen Geschäftspartnern, dass sie ihre Seite der Vereinbarung erfüllen.<< Plötzlich wird mir klar, warum er das tut. Er will mir noch eine Chance geben. Julians Misstrauen in Anna, führt dazu, dass er Ivys Absichten in Frage stellt. Sein Angebot stellt beide auf die Probe. Auch wenn man sich voneinander getrennt hat und Zeit verstrichen ist, so glaube ich dennoch, dass man die alten Gefühle niemals verliert oder ablegen kann. In Anbetracht dieser Tatsache, war dieses Arrangement sowohl eine Herausforderung als auch ein Weg für die zwei, sich mit dem vergangenen auseinander zusetzen. Geprägt von der Vergangenheit, sieht Julian in jedem erst einmal nur das schlechte und auch Ivy hat mit ihren Ansichten zu kämpfen. Gemeinsam beschreiten sie einen Weg, der nicht nur die alten Gefühle wieder aufleben lässt, sondern auch beachtliche Entwicklungen dieser Charaktere zeigt. Es ist nicht richtig. Nicht vernünftig. Nur der Verstand zählt jetzt. Die erotischen Szenen wurden toll verpackt. Die Handlungen spiegeln ihre Gefühle wieder, etwas was Julian und Ivy außerhalb ihrer intimen Sphäre nicht immer so gut gelingen will. Beide bauen eine Mauer um sich herum, deren Fundament auf jeweils anderen Erlebnissen basiert. Ihr Schutzwall bekommt risse, doch aus Selbstschutz und Angst vor den Entwicklungen drängen sie einander immer wieder weg. Verstand und Herz sind zwei starke Dinge, die uns immer wieder beeinflussen. Während der Verstand zumeist die Augen vor den Tatsachen verschließt, ist es letztendlich unser Herz, was uns auf den richtigen Weg bringt. Charaktere: Ivy steht an einem Punkt, in der sie ihre Vorsätze noch einmal genau überdenken muss. Doch Ivy wäre nicht Ivy, wenn sie sich von einer Hürde unterkriegen lassen würde. Sie begibt sich in Julians Hände und durchlebt eine bandbreite an Höhen und Tiefen. Wo wird sie am Ende stehen? Julian wurde von seinen Erfahrungen geprägt, was zur Folge hat, dass er die Absichten eines jeden, erst einmal in Frage stellt. Aufgrund seiner Distanziertheit wirkt er oft unnahbar, doch seine Idee eines Arrangements mit Ivy lassen alte Gefühle wieder aufwallen und reißen seine Mauern immer weiter ein. Schreibstil: Emilia Lucas lässt nicht nur ihre Charaktere Höhen und Tiefen erleben, auch ich wurde unmittelbar in das Geschehen hineingerissen. Julian und Ivy sind zwei tiefgründige Charaktere, bei denen wir die Möglichkeit haben, Einblicke in ihre Gedanken zu erhalten. Gerade das ermöglicht einem, die Entwicklung der Protagonisten besser zu verfolgen und schneller zu erkennen. Der Anteil der erotischen Szenen nimmt einen großen Stellenwert ein. Nicht nur, dass diese sprachlich toll ausgearbeitet sind, ebenso eindrucksvoll ist es, wie viel der Gefühle von Julian und Ivy in ihren Handlungen einfließen und wieder zu erkennen sind. Eine tolle Geschichte, mit Charakteren, die ich schnell lieb gewonnen habe und euch ans Herz legen kann <3 

    Mehr
  • erotisches Abenteuer der besonderen Art

    Die Dunkelheit in Dir
    hexe2408

    hexe2408

    06. October 2015 um 10:49

    Wenn einem der Verlust der Existenz droht, dann ist man bereit Dinge zu tun, die man unter normalen Umständen nicht mal in Betracht ziehen würde. Ivy steht vor den Trümmern ihres Lebens, die Verzweiflung könnte größer nicht sein. In ihrer Not sucht sie einen alten Bekannten auf, der Einzige, der ihr möglicherweise noch helfen könnte. Und obwohl es gegen jede Vernunft ist, lässt sie sich auf ein gefährliches und zugleich leidenschaftliches Spiel ein.   Der Schreibstil von Emilia Lucas ist angenehm und flüssig, ich habe mich sofort mitgenommen gefühlt. Ivys Sorgen sind nachvollziehbar und treiben sie dazu, ihre Prinzipien über den Haufen zu werfen. Durch die Ich-Perspektive werden ihre Ängste greifbar. Man kann sehr intensiv in ihre Gedanken- und Gefühlswelt eintauchen und miterleben, wie sie mit sich hadert, zweifelt und warum sie sich am Ende entscheidet, wie sie es tut. Sehr schön war es dabei zu verfolgen, wie sich die Absichten und Motive mit der Zeit wandeln. Besonders gut gefallen hat mir, dass es neben den Abschnitten von Ivy auch Kapitel aus der Sicht von Julian gibt. Er wirkt manchmal unnahbar, abgebrüht und reserviert, doch im Laufe der Geschichte kann man immer tiefer in seine Welt eintauchen und erfährt, was ihn wirklich bewegt und beschäftigt. Einige schwierige Erlebnisse haben zu seinem distanzierten Verhalten geführt und eigentlich kann man es ihm kaum nicht verdenken. Zwischen Ivy und Julian beginnt ein Katz- und Mausspiel. Sie umkreisen sich, ziehen sich an, stoßen sich weg. Es herrscht ein ziemliches Chaos aus Verwirrung, Hoffnung, Misstrauen und dem Wunsch, doch eigentlich Vertrauen zu wollen. Die Emotionen kochen hoch und äußern sich teilweise auf sehr impulsive Weise.   Dominiert wird die Geschichte von den erotischen Abenteuern, die Ivy und Julian erleben. Ihre persönliche Entwicklung spielt allerdings ebenfalls eine wichtige Rolle und ist immer wieder mit eingeflochten. Die erotischen Passagen sind ansprechend und detailliert beschrieben, ohne dabei aufdringlich oder übertrieben zu wirken. Auch Abwechslung wird geboten, denn die beiden Protagonisten entdecken und erleben sich auf unterschiedliche Art und Weise. Mal ganz zärtlich und vorsichtig, dann eher hart und einnehmend, einfühlsam oder rücksichtsvoll, aber in jedem Fall immer sehr leidenschaftlich.   Es entsteht eine abwechslungsreiche Kombination aus lustvollen Momenten und dem ganz privaten Chaos, das in den beiden wütet. Obwohl man denken könnte, dass sie während ihrer kleinen Bettgeschichten abschalten und sich fallen lassen, so sind andere Probleme doch immer recht präsent und schleichen sich schnell zurück in die Köpfe. Dabei wird es manchmal auch düster und geheimnisvoll.   Ein rundum gelungener erotischer Roman, mit sehr vielen unterschiedlichen, lustvollen Momenten, tollen Charakteren, die viele Facetten zeigen und einem fesselnden Schreibstil.  

    Mehr
  • sehr guter Erotikroman

    Die Dunkelheit in Dir
    Manja82

    Manja82

    20. September 2015 um 14:53

    Kurzbeschreibung Die junge Softwareentwicklerin Ivy steht vor dem Nichts. Ihre Cousine hat nicht nur die gemeinsame Firma in den Ruin getrieben, sondern auch Ivys vielversprechende Software und damit die letzte Hoffnung auf eine bessere Zukunft verscherbelt – ausgerechnet an den unverschämt gutaussehenden Unternehmer Julian Ahrens. Einst verband Julian und Ivy so viel, dass sie hofft, er werde ihr die Software freiwillig zurückgeben. Doch von dem Mann, den Ivy früher heimlich geliebt hat, scheint nichts mehr übrig zu sein. All ihre Versuche, die Software von ihm zurückzubekommen, schmettert er eiskalt ab. In ihrer Verzweiflung schlägt sie ihm einen Handel vor. Ein ebenso sinnliches wie gefährliches Tauschgeschäft, das nicht nur Ivys verborgene Leidenschaften und Sehnsüchte weckt, sondern sie auch an die Grenzen des Erträglichen bringt. Denn Julian hat die Vergangenheit noch längst nicht so weit hinter sich gelassen, wie er glaubt… (Quelle: Feelings) Meine Meinung Ivy steht vor dem Nichts. Ihre Firma ist nahezu bankrott und die Software, die Ivy entwickelt hat, wurde von ihrer Cousine an den gutaussehenden Unternehmer Julian Ahrens verkauft. Danach hat sie sich aus dem Staub gemacht. Zwischen Ivy und Julian war früher mal etwas gewesen, also hofft Ivy inständig er gibt ihr die Software ohne Probleme zurück. Doch weit gefehlt, all ihre Versuche schlagen fehl. Aus Verzweiflung schlägt Ivy Julian ein Tauschgeschäft vor, das nicht nur bei Ivy verborgene Sehnsüchte weckt. Doch wird er darauf eingehen? Der erotische Roman „Die Dunkelheit in dir“ stammt von der Autorin Emilia Lucas. Hinter diesem Pseudonym verbirgt sich eine mir sehr wohl bekannte Autorin, von der ich bereits einige Bücher gelesen habe. Ich war gespannt auf diesen Kurzroman und die Geschichte dahinter. Ivy ist noch jung. Sie ist eine Softwareentwicklerin, die mit ihrer Cousine eine gemeinsame Firma hat. Allerdings wird sie von der übers Ohr gehauen und nun steht sie vor dem Bankrott. Sie wirkte auf mich noch ziemlich unerfahren und teilweise schon ziemlich naiv. Mit der Zeit aber wurde Ivy immer mutiger und somit konnte sie mich am Ende doch für sich gewinnen. Julian ist verdammt gutaussehend. Allerdings ist er nicht sonderlich charmant, sondern eher arrogant. Mit der Zeit aber bekommt man als Leser einen Einblick hinter Julians Fassade, lernt zu verstehen wie er wirklich ist. Zu Beginn konnte ich Julian nicht wirklich leiden, das hat sich aber mit der Zeit doch geändert. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig lesbar. Sie schreibt locker, leicht und die Gefühle der Charaktere kommen gut rüber. Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Ivy und Julian. So werden beide Charaktere den Leser nahegebracht. Die Handlung ist gernetypisch. Es gibt sehr viele erotische Szenen. Ich bin jetzt nicht der übermäßige Erotikbuchleser, ich kam aber gut damit klar und wusste ja vorher worauf ich mich einlasse. Die Szenen sind gut beschrieben, sie passen sich ins Geschehen ein. Ein paar Mal allerdings waren sie mir doch zu gehäuft, die Handlung leidet an mancher Stelle doch darunter. Das Ende ist ab einer gewissen Stelle vorhersehbar. Mich hat es nicht gestört, ich denke auch es ist Geschmackssache. Es passt zur Gesamtgeschichte und macht sie rund. Fazit Zusammenfassend gesagt ist „Die Dunkelheit in dir“ von Emilia Lucas ein sehr guter erotischer Roman. Gut beschriebene Charaktere, ein flüssig lesbarer gefühlvoller Stil der Autorin und eine gut geschrieben Handlung mit einigen erotischen Szenen haben mich hier wirklcih sehr gut unterhalten. Durchaus lesenswert!

    Mehr
  • „aufwühlend, zärtlich und dramatisch“

    Die Dunkelheit in Dir
    Bambi-Nini

    Bambi-Nini

    16. September 2015 um 09:20

    Nachdem ihre Geschäftspartnerin und Cousine Anna Ivy mit der Firma im Stich gelassen hat, ist Annas Ex-Freund, ein erfolgreicher Geschäftsmann, Ivys einzige Chance. Wiederwillig bittet sie ihn um Hilfe, nicht ahnend, welche Wirkung Julian nach diesen 10 Jahren noch immer auf sie hat... Julians Misstrauen und der Verdacht, Anna könnte Ivy geschickt haben, führt dazu, dass er diese herausfordert und ihr ein unmoralisches Angebot macht. In ihrer Verzweiflung lässt sich Ivy darauf ein und gerät in einen Strudel aus verschiedensten Gefühlen. Nach der emotionalen und sinnlichen Reise von Ina und Josh in „Steal my Heart“ war ich gespannt auf das neue Werk von Emilia Lucas. „Die Dunkelheit in dir“ überzeugt mit dem gewohnt gefühlvollen Schreibstil und tiefgründigen Figuren. Ivy und Julian verbindet eine gemeinsame Geschichte. Doch beide leiden auf verschiedener Art unter ihrer Vergangenheit, was dazu führt, dass sie einander misstrauen und nicht bereit sind, einander ihre Geheimnisse zu offenbaren. Während Ivy zwischen Existenzängsten und wiedererweckten Jugendgefühlen schwankt, kämpft Julian dagegen an, in jedem Menschen zuerst das Schlechte zu vermuten. So machen beide im Verlauf der Handlung eine Entwicklung durch – und der Weg dahin ist...nun ... ungewöhnlich. Als „aufwühlend, zärtlich und dramatisch“ hatte die Autorin ihr Werk in unserem Interview im Juli selbst beschrieben und damit wirklich passende Begriffe gewählt. Die Erwartungen, die sie damit geweckt hat, wurden auf jeden Fall erfüllt, auch wenn die Geschichte ganz anders abläuft, als ich es angenommen hatte. Etliche erotische Szenen spicken die Handlung. Obwohl diese den Hauptteil der Geschichte einnehmen, habe ich es nicht als zu viel empfunden, da die Gedankengänge, die die Figuren dabei beschäftigen und die letztlich zu einem Umdenken führen, sehr spannend beschrieben sind. Wie schon in Steal my Heart habe ich die Erotikszenen als sehr ansprechend beschrieben erlebt – direkt aber nicht zu plump, detailliert aber nicht zu überladen. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Ivy und Julian, wodurch der Leser intensive Einblick in ihre aufgewühlten Gedanken und Gefühle erhält. Dies erleichtert es auch, das Handeln beider Figuren besser zu verstehen. Überraschend viele Sexszenen, doch die Handlung kommt trotzdem nicht zu kurz. Dank Ich-Perspektiven und flüssigem, bildhaften Schreibstil kann man sich leicht in die Figuren hineinversetzen und ihre aufregenden ‚Verhandlungen’ miterleben.

    Mehr
  • ~ seitenweise Sexszenen ~ durchschaubare Story ~ angenehmer Schreibstil ~ sinnlich ~

    Die Dunkelheit in Dir
    Katis-Buecherwelt

    Katis-Buecherwelt

    02. September 2015 um 12:45

    Klappentext: Die junge Softwareentwicklerin Ivy steht vor dem Nichts. Ihre Cousine hat nicht nur die gemeinsame Firma in den Ruin getrieben, sondern auch Ivys vielversprechende Software und damit die letzte Hoffnung auf eine bessere Zukunft verscherbelt - ausgerechnet an den unverschämt gutaussehenden Unternehmer Julian Ahrens. Einst verband Julian und Ivy so viel, dass sie hofft, er werde ihr die Software freiwillig zurückgeben. Doch von dem Mann, den Ivy früher heimlich geliebt hat, scheint nichts mehr übrig zu sein. All ihre Versuche, die Software von ihm zurückzubekommen, schmettert er eiskalt ab. In ihrer Verzweiflung schlägt sie ihm einen Handel vor. Ein ebenso sinnliches wie gefährliches Tauschgeschäft, das nicht nur Ivys verborgene Leidenschaften und Sehnsüchte weckt, sondern sie auch an die Grenzen des Erträglichen bringt. Denn Julian hat die Vergangenheit noch längst nicht so weit hinter sich gelassen, wie er glaubt... Faszinierend, sinnlich und prickelnd: Der neue Erotik-Roman von Emilia Lucas. Zum Buch: Die Buchgestaltung wirkt sehr sinnlich und erotisch und lässt direkt erahnen, was sich hinter dem Cover versteckt. Ein schönes Buchcover, was mich sehr angesprochen hat, obwohl es sehr einfach gehalten ist. Erster Satz: "Schon verrückt, dass man zehn Jahre auf einen einzigen Augenblick hinfiebern kann, und wenn er dann da ist, wünscht man sich plötzlich, er wäre nie eingetreten." Meine Meinung: Die Autorin Emilia Lucas war mir vorab nicht bekannt. Durch viele positive Bewertungen ihrer erotischen Geschichten und Liebesromanen, wurde ich neugierig und ging mit hohen Erwartungen an ihren neuen Erotik-Kurzroman heran, welcher mich nicht begeistern konnte. Ivy, eine junge Softwareentwicklerin wird von ihrer Cousine Anne im Stich gelassen und steht vor dem finanziellen Ruin. Ihr bleibt keine andere Möglichkeit, um den Ex-Freund von Anne, der zeitgleich eine vergangene Liebe von ihr ist, um Hilfe zu bitten. Doch Julian ist selbst in seinen Gefühlen verletzt und glaubt nur an das Schlechte im Menschen. Er macht Ivy ein Angebot, was sie nicht ausschlagen kann, ihr jedoch einiges abverlangt. Findet Ivy ihre Leidenschaft und eine Lösung ihres Problems? Kann Julian neues Vertrauen schöpfen? Zu Beginn der Story war ich sehr begeistert, doch schnell flachte meine Euphorie ab. An sich hat die Autorin einen sehr flüssig zu lesenden Schreibstil, der dem Leser sehr viel Sinnlichkeit übermittelt. Doch waren mir die erotischen Szenen, die Seitenweise folgten und das Prickeln sehr schnell in Langeweile abdriftete, zu langwierig. Gegen Ende der Erzählung bezog sich Emilia Lucas mehr auf die Story, was mir zwischendrin einfach gefehlt hat. Mir hätte es besser gefallen, kürzere Sexszenen zu lesen und immer wieder etwas mehr von der Thematik zu erfahren. Mit den Charakteren wurde ich nicht warm. Ab der Mitte des Buches fingen mich ihre gedanklichen Fragestellungen an zu nerven und der Ausgang war hervorsehbar. Das Buch wurde aus der Sicht von Ivy und Julian geschrieben, was dem Leser einen tieferen Einblick in deren Gefühlswelten vermitteln sollte, was teilweise gelang. Ich mag diese Art des Schreibens sehr gerne, doch konnte ich in die Emotionen der Protagonisten einfach nicht eintauchen. Mit Sicherheit wird diese Geschichte von Lesern geliebt werden, die seitenweise Erotikszenen lesen möchten. Für Leser, die mehr auf Story setzen mit erotischen Elementen, ist von diesem Buch abzuraten. Da mir Emilia Lucas Schreibstil dennoch zugesagt hat, werde ich es mit einem anderen Roman der Autorin erneut versuchen. Fazit: Mit "Die Dunkelheit in dir" schreibt Emilia Lucas einen erotischen Roman, in dem die Sexszenen im Vordergrund stehen und die Story in den Hintergrund rückt. Langwierige erotische Szenen nahmen mir das Prickeln und behinderten mich, in die Geschichte abzutauchen. ~ seitenweise Sexszenen ~ durchschaubare Story ~ angenehmer Schreibstil ~ sinnlich ~ 

    Mehr
  • Wie weit geht eine Frau, um ihren Traum zu verwirklichen?

    Die Dunkelheit in Dir
    cybersyssy

    cybersyssy

    02. September 2015 um 06:20

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Der Schreibstil der Autorin ist locker-leicht und schafft die Verbindung zwischen stilvollen erotischen Szenen und Handlung. Die Erotik passt in die Story und ergänzt diese um prickelnde Momente. Die Locations sind gut gewählt und auch vor allem abwechslungsreich. Was mich stellenweise ein bisschen aggressiv machte, war die Tatsache, dass Ivy Dinge aus Liebe zu Julian tat, von denen sie gar nicht so überzeugt war. Ja, okay, ihr wurde von der Gesellschaft vermittelt, dass Sex nicht anständig ist und Frauen eh wenig bis keinen Spaß am Sex haben. Aber es dann entgegen der eigenen Überzeugung zu tun, weil es im Tauschgeschäft mit Julian enthalten ist, das hat mich dann schon mal tief Luft holen lassen. Das kam bei mir auf der Schiene „Sie sagt Nein und meint doch Ja“ an. Mir ist klar, dass die Autorin deutlich machen wollte, dass Ivy aus Liebe handelt und es ihr gut tut, dass Julian sie so aus der Reserve lockt. Das gelang auch in den meisten Szenen. Doch ein leichter schaler Beigeschmack trat auf. Andererseits sind die Figuren so lebendig und authentisch, dass ich mitfiebern konnte. Wären sie eindimensional gewesen, dann hätte mich das alles nicht berührt. Nein, die Figuren wiesen unterschiedliche Facetten auf und luden ein, sich mit ihnen zu beschäftigen und ihre Beweggründe zu erleben. Mir hat die Lektüre bis auf die Kleinigkeiten sehr gut gefallen und ich würde 4,5 Sterne vergeben - da dies nicht geht, gibt es 5 dunkle Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Die junge Softwareentwicklerin Ivy steht vor dem Nichts. Ihre Cousine hat nicht nur die gemeinsame Firma in den Ruin getrieben, sondern auch Ivys vielversprechende Software und damit die letzte Hoffnung auf eine bessere Zukunft verscherbelt - ausgerechnet an den unverschämt gutaussehenden Unternehmer Julian Ahrens. Einst verband Julian und Ivy so viel, dass sie hofft, er werde ihr die Software freiwillig zurückgeben. Doch von dem Mann, den Ivy früher heimlich geliebt hat, scheint nichts mehr übrig zu sein. All ihre Versuche, die Software von ihm zurückzubekommen, schmettert er eiskalt ab. In ihrer Verzweiflung schlägt sie ihm einen Handel vor. Ein ebenso sinnliches wie gefährliches Tauschgeschäft, das nicht nur Ivys verborgene Leidenschaften und Sehnsüchte weckt, sondern sie auch an die Grenzen des Erträglichen bringt. Denn Julian hat die Vergangenheit noch längst nicht so weit hinter sich gelassen, wie er glaubt...

    Mehr