Emilia Lynn Morgenstern

 4.2 Sterne bei 137 Bewertungen
Autorenbild von Emilia Lynn Morgenstern (©privat)

Lebenslauf von Emilia Lynn Morgenstern

Erste Ambitionen, Schriftstellerin zu werden, ereilten mich im zarten Alter von 14. Einen aufwühlenden Liebesroman  wollte ich schreiben, ein Buch voller Herzschmerz eben ganz nach meinem eigenen Geschmack. Nach genau einer Seite habe ich es wieder aufgegeben. Das Geschriebene brachte niemanden zum Weinen, nicht einmal mich selbst.

Erst viele Jahre später inspirierte mich das Thema meiner Diplomarbeit „Die Macht der Gedanken“ erneut zum Schreiben. So entstand Maya, die Wasserwelt, die - formlos wie das Wasser - erst durch die Gedankenkraft ihrer Bewohner Gestalt annimmt.

Nach Abschluss meines Zweitstudiums zogen wir als Familie nach Israel. Dort entstand der Großteil meines Manuskripts der Philian-Reihe. Beflügelt von der wilden Schönheit des Carmelgebirges, schrieb ich inmitten der Natur. Den Weg bis zu meinen Schreiborten musste ich mir erst mit einer Gartenschere freikämpfen, aber dann wanderte ich jeden Tag den Pfad hinunter und schrieb so lange, bis der Akku leer war. Ich konnte gar nicht so schnell tippen, wie mir die Ideen durch den Kopf schossen. Den ganzen Morgen war ich fort, bis die Kinder aus der Schule kamen. Manchmal unternahm ich auch einfach nur lange Wanderungen durch die Wälder des Carmelgebirges und diktierte meine Ideen ins handy, und Ila, meine treue Hündin hörte zu.

Mittlerweile gibt es 16 Bände, die teils ausformuliert, teils nur als Plot existieren. Bis ich diese Bücher alle ausgearbeitet habe, liegt noch viel Arbeit vor mir, aber ich bin wild entschlossen, das Mamutwerk zu vollenden. Für wen? Für alle meine Leser, die sich wie ich von Philian und seinen Bewohnern begeistern lassen und für mich selbst, weil ich diese Welt liebe, die ich in meinen Büchern entdeckt habe.

Neue Bücher

Wahrheit & Täuschung - Lehrjahre einer Göttin Teil B

 (1)
Neu erschienen am 14.07.2020 als Taschenbuch bei Emilia Lynn Morgenstern.

Alle Bücher von Emilia Lynn Morgenstern

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Emilia Lynn Morgenstern

Neu

Rezension zu "Wahrheit & Täuschung - Lehrjahre einer Göttin Teil B" von Emilia Lynn Morgenstern

Episch, traumhaft und nicht von dieser Welt💕❤
Isis99vor 3 Tagen

Cover

Es passt perfekt zu dem Buch - allein schon der Kosmos, welcher das gesamte Cover ziert ist ein wahrer Blickfang! Die Hauptprotagonisten der Handlung sind hier auch schon zu sehen, nämlich Aletheia und Dolos und ich muss ganz ehrlich sagen, dass deren Abblidungen fast meiner Fantasie gerecht werden - nur in Dolos Fall kann ich das nicht ganz beurteilen, da er eine Kapuze über dem Gesicht hat und nur die eine Hälfte zu sehen ist🙃 Ohh und sogar der Kolibri ist abgebildet wie süß💟🐤 Also auf jeden Fall passt es meiner Meinung nach deutlich besser zu der Reihe, als die Vorgänger im Rosa Stil!!!



Handlung

Dolos, der Daimon der Täuschung, treibt sein Unwesen auf der Erde, um dem Einhalt zu gebieten wird die junge Aletheia, die Göttin der Wahrheit, von Prometheus geschaffen. Sie trägt den Spiegel der Wahrheit in sich, der angeblich die bösen Machenschaften des Daimons beenden und jenem den Zugang zu Zahurs Schöpferkraft versperren soll - aber hat die junge, naive Göttin überhaupt eine Chance gegen einen aionenalten Daimon?!



Sprache

Sie ist sehr sympathisch und auch detailliert, was einem Lust aufs Weiterlesen macht und die Umgebung in der Handlung super umschreibt!

Von Zeit zu Zeit treten "komische" Begriffe auf, aber jene kann man ganz leicht in dem Glossar am Ende des Buches nachschlagen - hier nochmal einen großen Dank an die Autorin für ihre Mühe😘 Eigentlich mag ich ja die Erzählung aus verschiedenen Perspektiven so gar nicht, aber aus irgendeinem Grund fand ich dies in diesem Buch mega ansprechend und es hat auch das Lesen dynamischer gestaltet, da man sich immer wieder in neuere Sichtweisen eindenken musste usw.😊



Charaktere

Es gibt eine große Vielzahl an ihnen und denoch wirkt es keineswegs überladen oder chaotisch - eher wie ein rießengroßes Hotel, in dem jeder bzw. jede einen bestimmten Platz einnimnt und nur zusammen ergeben sie ein großes Ganzes😊

Über Gottheiten, Titanen, Daimonen, Dschinns, Satyren, Nymphen, Sirenen und sogar Menschen, sind hier alle fantasyartigen Charaktere vertreten!!! Und obwohl es die altbekannten Göttergeschichten zu sein scheinen, so haucht die Autorin ihnen neues Leben mit einem gewissen "Frische-Kick" ein😘



Fazit

Eine junge Göttin, ein betrügender Daimon und eine ungeheure Macht, welche um jeden Preis geschützt werden muss - Stoff aus dem Epen entstanden! Einfach eine Story, die von allem etwas hat und deren Idee einzigartig ist💟

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Gefährliche Liebe (Die Chroniken von Philian 3)" von Emilia Lynn Morgenstern

packende Fortsetzung
teufeljanivor 6 Tagen

Klappentext:

Aletheia & Dolos
Sie ist die Göttin der Wahrheit.
Er ist der Daimon der Täuschung und des Betrugs.
Todfeinde mit dem selben Ziel.

Die Chroniken von Philian 3 - Gefährliche Liebe

Aletheias Rettungsplan ist entgleist. Das Mädchen, welches das Überleben ihres Planeten sicherstellen soll, steht selbst vor dem Tod.
In einem Akt der Verzweiflung entführt Aletheia den Menschenjungen Andi von der Erde. Seine reine, selbstlose Liebe soll den Tod des Mädchens hinauszögern.
Doch Andi ist mit seiner platonischen Retter-Rolle keineswegs zufrieden und fordert Tiepa stattdessen ganz für sich.
Wird es den zerstrittenen Göttern gelingen, die Geschehnisse wieder in die rechte Bahn zu lenken?
 Lassen Sie sich in die geheimnisvolle Welt Philians entführen und lernen Sie den Jungen kennen, dessen Charme selbst die Götter zum Lächeln bringt.

 

Fazit:

Das Buch ist der dritte Band der Reihe und ist in 2 Teile geteilt.  Die Geschichte dreht sich um Aletheia die ihren Planeten retten will. Aber auch um Dolos der ihr Helfen will. Im ersten Teil geht es um den Meschen jungen Andi der Tiepa helfen soll. Aber auch Elia taucht endlich in Teil 2 wieder auf.

Das Cover ist wunderschön gestaltet.

Der Schreibstil ist auch wie in den ersten Bänden schön flüssig und lässt sich gut nachvollziehen und lässt einen das Buch nicht wieder aus der Hand legen. Toll sind auch die abwechslungsreichen Sichtwechsel der verschiedenen Protagonisten und bringen so mehr Schwung und Abwechslung in die Handlung.

Wer Geschichten über Götter und Fantasy mag ist hier genau richtig ich empfehle Allerdings unbedingt die vorherigen Bände zu lesen da man so erst richtig mit fiebern kann.

Ich bedanke mich ganz Herzlichst bei Emilia Lynn Morgenstern für das Rezensionsexemplar.

Das Buch erhält von mir 5 Sterne und eine klare Lese Empfehlung für alle Fantasy Fans und Götter Liebhaber.

Kommentieren0
0
Teilen
F

Rezension zu "Die Göttin & der Daimon (Die Chroniken von Philian 1)" von Emilia Lynn Morgenstern

Guter Start für die Reihe
Flocke-Elsavor einem Monat

Zusammenfassung:

Dolos, der Daimon der Täuschung und des Betrugs, hat nur ein Ziel, an Zahurs Schöpferkraft zu gelangen. Deshalb sucht er einen Weg, wie er Prometheus, dem Hüter der Schöpferkraft, diese Fähigkeit stehlen kann.

Doch Prometheus bekommt dies mit und tut alles, um die Schöpferkraft vor dem mächtigsten Daimon zu beschützen. So kommt es, dass er seine Schöpferkraft in einem neu erschaffenen Gefäß versteckt – Aletheia der Göttin der Wahrheit.

Allerdings liegt auf Aletheia seit dem Tag ihrer Erschaffung eine Bestimmung, die sie erfüllen muss. Sie muss den Daimon der Täuschung und des Betrugs aufhalten. Und so werden Dolos und Aletheia Schicksale unumgänglich miteinander verwoben und sie werden ungewollt zu Todesfeinden. Denn nur einer der beiden kann überleben.

Meine Meinung:

Puh, das war ein harter Brocken. Und ich bin mir tatsächlich noch etwas unsicher, wie ich zu diesem Buch stehe. Ich probiere einfach mal von vorne anzufangen. Am besten mit den Charakteren.

Da hätten wir zum einen Aletheia. Sie ist die Göttin der Wahrheit und Prometheus Gefäß für die Schöpferkraft. Ihre Aufgabe ist es, den Daimon aufzuhalten. Doch um dies überhaupt erst zu können, muss sie erstmal viel über die Welt, ihre Fähigkeiten und die anderen Götter lernen. Und ich sag euch, das war nicht nur für sie ein ganzschönes Stück harte Arbeit, denn es gibt so einige Götter.

Daher glaube ich, ist der Auftakt für Neueinsteiger in das große Universum mit Göttern und Daimonen ist diesem Buch schon heftig. Man hat eine ganze Menge zu lese, lernen und zu verstehen. Hier könnte ich mir vorstellen, dass etwas mehr Vorwissen ganz hilfreich wäre. Nichtsdestotrotz wurde alles sehr gut erklärt und mit einem umfangreichen Glossar (welches ich zu meiner Schande erst völlig übersehen habe und was mir dadurch den Einstieg nochmal erschwert hat) ergänzt.

Zurück zu Aletheia. Da sie eine der Hauptcharaktere ist, sind auch die Kapitel überwiegend aus ihrer Sicht. Und hier beginnt mein größter Zwiespalt. Einerseits fand ich Aletheia zu beginn richtig doof. Sie hat mich einfach nur genervt und ich konnte auch nicht im Geringsten nachvollziehen, wieso sie handelt wie sie handelt. Mit der Zeit wurde sie mir dann aber nach und nach sympathischer und ich konnte sogar eine kleine Bindung zu ihr aufbauen.

Andererseits, wenn ich das ganze mal reflektiert betrachte würde ich sagen, dass es für mich vermutlich einfach schwierig war, zu akzeptieren, dass sie noch genauso wenig wusste, wie ich zu dem Zeitpunkt und sie so wie ich noch einiges über diese Welt lernen muss.

Dann ist da noch Dolos, unser zweiter Hauptprotagonist. Ihn fand ich von Anfang an unheimlich interessant. Er ist in seinem Tun unglaublich undurchsichtig und bringt einen so dazu, ständig zu rätseln, was hinter all dem steckt. Bis jetzt habe ich immer noch keinen blassen Schimmer, was seine wirklichen Ziele sind und worauf das alles hinauslaufen wird in den Folgebänden.

Und dann haben wir da auch noch Ate, die Göttin der Verblendung. Eigentlich ist sie keine von den „Guten“ in diesem Buch, dennoch ist sie glaube ich mein Lieblingscharakter. Eigentlich komisch, aber ich mag sie einfach. Sie ist für mich ein perfekt ausgearbeiteter Charakter. Sie hat meist gut nachvollziehbare Gründe und bleibt ihren Prinzipien treu. Außerdem hat sie auch irgendwie die gewisse Bad Ass Haltung , die ich mir manchmal bei Aletheia erhoffe. Ich glaube durch ihre Intrigen und ständigen in-die-Geschehnisse-Pfuschereien nimmt die Geschichte immer wieder unerwartete Wendungen und wird so richtig spannend. Von ihr wünsche ich mir in Zukunft definitiv noch mehr.

Als nächstes noch ein bisschen was zur Geschichte an sich. Ich würde sagen, der erste Teil war ein guter Start für die Reihe. Die Geschichte ist in ihren Grundzügen sehr gut, hat aber ihre Längen, dadurch das man erst einmal in das ganze Universum eingeführt werden muss. Außerdem wird durch die Lehrjahre von Aletheia ein Großteil des Buches eingenommen, indem es nicht direkt um den Konflikt zwischen Dolos und ihr geht, was ich sehr schade finde.

Die Idee hinter Aletheia und Dolos finde ich hingegen wirklich gut. Ihre Schicksale hängen unweigerlich miteinander zusammen und so kann schlussendlich nur einer überleben… oder? Ich glaube ehrlich gesagt nein. Ich kann noch nicht genau sagen wieso, aber mein Gefühl sagt mir, da kommt noch was ganz Großes auf mich zu. Ok, vielleicht war es auch die liebe Emilia, die mich gecatched hat mit den Worten: „Das findest du erst am Ende des vierten Teils raus“ – Danke dafür! :D Jetzt hänge ich an deinem Harken.

Wie auch immer.  Ich denke, hier ist definitiv noch Potenzial nach oben und ich hoffe, dass es in den nächsten Bänden richtig zur Sache geht. Auch wenn ich mir noch nicht vorstellen kann, was da in 3 Bänden noch so alles passieren kann oder soll, bin ich sehr gespannt wie es weiter geht. Ich habe da ja so meine eigenen Theorien.

Fazit:

Die Geschichte hatte definitiv ihre Längen und war durch das umfangreiche Universum, meine Startschwierigkeiten und meine anfängliche Abneigung gegen Aletheia teilweise wirklich ein harter Brocken. Ich könnte mir vorstellen, dass man es hier tatsächlich mit etwas Vorwissen leichter hat und somit mehr Spaß an dem Buch haben wird, ohne wie ich ständig ins Glossar wechseln zu müssen. Dennoch kann ich es jedem nur ans Herz legen, der Lust auf dieses Genre und die Thematik hat. Ihr findet hier eine sehr gut durchdachte, verwobene Geschichte mit tollen Charakteren und gutem Schreibstil.

Außerdem kann ich jedem nur empfehlen, bei Emilia‘s Leserunde zu diesem Buch vorbei zu schauen. Sie ist eine großartige Autorin und steht einem gerne bei all den Fragen, die einem während des Lesens kommen (und bei mir waren es sehr sehr viele) zur Seite. Dafür ein riesen großes Dankeschön von mir!

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Wahrheit & Täuschung 1 - Lehrjahre einer Göttin Teil A

Man nehme die unsterbliche Welt der Götter, koche sie auf mit Intrigen, würze sie mit Sex und lasse sie 20 min im Kampf um die Macht ziehen. Bei Bedarf garniere man das Gebräu noch mit den »Wispernden Stimmen aus dem All« und man erhält ein Buch mit 800 Seiten, dessen Idee einzigartig ist.

Aletheia & Dolos
Sie ist die Göttin der Wahrheit.
Er ist der Daimon der Täuschung und des Betrugs.
Todfeinde - nur einer kann überleben.

Seit Jahrtausenden raubt der Daimon den Menschen heimlich die Schöpferkraft. Nun will er sich direkt an der Quelle bedienen und schleicht sich an den Hüter der Kraft an.

Doch Prometheus geht zum Gegenangriff über. Er versteckt den Zugang zur Quelle in einem Gefäß, das der Daimon nicht knacken kann: in Aletheia, der Göttin der Wahrheit. Darüber hinaus versieht er seine neu erschaffene Göttin mit einer speziell für den Daimon entworfenen tödlichen Waffe, dem Spiegel der Wahrheit.

Ein kluger Schachzug, aber genügen diese Maßnahmen tatsächlich, um die Schöpferkraft dauerhaft vor dem Zugriff des Daimons zu schützen?


Eine ausführliche Leseprobe findest du auf meiner website:
https://www.emilialynnmorgenstern.de/leseprobe-lehrjahre-einer-goettin/

»Lehrjahre einer Göttin« ist der neue Titel des ersten Bandes in dem Götter-Vierteiler »Wahrheit & Täuschung«, der den Auftakt zur Philian-Reihe darstellt. Lass dich entführen in die komplexe Welt der Götter und lerne das sagenumwobene Sonnensystem Philian kennen. Wer Freude daran hat, in eine komplexe fremde Welt einzutauchen, ist herzlich eingeladen, an der Leserunde teilzunehmen. Ein ausführliches Glossar am Ende des Buches, erklärt dir fremde Begriffe und Namen.

54 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Gefährliche Liebe (Die Chroniken von Philian 3)

Andi , der Menschenjunge, der selbst die Götter zum Schmunzeln bringt!

Er ist der Schwarm aller Mädchen, Zankapfel der Götter und Aletheias einzige Hoffnung, ihr todgeweihtes Tränenkind Tiepa doch noch zu retten. Deshalb entführt sie den Jungen von der Erde und bringt ihn nach Maya. Doch Andi ist mit seiner platonischen Retterrolle keineswegs zufrieden und fordert Tiepa ganz für sich.


Hey ihr Lieben, ich freue mich, dass ihr mir bis hierhin durch die Philian-Reihe gefolgt seid. Nun bin ich schon sehr gespannt auf eure Eindrücke. :)

Falls ihr noch Fehler im e-book findet, meldet es mir bitte (ohne Zeilen oder Seitenangabe, der falsche Text reicht, damit die Suchfunktion die richtige Stelle herausfindet) damit ich den Fehler beseitigen kann.

Und nun bleibt mir nur noch, euch viel Spaß zu wünschen. Grüßt Andi von mir :)

Eure Emilia

91 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Göttin & der Daimon (Die Chroniken von Philian 1)

Man nehme die unsterbliche Welt der Götter, koche sie auf mit Intrigen, würze sie mit Sex und lasse sie 20 min im Kampf um die Macht ziehen. Bei Bedarf garniere man das Gebräu noch mit den »Wispernden Stimmen aus dem All« und man erhält ein Buch mit 800 Seiten, dessen Idee einzigartig ist.

Leseprobe: https://www.emilialynnmorgenstern.de/die-goettin-und-der-daimon-high-fantasy-mit-goettern/

"Die Göttin & der Daimon" ist der erste Band des Vierteilers, der den Auftakt zur Philian-Reihe darstellt. 

In dieser Leserunde erhältst du die bisher unveröffentlichte Ausgabe dieses Bandes, in der zwei Bücher in einem untergebracht sind. Wie du dir das vorstellen sollst? Schau dir die Kapiteleinteilung für die Beiträge an, dann siehst du, wie die Kapitel der beiden Bücher zeitlich ineinandergreifen.

Hier ein Szenenschnipsel aus Kapitel 10:

Szenenschnipsel:
»Nein«, keuche ich und versuche ihn mitsamt der Tür nach draußen zu schieben. »Ich will weder dich … noch Ares … noch sonst irgend … einen Gott … geh jetzt!« Plötzlich gibt die Tür nach und knallt ins Schloss. Der Daimon aber steht zwischen mir und der Tür, so dass ich ihm den Kopf in die Brust bohre. Mit einem Satz springe ich zurück.
»Daimonen weist man nicht die Tür«, knurrt er, packt meine Schultern und blickt in mein aufschauendes Gesicht hinunter.
Mein Herz klopft wild. So nah bin ich meinem Widersacher noch nie gewesen, die Intensität seines Blickes lässt mich erbeben. Sicher legt er auf diese Weise seine verderblichen Bilder in die Köpfe seiner Opfer. Kein Mensch kann diesen hellen Augen widerstehen, etwas Zwingendes liegt in ihnen, etwas, das meine Knie weich werden lässt. Was, wenn ich doch nicht immun gegen seine Visionen bin? Mittlerweile weiß er genug über mich, um mir einen unwiderstehlich schönen Todesbefehl in den Kopf zu legen. Ich muss mich aus dem Bann seines Blickes lösen. Nur wie?

Klappentext:
Aletheia & Dolos
Sie ist die Göttin der Wahrheit.
Er ist der Daimon der Täuschung und des Betrugs.
Todfeinde - nur einer kann überleben.

Seit Jahrtausenden raubt der Daimon den Menschen heimlich die Schöpferkraft. Nun will er sich direkt an der Quelle bedienen und schleicht sich an den Hüter der Kraft an.

Doch Prometheus geht zum Gegenangriff über. Er versteckt den Zugang zur Quelle in einem Gefäß, das der Daimon nicht knacken kann: in Aletheia, der Göttin der Wahrheit. Darüber hinaus versieht er seine neu erschaffene Göttin mit einer speziell für den Daimon entworfenen tödlichen Waffe, dem Spiegel der Wahrheit.

Ein kluger Schachzug, aber genügen diese Maßnahmen tatsächlich, um die Schöpferkraft dauerhaft vor dem Zugriff des Daimons zu schützen?


Eine ausführliche Leseprobe findest du auf meiner website:
https://www.emilialynnmorgenstern.de/die-goettin-und-der-daimon-high-fantasy-mit-goettern/

Wenn Du nach dieser ersten Kostprobe gerne mitmachen möchtest, verrate mir doch bitte, welcher Gott / welche Göttin bei dir den Protagonisten stellen würde, wenn Du ein Buch schreiben würdest. Und warum ausgerechnet dieser und kein anderer?
Vermerke bitte auch gleich, welches e-book-Format Du im Gewinnfall benötigst, dann muss ich nicht erst nachfragen.
Ich freue mich schon auf Dich und bin sehr gespannt auf Deine Beiträge. In freudiger Erwartung auf eine interessante und anregende Leserunde verbleibe ich,
Deine Emilia

554 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Emilia Lynn Morgenstern wurde am 23. März 1969 in Deutschland geboren.

Emilia Lynn Morgenstern im Netz:

Community-Statistik

in 117 Bibliotheken

auf 32 Wunschzettel

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks