Emilia Polo Pandoras Kuss: Dangerous Temptation

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pandoras Kuss: Dangerous Temptation“ von Emilia Polo

Marie Colbert ist Polizistin mit Leib und Seele. Mit gesundem Menschenverstand, dem Totaleinsatz ihrer sehr weiblichen Rundungen und einer gehörigen Portion Mut geht sie jeden Fall an, der ihr über den Weg läuft. Doch als Marie den Schutzgelderpresser Kavakian dingfest macht und dessen Opfer sich bei ihr dafür in Form eines prall mit Geld gefüllten Umschlags erkenntlich zeigen, nimmt ihr Leben eine überraschende Wendung. Denn, was Marie als wohlverdiente Prämie betrachtet, gilt für die Antikorruptionsabteilung, Spitzname „Beulenpest“, als Beamtenbestechung. Ein böses Erwachen, als Marie eines Tages feststellt, dass sie bei der Übergabe ihrer Erfolgsprämie beobachtet worden ist. Doch statt sie anzuzeigen, stellt die geheimnisvolle Persephone Marie vor die Wahl: entweder war Marie Persephone und ihren mysteriösen Freunden sieben Mal sexuell zu Gefallen, oder man würde sie eben doch noch an die Beulenpest verraten, was, wie Marie weiß, das Ende ihrer Karriere wäre. Marie steckt böse in der Zwickmühle. Nur, als sie sich schließlich entscheidet auf Persephones Erpressung einzugehen, erwachen in Marie lange verdrängte Gefühle und eine dunkle, gefährliche Lust, der nachzugehen sie sich bislang niemals gewagt hatte …. Disclaimer: Der Roman enthält Szenen von Hetero, lesbischem und Soft S&M Sex “Pandoras Kuss / Dangerous Temptation“ ist Teil 1, der 2012 unter dem Titel „Pandoras Kuss“ erschienen Gesamtausgabe. Das Buch würde für die Neusausgabe bearbeitet und leicht gekürzt. „Der Schreibstil von Emilia Polo ist sehr ironisch, locker und oft originell, mehr als einmal musste ich über Formulierungen schmunzeln…“ E Dunne „Ich wollte einfach nur immer mehr lesen, von diesen herrlich unkonventionellen, erfrischenden und unklischeehaften SM-Handlungen“ Hermine, Amazon Rezensentin

Plumpe Story

— franzi271
franzi271
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Plumpe Storyumsetzung

    Pandoras Kuss: Dangerous Temptation
    franzi271

    franzi271

    29. September 2015 um 09:39

    Kurzbeschreibung Marie Colbert ist Polizistin mit Leib und Seele. Mit gesundem Menschenverstand, dem Totaleinsatz ihrer sehr weiblichen Rundungen und einer gehörigen Portion Mut geht sie jeden Fall an, der ihr über den Weg läuft. Doch als Marie den Schutzgelderpresser Kavakian dingfest macht und dessen Opfer sich bei ihr dafür in Form eines prall mit Geld gefüllten Umschlags erkenntlich zeigen, nimmt ihr Leben eine überraschende Wendung. Denn, was Marie als wohlverdiente Prämie betrachtet, gilt für die Antikorruptionsabteilung, Spitzname „Beulenpest“, als Beamtenbestechung. Ein böses Erwachen, als Marie eines Tages feststellt, dass sie bei der Übergabe ihrer Erfolgsprämie beobachtet worden ist. Doch statt sie anzuzeigen, stellt die geheimnisvolle Persephone Marie vor die Wahl: entweder war Marie Persephone und ihren mysteriösen Freunden sieben Mal sexuell zu Gefallen, oder man würde sie eben doch noch an die Beulenpest verraten, was, wie Marie weiß, das Ende ihrer Karriere wäre. Marie steckt böse in der Zwickmühle. Nur, als sie sich schließlich entscheidet auf Persephones Erpressung einzugehen, erwachen in Marie lange verdrängte Gefühle und eine dunkle, gefährliche Lust, der nachzugehen sie sich bislang niemals gewagt hatte …. Meine Meinung Ich wollte eigentlich eine Story über die Polizistin Marie Colbert, die nicht nur heiß ist, sondern auch ein wenig mehr Inhalt hat. Leider ist im Prinzip der Klappentext die komplette Story dieses Buches. Die Protagonisten, insbesondere die Polizistin (die in der Ich-Perspektive auch erzählt) war für mich nicht greifbar – sie war mir zu durchsichtig, zu kindisch und hatte einfach verdammt viel Minderwertigkeitskomplexe. Die Überwindung dieser Minderwertigkeitskomplexe war auch nicht gut beschrieben und ich konnte mich nicht hineinfühlen. Die SM-Szenen fand ich ebenfalls nicht gut dargestellt. Alles war einfach zu plump. Zwei Sterne gibt’s, da das Buch wirklich einfach und schnell zu lesen war, mich das Cover ansprach und es über eine Aktion kostenlos für mich war. 

    Mehr