Emilie Perrin

 4.1 Sterne bei 9 Bewertungen

Alle Bücher von Emilie Perrin

Pasta & Sauce aus 1 Topf

Pasta & Sauce aus 1 Topf

 (9)
Erschienen am 22.02.2016

Neue Rezensionen zu Emilie Perrin

Neu
leserattebremens avatar

Rezension zu "Pasta & Sauce aus 1 Topf" von Emilie Perrin

Leider etwas enttäuschend
leserattebremenvor 2 Jahren

One Pot Pasta ist ein echter Trend und verspricht tollen Geschmack bei wenig Abwasch. Die perfekte Kombination für alle die berufstätig sind oder auch wenig Kocherfahrung haben. Die Aufmachung dieses Buches ist sehr schön und man findet schnell was man sucht. Dass am Ende alle vegetarischen Rezepte zusammengefasst sind, fand ich sehr praktisch, so kann man gleich gezielt dort nach Ideen suchen. Auch eine schöne Übersicht über verschiedene Nudelarten beinhaltet das Buch, was ich sehr positiv finde.
Die Rezepte selber jedoch waren für mich etwas enttäuschend. Nicht klar geworden ist mir auch, welche Zielgruppe das Buch nun so recht verfolgt. Für Leute die viel kochen, ist es vielleicht nicht schlimm, wenn verschiedene Zutaten auf der Zutatenliste gar nicht aufgeführt werden und Vorwissen vorausgesetzt wird. Doch wenn in dem Rezept nirgends Öl oder ähnliches auftaucht und ich dann etwas anbraten soll, finde ich das nicht schlüssig. Auch soll man beispielsweise für die Nudeln Försterin Art (s. Bild), Zwiebeln, Knoblauch und Pilze ohne jegliche Flüssigkeit über zehn Minuten dünsten. Bis dahin wären die Zwiebeln jedoch völlig schwarz, daher habe ich beim Kochen eigenmächtig Olivenöl und etwas Weißwein hinzugefügt und die Zeit auf fünf Minuten verkürzt. Das Gericht ist dann auch sehr lecker geworden. Allerdings sind für meinen Geschmack zu viele schwere Gerichte in dem Buch, bei denen mit viel Sahne am Ende die Soße produziert wird. Dies erscheint mir etwas veraltet und ich hätte mich über mehr leichte Rezepte gefreut. Und wenn ich für die Pasta Primavera den grünen Spargel zehn Minuten extra vorkochen muss, ist er erstens nur noch matschig wenn das Gericht fertig ist, und zweitens habe ich dann am Ende definitiv keine „One Pot Pasta“.
Alles in allem war ich etwas enttäuscht von dem Buch, für Leute die viel Kochen sind die Rezepte zu einfallslos und für jemanden, der sonst nie kocht, sind zu viele Arbeitsschritte einfach als selbstverständlich vorausgesetzt oder Angaben nicht nachvollziehbar. 

Kommentieren0
47
Teilen
Bücherfüllhorn-Blogs avatar

Rezension zu "Pasta & Sauce aus 1 Topf" von Emilie Perrin

Einfach, praktisch, gut.
Bücherfüllhorn-Blogvor 2 Jahren

Wer liebt es nicht, wenn es schnell gehen muss und überhaupt alles in einem Topf zu kochen? Ich liebe Eintöpfe, aber an spezielle One-Pot Rezepte mit eher untypischen Lebensmitteln habe ich mich noch nicht getraut. Unter Eintöpfen verstehe ich etwas anderes, als das was hier im Buch gezeigt wird. Auch ein Auflauf ist etwas anderes. Oder etwas das nach dem Kochen erst zusammen vermischt wird. Also, ich war gespannt.

 

Das Buch ist nicht sooo umfangreich, aber sehr übersichtlich aufgebaut. Links das Rezept und rechts das Foto. Bei den Fotos ist das besondere, dass die Zutaten sehr oft „roh“ fotografiert sind, also so, wie sie in den Topf kommen. Wie beim Eintopf ist es auch hier wohl eher so, dass manche Sachen vielleicht nicht mehr sooo appetitlich aussehen, wenn sie erst mal 20 Minuten zusammen geschmurgelt haben. Geschmacklich wird es sicherlich sehr genüsslich sein. Es gibt insgesamt 30 Rezepte, davon 8 für Vegetarier.

 

Weiterhin angegeben ist die Vorbereitungszeit und die Garzeit, für wie viel Personen das Rezept gedacht ist, die Kosten und wie schnell geht. Zudem gibt es auf eine der ersten Seiten einen Mini-Überblick über die verschiedenen Nudelformen und Namen. Dieser ist für meinen Geschmack leider sehr unvollständig geraten. Aber das Buch ist auch nicht so umfangreich mit seinen 70 Seiten. Ein bisschen schade finde ich auch die eher blassen Farben, das macht das Buch irgendwie „kalt“. Natürlich möchte ich auch nicht, dass die Farben über-colouriert sind und mir in die Augen stechen. Es ist also schwierig, hier eine gute Feinabstimmung zu mischen.

 

Fazit:

Einfach, praktisch, gut. Ein Kochbuch, das bei mir griffbereit in Küchennähe bleibt, weil es so herrlich unkompliziert ist. Wenn man Familie hat, alles schnell gehen muss und ich keine große Menge an Spülgeschirr haben will, ist dies auch optimal. Die Zutaten sind oft in allen Haushalten vorhanden. Es bedarf zudem keiner großer Koch-Vorkenntnisse. Die Rezeptsammlung ist mit 30 Stück (8 davon vegetarisch) eher klein, aber sie sind ja auch „nur“ auf Nudeln bezogen und abweichen oder variieren kann ja jeder wie er mag.

Ich vergebe nur vier Sterne, weil mich das eher „kalte Design“ nicht so ganz angesprochen hat.

Kommentieren0
1
Teilen
Ayleen256s avatar

Rezension zu "Pasta & Sauce aus 1 Topf" von Emilie Perrin

Alles kochen in einem Topf! Auf die Zielgruppe kommt es an...
Ayleen256vor 3 Jahren

Alles kochen in nur einem Topf, soll das gehen? Dieses Nudelkochbuch beweist, dass dies möglich ist, denn es werden alle Zutaten in einem Topf gegarrt. Damit wendet es sich - laut Kochbuch - vor allem an Leute, die nicht so viel Lust haben, lange in der Küche zu stehen, einen Berg Geschirr abzuwaschen oder auch an Studenten, die nicht viel Platz oder Geschirr haben.

Das Kochbuch umfasst 3 Themengebiete: Traditionnel (wie Carbonara, Bolognese, Nudeln mit Lachs oder Wurst etc.), aus aller Welt (darunter Reisnudeln, Chinisische Art, Feuriger Bohnen Nudel Topf) und vegetarisch (mit Kürbis, Ziegenkäse, Walnüssen...). Die Aufmachung des Buches ist sehr ansprechend. Links befinden sich die Zutaten und die Zubereitungshinweise mit Garzeit- und ca. Kostenangabe. Rechts dann auf der kompletten Seite das zugehörige Bild vom fertigen Rezept. In dem Buch werden die unterschiedlichsten Pastasorten verwendet, vorzugsweise kurze, da diese nicht verkleben. Dazu noch kurzgarendes Gemüse, damit es auch am Ende gar ist. Zum Schluss gibt es auch noch ein paar Erklärungen, wie viel Gramm 1 Teelöffel einer Zutat entspricht.

Die Rezepte sind wirklich einfach gehalten, sodass sie sich bestens für Anfänger eignen. Wer will, der braucht es aber nicht bei einer simplen Vermischung von Zutaten zu belassen. Die Zubereitsung eines grünes Pestos wird beispielsweise auch separtat erklärt, sodass man zwischen einem fertig gekauften oder besser selbstgemachten Pesto wählen kann. Nicht so gut gefiel mit, dass praktisch überall Brühe enthalten ist, um Geschmack reinzubringen. Wenn ich frisch koche, vor allem Rezepte wie Bolognese, dann wenn möglich ohne Brühe. Um die Nudeln jedoch mit im selben Topf zu kochen, bedarf es mehr Flüssigkeit in Form von Brühe.

In dem schön illustrierten Nudelbuch sollte vermutlich jeder etwas finden, was ihm gefällt. Die Auswahl mit 30 Rezepten ist übersichtlich, aber angemessen. Profis und Menschen, die wirklich gerne kochen und Wert auf Rafinesse, ausgefallene Gewürze und ähnliches legen, würde ich das Buch nicht empfehlen. Für Anfänger ist es jedoch ein ganz toller Einstieg und darum vergebe ich 4 Sterne, bezogen auf die Zielgruppe.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks