Emilie Richards All die langen Jahre

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „All die langen Jahre“ von Emilie Richards

Das tragische Ende einer Teenagerliebe: Meredith ist schwanger, der Vater ihres Kindes stirbt auf mysteriöse Weise, ihr Baby wird zur Adoption freigegeben und eine Intrige kostet sie ihre beste Freundin. Zehn Jahre lang verdrängt Meredith erfolgreich das Drama ihrer Vergangenheit. Bis der Uniprofessor Garrett Quinn in ihr Leben tritt: charmant, sexy und unnachgiebig. Er beschwört Meredith, nicht länger vor sich selbst zu fliehen. Als sie zu einem Klassentreffen eingeladen wird, ist der Moment der Wahrheit gekommen: Sie will ihr Kind sehen, sie will Sonnys Grab besuchen. Und dann wird sie aus dem dunklen Schatten der Vergangenheit in das helle Licht einer neuen Liebe mit Garrett treten wenn sie stark genug ist.

Stöbern in Krimi & Thriller

In tiefen Schluchten

Ansprechende Erzählung

DanielaGesing

Projekt Orphan

Ein sehr spannender, aktions- und detailreicher mit viel Nervenkitzel versehener Thriller, von einem klugen Autoren verfaßt.

Hennie

Die 13. Schuld

Manchmal etwas eintönig in Wortwahl und Satzbau!

Mira20

Spectrum

Eine interessante neue Serie. Die Figur des Dr. Burke gefällt mir sehr und ich freue mich auf weitere Bücher dieser Reihe.

Bonbosai

Die sieben Farben des Blutes

Ein sehr interessanter Thriller mit klitzekleinen Kritikpunkten.

ChattysBuecherblog

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Abgrundtiefer Thriller

saboez

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "All die langen Jahre" von Emilie Richards

    All die langen Jahre
    Weeklywonderworld

    Weeklywonderworld

    15. May 2012 um 19:46

    "Emilie Richards Fähigkeit, unvergessliche Charaktere zu erschaffen, ist einzigartig."-PUBLISHERS WEEKLY INHALT: Das tragische Ende einer Teenagerliebe: Meredith ist schwanger, der Vater ihres Kindes stirbt auf mysteriöse Weise, ihr Baby wird zur Adoption freigegeben und eine Intrige kostet sie ihre beste Freundin. Zehn Jahre lang verdrängt Meredith erfolgreich das Drama ihrer Vergangenheit. Bis der Uniprofessor Garrett Quinn in ihr Leben tritt: charmant, sexy und unnachgiebig. Er beschwört Meredith, nicht länger vor sich selbst zu fliehen. Als sie zu einem Klassentreffen eingeladen wird, ist der Moment der Wahrheit gekommen: Sie will ihr Kind sehen, sie will Sonnys Grab besuchen. Und dann wird sie aus dem dunklen Schatten der Vergangenheit in das helle Licht einer neuen Liebe mit Garrett treten wenn sie stark genug ist.(Quelle:Lovelybooks) FAZIT: "All die langen Jahre " von Emilie Richards war mein erstes Buch der Autorin. Sprachlich und Gefühlsmäßig hat es mir sehr gut gefallen auch die Charaktere waren Sympathisch, doch es ging ein bisschen zu langatmig und einige Charaktere waren etwas verschwommen dargestellt, aber ansonsten eine schöne Romantische Geschichte.

    Mehr