Emilie Richards In den Armen des Schicksals

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In den Armen des Schicksals“ von Emilie Richards

Iain Ross glaubt nicht an die alten schottischen Mythen und Legenden. Doch als er die schöne Fremde aus dem eisigen Loch Ceo vor dem Ertrinken rettet, ist es, als würde seine Seele berührt. Er kann und will die amerikanische Wissenschaftlerin nicht mehr aus seinem Leben entlassen – womit Billie Harper durchaus einverstanden ist. Und dennoch: ihre Liebe zueinander soll nicht sein: So sehr Ross’ Herz sich auch nach ihr sehnt – der jahrhundertealte Fluch, der über seinem Haus liegt, zwingt sie dazu, scheinbar für immer getrennt zu bleiben…

Gelungene Fortsetzung!

— DarkReader
DarkReader

Stöbern in Romane

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

Das saphirblaue Zimmer

meine hohen Erwartungen wurden leider vollends enttäuscht - gute Idee, die leider nicht richtig umgesetzt wurde

Gudrun67

Phantome

Mich hat das Buch auf jeden Fall berührt, es wirkt nach, vor allem wegen der Teile des Bosnienkriegs.

readinganna

Sonntags fehlst du am meisten

Tragische Geschichte, die zeigt wie sich durch äußere Umstände ein Leben entwickeln kann.

dartmaus

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Eine berührende Geschichte!

Fluffypuffy95

Sieben Nächte

Für mich persönlich etwas zu überbewertet. Statt vieler komplizierter Worte und Gedankengänge wären Taten interessanter gewesen.

Cailess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Geschichte geht weiter....

    In den Armen des Schicksals
    DarkReader

    DarkReader

    21. July 2016 um 02:13

    Auch der zweite Band um Ian Ross konnte mich voll und ganz überzeugen! Und auch hier schaffte es die Autorin, dass ich - gefesselt in der Geschichte - das Buch kaum aus der Hand legen konnte.Ein mitreißender Schreibstil, etwas Mystik und eine tolle Story, wie ich sie liebe. Dazu der Ort der Handlung, Schottland, das war so richtig etwas für mich.Ich liebte die Beschreibungen der Autorin des Hauses von Ian, vor meinem geistigen Auge habe ich es gesehen, Kopfkino vom Feinsten für mich.Auch die Beschreibungen der Landschaft nahmen mich gefangen und ich habe das Buch sehr befriedigt weg gelegt und mich auf den dritten und letzten Teil gefreut. 

    Mehr
  • Mystisch, aber nicht kitschig

    In den Armen des Schicksals
    Schnauzhaar

    Schnauzhaar

    11. May 2014 um 10:16

    Ian, einer der drei Mitternachtsjungen, rettet Billie vor dem Ertrinken. Nachdem sie seinen Hund vor dem Ertrinken retten wollte. Langsam aber wirklich knackt sie mit ihrer Natürlichkeit seine harte Schale. Die zwei verlieben sich, aber ihre Liebe ist alles andere als einfach. Mehrfach müssen sie dem Tod (oder Schicksal?) von der Schippe springen. Mir hat das Buch gut gefallen. Auch wenn von Beginn weg klar ist, dass die zwei zusammen kommen, ist das Buch trotzdem sehr spannend geschrieben. Hat mir gut gefallen, sehr kurzweilig.

    Mehr