Emily Barr

 3.8 Sterne bei 152 Bewertungen

Lebenslauf von Emily Barr

Emily Barr ist ehemalige Journalistin und Autorin und lebt mit ihrem Mann Craig, der Kinderbuchautor ist, und ihren drei Kindern in Cornwall. Vor ihrer Karriere als Schriftstellerin arbeitete sie als Journalistin für den Observer und den Guardian und reist anschließend als Backpackerin durch zahlreiche Länder. Inspiriert durch ihren Vater, der nachts immer in der Nähe ihres Kinderzimmers auf einer alten Schreibmaschine Romane schrieb, begann sie, die Geschichten in ihrem Kopf niederzuschreiben. In England ist sie bereits eine bekannte und beliebte Autorin, die ihr Thrillerdebüt in Deutschland mit "Deine letzte Spur" 2015 gegeben hat. "Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben sein" ist ihr erster Jugendbuch-Roman.

Alle Bücher von Emily Barr

Sortieren:
Buchformat:
Deine letzte Spur

Deine letzte Spur

 (18)
Erschienen am 12.02.2015
Wir waren doch Freundinnen

Wir waren doch Freundinnen

 (13)
Erschienen am 22.04.2008
Deine dunkle Seele

Deine dunkle Seele

 (5)
Erschienen am 16.03.2017
Deine letzte Spur

Deine letzte Spur

 (0)
Erschienen am 12.02.2015
The One Memory of Flora Banks

The One Memory of Flora Banks

 (25)
Erschienen am 12.01.2017
Baggage

Baggage

 (2)
Erschienen am 02.09.2002

Neue Rezensionen zu Emily Barr

Neu
britsbookworlds avatar

Rezension zu "The One Memory of Flora Banks" von Emily Barr

Ein Buch das man lesen kann, aber auch nicht muss. Ich hatte mir mehr davon versprochen
britsbookworldvor 4 Monaten

Hallo ihr Lieben :)

Am Freitag Abend gibt es für euch eine der vielen Rezensionen, die bei mir noch ausstehen ^^ Aber hey, immer schön der Reihe nach ;)

Ich habe das Buch "The One Memory of Flora Banks" vor einiger Zeit beendet und tja, was soll ich sagen: Leider waren nur 3 von 5 Sterne drin ...

Wer sich für das Buch interessieren sollte, kein Problem, man kann es auch auf Deutsch lesen :) Da heißt es nämlich: Jeder Tag kann der Schönste in deinem Leben werden" und ach ja, geschrieben wurde es von Emily Barr ;)

Worum geht es in diesem Buch? Und ihr kennt mich. Natürlich spoiler ich euch hier nicht ;)

In dem Buch geht es, wie der Name schon sagt um Flora Banks und Flora leidet seit sie 10 Jahre alt ist, heute ist sie 17, an einer schlimmen Form von Amnesie. Sie weiß alles bis sie 10 Jahre alt wurde, doch durch eine notwendige OP sind ihre Erinnerungen danach nie auf lange Zeit vorhanden. Alle paar Stunden verschwindet das, was sie gerade macht und die einzigen Infos die sie hat, sind die, die auf ihrem Arm stehen - die ihr sagen: Flora, du bist 17 Jahre alt, du bist stark, lies dein Notizbuch, denn dort steht alles drin.

Und damit kommt Flora auch relativ gut klar. Mit der Hilfe von ihren Eltern und ihrer besten Freundin Paige, schafft sie es den Alltag zu meistern. Und dann passiert das, was sie selbst nie geglaubt hätte. Sie wird geküsst. Von einem Jungen und am nächsten Tag weiß sie das noch. Am nächsten Tag und den Tag danach ist diese eine Erinnerung immer noch da und sie kann es kaum glauben... Doch den Jungen, den sie geküsst hat, kann sie nicht finden, da dieser die Stadt verlassen hat und im Ausland... ziemlich weit weg um genau zu sein (am Nordpol) als Student wissenschaftliche Kurse besucht...

Flora weiß jedoch nur eine Sache: Ich wurde geküsst, ich liebe ihn, ich muss ihn finden und somit beginnt ihr ganz eigenes Abenteuer...

Warum jetzt nur drei Sterne? Für mich gehört das Buch ganz klar zu den Büchern: Kann man lesen, muss man aber auch nicht!

Der Schreibstil von Emily Barr hat mir wirklich gut gefallen, da sie die Geschichte aus Floras Sicht schildert. Man ist wirklich in ihrem Kopf, in dem oftmals das Chaos herrscht drin und erlebt viele Wiederholungen mit ihr, da sie sich ja selbst ständig an alles durch ihre Notizen erinnern muss. Flora begibt sich auf ein wirklich großes Abenteuer und hofft ihre eine Erinnerung, die ihr geblieben ist zu behalten.
Was mich jedoch gestört hat waren diverse Verhaltensweisen der anderen Figuren. Ihre beste Freundin Paige, die sie seit dem Kindergarten kennt, verhält sich ihr gegenüber unmöglich zwischendurch und da ist es auch ganz egal, ob die zwei gerade erst 17 Jahre alt sind!

Floras Eltern, die sie niemals alleine gelassen haben müssen urplötzlich weg, zu ihrem Bruder, nach Frankreich und sie denken, dass Paige sich kümmern wird, aber verschwinden trotzdem einfach und das ist dann der Zufall der kommen musste, damit die Story Fahrt aufnimmt, aber trotzdem machte es für mich wenig Sinn...

Des weiteren hätte ich mir wirklich mehr Einblicke und etwas mehr Tiefe gewünscht, da ein Großteil des Buches eben ein Teenie-Drama a la : Oh ich liebe ihn so. Er ist der Einzige den ich will. Weil er hat mich ja geküsst ... ist. Und hätte ich noch einmal mehr " I love him" lesen müssen, hätte ich das Buch an die Wand geworfen.

Auf den letzten 50 Seiten klärt sich allerhand auf und der Versuch wurde unternommen, die Tiefe, die mir persönlich vor ab fehlte wett zu machen. Aber leider hat es nicht gereicht dem Buch eine bessere Bewertung dadurch zu geben... Leider...

Ich werde mir aber mal einen anderen Roman der Autorin holen. Sie hat vorher 12 Thriller geschrieben und Flora war ihr erstes Jugendbuch. Somit bin ich mal gespannt, ob mich ein Thriller überzeugen kann 

Kommentieren0
1
Teilen
scarlett59s avatar

Rezension zu "Deine letzte Spur" von Emily Barr

Hier ist fast nichts so wie es scheint
scarlett59vor 4 Monaten

Zum Inhalt:
Sam will seine Frau Lara am Samstagmorgen vom Bahnhof abholen, da sie wegen ihres Job die Woche über in London lebt. Doch Lara steigt nicht aus dem Zug aus, und auch nicht aus dem nächsten. Dafür steht kurz darauf die Polizei bei Sam vor der Tür, da es im Nachtzug von London einen Mord gegeben hat. Die einzige Person, die nicht verhört werden konnte ist Lara, die somit zur Tatverdächtigen wird. Als Iris, eine Freundin von Lara, davon erfährt, kann sie es nicht glauben und ermittelt die Zusammenhänge auf eigene Faust …

Meine Meinung:

In diesem Psychothriller ist fast nichts so wie es scheint. Die Protagonisten haben viele Geheimnisse, die erst nach und nach ans Licht kommen.

Die Autorin lässt mehrere Personen „zu Wort kommen“, so dass die Geschehnisse aus verschiedenen Perspektiven geschildert werden. Da die Wechsel der Erzähler jedoch in nicht zu kurzen Abschnitten erfolgen, stört das den Lesefluss in keiner Weise. Die Polizei hat hier nur eine Nebenrolle, die Spannung sowie die Aufklärung wird lediglich durch die Protagonisten, in erster Linie Lara und Iris, vorangebracht.

Fazit: ein interessanter Psychothriller der „etwas anderen Art“

Kommentieren0
1
Teilen
trollchens avatar

Rezension zu "Deine dunkle Seele" von Emily Barr

Nicht spannend
trollchenvor 6 Monaten

Deine dunkle Seele
Herausgeber ist Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: 1. Aufl. 2017 (16. März 2017) und es hat 432 Seiten.
Kurzinhalt: WENN DAS PARADIES ZUM ALPTRAUM WIRD ...

Es sollte ein Traumurlaub werden. Doch als Esther mit einer Reisegruppe einen Ausflug zu einer einsamen Insel unternimmt, geschieht das Unvorstellbare: Der Reiseleiter verschwindet - und mit ihm das einzige Boot. Während die Gruppe nun versucht, ihr Überleben auf der Insel zu sichern, nehmen die Spannungen zu, und in Esther keimt ein beängstigender Verdacht: Einer ihrer Mitreisenden verfolgt einen perfiden Plan, der sie alle das Leben kosten kann.

Meine Meinung: Ich muss gleich gestehen, ich habe es aufgegeben, aber diesmal bin ich noch bis zur 200. Seite gekommen. Aber leider kann ich diesen Hype um das Buch nicht verstehen, denn mich hat es leider nicht erreicht. Und auch viele Wendungen und Überraschungen konnte ich nicht fest stellen. Vielleicht lag es daran, dass es in Rückblenden erzählt wurde und ich als Leser schon von Anfang an wusste, warum etwas wie passiert. Auch wenn ich mir das Leben auf einer Insel nicht so spektakulär vorstelle, aber die Erzählungen darüber haben mich schon gefesselt, aber eben das andere Drumherum fand ich nicht spannend, ich wusste nicht, was die Autorin mir damit zeigen will. Die gesamten Protagonisten blieben sehr blass, die einzige, die sich hervor tut, ist Esther, denn aus ihrer Sicht wird die Geschichte erzählt, von ihr erfahren wir eigentlich alles, auch über ihr Seelenleben.
Mein Fazit: Ich habe mich vom Klappentext verführen lassen und wurde arg enttäuscht, denn leider war dieser Thriller nix für mich. Keine Spannung, nichts überaschendes und sehr unscheinbare Darsteller. Ich habe das Buch abgebrochen, da ich mich durch das Buch quälen wollte. Ich vergebe 3 Sterne und kann das Buch leider nicht weiter empfehlen!

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
PenguinRandomHouseUKs avatar
Für unseren neuen YA Titel hat Jennifer Niven schon die passenden Worte gefunden!

Mesmerizing, electric, and achingly lovely, The One Memory of Flora Banks is unforgettable . . . One of the best YA novels I've read in a very long time. Jennifer Niven

Wir verlosen 20 Exemplare und hier geht’s zur Beschreibung

I look at my hands. One of them says 'FLORA be brave'. I am Flora.

Flora has anterograde amnesia. She can't remember anything day-to-day: the joke her friend made, the instructions her parents gave her, how old she is.

Then she kisses a boy - her first kiss - and the next day she remembers it. The first time she's remembered anything since she was ten.

But the boy is gone.

Desperate to hold onto the memory and feelings of love, she sets off to the Arctic to find him.

Why can she remember Drake? Could he be the key to everything else she's forgotten?

Author

Emily Barr worked as a journalist in London but always hankered after a quiet room and a book to write. She went travelling for a year, which gave her an idea for a novel set in the world of backpackers in Asia. This became BACKPACK, an adult thriller which won the WH Smith New Talent Award, and she has since written eleven more adult novels published in the UK and around the world. THE ONE MEMORY OF FLORA BANKS is her first novel for young adults. She lives in Cornwall with her partner and their children.


Einfach bewerben und der Lostopf wird entscheiden. 

Viele Grüße aus London,
Ulrike @ PRH UK
Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor einem Jahr
Zur Leserunde
hallolisas avatar

Fragefreitag mit Emily Barr

Stellt euch vor, ihr hättet kein Gedächtnis und nur eine einzige Erinnerung: die an euren ersten Kuss.
So geht es Flora Banks in »Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden« von Emily Barr. Flora kann sich nichts merken, weder ihren Namen noch ihr Alter oder ganz einfache, alltägliche Dinge. Aber eines ist ihr ganz klar: sie muss diesen Jungen wiedersehen, dessen Kuss sie nicht vergessen kann. Dafür begibt sie sich auf eine gefährliche Reise, die sie bis an den Nordpol führt und – schließlich auch zu sich selbst.

Interessiert es euch, wie Autorin Emily Barr auf ihre Ideen kommt und was ihre Inspiration für dieses Buch war? Dann stellt der Autorin im Rahmen dieses Fragefreitags einfach eure Fragen und gewinnt eines von 5 Exemplaren von "Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden"!

Mehr über das Buch:
Flora Banks Leben ist wie ein tausendteiliges Puzzle in allen Farben des Regenbogens. Jeden Tag muss sie es erneut zusammensetzen. Sie muss sich daran erinnern, wer sie ist und was los ist. Manchmal stündlich. Nichts, was seit ihrem 10. Geburtstag passiert ist, bleibt ihr im Gedächtnis. Doch auf einmal ist da diese eine Erinnerung in ihrem Kopf. Und sie bleibt, verschwindet nicht wie die anderen Details aus ihrem Leben. Es ist die Erinnerung daran, wie sie nachts am Strand einen Jungen geküsst hat. Bewaffnet mit Handy, Briefen von ihrem Bruder aus Paris, einem prallgefüllten Notizbuch und tausenden von Zettelchen macht sich Flora Banks auf eine Reise, die sie letztendlich zu sich selbst führt. Denn zum ersten Mal in ihrem Leben kann sie jetzt entscheiden, wer sie wirklich sein will.

>> Hier geht's zur Leseprobe!
 

Mehr über die Autorin:
Emily Barr ist ehemalige Journalistin und Autorin und lebt mit ihrem Mann Craig, der Kinderbuchautor ist, und ihren drei Kindern in Cornwall. Vor ihrer Karriere als Schriftstellerin arbeitete sie als Journalistin für den Observer und den Guardian und reist anschließend als Backpackerin durch zahlreiche Länder. Inspiriert durch ihren Vater, der nachts immer in der Nähe ihres Kinderzimmers auf einer alten Schreibmaschine Romane schrieb, begann sie, die Geschichten in ihrem Kopf niederzuschreiben. In England ist sie bereits eine bekannte und beliebte Autorin, die ihr Thrillerdebüt in Deutschland mit "Deine letzte Spur" 2015 gegeben hat. "Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben sein" ist ihr erster Jugendbuch-Roman.

Gemeinsam mit FISCHER vergeben wir unter allen Fragestellern 5x "Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden" von Emily Barr. Stellt der Autorin einfach am 07.04.2017 direkt unter diesem Beitrag eure Fragen auf Englisch zum Buch, dem Schreibprozess und zu ihrer Person.

Bitte formuliert eure Fragen auf Englisch, da Emily Barr kein Deutsch spricht. Habt keine Angst davor, etwas falsch zu schreiben, die Autorin versteht euch bestimmt. :)

Ich wünsche euch viel Spaß und Glück!
Sternschnuppi15s avatar
Letzter Beitrag von  Sternschnuppi15vor 2 Jahren
Yeahhh, mein Buch ist bereits angekommen :) Nochmals vielen Dank :)
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 340 Bibliotheken

auf 116 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks