Emily Bold Klang der Gezeiten

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 77 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 34 Rezensionen
(45)
(20)
(8)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Klang der Gezeiten“ von Emily Bold

Wie leicht einem das große Glück durch die Finger rinnen kann, muss Piper erkennen, als Daniel, der Mann ihrer Träume und
Vater ihres ungeborenen Kindes, bei Arbeiten an ihrem Haus am Strand stirbt. Pipers Welt bricht zusammen.
Um Daniel nahe zu sein, beschließt sie gegen den Rat von Freunden und Familie in das unvollendete Haus einzuziehen. Daniels bester Freund Kevin ist ihr eine große Stütze. Doch gerade jetzt fällt es ihr schwer, mit den tiefen Gefühlen umzugehen, die Kevin für sie entwickelt.
Im Trost der Wellen versucht Piper ihre Wunden zu schließen und ihren Weg zurück ins Leben zu finden.

Gefühlvoll und berührend, hat mir gut gefallen

— DarkReader

Es war ganz ok. Mir war das manchmal etwas zuuu kitschig...

— sedmi

hat mir gefallen

— Martha26

Stöbern in Romane

Der Weihnachtswald

ein schönes Wintermärchen mit einer Reise in die Vergangenheit

RoRezepte

Britt-Marie war hier

Ein wunderbares Buch über einen Neubeginn

Dataha

Sag nicht, wir hätten gar nichts

Beeindruckende Familiengeschichte zweier chinesischer Musikerfamilien vor politischen Hintergrund Chinesisch-sozialistischer Repressalien

krimielse

Alles wird unsichtbar

„Alles wird unsichtbar“ von Gerry Hadden ist keine leichte Kost, sondern eine anspruchsvolle, lesenswerte Lektüre

milkysilvermoon

Die Schlange von Essex

Opulent und sprachgewaltig. Grandiose Lektüre.

ulrikerabe

Ein Engel für Miss Flint

eine herzerwärmende Geschichte

teretii

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Großes Gefühlskino, einfühlsam geschrieben

    Klang der Gezeiten

    DarkReader

    30. November 2017 um 00:22

    Das war mein erstes Buch dieser Autorin und es hat mir gut gefallen.Ich mochte die Protagonisten auf Anhieb und konnte mich gut in sie hineinverstzen und mit ihnen leiden, lieben und lachen.Denn trotz des ernsten Themas hat die Autorin auch witzige Stellen eingebaut, was mir sehr gut gefallen hat.Der Schreibstil ist locker und flüssig und lässt sich sehr gut lesen.Die genauen Beschreibungen von Orten und Plätzen setzten mein viel geliebtes und oft zitiertes Kopfkino in Gang. Die Figuren waren glaubhaft, ich hatte nicht nur einmal leicht feuchte Augen, denn der Schmerz der Protagonistin über den Verlust des geliebten Mannes und Vater ihres ungeborenen Kindes berührte mich sehr. Alles in allem ein für mich lesenswertes, gut geschriebenes Buch, dessen Lektüre mir ein paar schöne Lesestunden beschert hat.

    Mehr
  • Eine wunderschöne Geschichte ....

    Klang der Gezeiten

    charleen_pohle

    03. August 2017 um 10:31

    Die Geschichte : Piper ist Hochschwanger und verliert plötzlich ihren geliebten Freund Daniel mit dem sie sich grade ein Haus am Strand gekauft hat und begonnen haben es gemeinsam zu Renovieren. Doch wie soll man weiter leben wenn der Mensch den man am meisten liebt aus seinem Leben verschwindet und nie wieder kommt ? Diese Frage stellt sich Piper immer wieder und hat in ihrer Trauer Phase Unterstützung von ihrer besten Freundin und dem besten Freund ihres Toten Freundes. In dieser Zeit passiert was Merkwürdiges mit ihr …. In ihr keimen Gefühle für Kevin auf und sie weiß nicht wie sie damit umzugehen hat geschweige denn ob sie diese zu lassen möchte … Meine Meinung : Das war mein erstes Buch von Emily Bold und ich fand es einfach Fantastisch !! Es war voller Gefühl und auch etwas Witz. Ich musste beim Lesen wirklich ein paar mal inne halten weil mir die Tränen die Wange runter gelaufen sind. Emily Bold erzählt hier eine Geschichte voller Herz und Gefühl. Wer also wunderschöne Geschichten um Liebe und Freundschaft mag sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Ich finde auch dass der Titel super zu dem Buch passt. Man kann richtig mitfühlen was mit Piper passiert und was sie durch macht …. Es ist einfach die Wahrheit … denn der Verlust eines geliebten Menschen geht jedem unter die Haut … genau wie dieses Buch.  

    Mehr
  • Geht ans Herz

    Klang der Gezeiten

    santina

    16. October 2016 um 12:14

    Von Emily Bold habe ich bisher die sehr unterhaltsamen Frauenromane um Mr. Grey gelesen.„Klang der Gezeiten“ ist ganz anders. Die Geschichte handelt von einer jungen Frau, die den Mann ihres Lebens und Vater ihres ungeborenen Kindes auf tragische Weise verliert. Es vergeht kein Tag, an dem Piper nicht an Daniel denkt und ihn vermisst. Doch trotzdem möchte sie das Haus, das sie zusammen sanieren wollten, fertig umbauen und mit dem Baby an das Fleckchen Erde ziehen, dass sie wie kein anderes mit Daniel verbindet.Klingt nach einem sehr traurigen Buch? Das ist es auch. Zu ihrem Schmerz kommt hinzu, dass sie ein schlechtes Verhältnis zu ihren Schwiegereltern hat. Und dann ist da auch noch Kevin, ihre Jugendliebe und gleichzeitig Daniels Freund, der immer noch Gefühle für sie hegt. Doch Piper ist nicht bereit, über eine neue Beziehung nachzudenken, weswegen sie ihn wegschickt. Doch mit ihm geht auch die Schulter, die sie zum Anlehnen und Ausweinen hatte.Ja, die Geschichte hat mich mehr als einmal zum Weinen gebracht. Sie handelt aber nicht nur von Verlust und Trauer, sie handelt auch von nach vorne blicken, über seinen Schatten springen, Kollegialität und tiefer Freundschaft – eine Geschichte die ans Herz geht und über die man nicht einfach hinweg liest.

    Mehr
  • Erinnerungen

    Klang der Gezeiten

    Annika_70

    18. January 2016 um 19:59

    Das Buch war ein trauriges und schönes zu gleich.Es hat auch zum nachdenken angeregt.Wie schnell doch alles vorbei sein kann.Hier wird die Geschichte von Piper erzählt, die denkt alles zu haben was man sich nur wünschen/träumen kann bis....ja bis zu diesen einen Tag.Es wird auch sehr gut gezeigt,wie ein lieber Mensch einen in seiner Erinnerung festhalten kann.Und das auch Freunde wichtig sind.Piper muss lernen wieder neu zu leben und das Leben so zu leben,wie es für sie und das Kind was sie unterm Herzen trägt richtig ist.Sie lernt auch was es heißt ein Leben danach.

    Mehr
  • Eine berührende Geschichte

    Klang der Gezeiten

    NinaRichter

    04. January 2016 um 23:30

    Kurzbeschreibung bei Amazon: „Wie leicht einem das große Glück durch die Finger rinnen kann, muss Piper erkennen, als Daniel, der Mann ihrer Träume und Vater ihres ungeborenen Kindes, bei Arbeiten in ihrem Haus am Strand stirbt. Pipers Welt bricht zusammen und all ihre Träume und Hoffnungen werden unter dem Schmerz des Verlustes begraben. Um Daniel nahe zu sein, beschließt sie gegen den Rat von Freunden und Familie in das unvollendete Haus einzuziehen. In dieser schwierigen Situation ist ihr Daniels bester Freund Kevin eine große Stütze. Doch gerade jetzt fällt es ihr schwer, mit den tiefen Gefühlen umzugehen, die Kevin für sie entwickelt. Im Trost der Wellen versucht Piper ihre Wunden zu schließen und ihren Weg zurück ins Leben zu finden.“ Ich war gespannt auf diesen zeitgenössischen Liebesroman der Autorin, die sich im Bereich der Historicals einen Namen gemacht hat. Das Thema in der Buchbeschreibung hat mich sehr angesprochen und auch das Cover versprach eine berührende Geschichte. Ich wurde nicht enttäuscht. Der Anfang ist sehr gut gelungen. Gerade als für die schwangere Piper und ihren Verlobten Daniel eine vielversprechende Zukunft beginnt, wird sie durch seinen plötzlichen Tod aus ihrer heilen Welt gerissen. Die sehr intensive Beziehung der beiden bekommt man in den ersten Szenen sehr authentisch nahegebracht. Auch wenn man etwas derartiges noch nicht selbst erlebt hat, kann man sich durch die Darstellung der Autorin sehr gut in Piper hineinversetzen und nachempfinden, wie sich dieser Schicksalsschlag für sie anfühlen muss. Auch ihre ersten Versuche, für ihr ungeborenes Kind gegen die Trauer anzukämpfen und ihr Entschluss, trotz allem in das Haus zu ziehen, in dem sie als Familie leben sollten, und zu versuchen ein neues Leben ohne ihn zu leben, ohne sich vollständig von allen Erinnerungen an ihn zu lösen, kann man verstehen, auch wenn man selbst vielleicht anders handeln würde. Auf ihrem Weg zurück ins Leben ist ihr nicht nur ihre beste Freundin eine Stütze, sondern auch Kevin, der beste Freund ihres Verlobten, mit dem sie früher einmal zusammen war, bevor ihre Beziehung in die Brüche ging, weil sich Piper schließlich in Daniel verliebt hat. Die Annäherung an ihre alte Liebe, wie Piper in ihm Halt sucht und zunächst dagegen ankämpft sich, darin fallen zu lassen, ist nachvollziehbar. Auch Kevins widerstreitende Empfindungen, das Hin- und Hergerissenensein zwischen der Loyalität zu seinem besten Freund und den Gefühlen für Piper, die er bisher wegen ihrer Beziehung zu Daniel immer zurückgestellt hat, und sein Entschluss, deswegen aus ihrem Leben zu verschwinden, sind überzeugend dargestellt. Die heikle, nicht seltene Situation, wo der beste Freund/die beste Freundin des verstorbenen Partners und die Person, die seinen Partner verliert, einander stützen und sich daraus mehr zu entwickeln droht, wird aus beiden Sichtweisen sehr authentisch behandelt. Was etwas unrealistisch wirkt, ist Pipers Reaktion auf den neuen Nachbarn – dass Piper, die anfangs so am Ende war, sich ziemlich plötzlich so weit erholt, dass sie von den körperlichen Reizen des Nachbarn dermaßen eingenommen ist, kann nicht wirklich überzeugen. Ansonsten ist Pipers Weg zurück ins Leben eigentlich recht realistisch und einfühlsam erzählt. Der Roman gibt Hoffnung, dass man an einer Tragödie nicht zerbrechen muss und dass es immer irgendwie weitergeht im Leben, wenn man ihm eine Chance gibt, auch wenn es nicht das ist, was man sich ursprünglich vorgestellt hat. Und obwohl man sich das konkrete Ende während des Lesens eigentlich herbeiwünscht, lässt es den Leser dann doch ein wenig mit dem Gefühl zurück, dass es sich nur um einen Kompromiss handelt. Deswegen nur vier Sterne für eine sonst sehr gut erzählte, berührende Geschichte.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Trauer, Hoffnung und ein Neuanfang!

    Klang der Gezeiten

    YvetteH

    10. October 2015 um 08:02

    Klappentext: Wie leicht einem das große Glück durch die Finger rinnen kann, muss Piper erkennen, als Daniel, der Mann ihrer Träume und Vater ihres ungeborenen Kindes, bei Arbeiten in ihrem Haus am Strand stirbt. Pipers Welt bricht zusammen und all ihre Träume und Hoffnungen werden unter dem Schmerz des Verlustes begraben. Um Daniel nahe zu sein, beschließt sie gegen den Rat von Freunden und Familie in das unvollendete Haus einzuziehen. In dieser schwierigen Situation ist ihr Daniels bester Freund Kevin eine große Stütze. Doch gerade jetzt fällt es ihr schwer, mit den tiefen Gefühlen umzugehen, die Kevin für sie entwickelt. Im Trost der Wellen versucht Piper ihre Wunden zu schließen und ihren Weg zurück ins Leben zu finden. Meine Meinung: Mit diesem Buch ist es Emily Bold gelungen, eine wundervolle und lebensbejahende Geschichte zu zaubern, die den Leser nachdenken lässt, über große Verluste und den Umgang damit. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig und zieht den Leser von der ersten Seite an mitten ins Geschehen. Man kann sich die Protagonisten, dank der wunderbaren Beschreibung, gut vorstellen und mit ihnen fühlen. Ich konnte sehr gut nachvollziehen, wie sich Trauer, Wut, Schuldgefühle und Angst in Piper, der Hauptprotagonistin, Raum schaffen und ihr Handeln beeinflussen. Beeindruckt hat mich ihre Stärke und wie sie nicht im Selbstmitleid versinkt, sondern sich weiterentwickelt und es langsam schafft, nach vorn zu schauen. Auch die Gefühle von Kevin, einem langjährigen Freund von Piper, konnte ich gut verstehen und habe mit ihm gebangt und gehofft. Und am Ende .... ? Lest selbst, es lohnt sich! Mein Fazit: Für mich eine wundervolle Geschichte zum Nachdenken. Eine ausdrückliche Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • Taschentuchalarm garantiert!

    Klang der Gezeiten

    TheBookWorm

    27. July 2015 um 18:44

    Inhalt: Piper steht vor den Trümmern ihres Lebens als ihr über alles geliebter Lebensgefährte und Vater ihres noch ungeborenen Wunschkindes während Arbeiten an ihrem gemeinsamen Traumhaus ums Leben kommt. Entgegen der Ratschläge ihrer Freunde entscheidet sich Piper kurze Zeit darauf in das noch nicht fertige Haus einzuziehen, um Daniel nahe zu sein und ihren gemeinsamen Traum, ihr Kind in diesem Haus aufzuziehen, zu verwirklichen, wenn auch nun alleine. In dieser schwersten Zeit ihres Lebens steht ihr vor allem Daniels bester Freund Kevin zur Seite, der jedoch Gefühle für Piper entwickelt, mit denen sie in ihrer Situation nicht umgehen kann. So kämpft sie sich also Stück für Stück zurück ins Leben. Meinung: Ich scharwenzelte ja schon seit längerem um die Bücher von Emily Bold herum, bis ich mir jetzt endlich „Klang der Gezeiten“ aus der Kindle Leihbücherei ausgeliehen habe. Gleich die ersten Seiten waren ziemlich hart für mich, denn ich habe sehr mit Piper mitgelitten und dachte „Oh man, dass kann ich ja niemals zu Ende lesen!“. Und auch wenn ich öfter mal eine Pause beim Lesen einlegen musste, weil es einfach so rührend und traurig war, habe ich es schließlich aber doch geschafft und es war es wert! Piper erzählt uns ihre Geschichte aus der Ich-Perspektive selbst, anders hätte dieses Buch finde ich auch gar nicht funktioniert, da man ihre Gefühle sonst nicht so gut nachvollziehen könnte. Ich habe schon viele tolle und rührende Bücher gelesen, allerdings kann mich nicht erinnern, dass ich tatsächlich schon mal wegen eines Buches weinen musste. Hier war es aber so weit. Die Rückblenden in die gemeinsame Zeit von Piper und Daniel brachten mich regelmäßig zum Weinen, weil sie so glücklich miteinander waren und Pipers Schmerz dadurch noch klarer wurde. Wie so viele glückliche Paare dachten auch diese beiden, sie hätten alle Zeit der Welt miteinander und man wird sich darüber klar, dass das Leben sich von einem Moment auf den anderen schlagartig und für immer verändern kann und man deshalb jeden einzelnen Augenblick voll ausnutzen und genießen sollte! Vor allem die Tatsache, dass Daniel sein Kind nie kennenlernen wird und sein Kind auch nicht ihn, hat mich sehr traurig gemacht. Piper fand ich zwar sympathisch und habe ihr auch geglaubt, dass sie tief um Daniel trauert, allerdings ging es mir mit ihrer Trauerüberwindung teilweise zu schnell, vor allem wenn man bedenkt wie sehr sie und Daniel sich geliebt haben. Mir ist natürlich klar, dass man in einem Buch nicht ewig viel Zeit bzw. Platz hat und auch, dass der Trauerprozess nicht bei allen Menschen gleich lang dauert, aber dass sie so bald nach Daniels Tod wieder einen Blick für die Attraktivität anderer Männer hat, hat sie fast ein bisschen unglaubwürdig gemacht, da sie ja erst ihre große Liebe verloren hat. Andererseits zeigt dies auch sehr schön, dass man auf seine Gedanken und Gefühle keinen Einfluss hat und Piper fühlt sich wegen dieser Gedanken auch schuldig gegenüber Daniel, was sie aber natürlich nicht müsste. Und man muss auch noch dazusagen, dass zwischen den einzelnen Kapiteln öfter mal mehrere Wochen oder Monate lagen, in denen Piper natürlich das Geschehene weiterverarbeitete ohne dass der Leser es direkt mitbekommen hat. Durch Pipers Erinnerungen an Daniel konnte ich absolut nachvollziehen warum sie diesen Mann geliebt hat. Er war ein lebenslustiger, starker und liebevoller Mann, der so ein Ende definitiv nicht verdient hat. Als Feuerwehrmann rettete er anderen das Leben, für ihn selbst gab es aber keine Rettung mehr. Die Story um Piper und Kevin fand ich sehr süß und gut gemacht, auch wenn ich den Part mit dem attraktiven Arzt, wie bereits zuvor erwähnt, etwas zu unglaubwürdig fand. Zumal besagter Arzt mir nicht sonderlich sympathisch war, weil er zu sehr von sich selbst überzeugt war. Kevin hingegen ist ein wahrer Schatz, was durch den Kontrast zu seinem „Rivalen“ noch deutlicher wird. Deshalb hat dieser Teil der Geschichte trotzdem auch seine Daseinsberechtigung. Abschließend möchte ich noch erwähnen, dass ich das Cover unglaublich schön finde, denn es passt einfach perfekt zum Buch, was ja leider nur selten der Fall ist. Fazit: Der Großteil dieser Rezension hat sich quasi von allein geschrieben, was ja für sich spricht und auch zeigt wie sehr mich dieses Buch bewegt hat.

    Mehr
  • Emotional und lebensbejahend

    Klang der Gezeiten

    Büchermona

    24. July 2015 um 09:12

    Das Thema, welches Emily Bold hier in die Mitte ihres Romans gesetzt hat, ist beileibe kein einfaches. Mit dem Verlust eines Partners umgehen zu müssen, habe ich selbst glücklicherweise noch nicht erlebt, aber die Autorin bringt die Gefühle und Emotionen sehr nah an den Leser heran. Ich habe teilweise heftig schlucken müssen, weil die Wahrhaftigkeit von Pipers Verlust einfach so stark bei mir ankam. Über Rückblenden macht die Autorin es möglich, dass der Leser auch Daniel kennenlernt. Das ist sehr schön, sehr sexy und auch sehr erotisch. Außerdem bekommt man natürlich einen Eindruck dessen, was die junge Protagonistin verloren hat. Auch wenn das Buch nicht wahnsinnig umfangreich ist, so ist die Behandlung der Geschehnisse doch glaubhaft umgesetzt. Alle Charaktere sind gut ausgearbeitet und haben eine eigene Persönlichkeit. Zwar ist die Handlung ein wenig vorhersehbar, aber es ist ein Liebesroman. Da erwarte ich doch auch nichts anderes. Das Ende hätte Emily Bold zwar meiner Meinung noch ausschmücken können, aber es ist auch so in Ordnung. Ein wunderschönes Cover rundet alles ab und auch wenn ich den Satz in der Printausgabe ganz furchtbar finde, so ist doch besonders natürlich die Optik ein absoluter Hingucker. Da kann man doch gar nicht anders, als zugreifen.

    Mehr
  • ... und das Leben geht weiter

    Klang der Gezeiten

    sollhaben

    Ein Haus am Meer, ein fröhliches Kind und die Liebe ihres Lebens an ihrer Seite, so stellt sich Piper Colby ihr Leben vor. Doch in einem Augenblick ändert sich alles. Daniel, der Vater ihres ungeborenen Kindes stirbt. Ihr Kummer und ihre Trauer sind grenzenlos. Nur hin und wieder gelingt es ihrer besten Freundin Jenna zu ihr durchzudringen. Kevin, Daniels bester Freund steht ihr auch zur Seite. Allerdings nimmt er für unbestimmte Zeit eine Stelle als Feuerwehrmann weit entfernt an, denn seine Liebe zu Piper und das damit verbundene Schuldgefühl sind für ihn zu belastend, um jeden Tag damit umzugehen. Pipers Schwiegereltern, Cat und Marcus sind wie vor den Kopf gestoßen, als sie beschließt in das noch nicht ganz fertig renovierte Haus zu ziehen. Doch Piper glaubt, damit einen richtigen Schritt zu machen. Nach der Geburt des Baby stabilisiert sich Pipers Gemütslage. Die tägliche Routine gibt ihr die Stärke wieder ins "normale" Leben zu finden. Sie vermisst ihren Mann immer noch schmerzlich, aber sie beginnt wieder zu lachen, nur Kevin fehlt ihr. Sie erkennt, dass sie seine Nähe braucht.   Meine Meinung: Eine wundervoll, gefühlvolle Geschichte um Trauer, Liebe, Freundschaft und das Leben. Wie lange darf man um den geliebten Mann trauern? Einen Monat, zwei Monate ... gibt es dafür Regeln? Wann darf man wieder lachen? Piper, die Hauptfigur in diesem Roman, stellt sich solche Fragen. Sie ist am Boden zerstört und hat das Gefühl, dass die Welt aufgehört hat sich zu drehen. Dem ist aber nicht so, das Leben geht weiter auch für sie. Schritt für Schritt findet sie ihren neuen Weg. Mit der Geburt ihrer Tochter Amber erkennt sie, dass sie gebraucht wird, das gibt ihr Kraft die schweren Stunden zu überstehen. Kevin dagegen ist ein komplizierteres Thema. Seine Liebe zu Piper hat sich über die Jahre nicht verändert. Daniels Tod hätte zwar den Weg für ihn frei gemacht, aber die Schuldgefühle, die damit verbunden sind, zehren an seinen Nerven. Deshalb verlässt er die Stadt und damit auch Piper. Beide brauchen den Abstand, um heraus zu finden, wie das Leben ohne Daniel weiter gehen kann. Weiters gibt es tolle Nebenfiguren. Nicht nur Pipers bester Freundin Jenna ist hier zu nennen, auch der tolle nette Nachbar Ewan, der sie als erster wieder ein wenig erwecken kann, muss erwähnt werden. Einen besonderen Stellenwert hat auch der kleine Ort, in dem die Geschichte spielt. Das Buch ist einfach wundervoll und schön zu lesen. Die knapp 280 Seiten brauchen Zeit, ich habe immer wieder Pausen gemacht, um gewisse Sätze wirken zu lassen. Vor allem gefällt mir der Titel gut. Im Laufe der Geschichte erfährt man, warum sie so heißen muss! Ein rundherum gelungenes Buch mit einem für mich perfekten Ende.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Klang der Gezeiten"

    Klang der Gezeiten

    ElkeK

    20. January 2015 um 05:46

    Inhaltsangabe: von amazon.de: Wie leicht einem das große Glück durch die Finger rinnen kann, muss Piper erkennen, als Daniel, der Mann ihrer Träume und Vater ihres ungeborenen Kindes, bei Arbeiten in ihrem Haus am Strand stirbt. Pipers Welt bricht zusammen und all ihre Träume und Hoffnungen werden unter dem Schmerz des Verlustes begraben. Um Daniel nahe zu sein, beschließt sie gegen den Rat von Freunden und Familie in das unvollendete Haus einzuziehen. In dieser schwierigen Situation ist ihr Daniels bester Freund Kevin eine große Stütze. Doch gerade jetzt fällt es ihr schwer, mit den tiefen Gefühlen umzugehen, die Kevin für sie entwickelt. Im Trost der Wellen versucht Piper ihre Wunden zu schließen und ihren Weg zurück ins Leben zu finden. Mein Fazit: Der Klappentext dieses Buches klang einfach zu schön und daher hatte ich es spontan im Sommer runtergeladen. Aber der Klappentext verspricht mehr, als es hält. Piper und Daniel sind das Traumpaar. Schon seit der Jugend sind sie zusammen und nun bekommen sie das erste gemeinsame Kind, ein Wunschkind. Sie haben sich gerade ihr Traumhaus am Strand gekauft, als Daniel plötzlich zusammen bricht und stirbt. Für Piper bricht eine Welt zusammen und sie kann nicht verstehen, das sie plötzlich allein ist. Wieso ausgerechnet sie? Was soll nur aus dem Kind werden? Kann sie es überhaupt allein schaffen? Eine große Stütze sind in der Zeit ihre beste Freundin und Kevin, auch ein alter Freund aus der Schulzeit. Piper und Kevin waren mal ein Paar, bevor Daniel in Pipers Leben auftauchte. Kevin hat die Trennung von einst nie verwunden und hofft nun auf ein “Comeback”. Entgegen aller Ratschläge zieht Piper nun doch in das Haus ein, noch nicht ganz fertig renoviert. Und dann ist da auch noch der attraktive Nachbar, der offensichtlich glaubt, bei Piper landen zu können. Es ist ja schon eine Weile her, das ich diesen Roman gelesen habe. Aber er ist mir nicht so besonders gut in Erinnerung geblieben. Im Nachhinein betrachtet ist der Roman recht oberflächlich geschrieben. Zwar bekommen die Figuren alle ihren Raum, aber es ist nicht wirklich was Greifbares da. Die einzigen, die ein bißchen an Profil gewinnen, sind Kevin und die beste Freundin. Piper ist wohl auch sympathisch. Und auch die Trauer um Daniel habe ich ihr durchaus abgekauft und sehr wohl nachempfunden. Wer aber schon wenige Monate der Trauer und auch noch hochschwanger den Hintern von fremden Männern angafft und diesen durchaus sexy findet, ist für mich sehr unglaubwürdig. Wenn man so sehr in Trauer ist wie es bei ihr beschrieben wurde, dann hat man lange lange Zeit für so etwas keinen Blick. Die Beziehung zu Kevin konnte ich da schon eher nachvollziehen und auch sein Handeln verstehen. Und dann sind plötzlich die Eltern, die sie mehrere Wochen wegen der Geburt des Enkels besuchen, vorher wurde jedoch kein Wort von ihnen erwähnt. Und auch die Beziehung zu dem Kind ist alles so super leicht geschrieben. Also das halte ich für den falschen Ansatz. Wenn man die Liebe seines Lebens verliert, ist vieles lange Zeit nicht leicht und ich glaube, das erste Kind erst recht nicht. Für mich ist der Roman unglaubwürdig und daher bekommt er auch nur drei Sterne. Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen.

    Mehr
  • Rezension: Klang der Gezeiten ~ Emily Bold

    Klang der Gezeiten

    Katis-Buecherwelt

    19. December 2014 um 17:26

    Klappentext: Ein Roman über die Hoffnung, die Kraft der Liebe und den Zauber des Neuanfangs. Wie leicht einem das große Glück durch die Finger rinnen kann, muss Piper erkennen, als Daniel, der Mann ihrer Träume und Vater ihres ungeborenen Kindes, bei Arbeiten in ihrem Haus am Strand stirbt. Pipers Welt bricht zusammen und all ihre Träume und Hoffnungen werden unter dem Schmerz des Verlustes begraben. Um Daniel nahe zu sein, beschließt sie gegen den Rat von Freunden und Familie in das unvollendete Haus einzuziehen. In dieser schwierigen Situation ist ihr Daniels bester Freund Kevin eine große Stütze. Doch gerade jetzt fällt es ihr schwer, mit den tiefen Gefühlen umzugehen, die Kevin für sie entwickelt. Im Trost der Wellen versucht Piper ihre Wunden zu schließen und ihren Weg zurück ins Leben zu finden. Zum Buch: Das Buchcover gefällt mir richtig gut und ich spürte förmlich die frische Brise der Wellen, welche durch meine Haare weht. Es stimmte mich anfangs traurig und machte mich nachdenklich, wegen dem weiten Blick aufs Meer und der am Strand sitzenden, einsamen jungen Frau. Die Covergestaltung passt perfekt zum Inhalt und ist auf jeden Fall ein Eye-Catcher, der den Leser zugreifen lässt! Erster Satz: "Tränen brannten in meinen Augen, und Wellen des Schmerzes schüttelten mich." Meine Meinung: Mit "Klang der Gezeiten" hat mich Emily Bold absolut gepackt und emotional durch viele verschiedensten Gefühlswelten geführt. Für mich war es das erst gelesene Werk der bekannten Selfpublisherin und wird mit Sicherheit nicht das letzte sein. Direkt zum Anfang des Buches wird man mit dem Tod von Daniel konfrontiert und es kommen die ersten Gefühle von starker Trauer auf. Obwohl die Geschichte mitten im Geschehen beginnt, ist man durch den sehr flüssig zu lesenden und gefühlvollen Schreibstil der Autorin Emily Bold, sofort im Lesefluss involviert. Während des Lesens stellte ich mir immer wieder Fragen, wie ich an Stelle von Piper reagieren würde. Ob ich auch so stark wäre wie sie? Der starke Zusammenhalt ihrer Freunde hat mich absolut beeindruckt. Solche Freundschaften gibt es heutzutage nur selten und ich war überwältigt von dieser Freundschaft. Emily Bold spricht hier auch ein besonderes Thema "Trauerbewältigung und neues Glück" an. Wie ich finde, gibt es keine Zeitangabe, wie lange man trauert, sondern jeder Mensch sollte für sich selbst gefühlsmäßig entscheiden, wann die Zeit gekommen ist loszulassen und das Leben weiter zu genießen. Der Verlust eines Menschen ist schmerzhaft, doch bleibt diese Person immer im Herzen und Gedächtnis bestehen, auch wenn eine neue Liebe das Leben kreuzt. Dieses brachte die Autorin sehr gut an den Leser und gibt Hoffnung und Kraft an Trauernde. Schon ziemlich früh konnte ich allerdings erahnen, wohin mich diese Geschichte führen würde, was mir den Lesespaß nicht genommen hat, im Gegenteil. Ich fand es spannend zu erfahren, wie sich alles entwickeln wird und habe die Emotionen, ob Freude, Trauer und tiefer Liebe genossen, mitzuerleben. Fazit: "Klang der Gezeiten" ist eine hoffnungsvolle und tief berührende Liebesgeschichte, geprägt von Verlust und Trauer. Es zeigt, dass es ein Leben nach dem Tod eines geliebten Menschen gibt und trotz allem wieder glücklich werden kann. Hier bleibt kein Auge trocken, daher Taschentücher bereithalten! Eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Klang der Gezeiten" von Emily Bold

    Klang der Gezeiten

    Romanticbookfan

    15. December 2014 um 09:52

    In meinem dritten Adventsgewinnspiel gibt es u.a. eine SIGNIERTE Ausgabe von Klang der Gezeiten von Emily Bold zu gewinnen.
    In den Lostopf könnt ihr über das Formular im Beitrag hüpfen!http://romanticbookfan.blogspot.de/2014/12/romantic-bookfan-adventsgewinnspiel-3.html

  • Das Haus am Meer

    Klang der Gezeiten

    walli007

    Das Haus am Meer hat es Daniel und seiner schwangeren Freundin Piper angetan. Zwar ist es etwas heruntergekommen, aber wenn sie etwas Arbeit hineingesteckt haben, wird es das ideale Haus für ihre kleine Familie sein, voller Liebe und Wärme. Das ist der Traum. Das war der Traum. Denn als Daniel eines Abends alleine noch eine Kleinigkeit erledigen will, platzt das Aneurysma in seinem Kopf, von dem niemand etwas wusste und jede Hilfe kommt zu spät. Und nun steht Piper vor den Scherben ihres Glücks, zutiefst deprimiert, würde sie Daniel am liebsten folgen, doch sie muss an ihr ungeborenes Kind denken, das einzige, was von Daniel bleibt. In der kleinen Wohnung im Haus von Daniels Eltern erinnert alles an den Verstorbenen, Piper beschließt daher in das Haus am Meer zu ziehen.  Wie schwer ist der Tod eines geliebten Menschen zu verwinden, fast scheint es unmöglich zu sein. Wahrhaftig leidet man mit Piper mit, hofft, wenn es doch mal einen kleinen Silberstreif gibt, stürzt mit ihr in den Abgrund der Trauer, wenn die Erinnerungen übermächtig werden, fragt sich, ob es jemals besser werden wird. Spürt doch allmählich, dass der dumme Spruch, die Zeit heile alle Wunden, eine gewisse Gültigkeit hat. Empfindet die Schuldgefühle, wenn die Erinnerung an den Verstorbenen langsam nachlässt. Auch die große Freude über die Geburt des Kindes, tatsächlich, ein Grund zu leben und Freude zu empfinden. Kann es jedoch jemals wieder eine Liebe geben? Immer in der Angst, es könne wieder einen unerträglichen Verlust geben. Man fühlt die Stärke Pipers, die sich langsam dem Leben und der Liebe zuwendet, Daniel loslässt, ohne ihn zu vergessen.  Ein wunderbar gefühlvoller Roman, der obwohl voller Traurigkeit, doch auch Kraft, Hoffnung und Freude ausstrahlt und somit etwas Sonne in die dunkle Jahreszeit bringt. 4,5 Sterne

    Mehr
    • 4

    Sabine17

    01. December 2014 um 21:51
  • rauer und vermissen bedeutet nicht, dass man aufgeben und nicht mehr lieben darf

    Klang der Gezeiten

    JilAimee

    05. November 2014 um 13:37

    Das Leben beinhaltet leider nicht nur immer die schönen Momente, die das Glück mit sich ziehen. Das wäre auch sehr einseitig und langweilig. Wie kann man die wirklich glücklichen Zeiten um das Leben denn zu schätzen wissen, wenn einem nicht auch die Kehrseite und die Trauer bekannt sind? Denn wo tiefe Trauer liegt, da herrscht auch ganz viel Liebe. Liebe, die Mut macht. Liebe, die einem zeigt, dass egal, wie tief der Abgrund - in jenen man zu fallen droht - auch ist, es einen Ausweg gibt. Denn man ist nie wirklich allein. ‚Klang der Gezeiten‘ von Emily Bold zeigt einem genau diesen Weg. Einen Weg, der Glück und Trauer vereint und den die Liebe nie verlässt. Selbst dann nicht, wenn sich Piper, der weibliche Hauptcharakter, völlig allein gelassen und unverstanden fühlt. Einen Weg für den es kein Paraderezept gibt, denn er ist so einzigartig, wie die Menschen die ihn in dieser Geschichte beschreiten müssen, selbst sind. Klang der Gezeiten steht für Erinnerung, Aufbruch und Veränderung. Etwas das die Geschichte und das Cover perfekt widerspiegeln. Piper ist eine sehr starke und glückliche Frau, die scheinbar alles in ihrem Leben, was man sich für das große Glück nur wünschen kann, bereits erreicht hat. Oder zumindest gerade dabei ist, die letzten Schritte in diese Richtung zu gehen. Sie arbeitet im Krankenhaus und kann Menschen helfen, was ihre mitfühlende und hilfsbereite Seite offenlegt. Sie hat mit Daniel einen liebevollen, starken und überaus gutaussehenden Mann und Vater ihres zukünftigen Kindes gefunden. Wer mit Liebe sieht, der sieht das Glück, das einen umgibt. Sie ist schwanger, ein Baby, das das gemeinsame Glück abrunden und vollenden sollte. Zudem ist die kleine Familie gerade dabei sich ihr Traumhaus am Meer zu verwirklichen. Träume hat jeder, denn Träume machen das Leben bunt. Alles scheint perfekt. Aber so wie das Leben einer Achterbahnfahrt gleicht und es nicht immer nur aufwärts gehen kann, muss auch Piper schnell die Kehrseite kennenlernen. Eine Kehrseite eingeleitet durch ein tragisches Unglück, dass sie in den Abgrund zieht und lange darin festhält. Piper schottet sich zunehmend ab und so sehr sie sich auch wünscht wieder leben zu können, weiß sie doch nicht wofür. Wäre da nicht dieses kleine Wunder, für das es sich zu kämpfen lohnt und das ihr Tag für Tag aufs Neue beweist, dass sich das Aufstehen – so hart der Tag auch werden mag – irgendwann wieder lohnt. Trauerbewältigung ist keine leichte Arbeit und sie lässt einen nie ganz los. Das soll sie auch nicht, denn geliebte Menschen werden nun einmal vermisst, wenn sie gehen. Sie hinterlassen eine große Lücke, die es erst einmal wieder zu heilen gilt. In diesem Prozess stehen Piper ihre beste Freundin Jenna und die Eltern ihres Traummannes bei und nicht zuletzt ihr ungeborenes Baby und ganz viel Mut von Piper selbst. Denn es ist Mut, der einen die große Lücke irgendwann mit gemeinsamen schönen Erinnerungen füllen und bewahren lässt, so dass es nach seiner Zeit nicht mehr ganz so weh tut. Trauer und vermissen bedeutet nicht, dass man aufgeben und nicht mehr lieben darf, denn Liebe erhält das Leben. Das lernt auch Piper mit der Zeit wieder und erkennt, dass es nichts Verwerfliches daran gibt, eine neue Liebe wieder zuzulassen. Auch wenn der Schritt dahin verständlicher Weise von Unebenheiten, Rückschlägen und Hürden geebnet ist. Einen Menschen in sein Leben und in sein Herz zu lassen bedeutet nicht, dass man dafür einen anderen für immer gehen lassen muss. Das Herz ist groß, es hält viel aus. Denn dafür wurde es gemacht. Das erkennt auch Piper mit der Zeit, genauso wie die Tatsache, dass sie nicht die einzige ist, die trauert und vermisst. Da gibt es so viele mehr. Familie, beste Freunde, Kollegen. Und Trauer – genau wie Liebe – verbindet die Menschen und vermag Wunden zu heilen, die unheilbar schienen und Abgründe zu überwinden, die der eigene Verstand für unendlich groß hielt. Die Geschichte um Piper ist eine ganz neue Richtung für Emily und ich muss sagen, sie ist ihr sehr gelungen und steht ihr gut. Sie vereint emotionalen Tiefgang mit viel Charme und Humor. Sie nimmt einem ein Stück weit die Angst vor der Trauer, die uns alle irgendwann einmal trifft und vor allem spendet sie Hoffnung. Emilys fließender und angenehmer Schreibstil führt einen durch diese Geschichte, dass man gar nicht merkt, wie die Zeit vergeht. Von Anfang an wird man in Pipers Gefühlswelt eingesogen, so dass man sich selbst wie sie fühlt. Man spürt ihr Glück und dann den großen Schmerz. Die Angst und Verzweiflung rühren einen zu Tränen und die schrittweise Heilung lässt einen selbst die kleinen Schmetterlinge spüren, deren Flügelschlag von Mal zu Mal immer kräftiger wird. Eine Geschichte, die es sich lohnt zu lesen und im Herzen zu bewahren. Danke Emily, denn der ‚Klang der Gezeiten‘ hat mich sehr überrascht und zutiefst berührt. --Jil Aimée

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks