Silberschwingen - Erbin des Lichts

von Emily Bold 
4,4 Sterne bei268 Bewertungen
Silberschwingen - Erbin des Lichts
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (228):
AngelaDuncans avatar

Fantastisch gefühlvoll spannend voller Magie

Kritisch (10):
_Vanessa_s avatar

Las sich gut, allerdings konnte mich weder die Geschichte noch die Charaktere so richtig überzeugen. Schade!

Alle 268 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Silberschwingen - Erbin des Lichts"

Magie, Liebe, Spannung: brandneue Romantasy der Bestseller-Selfpublisherin Emily Bold!
Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783522505772
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Erscheinungsdatum:13.02.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 28.02.2018 bei HörbucHHamburg HHV GmbH erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne160
  • 4 Sterne68
  • 3 Sterne30
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    AngelaDuncans avatar
    AngelaDuncanvor 17 Stunden
    Kurzmeinung: Fantastisch gefühlvoll spannend voller Magie
    Wahnsinn

    Silberschwingen 1 Erbin des Lichts

    Emily Bold


    Klapptext:


    »Du dürftest überhaupt nicht existieren, Thorn.«
    Rileys Worte hallten in meinem Kopf wie in einer Kathedrale.
    Irgendwann in der letzten Stunde hatte ich angefangen, den Wahnsinn,
    den Riley mir als Wahrheit verkaufen wollte, zumindest in Betracht zu ziehen.
    Und da ich das tat, ließ mich dieser Satz nicht mehr los.
    Was sollte das bedeuten? Ich durfte nicht existieren?


    Der Kampf um das Erbe der Silberschwingen beginnt!


    Silberschwingen 2 Rebellin der Nacht


    Klapptext:


    »Wir sind mächtig, Thorn. Wenn die Welt gegen uns ist, wird es Zeit, dass wir sie verändern.«
    Der Blick in Luciens silbergrauen Augen ließ mich erahnen, wie ernst es ihm war.
    »Das klingt ja fast nach Rebellion«, scherzte ich und lauschte seinem Herzschlag.
    »Ist es eine Rebellion, wenn man für die richtige Sache kämpft?«
    »Ich weiß nicht«, gestand ich und sah ihn an. »Am Ende bleibt ein Kampf immer ein Kampf. Und da gibt es immer auch Verlierer.«

    Im Herzen der Rebellion ist niemand sicher



    Thorn steht kurz vor ihrem 16 Geburtstag und bis dahin glaubte sie ganz normal zu sein. Doch die plötzlch einsetzenden Schmerzen in ihrem Rücken bringen sie fast um den Verstand. Ein gut gehütetes Geheimnis kommt an Licht sie ist ein Halbwesen und ihre Existenz ist streng verboten. Der Rebell Riley und seine Freunde versuchen sie zu beschützen. Die Ereignisse überschlagen sich sie wird in eine Welt gezogen die ihr völlig fremd ist. Sie lernt den Sohn des Clanoberhauptes Lucien York kennen. Auf der einen Seite fürchtet sie ihn auf der anderen Seite fühlt sie sich von ihm angezogen. Nachdem der Clan von ihrer Existenz erfährt ist sie in großer Gefahr Lucien versucht ihr zu helfen. Doch die Gsetzte sind streng und es ist nicht so einfach. Nachdem sie Riley zur Flucht verhilft macht Lucien Jagd auf sie. Währenddessen lernt sie ihren richtigen Vater kennen und die gut gehütteten Geheimnisse der Verganenheit kommt ans Licht. Jetzt versuchen sie nicht die selben Fehler wieder zu begehen doch das ist schwieriger als gedacht, weil der uralte Hass sitzt tief.


    Mich hat die Geschichte von Anfang an fasziniert es ist spannend gefühlvoll eine Achterbahn der Gefühle ihre Verwandlung das auf und zwischen Riley lucien und ihr. Ich konnte mich perfekt in sie hineinversetzten. Es ist flüssig geschrieben ich konnte gar nicht aufhören aufhören zu lesen, wollte ubeding wissen wie es aussgeht und war fesseld bis zu Schluß.


    Meine lieben viel Spaß dabei !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    R
    rita_andotherstoriesvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Schöner Einstieg in die Welt der Silberschwingen.
    Schöner Romantasy Auftakt.

    Silberschwingen war das erste Buch, welches ich von Emily gelesen habe und konnte mich sofort überzeugen.

    Die Handlung war super und dank einiger Wendungen, gab es auch viele "aha" oder "nein" Momente. Der Schreibstil ist super flüssig und ich konnte mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen.

    Die Protas haben mir sehr gut gefallen, allen voran Thorn, Lucien, aber auch deren Freunde wie Riley. Ich hatte Freude an der Entwicklung der Charaktere, konnte mit ihnen mitfühlen, mitleiden und war einfach nur verzaubert von dem ganzen Setting und der Story.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    zeilensprungs avatar
    zeilensprungvor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Schöne Geschichte, aber da geht noch mehr!
    Da ist noch Luft nach oben

    Thorn führt ein ganz normales Leben bis zu ihrem 16. Geburtstag. Sie wird Teil der Welt der Silberschwingen. Nicht nur ihr Leben wird auf dem Kopf gestellt, sondern auch ihr Herz. Sie lernt den mysteriösen dunklen Lucien kennen und weiß nicht mehr, was sie denken soll.

    Die Geschichte über die Welt der Silberschwingen finde ich sehr gelungen. Die Idee der Clans und der Halbwesen war gut durchdacht. Auch die Wahl London als Schauplatz zu wählen gefällt mir.

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lädt zum Weiterlesen ein. Die Beschreibungen der Schwingen waren toll. Ich hatte genau ein Bild vor Augen, wie Lucien über die Dächer von London geflogen ist.

    Ich fand es auch gut, dass die Kapitel aus der Sicht von Thorn und Lucien geschrieben wurden. So kann man sich besser in die Protagonisten reinversetzen und versteht ihre Gedankenwelt.

    Man muss sich vor Augen halten, dass die Zielgruppe des Buches sind 13jährige Mädchen sind. Ich hab das Buch gerne gelesen, aber ab und zu konnte ich einige Dialoge und Handlungen nicht ganz nachvollziehen.

    Grundsätzlich fand ichThorn symapthisch, aber an  einigen Stellen wirkte sie sehr naiv und weinerlich. Lucien fand ich von Beginn an super. Der düstere Sohn des Clanoberhauptes. Aber im Innern hat er ein gutes Herz. Ich mochte seine düstere Art. Nur dieses Gerede „kleine Dorne“ ging mir zum Schluss ein wenig auf die Nerven. 

    Ich hätte gehofft, dass man Lucien und Thorn mehr Zeit gegeben hätte sich ineinander zu verlieben. Sie kennen sich gefühlt zwei Woche und schwups wird am Ende von Liebe gesprochen. Ich dachte ich bekomme es mit einer emotionalen verbotenen Liebesgeschichte zu tun. Meiner Meinung nach hätten die beiden mehr Zeit miteinander verbringen sollen, dann wäre das alles realer. Ich hätte mir mehr Tiefe in der Beziehung zwischen den beiden gewünscht. Und mal so ganz nebenbei verstehe ich nicht, was die Sache mit Riley und Thorn am Anfang sollte? Ich hab gedacht, dass sich eine Dreiecksgeschichte entwickelt zwischen Thorn, Lucien und Riley. Aber der Fall ist nicht eingetreten. Vielleicht passiert das im zweiten Teil. Ich hätte gerne mehr über Riley erfahren. 

    Ich verstehe das Cover auch nicht. Im Buch wird beschrieben, dass Thorn schwarze Haare hat. Aber auf dem Cover guckt mich eine blondhaarige Silberschwinge an. Oder soll auf dem Cover Nyx sein?

    Zusammenfassend finde ich die Idee der Silberschwingen gut. Aber ich glaube, dass die Handlung Potenzial nach oben hat. Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Teil. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Inkedbooknerds avatar
    Inkedbooknerdvor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Man kann nicht aufhören zu lesen....und Riley und Lucien sind beide sooo heiß !!! Toller Schreibstil und mega gute Story,macht süchtig :) !!
    Engelsgleiche Wesen die soooo Dämonisch sein können....

    Engelsgleiche Wesen, tolle Charaktere mit 2 heißen Hauptprotagonisten die so Dämonisch sein können*WOW*

    Anhand der Inhaltsangabe des ersten Bandes der "Silberschwingen" war ich schon total neugierig auf das Buch und die Geschichte.Was mich dann jedoch erwartet hat,hat mich total mitgerissen.Eine mega spannende Story mit tollen interessanten Charakteren .

    Thorn ist ein Halbwesen einer Silberschwinge/ halb Mensch , halb Silberschwinge....eigentlich dürfte es sie gar nicht geben.Denn Ihresgleichen wird nicht geduldet.Bis zu Ihrem 16ten Geburstag hat sie ein ganz normales Teenagerleben daß sie führt.Doch kurz vorher stellen einige Veränderungen ihr Leben auf den Kopf.Sie erfährt daß ihre Eltern eigentlich gar nicht Ihre leiblichen Eltern sind, dann nimmt das Hauptmitglied einer dunklen Jungs-Gang Kontakt mit Ihr auf/ Riley der mit Ihr die selbe Schule besucht und dann jagt ein plötzlich heftiger Schmerz den nächsten Ihren Körper.... was es damit aufsich hat / Thorn ist wie gesagt ein Halbwesen der Silberschwingen und nicht nur das erfährt sie kurz vor Ihrem 16ten Geburstag.

    Dann begegnet sie auch noch Lucien, der Ihresgleichen bis aufs Blut hasst, jagt und vernichtet sehen will.Aber irgendwie ist Lucien von Thorn sehr angetan und fühlt sich , obwohl er sich innerlich dagegen wehrt zu  Thorn hingezogen.Und dann gibt es da ja noch Riley.Mal wieder eine interessante Dreiecks-Beziehung mit Spannung und Wesen,die Engel ähnlich sind und auch Dämonen und dann wiederum ganz anders sind.Ich hab den ersten Band von der ersten Seite an geliebt und verschlungen und Lucien hat sein übriges dazu beigetragen.

    Ich hoffe bei Band 2 erfährt man noch mehr von den anderen Gangmitgliedern,insbesondere Riley.

    Eine klare Leseempfehlung für Fantasyfans !!!

    Bewertung: 5 von 5 Silberschwingen

    Kommentieren0
    55
    Teilen
    EmmyLs avatar
    EmmyLvor 21 Tagen
    Kurzmeinung: Emily Bold ist es durch ihren lebendigen Schreibstil gelungen einen Lesesog zu erzeugen, dem man sich nicht entziehen kann.
    Dramatisch, spannend und voller überraschender Wendungen

    Thorns sechzehnter Geburtstag steht vor der Tür und ihre Freundinnen möchten eine coole Party mit ihr feiern. Leider ist Thorn ein absoluter Partymuffel und auch ihre Eltern halten nichts von großen Partys im Haus. Ausgerechnet die Shades, eine dunkle Gang cooler Jungs, laden sich selbst zur ungeplanten Party ein. Ihr Anführer Riley hatte Thorns Gespräch mit den Freundinnen belauscht. Wie es scheint muss die Party nun steigen. Immer häufiger hält sich der machohafte Riley ganz in ihrer Nähe auf. Als an Thorns Körper schmerzhafte Veränderungen einsetzen, macht Riley sie mit einer parallelen, geheimen Schattengesellschaft bekannt. Angeblich trägt sie das Erbe der Silberschwingen in sich und dürfte eigentlich überhaupt nicht existieren. Unvorbereitet und völlig überfordert stolpert Thorn in eine patriarchalische Gesellschaft voller Vorurteile, Restriktionen und Engstirnigkeit. Dort trifft sie auf Lucien. Er ist Sohn des Clanoberhaupts der Silberschwingen. Das sind magische Wesen, die sich vor den Augen der Menschheit in einer parallelen Gesellschaft verbergen. Lucien ist ihr größter Feind und ihre einzige Hoffnung in einer Welt voller tödlicher Intrigen.

    Der Roman wird aus zwei unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Zum größten Teil wird die Handlung von Thorn in der Ich-Form im Präteritum chronologisch geschildert. Hin und wieder wird die lineare Struktur durch kurze Kapitel aufgebrochen, in welchen Luciens Gedanken in der personalen Erzählform im Präteritum aufgezeigt werden. So erhält der Leser ein umfassenderes Bild über die parallele Gesellschaft der Silberschwingen, ihre Politik und Gesetze. Diese abwechslungsreiche Perspektivmischung lockert die Struktur auf, unterstützt die steigende Spannung und erhöht das Lesevergnügen.

    Mit Thorn und Lucien treffen zwei sehr interessante Charaktere aufeinander. Thorn ist zurückhaltend, strebsam in der Schule, liebt ihre Familie über alles und findet Anerkennung in ihren sportlichen Erfolgen. Lucien dagegen ist aufbrausend, rücksichtslos und temperamentvoll. Er ist in einer von Männern dominierten Welt aufgewachsen, in welcher Frauen sehr seltene Geschöpfe sind und zur Erhaltung der Art unter den führenden Familien hoch gehandelt werden. Der Wert einer Frau besteht ausschließlich darin, die Art bzw. den Familienstammbaum zu erhalten. Oberstes Gesetzt der Silberschwingen ist die Reinheit der Rasse. Verfehlungen werden mit archaischen Methoden geahndet.

    Der Autorin ist es durch ihren dynamischen Schreibstil gelungen einen Lesesog zu erzeugen, dem man sich nicht entziehen kann. Man spürt beim Lesen regelrecht die fassungslose Empörung der Protagonistin über die mittelalterlichen Ansichten der Silberschwingen, welche bedingungslosen Gehorsam einfordern. Thorn wird Zeugin grausamer Strafen und brutaler Gesetze. Um zu überleben, muss sie sich dem archaischen Regime unterwerfen. Trotz ihrer großen Angst beweist sie Mut. Die Romantasy ist dramatisch, spannend und voller überraschender Wendungen. Für Mädchen ab 14 Jahren sehr zu empfehlen.

    Kommentieren0
    68
    Teilen
    xxxxxxs avatar
    xxxxxxvor 22 Tagen
    Ein gutes Buch

    Das Buch "Silberschwingen - Erbin des Lichts" von Emily Bold (Planet! Verlag) handelt von einem Mädchen, dass feststellt, das es nicht "normal" ist, es ist eine Silberschwinge! Das Mädchen ist ein Halbwesen, dessen Existenz eigentlich verboten ist. Was nun? 

    Das Buch hat fast 400 Seiten und ist in Kapitel unterteilt. Besonders gefällt mir die schöne Grafik unter den Seitenzahlen. Es ist spannend, aber das Thema ist leider nicht so das meine, deshalb weniger Sterne.

    Das Cover ist hübsch, es zeigt London und ein Mädchen. Das glänzende Papier des Einbandes sieht toll aus und fühlt sich gut an. Das Hardcover darunter ist angenehm rosa. Der Titel sagt alles. 

    Insgesamt gut. Sicher interessante Lektüre für Freunde von Fantasy-Romanen. Und es ist der erste Band einer Reihe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ConnyKathsBookss avatar
    ConnyKathsBooksvor einem Monat
    Kurzmeinung: Unterhaltsame Urban-Fantasy-Romanze
    Unterhaltsame Urban-Fantasy-Romanze

    Der 15-jährigen Thorn Blackwell geht es immer schlechter. Ihr Rücken schmerzt und es passieren merkwürdige Dinge. Noch ahnt sie nicht, dass ihr Leben bald kopf steht. Denn Thorn ist halb Mensch und halb Silberschwinge und wird sich an ihrem 16. Geburtstag verwandeln. Doch Halbwesen sind verboten und dürfen nicht existieren. Nur dank Riley, dem coolen Silberschwingen-Rebell und seinen Freunden, konnte ihre Existenz bislang verheimlicht werden. Als jedoch Lucien von ihr erfährt, der Sohn des Clanoberhaupts der Silberschwingen, schweben sie und Riley plötzlich in großer Gefahr. Denn Lucien hasst alle Halbwesen und jagt die Rebellen. Trotzdem ist Thorn zunehmend fasziniert von ihm, von seinen silbernen Augen und den nachtschwarzen Schwingen. Er ist ihr schlimmster Feind - doch ihre Gefühle spielen verrückt.

    "Silberschwingen - Erbin des Lichts" stammt aus der Feder von Emily Bold und ist der Auftakt ihrer Silberschwingen-Reihe. Mein erster Roman der Autorin und sicherlich nicht mein letzter, denn trotz kleinerer Abstriche hat mir die Geschichte ganz gut gefallen.

    Der Einstieg fiel mir sehr leicht und schnell war ich mittendrin im Geschehen, das in London spielt. Ein toller Schauplatz, den ich immer wieder gerne mag und der einfach das gewisse Etwas besitzt. Dazu kommt hier noch die fantastische Komponente in Form der Silberschwingen - ein altes und verborgen lebendes Volk mit silbergrauen Flügeln, Federschuppen und besonderen Kräften, das mich doch sehr an Engel erinnerte, auch wenn es keine sind. Die urbane Fantasywelt ist interessant gestaltet, aber durchaus noch ausbaufähig.

    Thorn ist eine sympathische, kämpferische und mutige junge Heldin, mit der ich auf Anhieb mitgefühlt und mitgefiebert habe. Allerdings fand ich sie manchmal ein wenig zu unvorsichtig und naiv, besonders in einer bestimmten Situation.

    Alle Romantiker kommen natürlich auch auf ihre Kosten, und das nicht zu knapp. Gerade in der zweiten Hälfte ist das Ganze mehr Romantasy als Fantasy und bedient auch die üblichen Jugendbuch-Klischees mit Liebesdreieck & Co. Leider wurde ich mit Lucien, dem attraktiven Bad Boy, nicht so richtig warm. Ein arroganter, bestimmender und besitzergreifender männlicher Part, der mich mit seiner ständigen "kleine Dorne" - Anrede für Thorn zunehmend nervte. Ich bin momentan eher Team Riley und erhoffe mir mehr von ihm in der Fortsetzung.

    Trotzdem fühlte ich mich meistens gut unterhalten. Der Roman liest sich angenehm flüssig, punktet durch einen locker-witzigen Schreibstil sowie durch reichlich Action, Spannung und Tempo. Schnelle Perspektivwechsel zwischen Ich-Erzählerin Thorn und Lucien in der 3. Person lassen die Seiten nur so dahinfliegen. Wir erleben einige überraschende Enthüllungen, der Showdown fesselt und die Entwicklung am Ende macht jetzt schon Lust auf den zweiten Teil "Silberschwingen - Rebellin der Nacht".

    Insgesamt kann ich daher "Silberschwingen - Erbin des Lichts" empfehlen. Eine unterhaltsame und spannende Fantasy-Romanze mit kleinen Schwächen, für die ich 4 Sterne vergebe.

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    elchis avatar
    elchivor einem Monat
    Silberschwingen - #1 - Erbin des Lichts - Emily Bold

    Inhaltsangabe:

    Schon seit Tagen plagen Thorn mächtige Rückenschmerzen, die ihr gar den Atem rauben, dabei steht doch ein wichtiger Mannschaftslauf an. Doch je näher ihr 16. Geburtstag rückt umso schlimmer werden die Schmerzen und urplötzlich werfen dunkle Geheimnisse ihre Schatten voraus. Schlag auf Schlag wird Thorn aus ihrem bisherigen Leben gerissen und in eine ihr völlig fremde Welt – die Welt der Silberschwingen – hinein befördert. Nun muss sie sich nicht nur mit fremdartigen und gleichzeitig faszinierenden Wesen herumschlagen, sondern auch mit aufkeimenden ihr völlig fremden Gefühlen.

     

    Meine Meinung:

    „Silberschwingen: Erbin des Lichts“ von Emily Bold ist der Auftakt einer fantastischen Dilogie, die in London, der Stadt meines Herzens spielt.

    Emily Bold schreibt ausgesprochen gefühlvoll, aber auch sehr bildhaft und detailliert. Durch eine wechselnde Erzählperspektive der Hauptcharaktere lässt sie den Leser direkt an den Gedankengängen teilhaben und schafft eine bessere Rundumsicht. Zwar wirken einzelne Textpassagen durch den stetigen Wechsel zunächst ein wenig verwirrend, machen gleichzeitig jedoch neugierig auf weitere Geschehnisse und geben am Ende ein wundervolles Gesamtbild.

    Auf ihre eigene bezaubernde Art bringt die Autorin uns die Welt der Silberschwingen, die mit all ihren teils brutalen Gesetzen und Regeln verborgen unter uns Menschen leben, bei und führt unbemerkt eine sich stetig steigernde Spannung herbei. Ein Wechsel aus eher ruhigeren Passagen, wie dem tristen Alltagstrott gepaart mit faszinierenden Wesen und actionreichen Machtkämpfen sorgen für ein angenehmes Tempo und spannende Lesestunden.

    Die Charaktere sind glaubhaft und realistisch gezeichnet. Sie besitzen Ecken und Kanten, haben ihre Stärken und Schwächen und ein jeder füllt seinen Platz in der Geschichte perfekt aus.

    Thorn war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist eine wahre Kämpfernatur, die für ihre Familie und Freunde einsteht und besitz zugleich eine offene Art, die Dinge anzupacken, auch wenn sie nicht weiß, was sie erwarten wird.

    Riley, einer ihrer Mitschüler und Leader der Shades ist hingegen eine mysteriöse Erscheinung und der typische Rebell.

    Lucien, der Sohn des Clanoberhauptes der Silberschwingen wirkt durch seine düstere unergründliche Art einfach eine besondere Faszination auf mich aus. Nicht nur dass er besonders gut aussieht, nein er steckt auch noch voller Geheimnisse und lässt seine Maske nur selten fallen.

    Die Geschichte schließt natürlich mit einem Showdown, dessen Spannungsbogen über das Ende des ersten Bandes hinaus geht und uns mit einem fiesen Cliffhanger und der Frage wie es mit Thorn und Lucien weitergehen wird, zurück lässt.

     

    Fazit:

    „Silberschwingen: Erbin des Lichts“ von Emily Bold ist ein fantastischer Dilogie-Auftakt, der durch seinen bezaubernden Erzählstil und faszinierende Wesen den Leser in eine atemberaubende fremde Welt inmitten unserer eigenen entführt. Ruhige Passagen gepaart mit spannungsgeladenen Szenen und reichlich Emotionen sorgen für großartige Lesestunden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Shimonas avatar
    Shimonavor einem Monat
    Kurzmeinung: Mitreißende Jugendbuchdilogie ~ Mein Jahreshighlight in der Sparte Romantisy mit Schauplatz London
    Die Jugendbuchdilogie des Jahres ~ Licht und Dunkelheit ~ Liebe und Qual ~

    Eine beflügelnde Geschichte, die Emily Bold dem Leser präsentiert. Dieser erste wie auch der zweite Band der Dilogie hat mich von Anfang an bezaubert. 


    Thorn ist zerrissen zwischen zwei Welten - ihrem realen Leben und dem Leben der Silberschwingen. Wer ist ihr richtiger Vater?! Das erfährt der Leser bereits im ersten Band. Die Schwingen, die sie erst 'gebären' muss, ihre Verwandlung, verbunden mit viel Schmerz. 

    Riley und Lucien - Thorn steht zerrissen zwischen diesen Männern - Riley der Rebell - Lucien der Sohn des mächtigen Kane, der große Macht in der Welt der Silberschwingen hat. Nicht einfach für ein Mädchen, das an ihrem 16. Geburtstag neu geboren wird.

    Thorn - kleine Dorne - wie Lucien Sie liebevoll nennt. Doch sie ist auch zerrissen - so kann aus Thorn auch das Wort 'torn' entstehen, was eben zerrissen heißt. Beides trifft die Eigenschaft des Mädchens.

    Thorn ist die Erbin des Lichts und wird zur Rebellin der Nacht im zweiten ebenso spannungsgeladenen Band! 

    Ihre Schwingen aus einem flammenden Rotgold! Wie diese Idee umgesetzt wird, damit man eine Vorstellung dieser Schönheit hat ist überragend.

    Nicht nur die Geschichte ist bezaubernd, ebenso die Einbände und Umschläge der Bücher. Das Coverdesign ist für mich eines der Schönsten des Jahres! Schillernd changierende Beerentöne mit Thorn als Silberschwinge, die bei beiden Bänden das Cover ziert! 

    Bin hingerissen! Oder wie der Londoner sagen würde (das Setting ist London): I'm overwhelmed!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jessica_Dianas avatar
    Jessica_Dianavor einem Monat
    Kurzmeinung: Das Buch hat mich von Anfang an in den Bann gezogen
    Silberschwingen - Erbin des Lichts

    Rezension zu silberschwingen
    Wesen die Engel ähneln und Thorn soll ein teil dieser Welt sein
     Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.
    Fazit: mir hat das Buch sehr gut gefallen auch das die silberschwingen nicht als Engel bezeichnet werden wollen hat mich zum schmunzeln gebracht 😊 der schreibstil ist flüssig und man findet gut in die story hinein. Die Charaktere ziehen einen sofort in den Bann und man kann Thorns Gefühlschaos sehr gut nachvollziehen. Ein sehr gelungener fantasyroman.  Eine Geschichte voller Gefühle, Spannung, Stärke und faszinierenden Wesen. Klare leseempfehlung ❤

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Thienemann_Verlags avatar

    Eine Liebesgeschichte, die auf der Haut prickelt!
    Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.

    Magie, Liebe, Spannung – Ihr steht auf Romantasy und seid gespannt, wie die Geschichte um Thorn und Lucien ausgeht? Dann bewerbt euch für diese Leserunde!

    Zu gewinnen gibt es 25 Exemplare des Buches!
    Was würdest du tun, wenn dir plötzlich SIlberschwingen wachsen und wohin würdest du fliegen?
    Erzähle uns davon und mit etwas Glück gehört eines der Exemplare bald schon dir.Viel Glück!

    Wir sind schon sehr gespannt auf eure Antworten und freuen uns, dass die Autorin Emily Bold ebenfalls an der Leserunde teilnehmen und euch exklusiv Fragen beantwortet wird!


    Hier geht's zur Leseprobe
    Blausterns avatar
    Letzter Beitrag von  Blausternvor 4 Monaten
    Zur Leserunde

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Eine Liebesgeschichte, bei der man das Prickeln auf der Haut spürt

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks