Emily Bold The Darkest Red - Im Dunkel verborgen

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Darkest Red - Im Dunkel verborgen“ von Emily Bold

Band 3 der Darkest Red-Serie! Fay kann nicht fassen, dass die Hüter der Wahrheit ihren Anführer Julien verwundet und wehrlos dem Feind überlassen haben. Nach den fatalen Erlebnissen in Rom scheint das geheime Versteck in Irland der einzige Ort zu sein, der den Hütern, dem Elixier und den Frauen Sicherheit garantieren kann. Die Ereignisse überschlagen sich, als der Verräter aus ihrer Mitte zum Schlag ausholt und die Feinde der Wahrheit immer näher kommen. Fays Liebe zu Julien ist nicht das Einzige, was jetzt auf dem Spiel steht … Im Dunkel verborgen ist der dritte Band von Emily Bold´s Darkest Red-Serie. Mehr von Emily Bold: Klang der Gezeiten (Liebesroman) The Darkest Red: Aus Nebel geboren The Darkest Red: Von Flammen verzehrt The Darkest Red: Im Dunkel verborgen Vanoras Fluch (The Curse 1) Im Schatten der Schwestern (The Curse 2) Das Vermächtnis (The Curse 3) Gefährliche Intrigen (Liebesroman) Blacksoul - In den Armen des Piraten (Liebesroman) Mitternachtsfalke (Liebesroman) Vergessene Küsse (Liebesroman) Verborgene Tränen (Liebesroman) Verlorene Träume (Liebesroman) (Quelle:'E-Buch Text/16.07.2014')

Geheimnisvoll, aufwühlend, spannend.....

— KateDakota
KateDakota

The Darkest Red 3 war ein Abschluss mit Überraschungen, Zerstörung und Spannung. Das Ende ist gar nicht so endgültig, wie ich erwartet hatte

— Griinsekatze
Griinsekatze
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein interessanter Abschluss der Trilogie!

    The Darkest Red - Im Dunkel verborgen
    KateDakota

    KateDakota

    Emily Bold versteht es, ihre Leser zu fesseln. Das war auch im dritten Band der "The Darkest Red"- Reihe so, der mich wirklich sehr gut unterhalten hat. Zwar fand ich die vielen Perspektivwechsel auch manchmal anstrengend, aber folgen konnte ich zu jeder Zeit. Die Hüter lassen den armen Julien also wirklich in Rom zurück und machen sich mit den Schwestern aus den Staub. Nein, so war es ja nicht wirklich. In all den Jahrhunderten, die sie hinter sich haben, war die Bewahrung der "Wahrheit" immer das Wichtigste für diese Männer, es hat mich also nicht wirklich gewundert, dass sie sich so verhalten haben, denn ihre Mission steht nun mal über ihren persönlichen Gefühlen...na ja, also eigentlich. Am Ende findet Julien ja auch wieder zu seinen Mitstreitern und vor allem zu seiner großen Liebe Fay. Und es kommt zum großen Showdown, bei dem am Ende die Gerechtigkeit siegt....was auch sonst..*lach*. Nur mit einem hätte ich absolut nicht gerechnet: Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass es ein offenes Ende geben könnte, hatte da aber an Julien und Fay gedacht. Dass es Chloe und den Wanderer betrifft, war ein kleiner Wermutstropfen. Wie sich dieser Erzählstrang entwickelt hat, das war mir ein bisschen "zu" abgedreht. Man ist hin und hergerissen, das Mädchen zu bemitleiden oder sich angewidert abzuwenden. Es bleibt also ein riesiges Fragezeichen am Ende. Man darf gespannt sein, ob Emily Bold das wirklich so stehen lässt. Insgesamt hat mir die Reihe gut gefallen, wenn auch nicht so gut wie "The Curse", die aber wahrscheinlich auch kaum zu toppen ist. Vier Sterne!        

    Mehr
    • 3
    Kayla-MacLeod

    Kayla-MacLeod

    09. August 2015 um 13:01
  • The Darkest Red- Im Dunkel verborgen

    The Darkest Red - Im Dunkel verborgen
    Marie1990

    Marie1990

    07. October 2014 um 10:18

    Fay kann nicht fassen, dass die Hüter der Wahrheit ihren Anführer Julien verwundet und wehrlos dem Feind überlassen haben. Nach den fatalen Erlebnissen in Rom scheint das geheime Versteck in Irland der einzige Ort zu sein, der den Hütern, dem Elixier und den Frauen Sicherheit garantieren kann. Die Ereignisse überschlagen sich, als der Verräter aus ihrer Mitte zum Schlag ausholt und die Feinde der Wahrheit immer näher kommen. Fays Liebe zu Julien ist nicht das Einzige, was jetzt auf dem Spiel steht … "Im Dunkel verborgen" ist der dritte Band der "The Darkest Red"-Reihe von Emily Bold. Mit diesem dritten Teil dieser außergewöhnlichen Reihe, knüpft die Autorin ziemlich nahtlos an die Vorgänger an und führt die spannende Geschichte der Hüter weiter. Wie immer zeugt die Umsetzung dieses Romans von einer ordentlichen Portion an Phantasie, Kreativität und Liebe zum Schriftstellertum. Auf jeder Seite ist spürbar, dass Emily Bold liebt, was sie tut, sodass jeder ihrer Romane ein Garant für die allerfeinste Unterhaltung ist und man niemals enttäuscht zurückgelassen wird. Auf den knapp 220 Seiten kommt die Spannung niemals zu kurz. Spannungsmomente überschlagen sich und steuern auf ein ebenso packendes wie dramatisches Finale zu. Man kann und möchte sich dieser Geschichte einfach nicht entziehen, denn man ist gefesselt und gebannt und lechzt ständig nach mehr. Auf das ohnehin schon rasante Tempo werden noch etliche Überraschungen hinzugefügt, sodass dieses noch stärker angeheizt wird und sich, wie bereits seine Vorgänger, zu einem tollen Pageturner entwickelt. Die Atmosphäre ist wie immer herrlich düster und spiegelt das Thema dieser Reihe seihr gut wieder. Dadurch kann man erst so richtig in den Roman abtauchen, da diese das nötige Gefühl ins Spiel bringt, um sich dieser Geschichte erst so richtig nahe zu fühlen. Trotz der lediglich 220 Seiten besitzt dieser Roman die nötige Tiefe, um die beschriebenen Sequenzen dem Leser bildlich vor Augen treten zu lassen und diese Geschichte zum Leben zu erwecken. Auch die Romantik kommt diesmal nicht zu kurz und liest sich herrlich intensiv und keineswegs verkitscht. Der Umgang der beiden Hauptprotagonisten miteinander lässt selbst härteren Semestern das Herz aufgehen ohne dabei an Authentizität zu verlieren.  Nicht nur die Romantik ist äußerst eingängig, sondern auch das damit einhergehende Knistern, welches ebenfalls sehr gut spürbar ist und in einem Crescendo an Gefühlen explodiert. Wie immer sind diese Sequenzen leidenschaftlich und prickelnd beschrieben, ohne Vulgarität oder ähnliches (sieht man einmal von einer bestimmten Person ab). Den Schluss kann man so stehen lassen, da alles gesagt wurde, was gesagt werden muss. Allerdings besteht  noch einiges an Potential für weitere Romane, welche ich mir sehr wünschen würde, da mich diese Reihe stets zu begeistern weiß und ich gerne mehr aus der Welt der Hüter lesen möchte. Fazit: Auch der dritte Band der "The Darkest Red"-Reihe bietet dem Leser wieder alles, was das Herz begehrt und lässt ihn nach Nachschub aus der Feder der Autorin lechzen.

    Mehr
  • The Darkest Red 3 war ein Abschluss mit Überraschungen ...

    The Darkest Red - Im Dunkel verborgen
    Griinsekatze

    Griinsekatze

    20. August 2014 um 18:18

    Weiter geht die Geschichte der sagenumwobenen Nebelmänner. Julien wird ja von Marzia festgehalten und Fay ist mit Cruz und den anderen im Kloster in Irland. So beginnt der dritte Teil der Reihe. Fay hat endlich ihre kleine Schwester Chloe zurück, doch mit ihr stimmt irgendetwas nicht. Natürlich geht man davon aus, dass die Misshandlungen des Wanderers ihr noch zu schaffen machen. Die Verzweiflung von ihr ist wirklich gut geschrieben. Es gibt aber eine Sache, in die kann ich mich einfach nicht hineinversetzen. Chloe wurde mir mit jeder Seite unsympathischer. Ihr Verhalten Fay gegenüber ist einfach unfair und es ist so verdreht, dass sie sich nach dem Wanderer sehnt ... Fay hat einiges wegzustecken. Sie hat Julien verloren, ihre Schwester ist verrückt und beleidigt sie so gut wie nur noch und dazu kommt noch, dass die anderen Hüter ihr gegenüber misstrauisch sind. Sie hat es also nicht einfach und tut mir leid. Sie ist und bleibt ein toller Charakter, mit dem man mitfühlen kann. Julien spielt in der ersten Hälfte des Buches leider nicht mit, was ich schade finde, da ich ihn als Charakter wirklich mag und irgendetwas ohne ihn fehlt. Zum Glück haben wir Cruz, der sich um Fay und ihre Schwester kümmert. Er ist auch der Einzige von Juliens Männern, der mir nicht zu flach ist. Die anderen Hüter sind etwas oberflächlich geraten. Ich konnte mir kaum etwas unter ihnen vorstellen, weswegen es auch nicht stört, wenn da mal ein oder zwei sterben. Solange es nicht Julien oder Cruz sind ...  Ich finde es eine tolle Idee, wenn man die Sicht der verschiedenen "Teams" liest. Es wird nur etwas unübersichtlich, weil es zu viele werden. Es gibt Fay und die Hüter, Marzia, die Bruderschaft des wahren Glaubens und natürlich noch der Wanderer. Dieses Hin und Her hat mich im Lesefluss ab und an unterbrochen. Mir war es ein bisschen zu häufig aber ansonsten sehr interessant. So erfährt man immer, was der andere vorhat und das find ich eine gute Idee. Nachdem Julien endlich wieder auftaucht, nimmt die Geschichte an fahrt an. Es wird spannender und geht alles rasanter zu. Viel Zerstörung und Tod spielen eine Rolle. Sehr gut gelöst fand ich auch das Ende mit Julien und Fay. Ich hatte erst an eine andere Lösung gedacht, aber diese ist viel besser. Was nur nicht recht gepasst hat, ist, dass Chloe nicht noch einmal erwähnt wurde. Es scheint, als ob Fay sich damit abgefunden hätte. Das Ende kam dann überraschend. Es ist zwar ein Fay und Julien Ende aber kein Ende Ende ... es wirkt immer noch ein wenig offen. Ich dachte es sollte nur eine Trilogie werden also könnte eventuell eine Spin-Off Reihe kommen. :) Fazit The Darkest Red 3 war ein Abschluss mit Überraschungen, Zerstörung und Spannung. Das Ende ist gar nicht so endgültig, wie ich erwartet hatte, also darf man gespannt sein, ob vielleicht noch etwas kommt. 

    Mehr
  • stimmiger 3. Teil der absolut überzeugt

    The Darkest Red - Im Dunkel verborgen
    Manja82

    Manja82

    18. July 2014 um 10:09

    Kurzbeschreibung: Fay kann nicht fassen, dass die Hüter der Wahrheit ihren Anführer Julien verwundet und wehrlos dem Feind überlassen haben. Nach den fatalen Erlebnissen in Rom scheint das geheime Versteck in Irland der einzige Ort zu sein, der den Hütern, dem Elixier und den Frauen Sicherheit garantieren kann. Die Ereignisse überschlagen sich, als der Verräter aus ihrer Mitte zum Schlag ausholt und die Feinde der Wahrheit immer näher kommen. Fays Liebe zu Julien ist nicht das Einzige, was jetzt auf dem Spiel steht … (Quelle: Emily Bold) Meine Meinung: Es ist geschehen, Fay und Julien wurden getrennt. Während sich Julien in den Händen der Feinde befindet wurde Fay mit ihrer Schwester Chloé nach Irland in das geheime Versteck der Hüter gebracht. Doch Fay kommt nicht zur Ruhe. Sie sorgt sich nicht nur um Julien, sondern auch um Chloé, die nicht mehr sie selbst zu sein scheint. Dann überschlagen sich die Ereignisse plötzlich. Unter den Hütern gibt es einen Maulwurf, einen Verräter, und das Versteck der Wahrheit ist nicht mehr sicher. Doch das ist noch lange nicht alles was auf dem Spiel steht … Der Roman „The Darkest Red: Im Dunkel verborgen“ stammt von der Autorin Emily Bold. Es ist bereits der 3. Teil der „The Darkest Red“ – Reihe. Teil 1 „Aus Nebel geboren“ und Teil 2 „Von Flammen verzehrt“ haben mir beide außerordentlich gut gefallen und so war ich sehr gespannt darauf wie es wohl weitergehen würde. Die Charaktere des Buches sind zum größten Teil bereits sehr gut bekannt. Julien, der Hüter, wurde gefangen genommen. Doch auch die Ketten, in die man ihn gelegt hat, können ihn nicht davon abhalten zu seinen Männern zu stehen. Er verrät nichts, seine Lippen sind versiegelt. Alles zum Schutz der Wahrheit. Während seiner Gefangenschaft denkt Julien aber auch an Fay. Er fragt sich sehr oft ob es ihr gut geht. Sie ist es die sein Herz erobert hat. Fay ist mit ihrer Schwester Chloé im geheimen Versteck der Hüter in Irland untergekommen. Sie macht sich nicht nur um Chloé sehr große Sorgen, auch Julien ist immer wieder in ihren Gedanken. Sie fragt sich ob er noch lebt und wenn ja wie es ihm geht. Chloé nimmt in diesem Teil eine sehr große Rolle ein. Sie wurde vom Wanderer misshandelt und ist nicht mehr sie selber. Das Fay sich Sorgen um sie macht lässt sie nicht an sich heran. Doch nicht nur die Hauptfiguren haben mir wieder sehr gut gefallen, auch die Nebenfiguren sind klasse. Ich finde durch sie wird der Roman erst zu dem was er ist. Hier sind mir besonders Cruz, der sich um Chloé kümmert aber auch Fay beisteht, oder Matteo, ein ehemaliger Hüter, oder Marzia oder Jade oder auch der Wanderer, der ein ziemlich perfides Spiel treibt im Gedächtnis geblieben. Es gibt aber noch viele weitere. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen und fesselt sehr. Ich war erneut gefangen in der Welt von Julien, Fay und all den anderen und wollte unbedingt wissen was weiter passiert. Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven. So ist man als Leser stets da wo es interessant wird, wo etwas passiert. Die Handlung ist spannend gehalten. Man erfährt als Leser viel vom Drumherum, wo die Hüter sich verstecken oder auch wer hinter der Bruderschaft des wahren Glaubens steckt. Diese Antworten bringen viel Licht ins Dunkel. Schauplätze des Geschehens sind dieses Mal London, Rom und Irland. Emily Bold beschreibt die Orte jeweils sehr anschaulich und vorstellbar. Ins Geschehen eingearbeitet ist auch die ein oder andere erotische Szene, die ebenfalls sehr schön beschrieben werden. Zum Ende hin gibt es eine für mich sehr überraschende Wendung, die dem Geschehen eine vollkommene neue Richtung gibt. Das Ende kam überraschend und ich finde es passt sehr gut zum Gesamtgeschehen. Es ist abgeschlossen und obwohl ganz am Schluss das Wörtchen „Ende“ steht habe ich doch Hoffnung das es auch einen 4. Teil geben wird. Ich möchte nicht loslassen müssen von Julien, Fay und als den anderen. Fazit: Zusammengefasst gesagt ist „The Darkest Red: Im Dunkel verborgen“ von Emily Bold ein stimmiger 3. Teil der „The Darkest Red“ – Reihe. Die sehr gut gestalteten Charaktere, egal ob nun bekannt oder unbekannt, der fesselnde Stil und eine einnehmende spannende Handlung haben mich wieder absolut überzeugt. Klare Leseempfehlung!

    Mehr