Emily Brontë Sturmhöhe

(1.546)

Lovelybooks Bewertung

  • 1434 Bibliotheken
  • 35 Follower
  • 69 Leser
  • 164 Rezensionen
(692)
(511)
(234)
(73)
(36)

Inhaltsangabe zu „Sturmhöhe“ von Emily Brontë

Cathy Earnshaw und ihr Stiefbruder, das Findelkind Heathcliff, sind einander bedingungslos zugetan und beide gleichermaßen wild und kompromisslos. Als ihre Freundschaft zu Liebe wird, beginnt eine Tragödie auf Leben und Tod. Cathy heiratet den Sohn der wohlhabenden Nachbarn, und Heathcliff verlässt gedemütigt die Gegend. Drei Jahre später kehrt er als reicher Mann zurück und versucht Cathy für sich zu gewinnen; ihre alte Liebe flammt wieder auf. Wolfgang Schlüter hat diesem Klassiker der englischen Literatur mit seiner Neuübersetzung eine faszinierende Gestalt gegeben: bedrohlich, leidenschaftlich, ausdrucksstark.

Solide Geschichte, die kaum überraschende Wendungen hat und teilweise kompliziert geschildert ist.

— Annemie
Annemie

Ein Klassiker. Drama ohne Ende und teilweise richtig düster. Ein ganz eigener Zauber eben.

— Elizzie
Elizzie

Die Geschichte an sich ist sehr packend und interessant. Nur gefällt mir keines der Charaktere.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein düsteres Buch, das die Abgründe der Menschen aufzeigt und dennoch als Liebesroman gilt? Seltsam

— krachfahl
krachfahl

Eine faszinierende Geschichte über eine unglücklich, selbstzerstörerische Liebe.

— xxAnonymousxxx
xxAnonymousxxx

Tolles Buch, obwohl ich nach und nach einen gewissen Hass gegen eine der Protagonistinnen entwickelt habe. ;)

— Josi93
Josi93

sprachgewaltig

— CorneliaP
CorneliaP

Ein Buch nicht wie ein Sturm, sondern wie ein Orkan! Ich habe es schnell und voller Begeisterung gelesen.

— Koehler-trifft-Buch
Koehler-trifft-Buch

Dramatische Liebesgeschichte, allerdings ohne wirklich sympathische Charaktere, mit denen man mitfiebern kann.

— mischiefmanaged
mischiefmanaged

Ich kann nicht ohne mein Leben leben! Ich kann nicht ohne meine Seele leben!

— Katvangoe
Katvangoe

Stöbern in Klassiker

Mansfield Park

Wieder ein tolles Buch von Jane Austen. Jedoch nicht das beste. Es kam etwas schleppend in Gang.

AllerleiRausch

Der Krieg der Welten

Ein spannender SF-Klassiker, der nichts für schwache Nerven ist. Das überraschende Ende macht das Buch perfekt!

Buchgespenst

Die unendliche Geschichte

Eine gute fantastische Geschichte, die jedoch ein wenig zäh wird, da kaum Spannung vorhanden ist.

Bellchen

Das Urteil

Für heutige Verhältnisse ist der Stil etwas unzugänglich, aber dafür überzeugt die Geschichte! Ein Klassiker!

BuchHans

Die Leiden des jungen Werther

Die einzige Lektüre, zu der ich mich vom Deutschlehrer gerne zwingen ließ.

BuchHans

Stolz und Vorurteil

Mein aller Lieblingsbuch.

Katniss94

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein deprimierendes Leseerlebnis der Weltklasseliteratur

    Sturmhöhe
    krachfahl

    krachfahl

    06. June 2017 um 17:44

    Wie kann ich einen Klassiker der Literatur bewerten? Nur aus meiner persönlichen Perspektive. Selbstverständlich ist allein der langjährige Verbleib des Buches ein Hinweis auf die Qualität der Geschichte. Sie wirft Fragen auf, bewegt und beindruckt die Leser über Jahrzehnte. Also bitte, selbstverständlich verdient das Buch aus der Sicht betrachtet 5 Sterne. Ich bewerte das Buch für mich mit zwei Sterne und das begründe ich euch in der Rezension. Danach könnt ihr mich getrost als Kulturbanause abstempeln. Ist völlig berechtigt in diesem Fall. Bitte aufpassen, es gibt ein paar Spoiler.   Handlung: Die Familie Earnshaw lebt und wohnt auf Wuthering Heights. Eines Tages bringt der Vater aus Liverpool einen Jungen mit und damit beginnt das Unglück in der Familie. Die zwei leiblichen Kinder, die Tochter Catherine und Hindley, nehmen unterschiedliche Positionen ein. Hindley macht es sich zur Aufgabe den Jungen, Heathcliff zu quälen, wo er nur kann. Die beiden werden zu Feinden, da Heathcliff unter dem Schutz des Vaters steht. Catherine und Heathcliff sind bald nicht mehr voneinander zu trenne und stellen allerlei Unfug an. Nach und nach wird klar, dass die beiden eine tiefe Liebe verbindet, die nicht sein darf. Die "Liebesgeschichten-Dreiecke" werden von der Haushälterin Nelly Dean erzählt auf Bitten des Pächters Mr. Lockwood. Dieser macht bei seinem Verpächter Mr. Heathcliff zwei Besuche, wo er auf seltsame Menschen trifft und noch schlechte behandelt wird. Bei einem zweiten Besuch, muss er aufgrund des Wetters eine Nacht auf dem Anwesen verbringen. Die Haushälterin gibt ihm wider der Anweisung des Hausherrn, den Besucher in das Unwetter zu schicken, das Zimmer von Catherine. In der Nacht weckt sie ihr Geist. Als er später mit einer heftigen Erkältung wieder auf seinem Anwesen weilt, ist seine Neugierde geweckt. Er bittet seine Haushälterin Nelly Dean, ihm  die Familiengeschichte zu erzählen.   Interessantes In dem Buch sind wahrlich Charaktere mit absoluten Tiefen. Es gibt keinen einzigen der mir am Ende sympathisch war, weil sich alles an Schlechtigkeiten auf der Welt in ihnen vereint. Vielleicht am Ende noch am ehesten Hareton, der Sohn von Hindley, der von Heathcliff um sein Erbe gebracht wird. Naja wohl eher vom Vater, der Alkoholiker ist und zur Gewalt neigt. Zwar kann ich die Motive der meisten Charaktere nachvollziehen, dennoch bleibt der schale Geschmack von Menschen die von Hass und Rachedurst erfüllt sind und ihre Mitmenschen quälen. Diese abgrundtiefe Schlechtigkeit zu versammeln und gegeneinander angehen zu lassen, war in gewisser Weise der faszinierendste Aspekt in der Geschichte. Ist es überhaupt ein Liebesroman? In gewisser Weise ja, denn die Liebe zwischen Heathcliff und Catherine ist absolut tief und stürzt beide ins Unglück. Die Tochter von Catherine aus der Ehe mit ihrem Cousin Edgar Linton ist es die am Ende mit ihrem Vetter Hareton Glück und Liebe findet. Auch sie trägt den Namen Catherine, weshalb es anfangs ein wenig verwirrend war, die beiden auseinanderzuhalten. In vielen Romanen verweisen die Protagonisten auf den Roman Wuthering Heights (so der Original englische Namen) und bezeichnen Heathcliff als ihren leidenden Liebeshelden. Einmal von einem Mann so geliebt werden, wie von Heathcliff. Niemals! Liebe würde ich meiner großen Liebe niemals begegnen, als diese Obsession zu erleben. Egal wie groß seine Liebe zu Catherine ist. Egal welche Ungerechtigkeit ihm am Anfang widerfährt - es ist keine Entschuldigung dafür, wie er später die Menschen, um sich herum quält. Nur weil er seine Liebe verliert und unglücklich ist, müssen es alle anderen ebenfalls sein. Vielleicht betrachte ich die Gewalt, die er ausübt auch aus der heutigen Perspektive und nicht aus der von 1847 in der das Buch veröffentlicht wurde.   Warum nur 2 Sterne? Das Buch beginnt in der Ich-Perspektive von Mr. Lockwood, dem Pächter des Anwesens, in dem zuvor die Familie Linton gewohnt hat. Das Haus in dem Catherine Earnshaw, verheiratete Linton, bei der Geburt ihrer Tochter Catherine stirbt. Wir lernen die aktuellen Bewohner von Wuthering Height aus seiner Sicht kennen, dabei gibt es kein einzige nette oder  liebenswürdige Geste. Wobei ihn auch alle warnen und kein Blatt vor den Mund nehmen, immerhin. Dann wechselte die Erzählweise. Die Haushälterin Nelly Dean erzählt Mr. Lockwood die ganze unglückselige Geschichte. Dabei ist Emily Bronte absolut konsequent, dass sie alle Geschehnisse aus Nelly Deans Blickwinkel erzählt. Wir können uns kein eigenes Bild von den Personen machen, sondern erhalten, rein ihre Meinung über die Personen aufgetischt. Immer wieder gibt es winzige Moment, wo bei mir Sympathie für den ein oder anderen Charakter aufkommen. Doch am Ende kann mich selbst Nelly Dean, die ihre eigenen Fehler, ungeschminkt zugibt, nicht überzeugen. Puh ich war selten dermaßen deprimiert nach dem Lesen eines Buches. Immer wieder machte ich mir Hoffnung, dass sich die Menschen verändern, was zugegebenermaßen am Ende mit Catherine und Hareton geschieht. Dennoch fand ich die Art die Geschichte zu erzählen sehr verwirrend. Ich blieb bei allen Charakteren auf Distanz, konnte mich in keinen einfühlen und auch nicht seine oder ihre Partei ergreifen. Nein - es war definitiv kein Buch für mich. Dagegen sind die Bücher von Jane Austen echte Happy-Live Geschichten und ich ein Fan davon.   Lasst euch nicht von der Rezension abschrecken. Jeder liebt andere Bücher und das ist gut so. Wie gesagt das Buch ist ein echter Klassiker der Weltliteratur.  

    Mehr
  • Ein Buch wie ein Orkan

    Sturmhöhe
    Koehler-trifft-Buch

    Koehler-trifft-Buch

    24. May 2017 um 21:53

    Yorkshire, England. Wir sind im Jahr 1801. Mr. Lockwood, der neue Pächter des Herrenhauses Thrushcross Grange, macht seinen Antrittsbesuch auf dem einsamen Gutshof Wuthering Heights (übersetzt als „Sturmhöhe“). Doch weder der mürrische Verpächter „Heathcliff“, noch der verdrießliche Diener Joseph bereiten ihm einen freundlichen Empfang. Ganz zu schweigen von den zähnefletschenden Hunden, deren schnappenden Mäulern er nur knapp entgeht. Beim zweiten Besuch, lernt er die schnippische und arrogant erscheinende Catherine Heathcliff kennen und den eigenartigen Hareton Earnshaw, zwei weitere, junge Hausbewohner. Vor allem aber macht er in der Nacht – ein Schneesturm zwingt ihn zur Übernachtung auf Wuthering Heights – die Bekanntschaft mit dem Geist der verstorbenen Catherine Linton, die ihm in einem Alptraum erscheint. Aufgewühlt von seinen Erfahrungen, der alptraumhaften Erscheinung von Catherine Linton  und der seltsamen Reaktion von Heathcliff („,Komm doch, Cathy. Ach komm – nur einmal wieder!‘“), lassen ihn seine neuen Eindrücke nicht mehr los und er bittet Nelly Dean (Ellen) ihm mehr von Heathcliff und den anderen Personen zu erzählen, die er kennengelernt hat. Über den Erzählungen von Ellen entspinnt sich schließlich die ganze Familiengeschichte der Earnshaws und Lintons, die über die Hochzeit von Catherine und Edgar miteinander auf tragische Weise verbunden sind. Die Zeitspanne der Handlung reicht von der Geburt Hindley Earnshaws, im Jahr 1757, bis in das Jahr 1802 und erzählt die Ereignisse der Familien über drei Generationen hinweg. Im Mittelpunkt des Romans steht die verhängnisvolle Dreiecksgeschichte zwischen Heathcliff – einem Findelkind, das Mr. Earnshaw, der Vater von Hindley  und Catherine Earnshaw (der späteren Mrs. Linton), von einer Reise aus Liverpool mit nach Hause bringt –, Catherine Earnshaw und Edgar Linton. Catherine und Heathcliff sind von ähnlichem Charakter und fühlen sich zueinander hingezogen. Dies wird noch verstärkt durch die Repressionen, die ihr älterer Bruder (bzw. Stiefbruder) Hindley auf die beiden ausübt. Doch in einer Schlüsselszene des Buches beichtet Catherine der Haushälterin Nelly, dass es für sie ein „Abstieg“ wäre, wenn sie sich für Heathcliff entscheiden würde. Danach nimmt die Tragödie ihren Lauf. Emily Brontës Roman „Sturmhöhe“ entfesselt von Anfang an einen regelrechten Sturm dunkler Leidenschaften. Hier brodelt es nur so von Liebe, Hass, Gewalt und Vergeltung. Die Handlung ist schlüssig, genau komponiert und spannend geschrieben. Die Charaktere aller Protagonisten sind scharf gezeichnet. Wobei besonders Heathcliff – der Name heißt übersetzt Heideklippe oder Heidefels – herausragt. Dieser düstere Held, der während des gesamten Romans stets präsent ist (selbst in seiner Abwesenheit), verkörpert mit seiner rasenden Leidenschaft, Eifersucht und Rache geradezu den Archetypus eines negativen (Byronschen) Helden, der nicht für irgendein übergeordnetes, idealistischen Ziel kämpft, sondern für seine eigene Sache. Ihm ist (fast) jedes Mittel recht, um an sein Ziel zu gelangen. Die vorliegende Ausgabe des Carl Hanser Verlages besticht als Dünndruckausgabe, in schönes Leinen gebunden, mit zwei Lesebändchen, einem ausführlichen, aber nicht ausufernden Anmerkungs-Apparat sowie einem hervorragenden Nachwort und einer Übersetzung, die den Originalton Brontës zum Ziel hat – also die harte Sprache der Autorin nicht beschönigt! Der Roman „Wuthering Heights“ (Originaltitel) von Emily Brontë kommt für mich nicht nur wie ein Sturm daher, sondern wie ein Orkan! Ein großartiges Buch über Liebe, Eifersucht und Rache!

    Mehr
  • Bildgewaltige Sprache und gut ausgearbeitete Charaktere konnten mich trotzdem nicht fesseln

    Sturmhöhe
    Azalee

    Azalee

    12. May 2017 um 19:38

    Emily Brontes Sturmhöhe lässt mich einigermaßen zwiegespalten zurück. Einerseits schafft die Autorin es, die Figuren und Landschaften lebendig werden zu lassen, andererseits dauerte es seine Zeit, bis die Geschichte mich in ihren Bann ziehen konnte und die Figuren hatten - auch wenn das vielleicht ein wenig hart klingt - fast alle einen Knall. SCHREIBSTIL: Der Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der Haushälterin Nelly Dean erzählt. Sie berichtet dem zwischenzeitlichen Mieter Mr. Lockwood von den Ereignissen in den Häusern und geht dabei viele Jahre in die Vergangenheit zurück. Am Anfang war es etwas schwer in die Geschichte hineinzufinden, dann aber ließ das Buch sich recht gut lesen. Durch den Schreibstil wurde auch eine düstere Grundstimmung geschaffen, die sich durch das ganze Buch hinwegzieht. Es wird sehr viel beschrieben, wodurch sie die Geschichte teils etwas zieht. HANDLUNG: Die Handlung beginnt 30 Jahre in der Vergangenheit und reicht dann bis in díe Gegenwart des Buches. Es geht um Heathcliff, ein Findelkind, der sich in seine Stiefschwester Catherine verliebt. Die Entwicklung der Liebesgeschichte fand ich eigentlich recht überzeugend - bis zu dem Punkt, an dem Catherine beschließt ihren Nachbar Edgar Linton zu heiraten. Ab da nimmt das Schicksal seinen Lauf: Heathcliff ist wütend über Catherines Entscheidung und verlässt seine Heimat Wuthering Heights. Nach drei Jahren kehrt er wieder dorthin zurück und will sich an allen rächen für das, was sie ihm angetan haben. Er ist von der Gesellschaft ausgestoßen, durch sein Verhalten stößt er sich aber selbst immer weiter aus. Ab da dient das Buch eigentlich die ganze Zeit dazu, dass Heathcliff seine teuflischen Pläne verwirklichen kann. Leute sterben, Leute kommen auf die Welt, Leute heiraten. Die restlichen Liebesgeschichten wirkten auf mich allesamt nicht sonderlich überzeugend - abgesehen von Hareton. Es ist mehr so "ach ich heirate mal, um andere Leute zu ärgern" Zeitweise war mir persönlich die Handlung etwas zu langatmig. FIGUREN: Wie bereits erwähnt, war mir keine der Figuren sonderlich sympathisch. Stattdessen hatte ich das Gefühl, dass abgesehen von Nelly alle einen totalen Knall haben. Trotzdem waren die Figuren gut dargestellt, wenngleich ich ihre Handlungen nicht immer ganz nachvollziehen konnte.  Sie hatten alle ihren eigenen Charakter und genau davon lebt das Buch. FAZIT: Ich tue mich wirklich schwer, das Buch zu bewerten. Rein handwerklich ist es durchaus gelungen - angenehmer Schreibstil, wenn man erstmal reingekommen ist, gut beschriebene Charaktere. Ich kann durchaus verstehen, was andere an dem Buch so gut finden. Für mich persönlich war es aber teils etwas zu langatmig und es hat gedauert bis ich in die Geschichte gefunden habe, zudem konnte sie mich nicht immer fesseln. Zugegebenermaßen habe ich mir die Geschichte auch nicht ganz so düster vorgestellt. Das lag vor allem an dem oft gezogenen Vergleichen mit Jane Austen. Dass beide Autorinnen gut sind, lässt sich nicht bestreiten, aber ich hatte mir eine etwas "fröhlichere" Stimmung erwartet. Vielleicht ist genau das der Fehler - rein von der Geschichte her, darf man diese Ähnlichkeiten nämlich nicht erwarten (abgesehen davon, dass zwischen den beiden Autorinnen ja knapp 30 Jahre liegen - hätte ich mich mal vorher besser informiert ;)) Insgesamt gebe ich dem Buch 3/5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Sturmhöhe"

    Sturmhöhe
    ElkeK

    ElkeK

    20. April 2017 um 06:10

    Inhaltsangabe: Yorkshire, 1801: Mr. Lockwood hat sich in Trushcross Grange einquartiert und stattet seinem Vermieter, Mr. Heathcliff, einen Besuch ab. Die Atmosphäre ist kalt, herzlich und sehr gastlich. Nach einer kalten Winternacht, die er gezwungenermaßen in Wuthering Heigths verbringen musste, wird er krank und lässt sich von Mrs. Dean, der Haushälterin pflegen. Eines Abends beginnt Mrs. Dean die Geschichte von Wutherin Heights zu erzählen, wie sie ihre Kindheit dort verbrachte, Heathcliff als Findelkind ins Haus kam und somit das Verhängnis seinen Lauf nahm. Trotz aller Prügel und Demütigungen kann Heathcliff Zuneigung zur Tochter des Hauses, Catherine, empfinden. Sie ist die einzige, die seinen zügellosen Charakter zähmen kann und sie verbringen viele gemeinsame Tage im nahegelegenen Moor. Doch Catherine wird erwachsen und verheiratet sich mit Mr. Linton, dem Trushcross Grange gehört. Diese Schmach kann Heathcliff nicht verzeihen und beginnt einen Rachefeldzug sondergleichen. Sein Hass ist so abgründig tief, das er alle Menschen in seiner Umgebung mit in die Düsternis hinein nimmt und dabei weder Scham noch Mitleid kennt. Mein Fazit: Anfangs war ich begeistert von dem Buch, von der blumigen, aber auch teilweise komplizierten Erzähl-Art dieser Geschichte. Die Autorin hat die Geschichte aus der Sicht von Mrs. Dean erzählt, die Zeit ihres Lebens in Dienerschaft der Earnshaw’s, später Mr. Heathcliff stand. Mit der Zeit jedoch wurden mir die vielen brutalen Auseinandersetzung zuviel. Wut empfand ich beim Scheusal Heathcliff, Mitleid mit den Menschen, die er in den Sumpf aus Rache und Habgier mitgezogen hat. Sein Charakter ist ziemlich klar detailliert und bringt dem Leser nur nahe, wie einsam dieser Mann war, wie sehr er mit der Welt und seinen Feinden haderte. Eine tragische Figur, die es einem allerdings schwer macht, ihn zu verstehen. Bei den Demütigungen, die er anzettelte, konnte man ihm nur den Tod an den Hals wünschen. Als Autorin so einen Charakter zu kreieren zeugt schon von einer großen Kraft. Sie hat die Geschichte konsequent bis zum Ende erzählt. Aber die Demütigungen sind nichts für schwache Nerven, ich musste oft das Buch aus der Hand legen und kam daher nur schwer voran. Insgesamt bekommt es 3,5 von 5 Punkten von mir. Anmerkung: Die Rezension stammt von Juni 2010.

    Mehr
    • 2
  • Sturmhöhe - ein Klassiker

    Sturmhöhe
    katiesbookworld

    katiesbookworld

    28. March 2017 um 13:58

    Für Fans klassischer Bücher wird Sturmhöhe sicherlich ein Favorit werden. Für mich hat sich die Geschichte leider unnötig gezogen. Wird wohl leider nicht zu meinen Lieblingsbüchern gehören.

  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 14.04.2017: _Jassi                                           ---  38 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   83,5 Punkte Astell                                           ---    0 Punkte BeeLu                                         ---   62 Punkte Bellis-Perennis                          ---  261 Punkte Beust                                          ---   100 Punkte Bibliomania                               ---   97 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  161 Punkte ChattysBuecherblog                --- 111 Punkte CherryGraphics                     ---   62.5 Punkte Code-between-lines                ---  55 Punkte eilatan123                                 ---    5 Punkte Eldfaxi                                       ---   51 Punkte Farbwirbel                                ---   44 Punkte fasersprosse                            ---     9 PunkteFrau-Aragorn                           ---     4 Punkte Frenx51                                     ---  41 Punkte glanzente                                  ---   60 Punkte GrOtEsQuE                               ---   71 Punkte hannelore259                          ---   33 Punkte hannipalanni                           ---   71 Punkte Hortensia13                             ---   53 Punkte Igelchen                                    ---   11 Punkte Igelmanu66                              ---   95 Punkte janaka                                       ---   63 Punkte Janina84                                   ---    44 Punkte jasaju2012                               ---   16 Punkte jenvo82                                    ---   56 Punkte kalestra                                    ---   26 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   57 Punkte Katykate                                  ---   44 Punkte Kerdie                                      ---   99 Punkte Kleine1984                              ---   61 Punkte Kuhni77                                   ---   60 Punkte KymLuca                                  ---   50,5 Punkte LadyMoonlight2012               ---   26 Punkte LadySamira090162                ---   124 Punkte Larii_Mausi                              ---    24 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   30 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   36 Punkte louella2209                            ---   58 Punkte lyydja                                       ---   55 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  39 Punkte MissSternchen                          ---  29 Punkte mistellor                                   ---   123 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  39 Punkte Nelebooks                               ---  160 Punkte niknak                                       ----  180 Punkte nordfrau                                   ---   74 Punkte PMelittaM                                 ---   82 Punkte PollyMaundrell                         ---   24 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   52 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   35 Punkte SaintGermain                            ---   82 Punkte samea                                           --- 28 Punkte schadow_dragon81                  ---   73 Punkte Schmiesen                                  ---   92 Punkte Schokoloko29                            ---   23 Punkte Somaya                                     ---   100 Punkte SomeBody                                ---   94,5 Punkte Sommerleser                           ---   87 Punkte StefanieFreigericht                  ---   94 Punkte tlow                                            ---   55 Punkte Veritas666                                 ---   87 Punkte vielleser18                                 ---   68 Punkte Vucha                                         ---   78 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   40 Punkte Wolly                                          ---   82 Punkte Yolande                                       --   64 Punkte

    Mehr
    • 1893
  • Weniger ist manchmal mehr

    Sturmhöhe
    anila

    anila

    11. March 2017 um 13:24

    Sturmhöhe, oder im Original Wuthering Heights, ist ein Buch, welches sehr hoch gelobt und wenig kritisiert wird. Es ist wunderbar geschrieben, so weit ich das mit der deutschen Übersetzung beurteilen kann, Sprache und Stil sind auf sehr hohem Niveau, wohingegen der Inhalt bzw. die Charaktere eher unliebsam sind und nicht gerade zum Weiterlesen auffordern.Die Geschichte beginnt mit der jungen Catherine und dem jungen Findelkind Heathcliff.Catherine EarnshawAls ihr Vater aus Liverpool nach Hause kommt, bringt er ein unerwartetes Geschenk mit sich: einen kleinen Jungen, der von nun an Heathcliff genannt und Teil der Familie wird. Familie Earnshaw lebt auf Wuthering Heights, abgeschieden von der Menschheit, inmitten der wunderschönen Natur Englands. Zuerst steht Catherine Heathcliff skeptisch gegenüber, überwindet ihren ersten Eindruck jedoch und die beiden werden ein Herz und eine Seele. Catherine ist wild, ungehorsam, eingebildet und arrogant. Für mich ganz und gar kein liebenswürdiges Mädchen oder ein Charakter, den man mögen kann. Obwohl sie Heathcliff abgöttisch liebt, will sie ihn nicht heiraten, da er zu arm ist und keinen Namen hat. Sie bringt die Entschuldigung hervor, dass sie Edgar Linton heiraten wolle, damit Heathcliff ein guter Freund der Familie werden würde und dadurch auch im Ansehen aufsteigen würde. Als sie diesen Umstand ihrer Haushälterin Nelly Dean erzählt (wobei Heathcliff sich im gleichen Raum befindet, Catherine davon aber nichts weiß), erklärt sie ihr wie ungehobelt, dreckig, wild und schlimm Heathcliff doch sei. Von ihrer Liebe zu ihm ist nichts zu spüren, obwohl als sie sagt, dass sie ihn dennoch, neben all diesen Umständen, von ganzem Herzen liebe.Nach der Heirat mit Edgar Linton, mit dem sie von nun zusammen mit seiner Schwester Isabel in Thrushcross Grange lebt, bleibt Catherine launisch, arrogant und unausstehbar. Man darf sie nicht reizen, da sie sonst krank werde, doch reizt sie jedermann, den sie begegnet. Ihre freche Zunge und ihre ganze Art sind nervig und unverständlich, da sie sich ihre Situation selber zuzuschreiben hat und sie sich selber ausgesucht hat.HeathcliffHeathcliff ist der wohl schlimmste Charakter im ganzen Buch. Er wird von sehr vielen seiner Mitmenschen als "Teufel" bezeichnet, was seiner Person sehr nahe kommt. Anfangs hat er es sehr schwer in Wuthering Heights, da lediglich sein Erziehvater und Catherine in mögen. Sein Stiefbruder Hindley, der eifersüchtig auf ihn ist, verabscheut ihn und versucht ihm sein Leben so schwer wie möglich zu machen. Heathcliff nutzt dem Umstand, dass sein Ziehvater ihn seinem eigenen Sohn vorzieht, indem er Hindley erpresst, schikaniert und droht. Heathcliff wird zunehmend unausstehlicher und eignet sich fiese Eigenschaften an. Wenn es anderen schlecht geht, dann geht es ihm gut. Nachdem er Catherine bei ihrem Geständnis zugehört hat, flieht Heathcliff und ist drei Jahre lang nicht aufzufinden. Er hasst Edgar Linton und kann nicht verstehen wieso Catherine ihm das an tut und Egdar anstatt ihn zu heiraten.Nach seiner Rückkehr besucht er Catherine und beide merken, wie sehr sie einander noch lieben. Heathcliff will, dass Catherine Edgar verlässt, doch sie verneint, was Heathcliff so wütend macht, dass er nur noch an Rache denkt. Er heiratet Isabel, um Edgar eins auszuwischen. Dabei macht der Isabels Leben zur Hölle auf Erden. Er benimmt sich wie der personifizierte Teufel, der ohne Rücksicht auf Verluste auf Rache gesinnt ist. Er schlägt seine Frau, misshandelt sie und bereitet ihr ein schier unmögliches Leben, lässt sie jedoch nicht gehen.Durch diesen heftigen Streit und die Zwist, die Heathcliff gesät hat, stirbt Catherine. Zuvor schenkt sie jedoch der jungen Cathy das Leben. Auch Isabel bekommt ein Kind, einen Sohn, den sie Linton tauft. Edgar LintonEdgar ist ein Schwächling und Feigling, der sich unsterblich in Catherine verliebt. Obwohl sie ihn anfangs schlecht behandelt und sich ständig über ihn lustig macht, gehorcht er ihr wie ein Hund und benimmt sich ihr gegenüber wie ein Hund. Er schafft es sie zu heiraten und liebt sie auch, kann es ihr jedoch einfach nicht recht machen. Dumm wie er ist, oder blind vor Liebe, ist er dennoch glücklich und zufrieden. Edgar verabscheut Heathcliff und erlaubt Catherine nur aus Liebe willen, den Umgang mit Heathcliff. Dieser Umgang wird jedoch bald aufgehoben, da Heathcliff sich verabscheuenswürdig verhält und von nun an nicht mehr geduldet wird. Isabel LintonDie Dümmste von allen. Sie verliebt sich, wie auch immer das möglich ist, in Heathcliff. Dieser Umstand ist der unlogischte Punkt im ganzen Buch. Heathcliff behandelt sie schlecht, lacht sie aus und sagt ihr ins Gesicht, wie sehr er sie verabscheut und sie niemals lieben könne, dennoch, als er ganz scheinheilig Annäherungsversuche unternimmt und sie dann auch küsst, willigt sie direkt einer Hochzeit ein. Er ist ein Teufel ihr gegenüber und sie will ihn dennoch heiraten. Das macht absolut keinen Sinn. Auch danach, als er zum wiederholten Male seine wahre Natur zeigt, sie schlägt usw. besteht sie darauf, dass sie ihn liebt. Eines Tages jedoch, beschließt sie ihn zu verlassen und erklärt Nelly, dass sie ihn hasse. Am Ende ihrer Erzählung jedoch, sagt sie, sie hasse ihn und liebe ihn aber auch. Total logisch. Sie verschwindet in den Süden, lebt dort 13 Jahre lang und gebärdet einen Sohn, den sie Zeit ihres Lebens auch versorgt. Nach ihrem Tod wird Linton zu seinem Onkel Edgar geschickt, mit der Bitte, dass er nicht zu seinem Vater solle.LintonEin krankes und schwaches Kind, psychisch als auch physisch. Als Heathcliff davon erfährt, dass sein Kind nach Thrushcross Grange komme, will er ihn unverzüglich für sich haben, obwohl er ihn hasst und auch seine Mutter hasste. Er bereitet Linton vorerst ein Leben, welches okay ist, verfolgt dabei aber einen hinterhältigen Plan. Er will Linton und Cathy vermählen, um an das ganze Erbe zu kommen. Linton ist ständig krank, ein Jammerlappen und eine Nervensäge. Er verliebt sich in Cathy und wird von seinem Vater gezwungen sie zu heiraten. Linton ist ein Weichei und benimmt sich wie ein absoluter Feigling. Sein eigenes Wohlergehen steht im Vordergrund. Er interessiert sich für niemanden außer sich selbst. Wie Cathy sich in ihn verlieben kann, ist ein weiterer unverständlicher Umstand, der wohl niemals aufgeklärt wird.CathyCathy verlebt eine glückliche Kindheit bis sie ihren Vetter Linton trifft und sich in ihn verliebt. Anfangs werden Briefe zwischen den beiden ausgetauscht, jedoch ist dies für sie nicht genug, sie möchte ihn sehen. Obwohl Linton dauernd herumnörgelt, jammert und sie selbst sogar sagt, dass er einen schlechten Charakter hat, ist sie in ihn verliebt. Cathy ist arrogant und zeigt selber einen schlechten Charakter, als sie Hareton (der Sohn von Hindley) auslacht und höhnisch verspottet, dass er nicht gebildet und ein Tölpel sei, obwohl er sich ihr zuliebe um Bildung und gutes Auftreten bemüht.Heathcliff sperrt sie ein, schlägt sie hart und zwingt sie Linton zu heiraten. Da ihr Vater auf dem Sterbebett liebt und Heathcliff droht, dass er sie nicht freilasse bis sie Linton heirate, willigt sie ein. Sie hätte wohl auch ohne diese fiesen Umstände eingewilligt, schließlich wiederholt sie regelmäßig wie sehr sie Linton doch liebe, was niemand, wirklich niemand, verstehen kann.Als sie in den Heights wohnt, benimmt sie sich unmöglich. Was auch kein Wunder ist, alle in diesem Buch, bis auf 1-2 Ausnahmen, sind missratene Kreaturen.HaretonMein Lieblingscharakter. Anfangs wirklich ein Tölpel, der sich nicht zu benehmen weiß. Als er sich jedoch in Cathy verliebt, ändert er seine Einstellung und lernt ihr zuliebe Lesen, was ich sehr an ihm schätze. Er ist unter Heathcliff aufgewachsen, der seinen Vater fast erstochen und zu Tode getreten hätte. Hätte er es mal getan, er ließ Hindley notdürftig am Leben, sodass dieser sich quälte und dahinsiechte und am Ende womöglich Selbstmord begeht.Letztlich verliebt sich auch Cathy in Hareton und die beiden können, nachdem Heathcliff endlich gestorben ist, ein glückliches Leben miteinander führen.Andere nervige Charaktere: Joseph und ZillahFazit:Meiner Meinung nach sind fast alle Charaktere nervig und missachtenswert. Aber Heathcliff bildet dabei den Gipfel. Dass das Buch diese Liebe bis nach den Tod zeigt, finde ich eher weniger. Von Liebe ist weit und breit nichts zu spüren und wenn, dann ist sie unverständlich und dumm. Weniger Gemeinheiten, weniger Brutalität und Dummheit wären angebracht gewesen.

    Mehr
  • Alle sollten dieses Buch lesen!

    Sturmhöhe
    alaskayoung

    alaskayoung

    02. March 2017 um 19:01

    Wow! Das ist das erste was ich dachte nachdem ich dieses Buch gelesen hatte. Zugegebener Maßen muss ich sagen, dass ich am Anfang meine Schwierigkeiten mit dem Buch hatte, da es erst mal schwer ist einen Überblick über alle Charaktere, Zusammenhänge und vor allem Zeitebenen zu bekommen. Je weiter man sich in dem Buch aber vertieft, ist es einfach atemberaubend! Catherine und Heathcliff sind einfach tolle Charakter, wenn auch so komplett verschieden! Einfach nur perfekt, mehr kann ich nicht zu diesem Buch sagen!

    Mehr
  • Einfach fesselnd!

    Sturmhöhe
    Mrs-Jasmine

    Mrs-Jasmine

    02. February 2017 um 21:17

    Ich bin voll begeistert, dass hätte ich nicht erwartet! Mir gefiel der Schreibstiel, Erzählweise und...ja....einfach alles an dem Buch! Nachdem es sehr bald ungerecht und hässlich wird, gibt es doch (für mich) ein schönes Ende! Absolut empfehlenswert!

  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee (23/20) B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsbookscoutBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)Dirk1974divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFrau-AragornFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalanni (30/30)happytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseLottiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33 (40/40)LimitLesslinda2271lLise95LissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LolaWriterLooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20 (30/30)MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberry (30/30)MissSweety86mistellormondymonstahasimrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91Myxania N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerlese (36/30)SnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611Steffi_LeyererSteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeuulrikerabe V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha (34/30) W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly (30/30) X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 4488
  • Sturmhöhe

    Sturmhöhe
    Pinoca

    Pinoca

    19. October 2016 um 13:14

    Cabra-Lederausgabe: 400 SeitenVerlag: Anaconda Verlag (31. Januar 2014)ISBN-10: 3730600699     Es hat sehr lang gedauert, bis ich mir Sturmhöhe zugelegt habe. Lesen wollte ich das Buch seit ca. 10-15 Jahren, aber es musste auch alles perfekt sein. Die für mich perfekte Ausgabe war eine Hardcover-Version als Cabra-Lederausgabe mit einer einfachen Goldprägung. Keine Bilder - nur ein goldener Schriftzug. Nachdem die Ausgabe stimmt, musste auch die Umgebung stimmen - es sollte ein Herbsttag sein und der wurde es am Ende auch.   Inhalt: Schauplatz der Geschichte ist ein Anwesen in einem Hochmore von Yorkshire - Wuthering Heights oder eben Sturmhöhe. Hier bringt der Herr des Anwesens - Mr. Earnshaw- ein Findelkind mit nach Hause, welches er während einer Reise in einer Gasse aufgelesen hat und vor dem Hungertod oder Schlimmeren bewahren wollte. Der Junge - Heathcliff - sollte mit seinen eigenen beiden Kindern - Catherine und Hindley - aufwachsen. Doch von Beginn an macht das fremdartige Wesen des Jungen vielen Anwohnern zu schaffen. Nach dem Tod von Mr. Earnshaw wird der junge Heathcliff schikaniert und tut sein übriges um den Anderen darin in nichts nachzustehen. Nur seiner Ziehschwester Catherine gegenüber hegt er scheinbar zärtlichere und tiefere Gefühle. Die Verbindung der beiden bricht, als Catherine sich entscheidet einen jungen Mann vom Nachbaranwesen - Edgar Linton - zu heiraten. Durch diesen Rückschlag verschwindet Heathcliff eine Weile von Wuthering Heights und kommt einige Jahre später in zerstörerischer Absicht zurück. Erzählt wird die Geschichte von Nelly Dean, der Haushälterin und Ziehmutter der Kinder und einem Reisenden aus London, der sich versucht ein Bild zu machen.   Meinung:   Das Buch fesselt mich noch heute, nachdem einige Wochen vergangen sind und bereits einige weitere Bücher gelesen wurden. Die für die damalige Zeit untypische Ausdrucksstärke und Offenheit der Gefühle zieht den Leser mitten in die unwirtliche Landschaft des Hochmoors. Es ist ein leichtes die Gesichter und die Gegend vor dem inneren Auge zu haben und mehr durch das Buch zu wandern als es nur zu lesen.   Es übt eine gewisse Faszination aus, zu beobachten wie zwei so durch und durch zerstörerische Wesen - Catherine und Heathcliff - aufeinandertreffen und mehrere Generationen einer Familie zerstören.   Trotz Allem fällt es schwer hier irgendeine Person wirklich zu hassen. Gemocht habe ich Heathcliff nun zu kaum einer Stelle im Buch, dennoch hatte er beim Lesen stets mein Mitleid, ebenso wie Catherine. Oftmals habe ich überlegt, was wohl durch eine andere Erziehung geschehen wäre - nun es wäre definitiv ein weniger fesselndes Buch geworden, aber vielleicht hätten ein paar Charaktere doch ein wenig länger gelebt. Die Schonungslosigkeit und Klarheit der Sprache schaffen ein Werk welches gleichermaßen zu fesseln und zu schockieren als auch zu begeistern weiß.

    Mehr
  • Liebe und Hass

    Sturmhöhe
    AnnabelleGreenleaf

    AnnabelleGreenleaf

    11. September 2016 um 22:19

    "Meine größten Nöte in dieser Welt sind auch Heathcliffs Nöte gewesen und ich habe von Anfang an jedes Leid, das ihm wiederfahren ist, gesehen und mitgefühlt. Mein größter Gedanke im Leben ist er. Mag alles andere zu Grunde gehen, wenn er nur bliebe, würde auch ich weiter bestehen; wenn aber alles bliebe und er würde vernichtet, das ganze Universum schiene mir vollkommen fremd. Ich würde nicht mehr dazugehören. Meine Liebe zu Linton ist wie das Laub der Wälder. Sie unterliegt dem Wandel der Zeit, das weiß ich sehr wohl, so wie der Winter die Bäume verwandelt, doch meine Liebe zu Heathcliff gleicht den ewigen Felsen darunter – sie ist ein Quell kaum wahrnehmbarer Freuden, aber ohne sie kann ich nicht sein. Nelly, ich bin Heathcliff - er liegt mir immer und immerfort im Sinn - nicht als ein Vergnügen, so wenig, wie ich mir selber stets ein Vergnügen bin - sondern als mein wahres Sein - darum sprich nie wieder von unserer Trennung, sie ist etwas völlig Undenkbares,..." ~Catherine(Kapitel IX/ S. 111/ 112) Kurzbeschreibung: Der Findling Heathcliff wächst bei Familie Earnshaw auf dem Gutshof Wuthering Heights in Yorkshire auf. Mit deren stürmischer und leidenschaftlicher Tochter Catherine verbindet ihn eine tiefe Freundschaft. Als der Stiefbruder nach dem Tod des Vaters dem Alkohol und der Spielsucht verfällt und beide terrorisiert, entschließt sich Catherine entgegen ihrer Gefühle, den reichen und angesehenen Nachbarn Edgar Linton zu ehelichen. Der schwer gekränkte Heathcliff schwört, sich daraufhin an beiden Familien zu rächen... Meinung: Ich wollte diesen Klassiker schon so lange lesen und jetzt habe ich es endlich getan und ich bin ein wenig geschockt um ehrlich zu sein.Wie haben die bitte ihre Kinder erzogen? Da wundert es mich eigentlich gar nicht, dass sie so einen selbstsüchtigen, gemeinen Charakter haben. Die Sprache ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber man liest sich schnell rein und dann macht es auch Spaß zu lesen. Also mir macht diese alte Sprache zumindest Spaß. Was ist Heathcliff nur für ein Mensch? Ja, ihm wurde das Herz gebrochen, als Catherine Edgar und nicht ihn heiratet, aber warum muss er dann wahnsinnig werden und alles und jeden teils in blinder Wut, teils in berechnender Grausamkeit körperlich und seelisch misshandeln und quälen, von denen er denkt, sie könnten Mitschuld daran tragen? Und seine Misshandlungen sind teilweise wirklich grausam und unmenschlich, zu denen mir außer einem Kopfschütteln nichts einfällt. Und auch Catherine ist irgendwie wahnsinnig. Sie ist egoistisch und selbstsüchtig, liebt aber Heathcliff von ganzen Herzen. Diese Liebe zwischen den beiden geht so weit, dass sie schließlich beide daran irgendwie zugrunde gehen. Die einzigen beiden, die mir mehr oder weniger sympathisch waren, sind Nelly Dean, die Haushälterin und gleichzeitig Erzählerin der Geschichte, und Mr. Lockwood, der Pächter von Thrusscross Grange. Nichtsdestotrotz ist es ein wortgewaltiges Werk und es ist erschreckend, wie nah unsterbliche Liebe und unmenschlicher Hass doch beieinander liegen können. Etwas eigentlich so paradoxes. Deswegen bin ich auch froh, das Buch gelesen zu haben. Es wird mich auf jeden Fall noch weiterhin beschäftigen und ich werde versuchen, die ganze Geschichte um Catherine und Heathcliff noch mehr zu verstehen.

    Mehr
  • Nicht mein Fall

    Sturmhöhe
    Aglaya

    Aglaya

    10. September 2016 um 22:12

    „Sturmhöhe“ ist ein vor allem im englischsprachigen Raum sehr bekannter und auch beliebter Klassiker. Da ich Jane Austen sehr mag und hier etwas Vergleichbares erwartet hatte, nahm ich das Buch also durchaus positiv eingestellt zur Hand. Dies sollte sich jedoch schnell ändern. Erzählt wird das Buch aus wechselnder Ich-Perspektive. Dabei erzählen die Figuren aber zu einem grossen Teil nicht dem Leser, sondern sich selbst untereinander, was bisher passiert ist. Klingt unnötig kompliziert? Ist es auch. Die Handlung würde ich eigentlich gerne als langweilig bezeichnen – wenn es denn eine Handlung gäbe, die einen solchen Namen verdienen würde. Ein paar Leute leben nebeneinander her, sollen angeblich unsterblich ineinander verliebt sein, behandeln sich jedoch gegenseitig wie Dreck, und ab und zu stirbt jemand. Das war‘s. Das ist die gesamte Handlung. Darüber hätte ich hinwegsehen können (bei der schon erwähnten Jane Austen ist die Handlung auch nicht immer besonders aufwändig gestaltet), wenn mir wenigstens die Figuren sympathisch gewesen wären. Aber jeden einzelnen fand ich auf die eine oder andere Art unmöglich, einige sogar vollumfänglich unausstehlich. Wieso die Beziehung zwischen Catherine und Heathcliff bei vielen als Sinnbild für die romantische Liebe gelten soll kann ich erst recht nicht verstehen: die beiden lieben sich (angeblich), Catherine heiratet dann aber doch lieber Edgar, weil der Geld hat. Daraufhin heiratet Heathcliff Edgars Schwester und behandelt sie scheisse, um Catherine und Edgar zu bestrafen. Und das soll Liebe sein?! Schlussendlich war das Buch für mich ein ziemlicher Reinfall, weiterempfehlen möchte ich es niemandem.

    Mehr
    • 4
  • So viele 'Ekel' in einem einzigen Roman

    Sturmhöhe
    Federfee

    Federfee

    02. September 2016 um 19:52

    Ein Klassiker aus dem 19. Jahrhundert, einziger Roman von Emily Brontë, ein Roman um Liebe, abgrundtiefen Hass und lodernden RachegefühlenMeine Überschrift lässt schon erahnen, dass sich meine Begeisterung in Grenzen hält. Zwar ist der Roman flüssig geschrieben und auch kein bisschen langweilig, so dass man ihn bequem zu Ende lesen kann, aber die Fülle von bösartigen, abstoßenden und egozentrischen Figuren und ihren dementsprechenden Handlungen und Äußerungen hat mir überhaupt nicht gefallen.Sie sind seelisch krank, körperlich auch, siechen dahin wie die Fliegen, sind schwächlich in jeder Hinsicht, denken nur an sich und kümmern sich noch nicht einmal richtig um ihre Kinder. Das fand ich zu dick aufgetragen.Die einzig normale und sympathische Person, die auch eine bedeutende Rolle als Erzählerin spielt, ist die Hausangestelle Ellen Dean, genannt Nelly. Sie nimmt es mit allen auf, kennt ihre Geheimnisse, hilft vielen, versucht zu vermitteln, lässt sich manipulieren und ist dabei noch belesen.Warum ist dies nun ein Klassiker? Vielleicht, weil so ein Buch für die damalige Zeit etwas Besonderes war und auch Anstoß erregte? Mir hat es nicht gefallen und ich kann für mich nichts daraus mitnehmen.Die Autorin Emily ist eine von den drei Brontë-Schwestern und hat dieses Buch 1847 (viktorianische Zeit) unter dem Pseudonym Ellis Bell veröffentlicht. Sie starb ein Jahr später.

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2016: Die Challenge mit Niveau

    aba

    aba

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an. Einstig ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts. Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein. Es gelten nur Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind! Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.Nimmst du die Herausforderung an?Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2016 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.Ich freue mich auf viele Anmeldungen!Teilnehmer:19angelika63AgnesMAmayaRoseanushkaArizonaaspecialkateban-aislingeachBarbara62BlaetterwindblauerklausbonniereadsbooksBookfantasyXYbookgirlBuchgespenstBuchinaBuchraettinCara_EleaCaroasCorsicanacrimarestricyranaczytelniczka73Deengladia78DieBertadigraEeyoreleerinrosewellFarbwirbel FederfeeFornikaFrauGonzoFrauJottfreiegedankenfrlfrohsinngefluegeltermondGela_HKGetReadyGinevraGirl56GruenenteGwendolinahannelore259hannipalanniHeldentenorIgelaInsider2199JoBerlinK2kkatrin297krimielselenikslesebiene27LesefantasieleselealesenbirgitleseratteneuLibriHollylisibooksLiteraturmaria1Marika_RomaniaMaritzelmarpijeMartina28MauelaMercadoMiamoumiss_mesmerizednaddoochNadja_KloosnaninkaNepomurksNightflowerNilNisnispardenPetrisPocciPrinzessinAuroraschokoloko29serendipity3012SikalsofiesolveigsommerleseStefanieFreigerichtsternchennagelSumsi1990suppenfeesursulapitschiTanyBeeTintenfantasieTochterAliceumbrellavielleser18wandabluewiloberwortjongleurzeki35

    Mehr
    • 2951
  • weitere