Emily Carmichael Heilerin des Herzens

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Heilerin des Herzens“ von Emily Carmichael

Ellen O'Connell aus dem wilden Montana ist zum ersten Mal in Europa. Auf Lord Chesterfields Landsitz hat die schöne junge Ärztin ihren ersten Patienten - einen schwer verwundeten, kühlen englischen Aristokraten.

Stöbern in Krimi & Thriller

Geständnisse

Die Seiten fliegen nur, das Gestänisse ist schon zum nach denken

Missi1984

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Locker und leicht zu lesen

Missi1984

Flugangst 7A

Schon sehr gut, aber etwas zu viel konstruiert um überraschend sein zu können....

Newcomer

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Komplex, aber nicht immer logisch

Soeren

Die gute Tochter

Packend dramatisch und psychologisch gekonnt

Nisnis

Ragdoll - Dein letzter Tag

Ein gelungenes Erstlingswerk von Daniel Cole, das mit Lesen gute Nerven voraussetzt.

lucyca

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Heilerin des Herzens" von Emily Carmichael

    Heilerin des Herzens

    mercurial_mind

    20. July 2012 um 10:47

    Dieser Roman erzählt die Liebesgeschichte zwischen einem englischen Adligen und einer Amerikanerin vom Land, die eine ambitionierte Ärztin ist. Leider ist sie auf einen halbseidenen Franzosen hereingefallen, von dem sie nun ein Kind erwartet. Zögerlich und mehr auf das Wohl ihres ungeborenen Kindes bedacht als auf ihr eigenes, begibt sie sich in die Zweckehe mit Lord Jordan Chesterfield, der endlich vor den ihm ständig nachstellenden, heiratswilligen Frauen seine Ruhe haben will. Nun ist der Lord aber ein gutaussehender Mann, und der gesellschaftliche Zwang, die Ehe nach außen hin real wirken zu lassen, macht es praktisch unmöglich, sich körperlich nicht näher zu kommen. Die Story dieses Romans bietet nichts Neues, im Gegenteil. Die von einem verantwortungslosen Typen geschwängerte Heldin, die schließlich auf einen edlen Charakter trifft, der sie aufnimmt und aufrichtig liebt, scheint bei historischen Liebesromanen eine der häufigsten Plotideen zu sein. Was nichts ausmacht, wenn die Geschichte, so wie in diesem Fall, interessant geschrieben ist. Jedoch habe ich bei diesem Roman die Beschreibung der inneren Aufregung vermisst, wenn die Partner langsam realisieren, dass sie mehr füreinander empfinden, als es einer Zweckbeziehung zustehen würde. Detailliert beschriebene Liebesszenen gibt es außerdem zu wenige und sie bleiben zu oberflächlich. Auch dauert es etwas zu lange, bis sich die Partner endlich näher kommen. Trotzdem eine schön und unterhaltsam erzählte Geschichte, die sich flüssig lesen lässt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks