Emily Dubberley

 2.8 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Blue Mondays, Blue Mondays: Erotischer Roman und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Emily Dubberley

Blue Mondays

Blue Mondays

 (12)
Erschienen am 15.07.2016
McSex

McSex

 (1)
Erschienen am 01.02.2007
Heiß und Fetisch

Heiß und Fetisch

 (1)
Erschienen am 19.04.2010
Blue Mondays: Erotischer Roman

Blue Mondays: Erotischer Roman

 (1)
Erschienen am 15.07.2016
Things A Woman Should Know About Seduction

Things A Woman Should Know About Seduction

 (0)
Erschienen am 01.08.2005

Neue Rezensionen zu Emily Dubberley

Neu
L

Rezension zu "Blue Mondays" von Emily Dubberley

Ging so
Lea2910vor 10 Monaten

Die kurzbeschreibung hatte mich zum kaufen angeregt aber ich muss sagen ich war dann ein bisschen enttäuscht von dem buch. Hätte mir mehr erwartet. 

Kommentieren0
0
Teilen
Kleine8310s avatar

Rezension zu "Blue Mondays" von Emily Dubberley

Blue Mondays
Kleine8310vor einem Jahr

"Blue Mondays" ist ein Roman der Autorin Emily Dubberley. Auf dieses Buch bin ich durch Zufall aufmerksam geworden und da der Klappentext meine Neugier geweckt hat, wurde es letztlich auch gelesen. 

 

In dieser Geschichte geht es um die Protagonistin Lucy. Lucy's Leben dreht sich vorwiegend um ihren Job, um den sie mit allen Kräften kämpft. Platz für andere Dinge gibt es für sie daneben kaum. Als sie eines Tages in der U - Bahn durch Zufall einen attraktiven Fremden trifft, ist es direkt um sie geschehen. Durch diese große Anziehungskraft muss sich Lucy schnell überlegen, ob sie bereit ist dem Fremden einfach so zu folgen und herauszufinden, was ihn so anziehend für sie macht ...

Der Einstieg in diesen Roman ist mir, dank des flüssigen und einfach gehaltenen Schreibstils von Emily Dubberley gut gelungen. Leider waren die bildhaften Beschreibungen oftmals so detailliert, dass sie einige Passagen stark in die Länge gezogen haben, was ich eher als störend empfunden habe. Dies war häufig bei Nebensächlichkeiten der Fall, die aber mehrmals vorkamen, was die Geschichte ziemlich langatmig werden liess.

 

Die Ausarbeitung der Charaktere fand ich okay, aber nicht sonderlich tiefgründig. Auch fehlten mir die Besonderheiten und ein paar Facetten, die mein Interesse an den Entwicklungen der Protagonistin, wahrscheinlich mehr geweckt hätten.

 

Die Handlung war leider sehr vorhersehbar und da mir bei den Charakteren ein bisschen die Facetten fehlten, konnte mich auch Lucy's Lebenssituation und ihre Zweifel und Entwicklungen nicht gänzlich berühren. Das fand ich sehr schade, besonders weil der Klappentext echt gut klang. 

 

Positiv: 

* gute Buchidee

* schönes Cover

 

Negativ: 

* die Charaktere hatten mir zu wenig Tiefgang

* die Handlung war häufig zäh und mir persönlich zu langatmig

* die Emotionen kamen nicht überzeugend bei mir an

 

"Blue Mondays" konnte meine Erwartungen leider nicht erfüllen. Die Geschichte ist nett zu lesen, aber leider auch oftmals langatmig. Besonders bei den Charakteren hätte ich mir mehr Tiefgang und Authentizität gewünscht.

Kommentieren0
0
Teilen
Kipfal87s avatar

Rezension zu "Blue Mondays" von Emily Dubberley

Prickelnde Szenen, aber wenig Inhalt
Kipfal87vor einem Jahr

Inhalt: 
Zusammengefasst kann man sagen: die pflichtbewusste, anfangs unscheinbare Prota Lucy trifft an einem Montag auf dem Weg zur Arbeit einen Mann, der sie sofort in den Bann zieht. Ben tritt also in ihr Leben und stößt damit viel mehr an, als sie gedacht hätte. Sie überdenkt ihr komplettes Leben und hat auch jede Menge "Spaß". 


Eindruck: 
Mehr möchte ich gar nicht schreiben, um nicht zuviel zu verraten. Im Grunde hat das Buch gute und viele erotische Szenen. Diese sind sehr eindeutig und klar formuliert. Das muss man mögen. Ich fand es für die Kategorie "Erotik" völlig in Ordnung. Allerdings ist es wie bei vielen Büchern...es wird maßlos übertrieben. Vermutlich will ein Großteil der Leserschaft das genauso haben, um mal in eine Fantasie zu flüchten, aber mich nervt es. All die perfekten Körper, der abstrus hemmungslose Sex der aus heiterem Himmel stattfindet, die heftigsten Orgasmen die sich ein Mensch vorstellen kann... (7 an einem Morgen??) es ist lächerlich! Für den Moment vielleicht heiß, aber am Ende lach ich drüber. 


Der Schreibstil an sich ist flüssig und locker. Liest sich wirklich schnell! Für mich persönlich war die Handlung aber nicht stimmig und das Ende absolut vorhersehbar, bei dem nicht mal der Weg dazwischen überraschende Wendungen parat hielt. Die unscheinbare Protagonistin erlebt im Laufe des Erzählens nicht nur einen Selbstfindungsschub, sondern hat zwischen Büro Lästereien, familiären Aussprachen und Liebeskummer der besten Freundin einfach mal eben spontan ständig sexuelle Eskapaden. Positiv ist natürlich, dass man dadurch jegliche erotische Standard Praktik einmal "mitlesen" darf und das ist dann an sich, nicht schlecht geschrieben! 
Mir fehlt allerdings die Ausgewogenheit zwischen spannender Geschichte und plumpen Sex-Szenen. Kein Wortwitz, keine Handlungswendungen. Von langweiligen Alltagsbeschreibungen direkt wieder in ein sexuelles Abenteuer das ohne Logik auftaucht. 


Vielleicht bin ich zu anspruchsvoll und ja, ich lese Bücher um abzutauchen, aber einen Hauch an Realität hätte ich trotzdem gerne. Also für den erotischen Touch gibt es Punkte, für die Ausarbeitung der Charaktere und der Geschichte jedoch nicht! Am Ende fand ich es überteuert. 

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 40 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks