Emily Gravett

 4.6 Sterne bei 46 Bewertungen
Autorin von Noch mal!, Post vom Erdmännchen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Emily Gravett

Emily Gravett wurde 1972 in Brighton, England geboren. Für ihr erstes Bilderbuch „Achtung, Wolf!“ erhielt sie unter anderem den Macmillan Preis für die Illustrationen. Seitdem veröffentlicht sie mit zahlreichen Auszeichnungen dotierte Kinderbücher. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Brighton.

Alle Bücher von Emily Gravett

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Noch mal!9783737351737

Noch mal!

 (11)
Erschienen am 19.02.2015
Cover des Buches Post vom Erdmännchen9783737360920

Post vom Erdmännchen

 (9)
Erschienen am 15.01.2007
Cover des Buches Das komische Ei9783411809585

Das komische Ei

 (5)
Erschienen am 14.02.2012
Cover des Buches Mathildas Katze9783737350693

Mathildas Katze

 (5)
Erschienen am 20.02.2014
Cover des Buches Weihnachtspost vom Erdmännchen9783737356817

Weihnachtspost vom Erdmännchen

 (4)
Erschienen am 25.09.2019
Cover des Buches Aufgeräumt!9783737355223

Aufgeräumt!

 (4)
Erschienen am 21.09.2017
Cover des Buches Mein Buch vom Angsthaben9783794151950

Mein Buch vom Angsthaben

 (1)
Erschienen am 15.07.2008
Cover des Buches Wolf beißt nicht9783411808076

Wolf beißt nicht

 (0)
Erschienen am 27.06.2012

Neue Rezensionen zu Emily Gravett

Neu

Rezension zu "Weihnachtspost vom Erdmännchen" von Emily Gravett

Das perfekte Weihnachten
spozal89vor 6 Monaten

Klappentext:

Die Weihnachtsvorbereitungen in der Kalahari-Wüste laufen auf Hochtouren. Aber perfekte Weihnachten sehen anders aus, findet Erdmännchen Sunny. Nämlich so, wie in der glitzerglänzenden Weihnachtszeitung, die er gelesen hat. Also macht er sich auf die Reise zu seinen Freunden. Vielleicht geht es dort etwas weihnachtlicher zu? Aber entweder fehlt der Glitzer oder der Schnee ist viel zu kalt oder es gibt ausgerechnet Rosenkohl als Weihnachtsessen. Sunny ist nicht überzeugt. Und überhaupt fehlt ihm seine Familie. Wie gut, dass der Weihnachtsmann eine glänzende Idee hat … 


Zuerst einmal muss ich sagen, dass das Buch wirklich zauberhaft gestaltet ist. Tolle Illustrationen, die das Lesen zu einem Erlebnis machen, nicht nur für die Kinder. Aber auch der Text und die Geschichte ist wirklich super schön. Was ist das perfekte Weihnachten? Und muss immer alles glänzen und glitzern? Ich finde die Botschaft die in der Geschichte steckt wirklich toll und das Buch wird uns noch lange in der Adventszeit begleiten. Für jeden ist Weihnachten anders perfekt und für manche braucht es mehr und für andere weniger Glanz. Ich bin wirklich froh es entdeckt zu haben.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Weihnachtspost vom Erdmännchen" von Emily Gravett

Ein Bilderbuch, dass Herzen erobert. Einfach nur schööön!
Kinderbuchkistevor 7 Monaten

Auf der Suche ach dem perfektem Weihnachtfest

für Kinder ab 3 Jahren


Wie sieht eigentlich euer perfektes Weihnachtsfest aus?

Wenn ich diese Frage stelle bekomme ich mehr Antworten als Kinder im Raum sind, denn einmal angefangen fallen den Kleinen immer noch mehr Dinge ein, die für sie wichtig sind oder sie sich für ein perfektes Weihnachtsfest wünschen würden.

Während Sunny, das Erdmänchen das vorweihnachtliche Treiben seiner Erdmännchenfamilie in der Kalahari-Wüste beobachtet stellt er fest, das das Weihnachtsfest, das er in seinem Heft mit Ratschlägen für in perfektes Weihnachtsfest findet, nicht viel mit dem zu tun hat was da gerade von den Erdmännchen vorbereite wird. Also macht sich Sunny auf die Suche nach dem Ort an dem das perfekte Weihnachtsfest gefeiert wird.

Doch wo er auch hin kommt, das perfekte Weihnachtsfest findet er (fast)nicht. Immer fehlt etwas. Als Sunny am Ende seiner Reise dann doch noch das perfekte Weihnachtsfest entdeckt und er alle Kriterien seines Zeitschriftenartikels  abhaken kann müsste er eigentlich zufrieden sein.

Doch dieses mal fehlt etwas, was nicht auf seiner Liste steht.

Ahnt ihr was ihm fehlt?

Von seiner Reise schickt Sunny viel Postkarten an die Familie, in der er erzählt was er entdeckt und erlebt hat und auch uns lässt er daran teilt haben, denn die aufklappbaren Karten befinden sich im Buch, das mit so viel Liebe gestaltet, gezeichnet und erzählt ist, dass man gar nicht fassen kann, das es so ein schönes Buch überhaupt geben kann. Es ist sooo unglaublich schön gemacht, das man ständig das Gefühl hat einen ganz besonderen Schatz in der Hand zu haben.

Die Geschichte macht deutlich, dass jeder anders Weihnachten feiert, das man überall andere Gegebenheiten vorfindet, in denen man Weihnachten daran angepasst, feiert und das das perfekte Weihnachten nicht zwangsläufig etwas mit Schnee, Geschenken, bestimmtem Essen oder etwas  ähnliches zu tun hat, das andere für ein perfektes Fest halten.

Das perfekte Weihnachtsfest ist ……?

Für Sunny und bestimmt auch die Kinder ist es ein perfektes Weihnachtsfest, ein Fest mit denen, die man lieb hat, ein Weihnachtsfest mit der Familie. Ein Weihnachtsfest zuhause.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Aufgeräumt!" von Emily Gravett

wunderbare Illustrationen, humorvolle Reime, wichtige Messages
-Favola-vor 2 Jahren

Aufräumen ist ein leidiges Thema. Also ich habe zumindest immer einen Kampf, bis Junior endlich einmal seine Sachen wegräumt. Und dabei bin ich selber auch chaotisch veranlagt und so muss eine Lösung gefunden werden, mit der alle zufrieden sind. Und genau das muss auch der Dachs in "Aufgeräumt!" lernen.

Er verfällt nämlich einem regelrechten Sauberkeitswahn. Nachdem alle Vogelschnäbel geputzt, die Steine poliert und das Laub eingesaugt ist, stört er sich an den kahlen Bäume. Auch diese müssen also weichen. Doch als regnet, kommt die grosse Flut, die Lawinen aus Schlamm hinterlässt. Da holt der Dachs den Bagger und betoniert des ganzen Waldboden zu. Endlich ist alles schön sauber. Doch die Freude hält nicht lange an, dann merkt der Dachs, dass die Würmer und Käfer, sein Lebgericht, und auch sein Bau unter der Betonschicht liegen.

Dachs realisiert, dass er in seiner Putzwut über das Ziel hinausgeschossen ist und macht sich am nächsten Tag daran, Wald wieder aufzubauen. Nur gut, dass ihm die anderen Waldtiere zu Hand gehen.
Der Dachs verspricht, nicht mehr aufzuräumen. Aber ob sich alte Verhaltensmuster so leicht ablegen lassen? Wichtig ist vor allem, dass er seine Fehler einsieht und Kompromisse eingehen kann.

Emily Gravetts neustes Werk ist auf der einen Seite witzig und originell, auf der anderen Seite zeigt es auf, dass es nie gut ist, in ein Extrem zu verfallen, dass man Kompromisse finden muss, mit denen alle Leben können. Und zwischen den Zeilen sieht man auch, was mit der Natur passiert, wenn man ganze Waldstücke rodet und zu viel zubetoniert.

"Aufgeräumt" ist wirklich ein ganz wunderbares Bilderbuch. Nur schon das Cover ist mit der Ausstanzung ein Hingucker. Auch die Illustrationen im Buch finden grossen Anklang. Mal gibt es Bildabfolgen, dann wieder grosse, doppelseitige Bilder, die Eindruck machen.

Die Geschichte ist in Reimform geschrieben, was eine ganz eigene Dynamik ins Vorlesen bringt.
Fazit:"Aufgeräumt!" von Emily Gravett besticht nicht nur mit wunderbaren Illustrationen und humorvollen Reimen, es überzeugt vor allem mit Messages auf zwei Ebenen. Zum einen muss nicht immer alles tadellos aufgeräumt sein, zum anderen ist es wichtig, die Natur auch sich selbst zu überlassen.
Ein Bilderbuch, das bei gross und klein gut ankommt.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Emily Gravett im Netz:

Community-Statistik

in 47 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks