Emily Gravett Noch mal!

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(8)
(2)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Noch mal!“ von Emily Gravett

Ein "heiß" geliebtes Bilderbuch! Wer kennt das nicht: "Noch mal, bitte noch mal lesen!" Den Eltern fallen die Augen zu, aber die liebste Gutenachtgeschichte soll immer und immer wieder vorgelesen werden!Auch der kleine Drache ist noch hellwach und drängelt. Seine Mutter versucht, die Geschichte abzukürzen, und die Helden der Geschichte haben auch schon längst keine Lust mehr, immer wieder vorgelesen zu werden. Ärgerlich spuckt der kleine Drache Feuer, die Geschichte wird langsam zu heiß. Und sie geht sogar in Flammen auf! Alle flüchten durch das Brandloch. Na dann: Gute Nacht! Eine Buch im Buch-Geschichte und ein außergewöhnliches Buch, das auf der Rückseite tatsächlich ein ausgestanztes Loch hat.

Ein Buch für alle, die vom Vorlesen nicht genug bekommen können.

— sunlight
sunlight

Unglaublich liebevoll bebildert - mit herziger Geschichte. Ein Schatz im Kinderbuchregal!

— Kartoffelschaf
Kartoffelschaf

"Noch mal!" ist ein richtig tolles und vor allem wieder einmal ganz anderes Bilderbuch, das bei uns seinen Stammplatz erhalten hat.

— -Favola-
-Favola-

"Noch mal!" triff leider nicht meinen Geschmack. =(

— MyNameIsNobody
MyNameIsNobody

Die wundervollen Details in den Zeichnungen und dieses ganz Buch ist unheimlich toll und ein absolut genial- ein Bildbuchschatz

— Buchraettin
Buchraettin

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Das Sams lernt den Winter und die Advents- und Weihnachtszeit kennen. Was für ein samsiger Lesespaß!

lehmas

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Unterhaltsamer Plot, der einen in die verschiedensten Städte und Epochen entführt. Mit viel situativen Witz.

Siraelia

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Autorenkolumne von Annette Langen: "Warum Vorlesen eine der besten Investitionen in die Zukunft Ihres Kindes ist!"

    Ein Löffelchen für mich!
    Daniliesing

    Daniliesing

    Endlich ist es wieder soweit und wir haben eine neue Autorenkolumne für euch. Dieses Mal hat die beliebte Kinderbuchautorin über das Vorlesen und dessen Bedeutung geschrieben. Ihre Kolumne dürfte gerade für alle Eltern unter euch, aber auch all jene, die sich für das Thema "Vorlesen" interessieren, spannend sein! Was ist die Autorenkolumne? Wir möchten, dass ihr auch außerhalb von Leserunden und Fragefreitagen die Gelegenheit habt, euch mit Autoren zusammen in interessante Themen zu vertiefen. Denn an wichtigen Meinungen und Themen rund um das Thema Lesen und Literatur mangelt es ja bekanntlich nie! Annette Langen (*1967) nennen die meisten ‚die Mutter von Felix’, dabei hat sie nicht so lange Ohren. Sie gestaltete als Lektorin viele Jahre das Programm eines Kinderbuchverlages und schrieb ihre ersten Kinderbücher bereits neben der Arbeit im Lektorat. Ihr erstes Buch erschien 1989, bis heute sind über 85 weitere Titel erschienen. Teile ihres Werkes wurden in 30 Sprachen übersetzt, international ausgezeichnet und verfilmt. Seit 2000 ist sie ausschließlich freiberufliche Autorin. Ehrenamtlich setzt sie sich aktiv für die Leseförderung von Kindern ein: Annette Langen ist seit 2011 LeseBotschafterin der Stiftung Lesen und übernahm 2012 die Schirmherrschaft für Mentoring Coesfeld. Mit ihren beiden Kindern lebt sie im Bergischen Land. Natürlich beschäftigt sich eine Autorin, die im Bereich des Kinderbuchs bereits so viele Erfahrungen hat und sich sehr für die Leseförderung einsetzt, auch mit dem Thema vorlesen! Erfahrt mehr von Annette Langen übers Vorlesen sowie ihre Tipps und Empfehlungen! Lest ihre Kolumne, stellt Fragen und diskutiert gleich hier mit ihr!Unter allen Teilnehmern der Diskussion verlosen wir zusammen mit der Autorin 2 signierte Pappenbücher, nämlich "Ein Löffelchen für mich" und "Wenn du schlafen gehst". Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, muss seinen ersten Diskussionsbeitrag bitte über den "Jetzt bewerben"-Button ganz oben eintragen!Die Kolumne: Warum Vorlesen eine der bestenInvestitionen in die Zukunft Ihres Kindes ist Vorlesen bewirkt mehr als Sie ahnen! Hätten Sie gedacht, dass: das abendliche Vorlesen Kindern hilft, später einen guten Schulabschluss zu erzielen? (University of Oxford, Langzeitstudie, an der 17000 Kinder teilnahmen.), Vorlesen in der Familie zu den wichtigsten Einflussfaktoren auf die spätere Entwicklung von Lesemotivation bei Grundschülern zählt? (Erfurter Studie), Vorlesen neben dem Wortschatz auch die Fähigkeit zum symbolischen Denken fördert, die später im Umgang mit Zahlen und Buchstaben wichtig ist? (University of Chicago), Vorlesen eine wichtige Form des sozialen Miteinanders ist? Kinder lieben und brauchen ein Klima, in dem sie sich aufgehoben fühlen, eine Situation, die Ruhe vom hektischen Alltag schafft. (Universität München, Prof. Kahlert) Sie sehen, Vorlesen hat garantiert nur positive Nebenwirkungen – und dennoch lesen mittlerweile 70% der Familien in Deutschland nicht mehr vor. Woran liegt das? Bei Lesungen erlebe ich hin und wieder Eltern, die mir gestehen: „Ich traue mich nicht selbst vorzulesen, ich kann das nicht so perfekt wie die Sprecher der Kinderhörspiele.“Das müssen Sie auch nicht! Perfektion ist beim Vorlesen nicht erforderlich. Sie geben Ihren Kindern dabei etwas viel Wichtigeres, Nähe und Geborgenheit, das vermag kein Hörspiel dieser Welt. Wie fangen Sie damit am besten an? Sieben echt familienerprobte Vorlesetipps: Generell wichtig fürs Vorlesen ist die innere Ruhe. Suchen Sie einen Zeitpunkt aus, an dem Sie nicht auf dem Sprung sind., Wann mit dem Vorlesen anfangen? Schon die Kleinsten genießen das Betrachten von ersten Pappbüchern sehr. Bei Kindern, die unter einem Jahr alt sind, empfehlen sich klar konturierte Motive. Je Seite ein bis maximal zwei. Wichtig ist, dass die Struktur des Bildes für das Kind ersichtlich ist. Sonst verliert es das Interesse am Buch. Vor allem werden Kleinkinder staunend entdecken, dass der im Buch gezeigte Ball auch real in der Wohnung ist. Ein Bild steht für etwas, das sie aus ihrem Alltag kennen und zuordnen können. Fassen Sie die Bilder in einfache Sätze zusammen, ahmen Sie Tierstimmen und Geräusche lebhaft nach., Seien Sie beim Vorlesen authentisch und im Idealfall selbst mit Freude beim Vorlesen dabei. Kinder spüren sofort, ob ein Text nur pflichtschuldig heruntergelesen wird. So nach dem Motto: „Ist ja gut fürs Kind“., Suchen Sie ein Buch aus, das Ihnen und Ihrem Kind gefallen könnte., Beziehen Sie die Kinder beim Vorlesen aktiv ein (Dialog). Das klappt, wenn Sie das Buch (im Vorfeld) sicher kennen. Kleben Sie nicht am gedruckten Wort, wenn etwas Ihnen unverständlich erscheint, ersetzen Sie es. Aber merken oder notieren Sie sich genau, wie Sie es gelesen haben. Erfahrungsgemäß wollen es Kinder so immer wieder hören., Integrieren Sie das Vorlesen in den Tagesablauf, als Ritual z.B. täglich vor dem Zubettgehen., Oft werde ich gefragt, was ein gutes Buch ist. Das ist für jeden individuell. Für mich ein gutes Buch eines, das die Seele berührt. Sie merken es, wenn es Ihr Kind beim Vorlesen kichern und/oder bangen lässt. Es weckt Gefühle! Es passiert noch etwas: durch das regelmäßige Vorlesen zeigen Sie Ihrem Kind verschiedene Wege zu einer ganzen Kultur auf. Eines ist mir sehr bewusst, die Leseentwicklung eines jeden Kindes ist sehr individuell. Ob ein Kind zum Leser wird, hängt von vielen Faktoren ab. Zeit und Zuwendung sind neben Kontinuität aus meiner Sicht sicherlich drei der maßgeblichsten „Zutaten“ einer erfolgreichen Leseförderung. Sie brauchen nur ein Buch und etwas Zeit am Stück. Und? Wann lesen Sie vor?

    Mehr
    • 178
  • Großartig!

    Noch mal!
    Kartoffelschaf

    Kartoffelschaf

    18. July 2015 um 18:51

    Ein "heiß" geliebtes Bilderbuch! Wer kennt das nicht: "Noch mal, bitte noch mal lesen!" Den Eltern fallen die Augen zu, aber die liebste Gutenachtgeschichte soll immer und immer wieder vorgelesen werden!Auch der kleine Drache ist noch hellwach und drängelt. Seine Mutter versucht, die Geschichte abzukürzen, und die Helden der Geschichte haben auch schon längst keine Lust mehr, immer wieder vorgelesen zu werden. Ärgerlich spuckt der kleine Drache Feuer, die Geschichte wird langsam zu heiß. Und sie geht sogar in Flammen auf! Alle flüchten durch das Brandloch. Na dann: Gute Nacht! Eine Buch im Buch-Geschichte und ein außergewöhnliches Buch, das auf der Rückseite tatsächlich ein ausgestanztes Loch hat. * Ich habe dieses Buch zuerst einmal für mich gekauft. Jawohl. Ich gebe das zu. :) Ich war im Laden absolut verliebt in den kleinen Drachen und musste ihn mit nach Hause nehmen. Gestern dann habe ich mir von seiner Mutter eine Gutenachtgeschichte erzählen lassen. Danach habe ich großartig geschlafen und mich zuvor bestens unterhalten gefühlt. Das Buch ist absolut altersgemäß gestaltet, die Geschichte voller Witz, Wärme und Charme, die Bebilderung liebevoll und die Grundidee einfach hinreißend. Und wenn da eine Prinzessin eben zu Brei verquirlt und dann als Pfannkuchen gebacken wird. Na und? So erzählen Drachen eben IHRE Märchen. ;) Denn das ist es, ein Märchen aus Drachensicht. Besonders gefallen haben mir die detailreichen Bilder. Da gibt es für Kids unheimlich viel zu entdecken. So nebenher.  Ich war entzückt, dass das Cover quasi doppelt vorhanden ist - eben noch mal! Wenn auch mit minimalen Unterschieden. Das Brandloch hat natürlich auch einen ganz besonderen Charme. In meinen Augen pädagogisch wertvoll und unheimlich herzig ist dieses Buch absolut empfehlenswert. 

    Mehr
  • eine richtig tolle Geschichte, die man bestimmt mehr als einmal erzählen muss

    Noch mal!
    -Favola-

    -Favola-

    07. July 2015 um 00:16

    Mit "Noch mal!" deckt die Emily Gravett gleich zwei wichitge Kinderthemen ab: Drachen und die obligate Gutenachtgeschichte. Als Mutter muss man schnell lernen, dass Kinder ihre Lieblingsgeschichten immer wieder hören wollen, am liebsten mehrfach hintereinander. Und so ist das auch bei den Drachen. Mama ist zwar schon müde, doch die gewünschte Gutenachtgeschiche wird selbstverständlich vorgelesen. Doch gleich nach dem Ende bettelt das Drachenkind: "Noch mal?", und so beginnt Mama Drache von vorne. Doch jedes Mal wird sie müder, kürzt die Geschichte mhr ab und passt sie den gegebenen Umständen an bis sie schlussendlich einschläft. Nach jedem Mal erzählen wird der kleine Drache wütender bis er schlussendlich rot vor Zorn "NOCHMAL!" brüllt und sich nicht mehr unter Kontrolle hat. "Noch mal!" kommt mit sehr wenig Text aus. Es besteht zum einen Teil aus der sich verändernden Gutenachtgeschichte und zum anderen aus dem Satz "Noch mal!", dessen Schrift immer grösser wird, je verärgerter der kleine Drache ist. Als ich die Gutenachtgeschichte des kleinen Drachen das erste Mal gelesen habe, musste ich etwas stutzen .... aber schliesslich ist es eine Drachengeschichte und da ist es wohl so, dass die Königstochter zu Brei verquirlt und zu Pfannkuchen gebraten wird. Meine Kinder hat das auf jeden Fall überhaupt nicht gestört, denn es ist ja ein Märchen, einfach für einmal von der anderen Seite gesehen. Die Illustrationen sind richtig schön bunt, so dass sie die Kinder gleich ansprechen. Emily Gravett hat auch die Mimik der beiden Drachen toll hinbekommen, so dass man an ihren Geischtern gleich die aktuelle Gemütslage ablesen kann. Im Hintegrund ist dann jeweils die Buchseite abgebildet, so dass man die Veränderung der Geschichte auch bildlich mitverfolgen kann. Das Brandloch am Ende des Buches ist natürlich das Highlight und nach der Geschiche muss immer durchgegriffen oder durchgeguckt werden. Und danach? Danach heisst es: "Noch mal!". Fazit: "Noch mal!" ist ein richtig tolles und vor allem wieder einmal ganz anderes Bilderbuch, das sich bei uns seinen Stammplatz als Gutenachtgeschichte ergattert hat. Vor allem mein Sohn ist völlig fasziniert und meint nach jedem Durchgang: "Noch mal!"

    Mehr
  • Ein großartiges Bilderbuch !!!

    Noch mal!
    Buchfee81

    Buchfee81

    29. June 2015 um 19:39

    Eine Geschichte in der Geschichte... Der kleine Drache möchte gerne eine Gutenachtgeschichte von der Drachenmama hören. Die Lieblingsgeschichte, von einem bösen Drachen der Pfannkuchen aus einer Prinzessin machen möchte, ist schnell gelesen, doch der kleiner Drache will immer Noch Mal. Müde liest die Drachenmama nochmal und ändert die Geschichte ab, verkürzt sie. Doch auch die Bilder ändern sich und heraus kommt eine neue Geschichte. Dieses Bilderbuch ist mit vielen liebevollen Details wirklich einzigartig aufgemacht. Nicht nur die Bilder auf der Innenseite des Buchdeckels, die von Ereignissen aus dem Alltag des Drachenjungen erzählen, sondern besonders auch das Brandloch am Ende des Buches haben uns sehr begeistert. Meine Kinder sind sich bis heute sicher, dass der kleine Drache dieses Loch in seinem Zorn wirklich dorthinein gebrannt hat. Die Illustrationen sind wunderschön und laden zum Entdecken ein. Ich muss gestehen, wir haben beim ersten Lesen gestutzt, als die Geschichte plötzlich von vorn begann, bis wir entdeckten, dass die Bilder sich verändert hatten. Wir hatten viel Freude, beim Suchen der Unterschiede . Die Emotionen des kleinen Drachen sind für jedes Kind nachvollziehbar und wahrscheinlich können sie Ihr eigenes Verhalten in einigen Situationen wiederfinden. . Kindgerecht erzählt und durch die tollen Zeichnungen verbildlicht, konnten meine Kinder, 5 und fast 7, die Moral der Geschichte recht schnell verstehen und fingen an , sich selbst mit dem Drachen zu vergleichen. Eine wunderbare Grundlage um eventuell zornige Wutausbrüche zu besprechen. Fazit Ein wundervolles Bilderbuch , dass definitiv auch für größere Kinder geeignet ist. Wir hatten viel Freude mit der Geschichte und den wundervollen Bildern, und ich werde mit Sicherheit noch oft am Ende dieses Buches "Noch Mal " hören.

    Mehr
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt
    Buchraettin

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
  • Wunderschön illustrierte Geschichte mit eigenem Charme

    Noch mal!
    Lesegenuss

    Lesegenuss

    01. April 2015 um 10:46

    "Noch mal!", eine Gute-Nacht-Geschichte, ein außergewöhnliches Buch. Wo gibt es das schon, dass ein Buch auf der Rückseite eine Art Brandloch hat. Was bei diesem Buch auffällt, ist die wunderschöne Aufmachung. Der Titel fällt sofort auf und auch der kleine, nicht erschreckend wirkende Drache mit dem Buch in der Hand und ein Schnuffeltuch. Die großflächigen Illustrationen brauchen wenig Text, denn beim Anschauen und Vorlesen entwickelt sich eine eigene Geschichte dazu. Die Fantasie wird angeregt und das liegt auch mit daran, dass die Bilder über beide Seiten gehen. Das Buch ist fest gebunden. Die Figuren sind lebendig gemalt und auch wenn es sich hier um eine Drachenmama mit ihrem Kind handelt, allesamt sympathisch.  Das Buch hat einen Wiedererkennungswert, nicht nur durch das Brandloch :-) Die Illustrationen entsprechen dem dazugehörigen Text, die Sätze sind kurz und in Reimform gehalten, harmonische Farben runden das Ganze ab. Die Bilder regen zum Mitdenken an. Der Sprachstil ist verständlich und kindgerechnet. Hier sind der eigenen kindlichen Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die liebevolle Art, wie es geschrieben und illustriert ist, ist so ansprechend, dass es am Ende der Geschichte heißt "Noch mal!". Wer auf der Suche nach schönen und kindgerechten Illustrationen ist und auch mal eine andere Geschichte mag, wird mit "Noch mal!" nichts verkehrt machen. Für uns war und ist "Noch mal!"  ein immer wieder kehrender  Lesegenuss und absolut empfehlenswert.

    Mehr
  • "Bitte noch mal vorlesen!"

    Noch mal!
    Damaris

    Damaris

    11. March 2015 um 10:57

    Ach, wie herrlich sind Bilderbücher mit Drachen! Nicht nur unserem Sohn gefallen sie ausgesprochen gut, auch die jüngeren Schwester schleppt sie immer wieder an. Besonders wenn es um Drachenkinder geht. Da war der Griff zu "Noch mal!" fast schon obligatorisch. Beim ersten Reinblättern stutze ich kurz, weil ich dachte, es hätte sich ein Fehler in der Buchbindung eingeschlichen. Auf die innere Titelseite folgt diese gleich noch mal, ist also zweimal vorhanden. Text, Bilder, Titel - alles ist gleich. Aber nur auf den ersten Blick. Denn das Buch heißt ja "Noch mal!". Bei genauerem Hinsehen fallen feine Unterschiede in den Bildern auf. So zwinkert z.B. auf dem zweiten Bild das Drachenkind und eine Seifenblase ist zerplatzt. Nicht nur ich, sondern auch meine Kinder mussten herzlich schmunzeln. Eine nette Idee und sehr passende Umsetzung des Verlags. Das Bilderbuch enthält sehr wenig erklärenden Text. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Geschichte, die in Reimform geschrieben ist und deren Personen innerhalb der Reime zum Leben erwachen. Die Drachenmama liest die Geschichte immer wieder in abgewandelter Form vor. Damit macht sie sich die ständigen Wiederholungen zwar leichter, aber ihrem Drachenkind passt das gar nicht. Das Ende ist sehr drastisch und nicht ganz so "happy", wie man das bei einem Bilderbuch erwartet. Aber eben auch sehr realistisch für einen Alltag mit Kindern. Die Wutgefühle des kleinen Drachen brechen fast unkontrolliert hervor. Und da Drachen Feuer spucken, bleibt davon auch das Bilderbuch und die Reim-Geschichte nicht verschont. Es wird "heiß". Auch dieses Gimmick ist sehr lustig und anschaulich umgesetzt. Unsere Kinder benötigten ein zweimaliges Vorlesen (wie passend!), bis sie die Grundidee des Bilderbuches verstanden hatten. Jetzt können sie nicht genug davon bekommen. Mit ihren 5 und 7 Jahren sind sie keineswegs zu alt für die Geschichte, fühlen mit dem kleinen Drachen und unterstützen ihn auch verbal in seiner Forderung. Nach dem Lesen höre ich dann natürlich immer: "Noch mal!" Fazit: "Noch mal!" ist ein sehr ausgefallenes und individuelles Bilderbuch. Die Idee ist so einfach, die Gefühle von Drachenkind und Drachenmama so natürlich und lustig, dass Vorleser und Kinder sie komplett nachvollziehen und dabei auch noch innig schmunzeln können. Die simple Grundgeschichte und die ständigen Wiederholungen regen Kinder zum Mitmachen und Mitfiebern an. Achtung, es wird nicht bei einem einmaligen Vorlesen bleiben!

    Mehr
  • [Rezension] Noch mal!

    Noch mal!
    Mone80

    Mone80

    22. February 2015 um 15:16

    Meine Meinung: Schon die Aufmachung des Buches finde ich ganz toll und besonders gelungen. Auf der Vorderseite sieht man den kleinen Drachen, der mit Schmusetuch und Geschichtenbuch bereit für das Bett ist. Dreht man das Buch allerdings um, dann prangt dort mitten im Klappentext ein "Brandloch". Und was es damit auf sich hat, dass erfährt man, wenn man das Buch gelesen hat. Ich finde, dass macht die lieben Kleinen noch einen Tick neugieriger. Klappt man das Buch auf, so findet man auf der Innenseite des Buchdeckels kleine Bilder, die erzählen, was der kleine Drache vor der Schlafenszeit alles gemacht hat. Und das unterscheidet sich nicht so sehr von dem, was Menschenkinder machen. Das Buch besteht aus Gegensätze. Während die Lieblingsgeschichte des kleinen Drachen immer kürzer wird und sich der böse Drache und die Prinzessin am Ende sogar anfreunden, wird der kleine Drache immer röter vor Wut, bis er platzt. Denn die Geschichte endet mit den Worten " Morgen mache ich´s noch mal!" und besonders das "noch mal" nimmt der kleine Drache sehr ernst und fordert dieses umgehend ein. Aber seine Mutter wird auch immer müder und verkürzt und verändert die Lieblingsgeschichte, bis sogar irgendwann einschläft. Man kennt es ja selbst, wenn man kleine Kinder hat, die noch nicht wirklich ins Bett gehen wollen. Diese Drachengeschichte hat mich erstmal stutzen lassen. Sie ist so ganz anders, als Gute Nacht Geschichten sein sollten. Immerhin geht es um einen bösen Drachen, der aus der Prinzessin erstmal einen Pfannkuchen machen möchte. Aber es ist halt eine Drachengeschichte und meine Tochter hat sich daran nicht gestört. Die Illustrationen sind wunderschön. Im Vordergrund werden Mutter Drache und der kleine Drache gezeigt und im Hintergrund ist die Seite von der Drachengeschichte. Die Veränderung der Geschichte wird durch die Illustrationen unterstrichen. Es ist schön anschaulich gestaltet, wie der kleine Drache immer zorniger wird und auch die Figuren seiner Lieblingsgeschichte sich ändern. Alles wirkt sehr lebendig. Die Farben sind dabei überhaupt nicht aufdringlich und harmonieren schön mit einander. Der Text ist einfach und leicht verständlich. Für Kinder ab 4 Jahren finde ich dieses Buch toll und kann es total verstehen, wenn man sie immer wieder lesen oder anschauen muss. Kindermeinung: Tochter (7): Ich finde das Buch toll und das muss man immer wieder anschauen. Sonst würde es nicht Noch mal! heißen. Die Geschichte ist witzig. Das Märchen von dem bösen Drachen und der Prinzessin ist ja eine echte Drachengeschichte. Die mögen so eine Geschichte. Fazit: Eine tolle Geschichte zur Schlafenszeit, die man immer wieder gerne vorliest;)

    Mehr
  • Die Fischer Jahreschallenge 2015

    Daniliesing

    Daniliesing

    Entdeckt großartige Bücher aus den S. Fischer Verlagen und gewinnt tolle Preise! Zusammen mit den S. Fischer Verlagen haben wir für 2015 Großes geplant. Gemeinsam stellen wir euch in diesem Jahr Neuerscheinungen vor, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet! In jedem Monat wartet eine Monatschallenge zu einem anderen Buch auf euch, in der es spannende Aufgaben zu erfüllen und Punkte zu sammeln gilt. Nicht nur gibt es dabei jeden Monat tolle Gewinne, sondern eure Punkte gehen auch direkt auf euer Punktekonto für unsere Jahreshauptgewinne. Hier findet ihr alle Infos zur Jahreschallenge in der Übersicht! Viele von euch rezensieren hier schon regelmäßig fleißig Bücher. Unsere Fischer Jahreschallenge besteht nicht nur aus 12 Monatschallenges, sondern ihr könnt auch Punkte sammeln, indem ihr Rezensionen auf LovelyBooks veröffentlicht. Und das geht so: Für jede Rezension zu einem Buch aus den S. Fischer Verlagen auf LovelyBooks erhaltet ihr einmalig 100 Punkte. Es zählen alle Rezensionen, die bis zum 20. Januar 2016 eingehen. Wichtig dabei ist, dass das Buch 2015 - egal in welchem Format - in einem der S. FISCHER Verlage erschienen ist. Für Anregungen könnt ihr z.B. auf der Webseite des Verlags stöbern oder unten auf unserer Jahreschallenge-Seite. Damit wir eure jeweilige Rezension auch finden, schreibt bitte hier einen neuen Beitrag mit dem Link zu eurer Rezension auf LovelyBooks. Die Punkte für die geschriebenen Rezensionen und für die Monatschallenges werden addiert und immer ca. zur Mitte des Monats aktualisiert. Die aktuelle Punkteübersicht findet ihr ab Mitte Februar hier. Für die fleißigsten Rezensenten und Teilnehmer der Monatschallenges gibt es Ende Januar 2016 tolle Preise. Den ersten Platz belohnen wir mit einem Gutschein für Bücher aus den S. FISCHER Verlagen im Wert von 1000€, Platz 2 darf sich Bücher für 500€ aussuchen und der 3. Platz erhält einen Gutschein im Wert von 200€, für einige tolle Buchschätze aus den Programmen der S. FISCHER Verlage. Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & eure neuen Rezensionen posten! Wir freuen uns auf tolle Buchentdeckungen, spannende Challenges und ganz viel Buchliebe im Jahr 2015 mit euch :-)

    Mehr
    • 958
  • Unser Lieblingsbilderbuch 2015. Ein Bilderbuchschatz

    Noch mal!
    Buchraettin

    Buchraettin

    19. February 2015 um 08:01

    Unser Lieblingsbilderbuch 2015. Anfangs dachte ich ein wenig, was ist das für ein Bilderbuch? Auch mein Kind war etwas skeptisch nach der doch etwas bösen Gute Nacht Geschichte, die die Drachenmutter da ihrem Kind vorliest. Dann kam vom kleinen Drachenkind, das ja ins Bett und schlafen soll, natürlich die Aufforderung, die alle Eltern kennen.“ Noch mal“. Wir haben also zusammen mit Drachenkind und Drachenmama weitergelesen und dabei doch etwas gestutzt. Auch hier erkennen sich vor allem die erwachsenen Leser wieder. Die vorzulesende Geschichte wurde von der Drachenmama abgeändert und ein wenig verkürzt vorgelesen. Was meinem lauschenden Kind gleich auffiel war, nicht nur der Text hatte sich verändert, sondern auch das Bild, die Drachengeschichte, die die Drachenmutter vorliest, hatte sich verändert. Da mussten wir zum ersten Mal schmunzeln. Nach dem Lesen dieser Seite, blätterten wir um und wir sahen das Drachenkind laut rufen „ Noch mal“. Nur so viel, das Buch entwickelt sich immer besser. Überraschend, lustig und einfach genial. Nach dem Vorlesen und ausgiebigen Betrachten des Buchumschlages auf der letzten Seite, kam es wie es kommen musste. Der Ausruf meines Kindes: “ Noch mal“. Ich möchte den Inhalt nicht weiter verraten, weil ist ein genialer Überraschungseffekt diese Geschichte. Achtung, eine kleine Warnung, das kann dazu führen, dass dieses Buch auch mal 5 mal am Stück angeschaut wird und dann immer noch kommt „ Noch mal“. Was uns beim in die Hand nehmen des Buches gleich auffiel, hinten im Umschlag ist ein Brandloch, ein echtes Loch, das aussieht wie verbrannt. Das fanden wir eine tolle Idee. Die Zeichnungen sind sehr schön, die wundervollen Details in den Zeichnungen und einfach dieses ganz Buch ist unheimlich toll und ein absoluter Bilderbuchschatz. Unser Lieblingsbilderbuch 2015. Kindermeinung Das ist toll, das ist soo lustig und witzig. Wir haben das immer wieder angeschaut und am besten finde ich hinten das Loch, das sieht aus wie echt. Das ist auch was für ältere Jungen und auch Mädchen und die Erwachsenen haben auch dolle gelacht. Ich soll nichts erzählen, aber das ist mit Drachen und so lustig. 1000 Sterne

    Mehr