Emily Harper White Lies

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „White Lies“ von Emily Harper

Imagine standing in line at Harvey Nichols waiting to buy the most gorgeous silk Gucci dress. The only minor problem? You can’t afford it, it's a size smaller than you are, and you have absolutely no place to wear it. Meet Natalie Flemming: a twenty-something woman working in London for a fabulous shoe-designing firm, but the only thing they let her touch is the company’s tax forms. She has decided to give fate a vacation and takes the task of finding the man of her dreams (or Johnny Depp if he would just return her calls...) into her own hands. She craves adventure, spontaneity, passion- or will just settle for a decent date.

wunderbar -witzig

— takaronde
takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • wunderbar witzig

    White Lies
    takaronde

    takaronde

    28. September 2014 um 16:26

    Natalie Flemming arbeitet für eine Schuhfirma, die fantastische Schuhe herstellt. Leider darf sie keine tollen Designs entwerfen, sondern arbeitet nur in der Buchhaltung und darf sich über Steuererklärungen und Buchungskonten ärgern. Wie gerne würde Natalie sich um die Designs kümmern statt mit schnöden Zahlen zu jonglieren. Aber leider - läuft alles nicht wie sie sich das wünscht. Zu dem produziert ihre Firma auch nur Schuhe, die für kleine zierliche Füsse geschaffen sind,  d. h. sie kann nicht einmal die hergestellten Schuhe tragen. Da diese Schuhfirma schon seit geraumer Zeit schlecht läuft, wird eine Beraterfirma hinzugezogen, die einfach mal die diversen Abteilungen durchsehen soll und dabei herausfinden soll, was verbessert werden soll. Natürlich geht es auch um Entlassungen. Letzteres ist aber weniger Natalies Problem, denn sie läuft gleich einem Mann der Beraterfirma über den Weg, der ihr den Kopf verdreht. Oliver- so sein Name-  ist an Natalie sehr interessiert... Dieses Buch ist einfach nur niedlich. Natalie benutzt sogenannte "white lies" also kleine Lügen, um sich das Leben schön zu reden. Da wird einem Date kurz mal eben erzählt, man würde regelmäßig die Berge hochklettern.  Das fliegt natürlich an der Kletterwand im Fitnessstudio prompt auf, dass Natalie keinen blassen Schimmer hat...interessiert sie aber nicht weiter.  Sofort  kommt die nächste kleine Lüge über ihre Lippen... Manchmal frage ich mich ob sie wirklich über Zwanzig ist. Sie handelt oft wie ein kleines Kind.  Überdenkt nichts und redet sich alles schön. Diese Frau ist echt gaga. Ihre Gedankengänge lassen mich lauthals lachen, den Kopf schütteln oder aber einen Stoßseufzer gen Himmel schicken.  Unglaublich niedlich finde ich ihre Briefe an ihren Mr. Right. Damit hat sich Emily Harper einen richtigen Spaß erlaubt, denn ihre Hauptfigur hat auch kein Problem damit mal eben den Mr. Right zu einer bestimmten Uhrzeit einzubestellen, was natürlich nicht klappt. Schließlich weiß Mr, Right nichts von den Briefen an ihn :-) Ein absolut toller Roman, den man an einem Tag verschlingen kann und keine Sekunde des Lesens bereut. Mir hat er sehr gut gefallen.

    Mehr