Emily Kimelman

 2 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Emily Kimelman

Unleashed (A Sydney Rye Novel, # 1)

Unleashed (A Sydney Rye Novel, # 1)

 (1)
Erschienen am 27.06.2011

Neue Rezensionen zu Emily Kimelman

Neu
T

Rezension zu "Unleashed (A Sydney Rye Novel, # 1)" von Emily Kimelman

verschenktes Potenzial- Hund nicht einmal Nebenfigur-dafür strohdumme Hauptakteurin
takarondevor 4 Jahren

Emily Kimelman bringt mit „Unelashed“ die Geschichte von Joy Humbold zu Papier. Anders als in der Inhaltsangabe dargestellt spielt leider deren Hund Blue nicht einmal eine untergeordnete Rolle. Vielleicht geht er noch als schmückendes Beiwerk durch.

Zur Geschichte:

Joy Humbold arbeitet eigentlich als Barista, wird aber gefeuert, weil sie einen Kunden dumm anmacht. Dann übernimmt sie ein Geschäft als Dogwalkerin ohne dass sie sich mit Hund und Haltung minimal ausgekennt. Zumal die früherer Inhaberin des Geschäftes wohl fluchtartig die Gegen verlassen, was ihr nicht zu denken gibt.

Während einer ihrer ersten Spaziergänge mit den Hunden findet sie eine Leiche und steckt in den Ermittlungen zu einem Mord drin. Tage darauf stirb noch einer ihrer „Kunden“ und Joy beginnt selbst zu recherchieren.

Zugegeben die Geschichte klang verlocken: ein Krimi mit einer Hundebesitzerin (Joy hat sich gleich nach dem Rausschmiß aus dem Job und der Trennung von ihrem Freund einen Hund zugelegt)., die den Mörder ermittelt.

Mir gefällt auch Emily Kimelman's Schreibstil und die Art wie sie die Dinge beschreibt.

Was mir allerdings nicht gefällt ist die Hauptfigur Joy. So etwas von verantwortungslos und unwissend ist mir als „Heldin“ nih nicht untergekommen. Sie hat nicht geringste Ahnung von Hundehaltung und kauft sich mal eben so einen Hund. Dieser verbringt die meiste Zeit alleine zuhause und wird – im Gegensatz zu den Hunden, die sie als Dogwalkerin ausführt- höchstens zweimal am Tag ausgeführt. Ernährt wird er mit fragwürdigen Essensresten und dem Inhalt ihrer Couch, die er aus Frust zerfetzt.

So wie Joy die Hunde fremder Menschen, die sie zum ersten Mal ausführt auch gleich von der Leine lässt – ob die überhaupt auf Rückruf zurückkommen prüft sie vorher nicht- so lausig ist sie auch als Ermittlerin. Sie wird mehrfach angegriffen, ihr Bruder und ihr Hund werden verletzt, aber sie kapiert nicht einmal, dass sie in Gefahr schwebt.

Das macht für mich leider die Spannung zunichte. Was mich letztlich bis zum Schluss hat durchhalten lassen, ist der tolle Schreibstil der Autorin und der Gedanke erfahren zu wollen, wer denn jetzt alle auf dem Gewissen hat.

Mit einer sympatischeren, intelligenteren Hauptfigur wäre das ein Super-Krimi geworden. Leider krank das Buch an der Dummheit der Hauptfigur.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks