Emily Littlejohn

 4.1 Sterne bei 36 Bewertungen

Lebenslauf von Emily Littlejohn

Ein neues Gesicht in der nordamerikanischen Krimiwelt: Emily Littlejohn ist im Süden des US-Bundesstaats Kalifornien geboren und aufgewachsen, lebt aber mittlerweile seit einigen Jahren in Colorado, wo sie sich von der Landschaft beim Schreiben ihrer Bücher inspirieren lässt. Ihr Debütroman „Inherit the Bones“, erschien 2017 in den USA, die deutsche Übersetzung folgte 2018 unter dem Titel „Die Totenflüsterin“. Neben ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin arbeitet Littlejohn als Programmdirektorin für die Rocky Mountain Mystery Writers of Amerika. 2017 gewann sie den ThrillerFest Best First Sentence Wettbewerb.

Alle Bücher von Emily Littlejohn

Cover des Buches Die Totensucherin (ISBN: 9783746634623)

Die Totensucherin

 (21)
Erschienen am 09.11.2018
Cover des Buches Die Totenflüsterin (ISBN: 9783746633640)

Die Totenflüsterin

 (15)
Erschienen am 16.02.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Emily Littlejohn

Neu

Rezension zu "Die Totensucherin" von Emily Littlejohn

Nicht so märchenhaft, wie es scheint
SanneLvor 2 Jahren

Schön war es mit dem Neugeborenen zu Hause, aber jetzt ruft die Arbeit. Die Ermittlerin Gemma Monroe bekommt es auch gleich vom Feinsten: ein bekannter Schriftsteller wird ermordet aufgefunden. Auf einem Schulgelände. „Und das ist erst der Anfang“, steht auf einem Zettel, der ihm in den Mund geschoben wurde. Überhaupt geschehen seltsame Dinge, Schüler werden von einer mysteriösen Figur namens Grimm zu seltsamen Taten gezwungen. Und Lehrer sagen auch nicht immer die Wahrheit. Gemma stürzt sich engagiert ins Geschehen, ermittelt in verschiedene Richtungen. Wer von den möglichen Verdächtigen war es denn nun? Emily Littlejohn gibt einen Einblick in die umfassende Ermittlungsarbeit, die nach einem Mord folgt. Viel Recherche, viele Befragungen und viel Engagement sind vonnöten, keine spektakulären Verfolgungsjagden oder Action-Scenen wie im Kino. Und durch genau diese Hartnäckigkeit kommt es zu mancher Überraschung, aber auch zum Erfolg? Ein solider Thriller aus dem aufbau digital Verlag, gut zu lesen.

Kommentieren0
49
Teilen

Rezension zu "Die Totensucherin" von Emily Littlejohn

Spannend und atmosphärisch
nellschevor 2 Jahren

Nach der Geburt ihrer Tochter kehrt Gemma Monroe in den Polizeidienst zurück. Eine Zeit zur Eingewöhnung gibt es nicht, denn gleich am ersten Tag muss sie zu einem schrecklichen Tatort. Der bekannte Autor Delaware Fuente wurde ermordet und mitten in einem Schneesturm zur Schau gestellt, direkt vor einer Privatschule. Bei dem Toten findet sich eine Nachricht: Das ist erst der Anfang. Dann verschwindet einer der Lehrer…

Dieser Krimi hat mir sehr gut gefallen.
Dies war bereits der zweite Fall für Gemma Monroe. Obwohl ich den ersten Band nicht kannte, hatte ich keine Probleme, die Hintergründe um Gemma zu verstehen und der Story zu folgen.
Die Charaktere gefielen mir gut, sie wurden authentisch und menschlich beschrieben. Besonders Gemma fand ich sympathisch. Sie versuchte sowohl ihrem Beruf als auch ihrer noch neuen Situation als Mutter gerecht zu werden, was ja nicht das Leichteste ist. Ich empfand sie als sehr intelligent und empathisch und konnte mich wirklich gut in sie und ihre Gedanken- und Gefühlswelt hineinversetzen.
Sehr gut gefiel mir die Atmosphäre, die die Autorin geschaffen hat. Besonders zu Beginn die Kälte, der Schneesturm, die zur Schau gestellt Leiche - sehr spannend und atmosphärisch.
Die Ermittlungsarbeit wirkte realistisch. Es wurden mehrere Spuren und Ansätze verfolgt und zwischendurch ging es nicht richtig voran. Das störte mich aber nicht, denn so wirkte es echt auf mich.
Am Ende wurde dann alles schlüssig und nachvollziehbar aufgelöst.

Ein spannender und atmosphärischer Krimi, den ich gerne gelesen habe. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
9
Teilen

Rezension zu "Die Totensucherin" von Emily Littlejohn

Gute Ermittlerin, passabler Fall
Ayleen256vor 2 Jahren

Gemma Monroe kehrt nach einer 12-wöchigen Babypause zurück in den Polizeidienst. Ihr erster Fall: An einer Privatschule wird eine Leiche aufgefunden. Bei dem Aushilfslehrer handelt es sich um den bisher unerkannten Autor Delaware Fuente. Dazu entdeckt Gemma zusammen mit ihren Kollegen Finn eine beunruhigende Nachricht: "Das ist erst der Anfang." Ist der Täter der Unbekannte, der auch die Schüler drangsaliert? Als ein weiterer Lehrer verschwindet, ahnt Gemma, dass sie keine Zeit verschwenden dürfen, den Mörder zu finden.

Bei "Die Totensucherin" handelt es sich um den zweiten Band der Reihe um Gemma Monroe. Gemma Monroe bringt tatsächlich jede Menge Potential für eine Reihenfigur mit. Sie ist eine einfühlsame Ermittlerin und trotzdem sehr zielstrebig. Sie ist ein wenig hin und hergerissen zwischen ihrer neuen Mutterrolle und ihr beruflichen Verantwortung, wobei sie schon deutlich mehr ihren Fokus auf ihren Beruf legt. Dass sie froh ist, wieder im Beruf zu stehen, statt zuhause Hausfrau und Mutter zu sein, wurde schon unnötig oft betont.

Der Anfang rund um das Auffinden der Leiche fand ich sehr spannend, bzw. es wurde eine gute Atmosphäre in dem düsteren Schneesturm geschaffen. Danach ebbt die Spannung leider ab, die Ermittlungen verlaufen in diverse Richtungen ohne richtigen Erfolg. Erst gegen Ende wird dann eine Auflösung geschaffen, die weder richtig überraschend noch besonders glaubwürdig war. Schade muss ich dazu sagen, da mir der Strang mit dem Mord, aber auch die Begebenheiten an der Schule, gefallen haben. Das Buch hat mich jetzt nicht so sehr umgehauen, dass ich mir noch Band 1 hole, aber er war auch definitiv nicht schlecht. 4 Sterne von mir.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Emily Littlejohn im Netz:

Community-Statistik

in 45 Bibliotheken

auf 5 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Emily Littlejohn?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks