Emily MacKenzie

 4,5 Sterne bei 11 Bewertungen

Alle Bücher von Emily MacKenzie

Cover des Buches Gesucht! Henri, der Bücherdieb (ISBN: 9783945136539)

Gesucht! Henri, der Bücherdieb

 (10)
Erschienen am 06.01.2016
Cover des Buches Vincent und der verrückte Strickwettbewerb (ISBN: 9783945136898)

Vincent und der verrückte Strickwettbewerb

 (0)
Erschienen am 01.08.2016
Cover des Buches Wanted! Ralfy Rabbit, Book Burglar (ISBN: 9781408843123)

Wanted! Ralfy Rabbit, Book Burglar

 (1)
Erschienen am 01.01.2015

Neue Rezensionen zu Emily MacKenzie

Cover des Buches Gesucht! Henri, der Bücherdieb (ISBN: 9783945136539)N

Rezension zu "Gesucht! Henri, der Bücherdieb" von Emily MacKenzie

Achtung, Bücherdieb unterwegs!
Nalinjavor 2 Jahren

Liebe Leseratten... äh, LeseHASEN, kennt Ihr schon Henri? Er liebt Bücher und er kann einfach nicht genug davon bekommen, er führt sogar Listen über Bücher und bewertet sie. Doch wie kommt der kleine Hase an neuen Lesestoff? Er wird zum Dieb und stibitzt ausgerechnet bei Arthur einige Bücher. Arthur ist ebenfalls ein großer Bücherfan und die Lücken im Bücherschrank fallen ihm sofort auf.

Meine Meinung:
Die "großen" Buchliebhaber haben sicherlich ihre Freude an der Geschichte. Auch die Illustrationen sind toll. Es macht Spaß die Bilder zu betrachten und die vielen Details zu entdecken. Aber die kleinen Leser können mit den erwähnten (abgeänderten) Buchtiteln wie z.B. "Pippi Langohr" oder "Das Kaninchen von Oz" (und viele andere) gar nichts anfangen. Sie verstehen den Witz dahinter natürlich nicht, dennoch interessiert sich mein Sohn für das Buch. Er weiß, dass er selbst viele Bücher besitzt und er scheint fasziniert von der Geschichte zu sein. Die Geschichte ist auch durchaus spannend, da selbst die Polizei eingeschaltet wird, um den langohrigen Dieb zu schnappen. Das Ende ist sehr schön, wobei es, zumindest für BücherHASEN, natürlich vorhersehbar ist (das darf es aber auch bei Kinderbüchern).

Kommentare: 2
1
Teilen
Cover des Buches Gesucht! Henri, der Bücherdieb (ISBN: 9783945136539)SternchenBlaus avatar

Rezension zu "Gesucht! Henri, der Bücherdieb" von Emily MacKenzie

Muss jede*r Buchliebhaber*in gelesen haben!
SternchenBlauvor 2 Jahren

Henri ist süchtig nach Büchern, so süchtig, dass das mit der Beschaffungskriminalität nicht ausbleibt. Bei Arthur gerät er allerdings an den falschen, der Junge ist ebenfalls ein Büchernarr und so fallen ihm die Lücke in seinem heimischen Regal gleich auf. Also legt er sich auf die Lauer...

Der Bücherkanon in in diesem tollen Kinderbuch birgt viele Möhren und Hasen in den Titeln, so wird dort offensichtlich "Das Kaninchen von Oz" und ähnliches gelesen. Einige der Buchtitel zünden vielleicht nur bei Erwachsenen, aber das hat meinem Sohn beim Vorlesen nie gestört. 
Die liebevoll gestalteten Bilder haben fast schon Wimmel-Qualität, weil es die vielen Bücher zu entdecken gilt und auch die Möhren, die Henri immer wieder an seinen Tatorten zurück lässt.
Als Büchernarren war uns die Lösung von Henris Problem schnell klar. Am Ende bietet die Bibliothek die legale Möglichkeit Henris Bücherhunger zu stillen.
Das Buch macht also nicht nur Lust auf eine der schönsten Tätigkeiten überhabt, das Lesen, sondern auch noch auf einen der schönsten Orte der Welt: Bibliotheken. Perfekt!

Kommentieren0
78
Teilen
Cover des Buches Gesucht! Henri, der Bücherdieb (ISBN: 9783945136539)Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Gesucht! Henri, der Bücherdieb" von Emily MacKenzie

Wenn Hasen Bücher lesen, dann kann das nur eine außergewöhnliche Geschichte werden!
Kinderbuchkistevor 4 Jahren

Hasen lieben Möhren.
Möhren und Salat.
Das war immer so und das kennt man so, aber einen Hasen der sich aus Möhren und Salat nichts macht und lieber von Büchern träumt, davon haben die meisten von uns wohl noch nicht soviel gehört.
Kein Wunder, denn schließlich hatten wir ja noch nicht das Vergnügen Henri Hase kennenzulernen.
Henri Hase liebt Bücher über alles.
Er führt genau Buch welche Bücher er schon gelesen hat, welche er unbedingt noch lesen möchte und er bewertet sie. Womit?
Mit Möhren. Daran zumindest können wir dann doch noch erkennen, dass er ein Hase ist, wenn auch zugegeben ein etwas ungewöhnliches Exemplar, doch die Welt wäre schließlich unheimlich langweilig wenn es nicht solche Sonderlinge wie Henri gäbe und dann gäbe es wohl auch diese Geschichte nicht.
Was Henri so liebt an Büchern erzählt er in dieser Geschichte.
Doch wie kann er an die Bücher kommen, die er so liebt?
Eines Nachts hat er eine Idee.
Er schleicht sich  heimlich in Häuser und nimmt sie mit.
Zuhause sitzt er dann sehr zufrieden vor einem riesigen Stapel an Büchern und freut sich darauf diese alle zu lesen.
Doch mit seiner Lesefreude ist Henri nicht allein. Da gibt es z.B. Arthur einen Jungen dessen Regale voll mit Büchern sind, die er lesen möchte oder schon gelesen hat doch neuerdings fehlen dort dauernd welche und dafür liegen dort angeknabberte Möhren.
Da muss doch tatsächlich jemand seine Bücher klauen!
In der Ecke des Bildes erkennen wir Henri mit seinem Sack, auf einem der Regalbretter kauernd.
Arthur muss den Bücherdieb finden.
er besorgt jede Menge Dinge, die ihm dabei helfen sollen den Dieb zu überführen und dann baut er eine Falle.
Er befestigt eine Schnur an einem Buch. Wenn der Dieb das Buch herauszieht dann ist er überführt.
Und genau das passiert dann wenig später auch. Henri der Bücherdieb ist gestellt doch das ausgerechnet ein Hase seine Bücher gestohlen hat kann Arthur kaum glauben, genauso wenig wie seine Mutter, die Arthurs Geschichte für eine seiner Fantasiegeschichten aus einem der Bücher hält.
Was nur kann er tun damit sie ihm glaubt?
Er ruft bei der Polizei an doch die glauben ihm auch nicht, oder vielleicht doch ein klein wenig?
Henri ist unterdessen weiter auf Diebestour. Leider begeht er einen Fehler. Er bricht in das Haus des Polizisten ein und findet sich bald darauf in Handschellen gefesselt auf dem Tisch des Polizisten wieder, der gleich darauf Arthur verständigt damit der auf die Wache kommt um den Täter zu identifizieren doch was ist das da sind ganz viele Hasen mit T-Shirt und der Aufschrift "Ich liebe Bücher".
Doch mittels eines Tricks gelingt es dann doch Henri zu überführen.
Wie das geschieht und wie die Geschichte endet?
Das verrate ich hier nicht aber was liegt wohl nahe?
Wo gibt es ganz viele Bücher, die man ausleihen kann?
Und der weiß vielleicht werden Arthur und Henri ja sogar noch Freunde.
Gemeinsame Interessen haben sie ja schon mal!

Eine wunderschöe Büchergeschichte.
Einfach zu liebhaben!
Schmunzeln!
Und.....
?
Richtig zum Lesen!

Oder auch zum Ansehen, denn die Bilder sind genauso liebevoll und witzig wie die Geschichte!!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks