Emily Maguire

 4.1 Sterne bei 30 Bewertungen
Autorin von Zähme mich!, The Gospel According to Luke und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Emily Maguire

Cover des Buches Zähme mich!9783453675179

Zähme mich!

 (24)
Erschienen am 02.05.2006
Cover des Buches The Gospel According to Luke9781852429904

The Gospel According to Luke

 (3)
Erschienen am 15.05.2008
Cover des Buches Taming the Beast9781852424848

Taming the Beast

 (2)
Erschienen am 11.05.2011
Cover des Buches Smoke in the Room9781741987591

Smoke in the Room

 (1)
Erschienen am 01.10.2009
Cover des Buches Gospel According to Luke9781852429362

Gospel According to Luke

 (0)
Erschienen am 08.03.2007

Neue Rezensionen zu Emily Maguire

Neu

Rezension zu "Zähme mich!" von Emily Maguire

Abgefuckten Buch 😮
Sayrikavor 3 Monaten

Sarah Clark, ein junges hübsches Mädchen. Und doch schon so abgefuckt.

Das Mädchen das was mit ihren um einiges älteren Lehrer anfing und sogar ihre jungfräulichkeit verliert, als minderjährige. Für andere ist dieser Punkt schon abgrundtief abnormal! Und beenden das Buch. Doch dieses Buch erzählt eine Geschichte die einfach mal so abgefuckt ist, dass ich es erstmal verdauen musste.

Sex, Alkohol, Drogen, Zigaretten. Sarah war es egal mit wem sie es tat, Hauptsache sie fand einen Ersatz für die Lücke von mr. Carr.

8 Jahre kämpfte sie sich durch das Leben bis er wieder in ihr leben trat und sie in ihren Augen "rettete". Jamie, ihr bester und engster Freund hielt zu ihr, ließ sie nie im Stich, egal wie scheiße Sarah war, er liebte sie. 

Ich kann euch einfach nur sagen, lest es! Nicht nur teil eins, sondern wirklich bis zum Schluss! Es wird dir einige Zeit kosten dieses Buch zu verdauen und es irgendwo zu verstehen.


Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "The Gospel According to Luke" von Emily Maguire

The gospel according to Luke von Emily Maguire.
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

Ich habe keine Worte, um ausreichend zu beschreiben, wie toll dieses Buch ist. Ich habe schon “Zähme Mich” geliebt und ich vergöttere Ms. Maguires zweites Buch. 
Ihr Stil erinnert mich an ihr Debüt, inklusive der gelegentlichen erotischen Szenen, vor denen die Autorin nie zurück zu schrecken scheint, allerdings in einer geschmackvollen Art und Weise beschreibt.
Trotz allem ist dieses Buch ganz anders, als der Vorgänger was das Thema angeht, da sich dieses Buch mit den Schrecken von religiösem Fanatismus, die selbst wahre Liebe nicht besiegen kann, auseinander setzt.
Ich bin beeindruckt von dem Mut der Autorin, sich diesem Problem literarisch zu nähern, wobei sie nie eine der Seiten einnimmt und dem Leser so ihre persönliche Meinung zum Thema, Moral, Ethik und religiöse Überzeugung erspart. 
Das Ende macht diese Erzählung fast perfekt und obwohl äußerst schockierend, glaube ich, dass es notwendig ist, um dem Roman einen vernünftigen Abschluss zu geben. Wenn ich jemanden kennen würde, der seine Bücher auf Englisch liest, dann wäre dies der Zeitpunkt ein solches zu empfehlen.
Dieses Buch geb’ ich so schnell nicht mehr her!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Zähme mich!" von Emily Maguire

Rezension zu "Zähme mich!" von Emily Maguire
alexandra_ambervor 8 Jahren

Nein, dies ist kein softer, romantischer Erotikroman für kuschelige Stunden vor dem Kamin. Dies ist ein schockierend offener, intensiver und bildreicher Roman für intelligente Leser, die gewissen Obszönitäten zwischen literarischer Klasse etwas abgewinnen können. Die Geschichte der "gestörten" Sarah, ihren Freunden Jamie und Mike und dem ominösen Mr Carr, mit dem sie als vierzehnjährige eine verhängnisvolle Affäre hat, hat mich gleich von Anfang an gepackt und nicht losgelassen. Ich musste das Buch zu Ende lesen, auch wenn vor allem im vierten Teil einige Grausamkeiten mich bis ins Mark erschüttert haben.

Wer American Psycho mochte, wird auch dieses Buch mögen, auch wenn Titel und Cover alles andere als das vermuten lassen, was sich dahinter verbirgt.

Eine bis in den Wahnsinn gehende Obsession, Charaktere, die so schräg und doch auch wieder stellenweise so normal sind, dass man sie nach der Lektüre persönlich zu kennen glaubt. Ein Ende, dass mich schockiert und auch etwas unbefriedigt zurückgelassen hat. Ein Buch voller Sex, aber ohne "Erotik", ohne Klischees, dafür mit vielen Tabus und seelischem Schmerz. Die Protagonistin überzeugt durch eine nachvollziehbar geschilderte Vergangenheit, die ihre heutigen Handlungen erklärt. Man will sie in den Arm nehmen, trösten, sie schütteln, anschreien, ihr Vernunft und Verantwortungsgefühl einbläuen - genau wie ihr älterer Lover Mr Carr, der später wieder auftaucht und zu Sarahs Verhängnis wird.

Nein, es lässt einen nicht befriedigt lächelnd "happily ever after" zurück. Das Ende ist böse, und es ist offen. So begleitet einen der Roman auch nach der Lektüre noch lange, vor allem auch durch die wirklich schön ausgewählten Perlen der englischen Literatur, die sich immer wieder in Zitatform perfekt in die Geschichte weben.

Ich würde hier gerne sogar sechs Sterne vergeben, wenn es möglich wäre, denn das Buch ist ein aufregendes Abenteuer und eine verführerische Reise in die Abgründe menschlicher Seelen, die ich gern noch länger genossen hätte.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Emily Maguire im Netz:

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks