Emily Maguire Zähme mich!

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(7)
(8)
(6)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Zähme mich!“ von Emily Maguire

„Zähme mich!“ ist die Geschichte von Sarah Clark, die sich als Schülerin auf eine leidenschaftliche Affäre mit ihrem Englischlehrer einlässt, die sie für immer verändert. Jahre später unterzieht sie sich in zahlreichen Liebschaften freiwillig sexuellen Demütigungen, die sie für die reinste Form der Liebe hält. Als sie erneut auf ihren damaligen Englischlehrer trifft, eskaliert die Situation.<br>Ein packender Roman über das Erwachsenwerden und die Macht der Leidenschaft, und gleichzeitig das Aufsehen erregende Debüt einer jungen Autorin, die ohne Tabus über sexuelle Obsessionen schreibt.

Abgebrochen da ich sehr angewiedert von dem Buch war. Ein Lehrer fängt estwas mit einem KIND an?!

— Constanze_K
Constanze_K

Stöbern in Romane

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Zähme mich!" von Emily Maguire

    Zähme mich!
    alexandra_amber

    alexandra_amber

    26. September 2012 um 15:28

    Nein, dies ist kein softer, romantischer Erotikroman für kuschelige Stunden vor dem Kamin. Dies ist ein schockierend offener, intensiver und bildreicher Roman für intelligente Leser, die gewissen Obszönitäten zwischen literarischer Klasse etwas abgewinnen können. Die Geschichte der "gestörten" Sarah, ihren Freunden Jamie und Mike und dem ominösen Mr Carr, mit dem sie als vierzehnjährige eine verhängnisvolle Affäre hat, hat mich gleich von Anfang an gepackt und nicht losgelassen. Ich musste das Buch zu Ende lesen, auch wenn vor allem im vierten Teil einige Grausamkeiten mich bis ins Mark erschüttert haben. Wer American Psycho mochte, wird auch dieses Buch mögen, auch wenn Titel und Cover alles andere als das vermuten lassen, was sich dahinter verbirgt. Eine bis in den Wahnsinn gehende Obsession, Charaktere, die so schräg und doch auch wieder stellenweise so normal sind, dass man sie nach der Lektüre persönlich zu kennen glaubt. Ein Ende, dass mich schockiert und auch etwas unbefriedigt zurückgelassen hat. Ein Buch voller Sex, aber ohne "Erotik", ohne Klischees, dafür mit vielen Tabus und seelischem Schmerz. Die Protagonistin überzeugt durch eine nachvollziehbar geschilderte Vergangenheit, die ihre heutigen Handlungen erklärt. Man will sie in den Arm nehmen, trösten, sie schütteln, anschreien, ihr Vernunft und Verantwortungsgefühl einbläuen - genau wie ihr älterer Lover Mr Carr, der später wieder auftaucht und zu Sarahs Verhängnis wird. Nein, es lässt einen nicht befriedigt lächelnd "happily ever after" zurück. Das Ende ist böse, und es ist offen. So begleitet einen der Roman auch nach der Lektüre noch lange, vor allem auch durch die wirklich schön ausgewählten Perlen der englischen Literatur, die sich immer wieder in Zitatform perfekt in die Geschichte weben. Ich würde hier gerne sogar sechs Sterne vergeben, wenn es möglich wäre, denn das Buch ist ein aufregendes Abenteuer und eine verführerische Reise in die Abgründe menschlicher Seelen, die ich gern noch länger genossen hätte.

    Mehr
  • Rezension zu "Zähme mich!" von Emily Maguire

    Zähme mich!
    Sany

    Sany

    06. December 2009 um 21:02

    Eine wirklich kranke Liebesgeschichte. Kann man es Liebesgeschichte überhaupt nennen? Ich war sehr schockiert und angewiedert. Um Erotik geht es für meinen Geschmack in diesem Buch überhaupt nicht. Eher um die traurige Geschichte wie Liebe oder Lust zur absoluten Bessesenheit werden kann. Der Schriebstil ist derb und mir oftmals zu flach. Jedoch hatte ich mit dem Ende des Buches absolut nicht gerechnet. Überraschend, aber kaufen würde ich mir dieses Buch nicht unbedingt.

    Mehr
  • Rezension zu "Zähme mich!" von Emily Maguire

    Zähme mich!
    LoveGinyLove

    LoveGinyLove

    29. November 2009 um 18:49

    Emily Maguire fesselte mich mit ihren verworrenen und undurchsichtigen Figuren, denen wir ebenso gut auf der Straße begegnen könnten, ohne zu ahnen, was sich hinter ihrer Fassade verbirgt. Ich sog jedes Wort mit meinen Augen auf und in meinem Kopf formten sich tausende Fragen. Wieso handelt sie so? Warum lässt sie das geschehen? Wenn Sie, wie ich, Worte bevorzugen, die den Kern beschreiben und somit der Handlungsstrang einem zentralen Fluss folgt, kann ich Ihnen dieses Buch wirklich mehr als empfehlen. Das Leben von Sarah Clark, in seiner ganzen bedauernswerten Abartigkeit, wird sie nicht mehr loslassen, es wird Sie fesseln.

    Mehr
  • Rezension zu "Zähme mich!" von Emily Maguire

    Zähme mich!
    fladdy

    fladdy

    13. October 2009 um 16:56

    ich fande es nicht soooo gut...eher langgezogen...der titel lässt mehr erwarten.

  • Rezension zu "Zähme mich!" von Emily Maguire

    Zähme mich!
    Bonito

    Bonito

    30. May 2008 um 13:52

    Dieses Buch ist nicht`s für sanfte Gemüter.
    Es ist sehr hart und auschweifend. Bin froh es zu ende gelesen zu haben.