Emily Romes

 4.9 Sterne bei 10 Bewertungen
Emily Romes

Lebenslauf von Emily Romes

Emily Elisabeth Romes wurde 2006 in Andernach geboren. Wenn sie sich nicht gerade Geschichten ausdenkt, spielt sie Geige oder verbringt Zeit mit ihren Freunden. In ihrer Freizeit setzt sich die Schülerin für den Tierschutz ein. Im vergangenen Jahr stellte sie, zusammen mit anderen Kindern, eine Sammelaktion für ein Tierheim auf die Beine. Ihr Berufswunsch steht seit langem fest: Tierärztin und Autorin.

Alle Bücher von Emily Romes

Nancy Ruh und der Bonbonbaum

Nancy Ruh und der Bonbonbaum

 (10)
Erschienen am 17.03.2016

Neue Rezensionen zu Emily Romes

Neu
phinchensfantasys avatar

Rezension zu "Nancy Ruh und der Bonbonbaum" von Emily Romes

Eine Zuckersüße Geschichte ...
phinchensfantasyvor 2 Jahren

Inhalt :



Nancy Ruh ist ein ganz normales Mädchen . Sie ist fast neun Jahre alt und zu ihrer Familie gehören außer Mama und Papa , noch ihr vierjähriger Bruder Toby und ihr Hund Gina . Nancy hat lange blonde Zöpfe , die sie sogar nachts trägt , denn sie mag keine Haare im Gesicht herumhängen haben . Ausserdem trägt sie eine Brille , der sie sogar einen Namen gegeben hat , Prumme. Als Nancy mit ihrem Bruder im Hof spielt , macht sie plötzlich eine interessante Entdeckung. Zwischen den Pflastersteinen wächst eine niedliche , kleine Pflanze heran . Nancy erkennt sofort , dass es ein winziger Baum ist und erklärt ihrem Bruder , dass sie ihn beschützen müssen , damit er wachsen kann . Tobi ist begeistert und gemeinsam beschließen sie , sich fortan gut um den Baum zu kümmern . Sie geben ihm regelmäßig Wasser , passen auf dass er nicht umknickt und stellen einen schützenden Zaun aus Kisten auf . Der Baum wird schnell größer und im Sommer ist er schon fast so groß wie Toby . Und weil er nun zu groß für den Hof wird und Frau Mecker deshalb dort nicht mehr ihre Wäsche aufhängen kann , soll er abgesägt werden . Nancy und Toby sind darüber total traurig und weinen sich in den Schlaf . Doch in der Nacht wird Nancy plötzlich von einem hellen Licht geweckt . Nancy schaut schnell aus dem Fenster und sieht , dass der Baum im Licht des Vollmondes bebt und dabei fast doppelt so groß wird . Ausserdem kann Nancy ein freundliches Gesicht im Stamm erkennen . Schnell schleicht sie sich aus dem Haus , dass muss sie sich aus der Nähe ansehen . Beim Baum angekommen, beginnen seine Äste zu beben und leuchtende Blüten sprießen hervor . Sie sehen aus wie leuchtende Glitzerbonbons. Als Nancy danach greift , stellt sie fest , dass es tatsächlich Bonbons sind und sie pflückt schnell drei davon ab . Plötzlich hört sie die Stimme ihrer Mutter , die nach ihr ruft und widerwillig läuft sie zurück ins Haus . Als sie wieder im Bett liegt , schießen ihr viele Fragen durch den Kopf. Was ist das nur für ein besonderer Baum ? Was sind das für Bonbons und was passiert , wenn man sie isst? Nancy möchte es unbedingt herausfinden und ihr wird klar , dass sie den Baum unbedingt vor den Erwachsenen beschützen muss . Doch wird sie es schaffen ? Papa hat doch gesagt , dass der Baum morgen weg muss , weil er auch die anderen Mieter stört . Nancy ist verzweifelt, was soll sie nur tun ?



Meine Meinung :



Diese süße Geschichte hat mich derart verzaubert , dass ich noch immer ganz hin und weg bin . Wahnsinn , dass ein erst 10 - jähriges Mädchen ein solches Schreibtalent besitzt . Ein großes Kompliment an dich , liebe Emily Romes. Du schaffst es jetzt schon , mit deinen Worten Herzen zu berühren und nicht nur das von Kindern , sondern auch von Erwachsenen. Mach bloß weiter so !!!! Die Geschichte ist so locker, lebendig und mit viel Liebe zum Detail erzählt , dass ich direkt gefesselt war. Auch die Illustrationen von Anne Ploß sind so liebevoll gezeichnet und absolut stimmig zum Inhalt . Ihr beiden seid ein gutes Team und habt zusammen etwas unglaublich Tolles geschaffen . Die Bilder zur Geschichte wurden so umgesetzt , wie sie auch in meinem Kopf entstanden waren , sehr faszinierend. Kinder können sich sehr gut mit der Hauptfigur Nancy identifizieren, sie ist ein ganz normales Mädchen , dass ein Leben führt wie sie . Auch sie haben die Natur schon voller Neugierde erkundet und ihre Beobachtungen gemacht und können Nancys Interesse für die kleine Pflanze gut nachempfinden . Ganz nebenbei erfahren sie, was eine Pflanze zum Wachsen benötigt und dass sich ein schützender und verantwortungsvoller Umgang mit der Natur lohnt und letztendlich auch auszahlt . Ausserdem wird durch die besonders schöne Erzählweise die Phantasie der Kinder enorm angeregt und sie werden indirekt aufgefordert nach Lösungsstrategien zu suchen . Auch die Spannung wird durchgehend gehalten , weil es immer wieder zu unvorhergesehenen Begebenheiten kommt . Selbst für mich war es sehr spannend

zu erfahren , wie die Geschichte wohl ausgehen mag . Ich werde es an dieser Stelle natürlich nicht verraten . Nur soviel ....... , das Ende ist wunderschön und ganz anders , als erwartet .



Fazit :

Ein traumhaft tolles Kinderbuch für Kinder und Erwachsene . Selten hat mich ein Kinderbuch so in seinen Bann gezogen und auch meine beiden Mädels , die im Grundschulalter sind , lieben dieses zuckersüße Buch . Ich vergebe fünf wohlverdiente Sterne , sowohl für die kleine Autorin, als auch für die tolle Illustratorin.

Kommentieren0
0
Teilen
Buechersalat_des avatar

Rezension zu "Nancy Ruh und der Bonbonbaum" von Emily Romes

Wenn man etwas möchte, dass mit Liebe gemacht ist, ist man mit Nancy auf jeden Fall auf der sicheren
Buechersalat_devor 2 Jahren


Ich durfte dieses tolle Buch im Rahmen der Blogtour lesen, vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Das Cover und auch die Illustrationen sind wundervoll. Mit vielen Details wurden die Bilder und auch das Cover versehen. Zum Beispiel die vielen einzelnen Bonbons auf dem Cover vorne und hinten. Eine tolle Idee. Die Zeichnungen mit Buntstiften zu machen und sie auch so in das Buch einzufügen ist prima, das gibt dem Buch ein besonderes Flair.  

Nancy Ruh hat blonde Zöpfe, sogar beim schlafen, und eine Brille, die den Namen "Prumme" trägt. Eines schönen Tages findet sie mit ihrem vierjährigen Bruder Toby, zwischen den Steinen einen kleinen Sprössling. Nancy und ihr Bruder beschließen, dass sie dem Baum helfen wollen zu wachsen und es beginnt ein großes Abenteuer. Denn schließlich muss der Baum Tag und Nacht beschützt werden. Doch was dann passiert, damit hätte Nancy niemals gerechnet. 

Ich fand die Grundidee toll und sie wurde auch prima umgesetzt. Man darf hier gerne erwähnen, dass die Autorin gerade einmal 10 Jahre alt ist. 
Fließend und mit viel Gefühl erzählt die Autorin Nancys Geschichte rund um den Bonbonbaum. Es wird witzig, tragisch und magisch. Ich mochte die Geschichte und das Buch bekommt einen festen Platz in unserem Regal.

Das einzige Manko wird vermutlich der Preis bleiben. Das Buch und der Inhalt sind toll, aber ich befürchte, dass doch der Preis abschrecken wird. Wenn man mal so im Erstlese Bereich stöbert, findet man unendlich viele Bücher, die deutlich günstiger sind. Da besteht die Gefahr, dass dieses wunderschöne Buch untergeht. Leider. 

Kommentieren0
5
Teilen
Bibilottas avatar

Rezension zu "Nancy Ruh und der Bonbonbaum" von Emily Romes

ein geniales Werk einer gerade mal 10 jährigen Autorin ;)
Bibilottavor 2 Jahren

Wenn man als Vielleser meint, schon fast alles erlebt zu haben und dann doch überrascht wird? Sogar im doppelten Sinne?

So war es bei „Nancy Ruh und der Bonbonbaum“. Allein schon, dass die Autorin gerade mal 10 Jahre alt ist, also selber noch ein Kind (oder auch fast schon Teenager) und so eine süße und tolle Geschichte zu Papier bringt … einfach nur genial. Ich bin jetzt noch hin und weg über soviel Talent und Einsatz.

Nancy Ruh und der Bonbonbaum … eine absolut kindgerechte und märchenhafte Story, die mir und meiner Motti sehr gefallen hat. Auch ich als Erwachsene fand sie märchenhaft schön. Sie ist mit soviel Liebe und Fantasy geschaffen … da macht es einfach Spaß abzutauchen.

Nancy Ruh ist ein Charakter, den man einfach mögen muss und der bei Kindern super ankommt. Sie ist witzig, ideenreich und einfach nur knuffig. Es passt für die angegebene Altersklasse perfekt. .. ich bin sogar der Meinung, dass auch noch jüngere Kinder diese Geschichte vorgelesen bekommen können.

Der Inhalt der Geschichte ist klasse … sehr fantasievoll und lies mich an meine eigene Wunschgedanken aus Kindheitstagen erinnern. Wer träumte nicht mal von einem Bonbonbaum? Ich schon … nur wäre ich nie auf die Idee gekommen, daraus eine Geschichte zu verfassen … und das noch im Alter von 10 Jahren. Einfach nur supergenial.

Die Illustrationen zu diesem Buch runden alles noch perfekt ab. Sie sind so kindgerecht, farbenfroh und immer passend zur Geschichte im Buch zu finden. Mal sind es einzelne Gegenstände … mal ein ganzes Bild, das einiges zu erzählen hat. Es lockert im Gesamten perfekt auf und lässt die kleineren Leser, die gerne nebenbei Bilder schauen, hier richtig viel Spaß damit haben. (Meine Motti mag es ja nicht, wenn keine Bilder vorhanden sind …)

Nancy´s Lieblingswort ist übrigens PHÄ-NO-ME-NAL … und das wird auch immer in großer, fetter Schrift hervorgehoben … auch eine lustige Idee…. die stellen wurden immer am sichersten und am lautesten gelesen *lach*… so macht lesen einfach Spaß !!!

Für Erstleser (oder auch schon Kinder in der 2. Klasse *lach*) ist es eine tolle überschaubare Länge, so dass sie ein paar Tage Freude daran haben, alleine zu lesen (was mir bei meiner Motti sehr wichtig ist – denn sie soll ruhig immer mehr alleine und vor allem selber lesen). Dafür hätte ich es noch schöner gefunden, wenn die Schrift noch ein klein bisschen größer gewesen wäre, oder die Leseabschnitte sich noch was lockerer gestaltet hätten. Aber man kann ja nicht alles haben.

Ein tolles Schmankerl ist das Ausmalbild, welches sich hinten im Buch befindet. Daran können sich die kleinen Leser nach der Geschichte noch richtig schön künstlerisch austoben und ihren eigenen Bonbonbaum farblich ausschmücken. Eine echt tolle Idee.

 

Fazit

„Nancy Ruh und der Bonbonbaum“ von Emily Romes ist ein wirklich tolles und unterhaltsames Kinderbuch. Wir hatten sehr viel Spaß damit (meine Motti 8 J. und ich 40 J.). Egal ob jung oder alt … wer Märchen liebt, wird dieses Kinderbuch auch lieben. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Autorin selber gerade mal 10 Jahre alt ist. Ein tolles Buch zum Verschenken oder sich selber schenken. Ich kann es nur wärmstens empfehlen und ans Herz legen.  Die Aufmachung und der Inhalt … alles passt perfekt zusammen.

Ein Lesevergnügen der besonderen Art !!!

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks