Emily Skye

 4.8 Sterne bei 24 Bewertungen

Lebenslauf von Emily Skye

Ein lohnenswerter Seitenwechsel: Der Name Emily Skye ist ein Pseudonym, hinter dem sich ausnahmsweise keine Autorin und kein Autor verstecken. Tatsächlich steht das Lektorenteam des Baumhaus Verlages hinter dem Namen. Eines Tages beschlossen die Mitarbeiter des Lektorats, sich einmal selbst als Autoren zu versuchen und wechselten die Seiten. So entstand „Die geheime Drachenschule“. Das Buch erschien im Sommer 2018 und bildet den Auftakt zu einer vielversprechenden Reihe über Drachen. Protagonist ist der junge Henry, der auserwählt wurde, Drachenreiter zu werden, der sich jedoch einen besonders unkooperativen Drachen ausgesucht hat, was für einige Abenteuer sorgt.

Neue Bücher

Die geheime Drachenschule
 (24)
Neu erschienen am 31.08.2018 als Hardcover bei Baumhaus .
Die geheime Drachenschule
Neu erschienen am 31.08.2018 als Hörbuch bei Lübbe Audio .

Alle Bücher von Emily Skye

Emily SkyeDie geheime Drachenschule
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die geheime Drachenschule
Die geheime Drachenschule
 (24)
Erschienen am 31.08.2018
Emily SkyeDie geheime Drachenschule
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die geheime Drachenschule
Die geheime Drachenschule
 (0)
Erschienen am 31.08.2018

Neue Rezensionen zu Emily Skye

Neu
danielamariaursulas avatar

Rezension zu "Die geheime Drachenschule" von Emily Skye

Zum Drachenreiter wird man berufen!
danielamariaursulavor 8 Tagen

Der 11 jährige Henry ist ein begabter Fußballer. Dennoch staunt er nicht schlecht, als er nach einem gewonnen Spiel nicht von einem Talentscout, sondern einem unbekannten Cousin abgeholt wird. Er wurde auserwählt seinen Clan auf dem geheimnisumwitterten Internat „Sieben Feuer“ zu vertreten. Um diesen Ort ranken sich zahlreiche Mythen und Legenden, es ist alles streng geheim und nur eines ist gewiss, diese Schule ist absolut exklusiv und bringt erstaunliche Talente hervor. Zunächst ist er völlig begeistert. Doch schon am Treffpunkt, als er auf die anderen Schulneulinge trifft, sinkt seine Begeisterung. Während er sich mit dem oberschlauen Arthur und der etwas exzentrischen Lucy auf Anhieb versteht, tritt ihm Timothy sofort in offener Feindschaft gegenüber. Auf der versteckten Insel Sieben Feuer angekommen geht es ihm nicht besser. Auf dieser Insel leben die letzten Drachen und sie sollen zu Drachenreitern ausgebildet werden. Dafür müssen Sie ein tiefes Band zu ihrem Drachen knüpfen. Doch Henrys Drache ist feindselig und verweigert sich. Er hütet ein Geheimnis und hat eine dringende Aufgabe zu erledigen, ihm dabei zu helfen, traut er Henry jedoch nicht zu. Schafft Henry es dennoch, die Verbindung zu ihm zu knüpfen und auf Sieben Feuer zu bleiben?

Dieses neue Fantasy-Abenteuer besticht bereits auf den ersten Blick. Das Cover ist bildgewaltig und wild, dennoch strahlt es Freundlichkeit aus. In der Mitte des Buches befindet sich auf farbigen Hochglanzseiten „Die kleine Drachenkunde“. Auf Pergamentähnlichen Seiten sind die wichtigsten Infos über Drachen zusammengefasst, mit Illustrationen. Die übrigen Illustrationen des Buches sind im Stile des Buchcovers und ebenso ausdrucksstark. Jedes Kapitel beginnt mit einem anderen Wappen unter der Kapitelnummer, das lässt einen direkt in die entsprechende Wolkenburgstimmung kommen.

Die Geschichte startet direkt durch. Keine lange Einführung, das geschieht nebenbei. Man lernt Henry direkt einmal als Torschützenkönig kennen. Kühn, flink, unerschrocken, als Teamplayer ein echter Gewinnertyp und dennoch stößt Henry schon bald an seine Grenzen auf Sieben Feuer. Trotz des ungewohnten Misserfolges, weil sein störrischer Drache sich weigert, mit ihm zu kooperieren, gibt er nicht auf, vor allem aber vor allem Dank seiner Freunde, die es einfach nicht zulassen. Jeder neuer Anwärter auf Sieben Feuer hat eine besondere Begabung, diese Begabungen ergänzen sich und so hilft es, wenn man sich gegenseitig hilft. Doch nicht alle sind seine Freunde, Timothy hat Henry von Anfang an nicht leiden können. Daraus entstehen aufreibende Situationen, die Henry an seine Grenzen bringen. Sehr spannend und wirklich faszinierend, da man stets rätselt, warum der Drache Henry so ablehnt und welche Aufgabe er unbedingt erfüllen muß. Denn auch der Drache hat ein Geheimnis. Viele raue und herzliche Originale lernt man auf der geheimnisumwitterten Insel kennen. Diesmal gibt es nur sechs neue Schüler im ersten Jahr, die siebte Clan tritt nicht an. Die neuen Schüler sind ganz unterschiedlich. Wir mochten natürlich die leicht exzentrische Lucy besonders. Auch wenn Henry die Hauptperson ist, sind seine Freunde doch sehr präsent und daher auch für Jungen und Mädchen mit Identifikationspotenzial. Auf sieben Feuer gehen die Schüler 7 Jahre lang zur Schule, so daß wir noch 6 weitere spannende Abenteuer erwarten. Die Länge des Buches finden wir für die Zielgruppe 9 – 11 Jahre wirklich passend, wir hoffen, daß es bei diesem Umfang bleibt.

Sprachlich ist die Geschichte wirklich flüssig und packend geschrieben, gerade wenn man ein Buch vorliest, man sich das bemerkbar. Die Übersetzung aus dem Englischen ist wirklich geglückt.

Eine wirklich vielversprechende Fantasy-Serie für Kinder, magisch, spannend, mit Freundschaft und Feindschaft. Da wollen wir unbedingt dran bleiben.

Kommentare: 2
64
Teilen
MimisLandbuechereis avatar

Rezension zu "Die geheime Drachenschule" von Emily Skye

Wundervolles Drachenabenteuer
MimisLandbuechereivor 16 Tagen

Zum Inhalt / Klappentext

Die Insel Sieben Feuer gibt es nicht. Die geheimnisvolle Wolkenburg gibt es nicht. Und Drachen schon mal gar nicht. Davon war Henry immer überzeugt. Bis jetzt. Denn plötzlich soll er dazu auserwählt sein, ein Drachenreiter zu werden! Ehe er sichs versieht, sitzt Henry in einem Wasserflugzeug auf dem Weg zu der sagenumwobenen Insel. Dort gibt es sie wirklich: Drachen! Echte, ziemlich furchterregende Drachen. Und Henry soll auf einem von ihnen reiten. Blöd nur, dass er sich ausgerechnet ein besonders mürrisches Exemplar ausgesucht hat. Wird er das Band zu seinem Drachen trotzdem knüpfen?

 

(Quelle: Baumhaus / Bastei Lübbe)

Meine Gedanken zum Buch

Das Cover

Das tolle Cover zeigt Henry auf seinem Drachen "Happy". Der Titel prangt in einem Banner zwischen den Drachenflügeln und ist mit einer Burg verziert. Ein sehr schön von Pascal Nöldner illustriertes Cover, das sofort ins Auge sticht und neugierig macht.

Inhalt

Henry ist auserwählt einer von 7 Drachenreitern auf "Sieben Feuer" zu werden. Die Jungs und Mädchen werden auf die Insel gebracht und haben nun die Aufgabe ihren Drachen zu finden und ihm einen Namen zu geben. Allen gelingt es auf Anhieb, nur Henry hat mit seinem Drachen große Probleme. Er kann einfach keine Verbindung zu dem Grind herstellen. Um nicht aufzufallen nennt er ihn kurzerhand "Happy". Der Drache hingegen hat überhaupt keine Lust sich mit dem Knirps zu vereinen und setzt alles daran ihn loszuwerden. Er ist einfach zu alt für diese Drachenreitergeschichte und will nur noch seine Ruhe. Da zwischen den beiden keine Verbindung besteht, versucht der Drache Henry durch Taten klar zu machen, dass er von ihm nichts zu erwarten hat und außerdem auch noch eine andere Aufgabe auf den jungen Drachenreiter wartet. Henry versucht seine Schwierigkeiten zu verbergen. Dies gelingt ihm nicht allzu lange und schnell springen ihm die anderen Drachenreiter und auch sein Rivale Timothy zur Seite, um ihm bei der Lösung seines Problems zu helfen.

Die ersten zwei Sätze:

"Charles schloss die Augen und legte den Kopf an die bucklige Stirn seines Gegenübers. Er streckte die Arme aus und erreichte gerade so mit den Fingern die Hörner seines besten Freundes."

 

Schreibstil

Die Geschichte ist wundervoll spannend und mitreißend geschrieben und hat uns gleich mitgenommen. Mit Eifer und Ungeduld haben wir jede Seite verschlungen und mussten wissen, wie es weitergeht. Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet. Henry wächst im Laufe der Geschichte über sich hinaus und lernt, das man nicht alles allein bewältigen muss. Sehr schön wird die Geschichte durch die Gedanken des grimmigen Drachen ergänzt, die uns mehr als einmal zum Lachen gebracht haben.

Lieblingslesezeichen:

"Er wird doch nicht! Doch er tat es wirklich. Der Junge packte seine Hörner. Der Drache brüllte auf uns spuckte einen Feuerball durch die Wolken. Dann bockte er und schleuderte den Kopf in den Nacken, um den Jungen loszuwerden."

Seite 91

Absolut erwähnenswert sind die wunderschönen Illustrationen von Pascal Nöldner und auch "Die kleine Drachenkunde" in der Mitte des Buches, in der die Drachen mit Körperbau, Wesenszügen und besonderen Fähigkeiten erklärt werden, haben uns begeistert.

Fazit

Ich habe das Buch gemeinsam mit meinen Kindern gelesen und wir alle haben Feuer gefangen.

Ein wirklich gelungenes Kinderbuch, das wir mit Spannung und Freude regelrecht verschlungen haben. Die Geschichte hat unsere gesamte Familie begeistert und gehört für uns zu den Highlights in diesem Jahr. Absolute Leseempfehlung für alle Kinder und auch junggebliebene Drachenliebhaber und Abenteurer...

5 Sterne

Kommentieren0
2
Teilen
_Vanessa_s avatar

Rezension zu "Die geheime Drachenschule" von Emily Skye

Tolles Buch!
_Vanessa_vor 19 Tagen

Um die Insel Sieben Feuer spinnen sich zahlreiche Legenden, jedes Kind hat schon einmal davon gehört. Angeblich wird man dort zum Geheimagenten ausgebildet. So richtig daran glauben tut Henry allerdings nicht. Doch dann steht an seinem elften Geburtstag ein geheimnisvoller Fremder vor seiner Tür, der sich als ein entfernter Cousin ausgibt und ihm eröffnet, dass er auserwählt wurde, auf die Wolkenburg zu kommen, dem Schulgebäude von Sieben Feuer. Anders als gedacht erwartet ihn dort aber nicht die Ausbildung zum Geheimagenten, sondern zum Drachenreiter! Auf ihn wartet allerdings ein besonders mürrischer Drache, wird er das Band zu ihm trotzdem knüpfen können?


Meine Meinung:
Als mich vor Kurzem die Mail vom Verlag erreichte, in dem "Die geheime Drachenschule" vorgestellt und als Vorabexemplar angeboten wurde, war ich sofort Feuer und Flamme. Ich liebe Geschichten mit und über Drachen und dieses gute Stück hat mich sofort verdammt neugierig auf mehr gemacht und ich wollte unbedingt wissen, was Henry auf der Insel Sieben Feuer erlebt und ob er mit seinem mürrischen Drachen klarkommen wird.

Als das Buch dann bei mir ankam, hat es nicht lange gedauert, bis ich es mir geschnappt habe, kurz darauf hatte ich es auch schon verschlungen.

Hinter Emily Skye verbirgt sich ein Zusammenschluss von Kinderbuchlektoren, dessen Schreibstil mir unheimlich gut gefiel. "Die geheime Drachenschule" las sich wirklich wundervoll, sehr flüssig und angenehm - sowohl für Groß als auch für Klein, wie ich behaupten würde. Empfohlen wird das Buch ab 9 Jahre, was in meinen Augen gut passt, aber auch ich als 22-jährige fand den Schreibstil ansprechend.

Von der Geschichte wurde ich sofort gepackt und ich kann kein negatives Wort darüber verlieren. Von Anfang an war ich gespannt auf die Insel, auf Henry, auf die Drachen und das flaute nie ab. Der Handlungsverlauf ist sehr interessant, spannend und konnte mich gut unterhalten. Neben der Drachengeschichte bringt das Buch auch noch Themen wie Freundschaft, (Selbst)Vertrauen und Zusammenhalt mit, die wunderbar in die Geschichte eingeflochten und umgesetzt wurden.

Untermalt wird das Ganze von wirklich sehr hübschen Illustrationen, die ich mir gerne angeschaut habe. Der Stil gefiel mir unheimlich gut und das jeweilige Bild passte in meinen Augen immer sehr gut zum aktuellen Geschehen.

Auch die Darstellung der Charaktere kann ich nur loben. Henry war eine tolle Hauptfigur, in die man sich sehr gut hineinversetzen kann und auch viele der anderen Figuren waren mir sofort sympathisch. Alle sind wirklich sehr authentisch und überzeugend dargestellt, es gab nicht eine Figur, die ich nicht glaubhaft fand.

Fazit:
"Die geheime Drachenschule" ist ein wirklich tolles Buch, das ich persönlich nur empfehlen kann. Ich hoffe, es werden noch weitere Bücher rund um die Insel Sieben Feuer, die Drachen und um Henry und Co. folgen!


Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 31 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks