Deine letzte Nachricht. Für immer.

von Emily Trunko 
4,6 Sterne bei97 Bewertungen
Deine letzte Nachricht. Für immer.
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (92):
EmmaMartens avatar

Genial und wirklich berührend!!! Tolle Idee

Kritisch (1):
MissTalchens avatar

Trotz des anrührenden Themas empfinde ich das Buch als unnötig und denke, es hätte ausschließlich ein Blog bleiben sollen.

Alle 97 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Deine letzte Nachricht. Für immer."

Die letzten Worte, die wir von einem geliebten Menschen erhalten, gehören zu den Erinnerungen, die uns am meisten aufwühlen.

Nach
Ich wollte nur, dass du noch weißt ...
erscheint nun auch die Internetsensation
The Last Message Received
der jungen Amerikanerin Emily Trunko als Geschenkbuch. Diese Sammlung vereint die emotionalsten Textnachrichten des Tumblr-Blogs, wunderschön gestaltet durch zahlreiche Illustrationen und modernes Handlettering. Ein ganz besonderes Jugendbuch, das zu Herzen geht und lange nachhallt.

In ihrem Tumblr-Blog
The Last Message Received
veröffentlicht die 16-jährige Emily Trunko die letzten Nachrichten von geliebten Menschen und deren bewegende Hintergrundgeschichten: die allerletzten Zeilen vor einer Trennung, einem Abschied oder dem Tod. Diese Texte berühren die Seele. Sie machen nachdenklich, aber geben auch Hoffnung. Und sie erinnern daran, den Menschen, die uns wichtig sind, jeden Tag unsere Liebe zu zeigen.

„Hol dir ein paar Taschentücher, ach, hol dir am besten gleich die ganze Packung.“

Cosmopolitan

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783785586075
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:224 Seiten
Verlag:Loewe
Erscheinungsdatum:18.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne69
  • 4 Sterne23
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MissTalchens avatar
    MissTalchenvor einem Monat
    Kurzmeinung: Trotz des anrührenden Themas empfinde ich das Buch als unnötig und denke, es hätte ausschließlich ein Blog bleiben sollen.
    Hätte ein Blog bleiben sollen

    „Sie ist das Beste, das ich je zustande gebracht habe.“

    Ich hatte ja irgendwie schon mit „Ich wollte nur, dass du noch weißt“ geliebäugelt und habe mich dann um so mehr gefreut, als ich „Deine letzten Worte für immer“ dann in einer Buchverlosung gewinnen durfte.

    Zur Story: „The Last Message Received“ ist der Originaltitel dieses Buches und gleichzeitig der Name einer Seite, wo Menschen letzte Nachrichten von Personen sammeln, die sie verloren haben, erstellt von der 16-jährigen Emily Trunko. Daraus entstand die Idee zu diesem Buch, in dem einige Beispiele auf Papier gebracht und gestalterisch unterlegt wurden. Damit ist „Deine letzten Worte für immer“ ein Buch voller Verlust und Trauer, aber auch Dankbarkeit und Wertschätzung für die Menschen die wir lieben, aber aus welchem Grund auch immer verloren haben.

    Meine Meinung:
    Als allererstes mag ich die schöne, wertige Aufmachung des Buches sehr, auch wenn ich die Illustrationen stilistisch nicht all zu hübsch finde.

    Es macht einem mit wenigen Worten klar, dass Verlust sehr viele Gesichter hat, aber der Schmerz darüber uns alle verbindet. Nichts desto trotz hatte ich trotzdem das Gefühl, dass das Buch eher für jüngeres Publikum gedacht ist, da das vorherrschende Thema Freundschaft und Liebeskummer, statt Tod und Verlust ist.

    Obwohl das Buch so viel Stoff zum Nachdenken bietet, finde ich 15€ angesichts des kurzen Inhalts relativ teuer. Das Buch wurde hauptsächlich aus Beiträgen der Menschen erstellt, die nichts daran verdienen. Das hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack und bringt mich zu dem Schluss, dass dieses Buch auch angesichts der Bücherflut auf dem Markt unnötig war und vielleicht lieber ausschließlich ein Blog hätte bleiben sollen.

    Ich vergebe 1,5 Sterne.

    Mein Fazit: Trotz des anrührenden Themas empfinde ich das Buch als unnötig und denke, es hätte ausschließlich ein Blog bleiben sollen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    __Laura__s avatar
    __Laura__vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Tiefberührend!
    Tiefberührend!

    Ich habe dieses Buch an einem Tag schnell durchgehabt. Es ist tiefberührend und es kommen einen das ein oder andere mal die Tränen. Mitten aus dem Leben gegriffen. Kleine Nachrichten die das Herz erschüttern lassen. Absolute Empfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    mii94s avatar
    mii94vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Emotional.
    Emotional.

    Inhalt
    Die letzten Worte, die wir von einem geliebten Menschen erhalten, gehören zu den Erinnerungen, die uns am meisten aufwühlen.

    Nach Ich wollte nur, dass du noch weißt ... erscheint nun auch die Internetsensation The Last Message Received der jungen Amerikanerin Emily Trunko als Geschenkbuch. Diese Sammlung vereint die emotionalsten Textnachrichten des Tumblr-Blogs, wunderschön gestaltet durch zahlreiche Illustrationen und modernes Handlettering. Ein ganz besonderes Jugendbuch, das zu Herzen geht und lange nachhallt.

    In ihrem Tumblr-Blog The Last Message Received veröffentlicht die 16-jährige Emily Trunko die letzten Nachrichten von geliebten Menschen und deren bewegende Hintergrundgeschichten: die allerletzten Zeilen vor einer Trennung, einem Abschied oder dem Tod. Diese Texte berühren die Seele. Sie machen nachdenklich, aber geben auch Hoffnung. Und sie erinnern daran, den Menschen, die uns wichtig sind, jeden Tag unsere Liebe zu zeigen.


    Meine Meinung
    Die Aufmachung des Buchs ist einfach genial. Aber teilweise fand ich es etwas übertrieben. Das Handlettering ist sehr toll und macht das Buch zu etwas besonderem.

    Der Inhalt ist sehr berührend und geht einem schon nahe. Es ist teilweise sehr krass und nimmt einen mit. Außerdem ist es sehr authentisch, aber ich glaube, es hätte besser gewirkt, wenn man den Text in der Originalsprache daneben gehabt hätte.
    Zur Autorin
    Emily Trunko ist eine faszinierende Sechzehnjährige aus der Kleinstadt Copley in Ohio. Mit elf hat sie einen Blog namens On Emily’s Bookshelf ins Leben gerufen, in dem sie Bücher rezensiert hat, und mit vierzehn begann sie das Clover Chain Project, das es sich zur Aufgabe gemacht hatte, Teenager mit ähnlichen Problemen zusammenzubringen, worauf sogar die regionale Presse aufmerksam wurde. Dear My Blank wurde geboren aus Emilys eigenem Notizbuch voller Briefe, die niemals abgeschickt werden sollten, und ist inzwischen eine Internetsensation.

    Empfehlung
    Ich kann euch das Buch ans Herz legen, wenn ihr mal etwas anderes lesen wollt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    mareikepls avatar
    mareikeplvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschön und Berührend. Das Buch regt sehr zum Nachdenken an. Zudem ist es noch wunderschön illustriert.
    Wunderschön und Berührend

    Wunderschön und Berührend. Das Buch regt sehr zum Nachdenken an. Zudem ist es noch wunderschön illustriert.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    kuschelige_buechereckes avatar
    kuschelige_buechereckevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Emotional aufwühlend und Stoff zum selbstreflektierten.
    Deine leztzte Nachricht. Für immer.

    MEINUNG 
    COVER UND AUFBAU
    Das Cover ist durch die vereinzelt schimmernden Elementen im Muster ein kleiner Blickfang und spiegelt, finde ich, gut den Charakter von Tumblr im allgemeinen wieder. Die Illustrationen im Inneren sind wunderschön und passen gut zum jeweiligen Text, sind aber stets farbenfroh, wodurch die Stimmung auch bei traurigeren Seiten nie zu deprimierend wird :)
    INHALT
    ''Deine letzte Nachricht. Für immer.'' beinhaltet illustrierte Versionen der berührendsten Blog-Beiträge von Emily Trunko und ihrem gleichnamigen Blog The Last Message Received.
    ''Dieses Buch ist allen gewidmet, die schon einmal eine letzte Botschaft erhalten haben. Die folgenden letzten Nachrichten sollen dir zeigen, dass du mit dem, was du durchgemacht hast, nicht allein bist.''
    Ich hätte persönlich nicht für möglich gehalten, dass mir Nachrichten, die ich nicht einmal selbst erhalten habe, so nah gehen könnten. Auch wenn man vielleicht nicht unbedingt emotional zusammenbricht, schockieren einige Seiten meiner Ansicht nach trotzdem und hinterlassen ein mulmiges Gefühl. Was mir allerdings am prägnantesten im Gedächtnis geblieben ist, war diese emotionale Leere die ich nach dem Buch (und dem anschließenden Lesens des Blogs) verspürt habe. ich brauchte einfach Zeit um nachzudenken und mal selbst zu reflektieren, welche Nachricht ich vielleicht schon unbedacht losgeschickt hatte, ohne mir wirklich über die möglichen Folgen klar zu sein. 
    Deshalb finde ich ''Deine letzte Nachricht. Für immer.'' so empfehlenswert, sowohl in digitaler, als auch in print-Form. Es zwingt dich dazu, das nächste Mal zweimal zu überdenken, jemandem eine bissige Nachricht zu hinterlassen, obwohl man eventuell gerade sauer auf diese Person ist, denn sind wir mal ehrlich: Das hat jeder schon mal, ob uns nun klar war, wie sehr das den anderen damit verletzen werden, oder nicht. 
    Die Schicksale der Menschen, die Emily Trunko mit ihrem Blog zusammenträgt helfen nicht nur vorbeugend, sondern auch rückwirkend den Menschen, die geliebte Personen verloren haben, oder selbst nicht wissen, wie wertvoll sie sind. 
    FAZIT
    Ich glaube wir alle, egal welchen Alters, können von ''Deine letze Nachricht. Für immer.'' noch was lernen. Der Blog mag zwar von einer Jugendlichen erschaffen worden sein und geführt werden, doch, da bin ich mir sicher, ist er schon viel mehr als nur eine kleine Internet-Niesche. Er hat schon vielen Menschen geholfen und ich hoffe, er tut es auch in Zukunft noch.
    Es fällt mir schwer das Buch zu bewerten, da es eben nur eine verhältnismäßig kleine Sammlung von illustrierten Blog-Beiträgen ist. Der Print-Ausgabe selbst gebe ich 4 Sterne, einfach, weil es etwas meiner Meinung für den Umfang etwas zu teuer ist. Nichtsdestotrotz finde ich die Aufmachung sehr schön und schätze es, dass der Blog hierdurch noch mehr der Aufmerksamkeit bekommen hat, die er verdient! :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Max0103s avatar
    Max0103vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Auch das zweite Buch fand ich wieder sehr schön und traurig!
    Wieder sehr schön!

    In diesem Buch werden hauptsächlich die letzten Briefe von der Familie oder von Freunden gezeigt, die mich alle tief berührt haben. Ich muss es nochmal sagen. Es ist eine sehr gute Idee von der Autorin gewesen, dass sie so ein Buch verfasst hat, wo es um die letzten Nachrichten ihrer Blogbesucher geht.
    Jede einzelne Nachricht hat zum Nachdenken angeregt und war einfach traurig. Vor allem die Nachrichten, wo jemand der Verfasser kurze Zeit später durch verschiedenste Gründe gestorben ist, sind mir sehr nahe gegangen! 
    Getroffen haben mich auch die Nachrichten, wo der Partner ganz plötzlich Schluss gemacht hat, wo der anderen Person der Grund bis jetzt noch nicht klar ist.
    Noch trauriger ist die Tatsache, dass alle Nachrichten wirklich echt sind.
    Schön fand ich auch, dass unter den Nachrichten noch die Meinung des Empfängers zu dem Brief aufgegriffen wurde. So konnte man sich nochmal ein Bild davon machen, wie sich die Hinterbliebenden damit fühlen, manche haben sich noch Jahre später Vorwürfe gemacht, nicht geantwortet zu haben oder die Person nicht noch besucht zu haben. 
    Danke an dieser Stelle an alle, die ihre letzte Nachricht auf den Blog gestellt haben. Ich kann mir vorstellen, dass es wahrscheinlich sehr schwer war!
    Ich fände es schön, wenn Emily Trunko noch weitere Teile, mit noch mehr Briefen, veröffentlichen würde!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    booksbuddys avatar
    booksbuddyvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschöne Aufmachung. Wunderbares Buch.
    Deine letzte Nachricht. Für immer.

    Die Aufmachung dieses Buches macht eine normale Wertung leider unmöglich.

    Autor: Emily Trunko
    Verlag: Loewe
    Band: das 2. Buch der Autorin
    Seiten: keine Seitenanzahl
    Gesamtwertung: ❤❤❤❤❤

    Dieses Buch hat mich absolut begeistert und die Thematik des Buches, lässt eine normale Rezension nicht zu. Da ihr euch aber meine Meinung zu dem Buch gewünscht habt, werde ich diese dennoch mit euch teilen.

    In dem Buch sind Nachrichten abgedruckt, die von Menschen stammen, von denen der Empfänger danach nie wieder etwas gehört hat. Ob nun eine Freundschaft auseinander gegangen, eine Beziehung geendet oder ein lieber Mensch gestorben ist. Das Besuch behandelt jedes mögliche Szenario.
    Ich persönlich hab es auf der Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr gekauft und eine gratis Taschentuchbox im selben Stil dazu bekommen. Über diese war ich sehr dankbar, denn ich habe Rotz und Wasser geheult. Und wenn ich das so schreibe, dann mein ich das auch so. Ich habe nicht nur ein bisschen vor mich hin geschluchzt, sondern wirklich richtig geweint. Das Buch hat mich schlichtweg zerstört. Dennoch lässt es einn aber nicht in dieser Verfassung zurück, sondern hilft einem am Schluss dabei, das Gelesene zu verarbeiten.
    Was ich auch noch sehr schön finde, sind die einzelnen Seiten, denn jede einzelne Nachricht hat ihre eigen gestaltete Seite. Generell ist die Qualität des Buches sehr hochwertig. Es ist nicht einfach nur gebunden, sondern sogar genäht. Ich bin absolut begeistert und finde, dass 14,95 Euro dafür fast zu wenig ist. Rein von der Qualität, wäre es locker 20 - 25 Euro wert.
    Der Kauf hat sich in jedem Fall gelohnt und ich werde mir das erste Buch von Emily Trunko (indem es um nie geschickte Nachrichten geht) definitv auch noch holen.
    Alles in allem würde ich sagen: nichts für psychisch instabile Leser.

    Volle 5 von 5 möglichen Herzen!

    Eure Carina

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    sweetpiglets avatar
    sweetpigletvor 9 Monaten
    Deine letzte Nachricht für immer

    Im Leben kommt es immer wieder vor, dass man sich von Menschen trennen muss. Dabei können die Gründe ganz unterschiedlich sein, von Freundschaft beenden bis zum Tod kann es viele Ursachen dafür geben, dass man den anderen nie mehr wieder sieht. Dabei bleiben uns meistens vor allem die letzten Worte, die letzte Nachricht, im Gedächtnis. Und gerade weil sie uns lange Zeit begleiten hat es sich Emily Trunko zur Aufgabe gemacht die letzten nachrichten und die Geschichte dazu zu sammeln und anonym online zu stellen.
    Dies ist mein erstes Buch von Emily Trunko, und ich muss gestehen, dass ich mehr als nur positiv überrascht wurde. Natürlich war mir klar, was man zu lesen bekommt bei diesem Buch, dennoch ist es interessant und viel zu oft traurig. Die Gefühle schwankten bei mir von Seite zu Seite. Mal ist man tief getroffen und mal auch einfach abgestoßen, weil so viel Hass so nah bei so viel Liebe liegen kann.Besonders prägend fand ich die letzte Nachricht eines Freundes, denn der Empfänger nicht sofort kommentiert hat. Diesen Umstand wird er wohl nie vergessen, denn sein Freund ist gestorben auf dem Weg nach Hause und so hat er nie mehr die Chance bekommen ihm zu sagen was er denkt. Der Effekt beim Lesen ist schnell klar, man sollte den Menschen die man liebt und mag stets sagen, dass dies so ist, denn man weiß nie was die letzte Nachricht oder eben das letzte Wort ist, welches man an den Empfänger sendet.Das Konzept ist denke ich klar, und ich möchte auch nicht zu viele Beispiele aus dem Buch mit geben. Dennoch ist es mir wichtig zu sagen, dass die Autorin selbst schreibt, dass sie sehr viel positives Feedback bekommen hat, und das vor allem von suizidgefährdeten Menschen, die durch ihre tumblr-Seite erkannt haben, in welches Loch sie die Hinterbliebenen stoßen. Eine Erkenntnis die auf den ersten Blick logisch erscheint, aber dennoch von jedem anderes erlangt wird.
    Fazit:Mich konnte die Idee hinter der tumblr-Seite, die ja den Ursprung des Buches darstellt, überzeugen und ich bin mir sehr sicher, dass ich mir auch noch "Dear my blank" zu legen werde. Haltet beim Lesen die Taschentücher bereit, seit offen für die Gefühle auf jeder Seite und nehmt unbedingt etwas davon mit, denn glaubt mir, es wird euch berühren!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    JeannasBuechertraums avatar
    JeannasBuechertraumvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: das ging mir teilweise näher als ich es erwartet hätte <3
    Berührender als erwartet


    Die 17 Jährige Emily Trunko veröffentlicht auf ihrem Tumblr-Blog 'The Last Message Received' anonym Nachrichten die ihr von Menschen zugesendet werden. Ausgewählte wurden in diesem Buch von Zoë Ingram illustriert. Man liest die letzten Nachrichten bevor eine geliebte Person gestorben ist, letzte Nachrichten nach einem Beziehungsende oder einer Trennung anderer Art. 


    Es ist emotionaler als ich es erwartet hätte. Als ich die erste Nachricht gelesen hatte - und den dazugehörigen Erklärungstext war ich kurz sprachlos. Besonders die Erklärungen dazu machen es so greifbar und emotional. Wie die Menschen mit diesen letzten Nachrichten umgegangen sind - das ist das was dieses Buch so faszinierend macht. Die aufmachung wirkt als wäre es für Jugendliche und Kinder gemacht aber inhaltlich sind einige der Nachrichten selbst für Erwachsene harter Tobak. 
    Dadurch das ich durch die Nachrichten mit den dazugehörigen Erklärungen so fasziniert war, konnte ich mit denen ohne Erklärung nicht mehr so viel Anfangen. Sie waren zwar auch emotional aber konnten mich nicht erreichen weil ihnen der echtheitsgrad fehlte. Der Beweis, die Erklärung. Am Ende gab es dann noch ein paar Nachrichten von Lesern und ihren Reaktionen zu den Veröffentlichen Nachrichten. 


    Alles in allem emotional und ein Erlebnis. Aber man hätte vieles komprimierter verpacken können und dadurch noch mehr in dieses Buch reinbringen können. Die Gestaltung hat seinen eigenen Stil ganz klar, aber manche Nachrichten hätten finde ich etwas weniger verspielten verdient gehabt. Sie waren so ernst und traurig - da wirkte so manches verspieltes Design eher unpassend. Trotz allem gibt es einem zu nachdenken, was man selbst schon für letzte Nachrichten bekommen und gegeben hat. Es liegt an uns wie wir im Leben auf Situationen reagieren. Es ist zu jedem Zeitpunkt unsere Entscheidung Kontakte abzubrechen, wieder aufzunehmen oder am laufen zu lassen. Und dessen sollten wir uns immer bewusst sein.


    Für die junge Emily Trunko ist es aufjedenfall ein wahnsinns Projekt so viele Menschen zusammen zu führen. Weiter so! :-)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ruf_der_Buechers avatar
    Ruf_der_Buechervor 10 Monaten
    Letzte Worte, die unter die Haut gehen


    Klappentext: Nach Ich wollte nur, dass du noch weißt ... erscheint nun auch die Internetsensation The Last Message Received der jungen Amerikanerin Emily Trunko als Geschenkbuch. Diese Sammlung vereint die emotionalsten Textnachrichten des Tumblr-Blogs, wunderschön gestaltet durch zahlreiche Illustrationen und modernes Handlettering. Ein ganz besonderes Jugendbuch, das zu Herzen geht und lange nachhallt. 



    "Ein ganz besonderes Jugendbuch, das zu Herzen geht". Dass, das Buch zu Herzen geht, kann ich bestätigen, aber, dass es ein Jugendbuch ist, muss ich verneinen. Denn dieses Buch kann jeder lesen , egal in welchem Alter. Wir lesen Nachrichten von Teenagern, die sich gestritten und ihre Freundschaft beendet haben, wir lesen letzte Nachrichten von Menschen, die sich das Leben genommen haben, wir lesen letzte Nachrichten, die eigentlich keine letzten Nachrichten sein sollten und wir lesen Nachrichten von älteren Menschen, die ihre letzte Worte an ihre Familie gerichtet haben.


    Das Buch lebt von seiner Aufmachung. Auf jeder Seite gibt es etwas zu entdecken, die Schrift und die Illustrationen sind wunderschön und auch das Cover ist ein echter Hingucker.


    Viele Nachrichten haben mich gerührt, einige -ca. 4 Stück- konnten mich zum Weinen bringen und über manche habe ich mich einfach nur geärgert (geärgert wie eiskalt und ungerecht Menschen ihre Mitmenschen behandeln können).
    Allerdings gab es auch manche Nachrichten, mit denen ich überhaupt nichts anfangen konnte. Auf manchen Seiten standen dann einfach nur 5 Wörter, die jeder hätte schreiben können. Es gab keine Hintergrundinformationen und man wusste als Leser nicht wer diese Wörter bzw. Sätze an wen geschrieben hat und vor allem in welcher Situation. Im Verhältnis zu den anderen wirklich ausführlichen Abschiedsbriefen mit vielen Hintergrundinformationen fand ich diese schwach und unzureichend, weshalb ich einen Stern abziehe.


    Im Nachhinein sind mir einige Abschiedssätze im Kopf hängen geblieben und haben mich zum Nachdenken gebracht. Ich hatte das Bedürfnis  nach diesem Buch- was ich in einem Rutsch weggelesen hatte- allen Freunden und Familienmitgliedern inklusive Katzen zu sagen wie wichtig sie mir sind. So viele Menschen ereilen unglaublich schreckliche Ereignisse, mit denen sie niemals gerechnet hätten und oft habe ich mir gedacht , dass ich Glück habe so etwas noch nicht erlebt zu haben. Man sollte jeden Tag und jeden Moment mit den Lieblingsmenschen zu schätzen wissen und das Wichtigste: Niemals im Streit auseinandergehen.


    Das Buch zu lesen lohnt sich auf jeden Fall, denn, obwohl man es innerhalb einer halben Stunde durch hat, blättert man gerne noch mal durch die Seiten und ich bin mir sicher, dass ich dieses Buch noch mehrmals lesen werde.
    Nun werde ich aber erstmal den ersten Band "Ich wollte nur, dass du noch weißt.." lesen, da ich mir von diesem Band erhoffe auch (traurig-)schöne Briefe zu lesen und weniger Todesnachrichten.


    Ich vergebe 4 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    diewortklauberins avatar

    Letzte Worte, die zu Herzen gehen


    Haltet eure Taschentücher bereit! Diese Sammlung letzter Nachrichten wird euch zu Tränen rühren. 

    Denn die allerletzten Worte, die wir von einem geliebten Menschen erhalten, gehören zu den Erinnerungen, die uns am meisten aufwühlen. Solche emotionalen Textnachrichten hat die junge Autorin Emily Trunko auf ihrem Tumblr-Blog gesammelt und in "Deine letzte Nachricht. Für immer." veröffentlicht. Daraus entstand ein wunderschön gestaltetes Jugendbuch mit zahlreichen Illustrationen und modernem Handlettering.

    Ihr habt Lust bekommen, durch dieses besondere Buch zu schmökern? Dann bewerbt euch gleich für das Gewinnspiel! Gemeinsam mit dem Loewe Verlag vergeben wir 20 Bücher.

    Mehr zum Inhalt
    In ihrem Tumblr-Blog "The Last Message Received" veröffentlicht die 16-jährige Emily Trunko die letzten Nachrichten von geliebten Menschen und deren bewegende Hintergrundgeschichten: die allerletzten Zeilen vor einer Trennung, einem Abschied oder dem Tod. Diese Texte berühren die Seele. Sie machen nachdenklich, aber geben auch Hoffnung. Und sie erinnern daran, den Menschen, die uns wichtig sind, jeden Tag unsere Liebe zu zeigen.

    Neugierig geworden? Hier gibt es mehr Infos zum Buch!

    >>Hier geht es zur Leseprobe!


    ###YOUTUBE-ID=AD4dSMp08EY###

    Mehr zur Autorin
    Emily Trunko ist eine faszinierende Sechzehnjährige aus einer Kleinstadt in Ohio. Sie hat zwei Tumblr-Projekte erschaffen, die zu Internetsensationen und zu Büchern wurden. Dear My Blank ("Ich wollte nur, dass du noch weißt …") wurde geboren durch Emilys eigenes Notizbuch voller Briefe, die sie geschrieben, aber niemals abgeschickt hat. Und The Last Message Received ("Deine letzte Nachricht. Für immer.") entstammt ihrer Neugier auf Nachrichten, die ganze Leben verändert haben. Immer ist Emily fasziniert davon, wie Geschriebenes Menschen miteinander verbindet.

    Gemeinsam mit dem Loewe Verlag verlosen wir 20 Exemplare von "Deine letzte Nachricht. Für Immer." Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 20.09. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

    Was war die schönste oder schrecklichste letzte Nachricht, die ihr jemals erhalten oder selbst verfasst habt?


    Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.

    Viel Glück!
    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    „Emotional“
    Jolie

    „Ein einzigartiges Buch, keines der bisher gelesenen Bücher war wie dieses.“
    Jasmin Fischer, Wiener Zeitung

    „Das Buch berührt, hinterlässt Spuren und das sichere Gefühl, nicht allein zu sein mit seinen zwischenmenschlichen Sorgen und Problemen.“
    Familien-welt.de

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks