Emma Ångström

 3.1 Sterne bei 22 Bewertungen

Alle Bücher von Emma Ångström

Der Mann zwischen den Wänden

Der Mann zwischen den Wänden

 (22)
Erschienen am 04.08.2017

Neue Rezensionen zu Emma Ångström

Neu
Larissa_Schiras avatar

Rezension zu "Der Mann zwischen den Wänden" von Emma Ångström

Netter Roman - allerdings ohne den versprochenen Thrill
Larissa_Schiravor einem Jahr

Die kleine Alva zieht mit ihrer Mutter und ihren Schwestern in ein Mehrfamilienhaus in Stockholm, nachdem diese sich von ihrem Vater getrennt hat. Alva ist ein stilles, zurückgezogenes Mädchen, so findet sie auch in der neuen Schule keinen Anschluss zu anderen Kindern und beschäftigt sich lieber mit Übersinnlichem. Als eines Tages in ihrem Haus eine Frau ermordet wird und ihre Leiche unter mysteriösen Umständen erst verschwindet und dann wieder auftaucht, wird auch Alva auf die vielen seltsamen Geschehnisse in ihrer neuen Umgebung aufmerksam. Nach und nach versucht sie, den unheimlichen Dingen auf den Grund zu gehen....

Besonders begeistert haben mich Schreibstil und Charaktere des Buches. Die Autorin versteht es, mit Worten zu spielen und Bilder im Kopf des Lesers zu zaubern, was das Lesen zu einer großen Freude gemacht hat. Auch mit den Charakteren, insbesondere Alva, konnte ich immer mitfiebern, sie erschienen mir sehr lebendig.
Leider aber hatte ich mir durch den Klappentext eine andere Geschichte erhofft, als ich letztendlich zu lesen bekam. Das Buch als Thriller zu bezeichnen finde ich nicht passend, da die Handlung eher langsam vorangeht und eher mit Gedanken und Gefühlen gespielt wird als mit echtem Nervenkitzel. Im Nachhinein habe ich auch das Gefühl, über fast 400 Seiten eine Geschichte über ein Mädchen gelesen zu haben, das nur in seinem Zimmer sitzt, liest und grübelt.
Auch das Ende hat mich enttäuscht, hier wurde meiner Meinung nach alles zu schnell abgehandelt und ich empfand es, ganz im Kontrast zum Rest des Buches, als zu offen.

Im Großen und Ganzen ist es besonders wegen des netten Schreibstils ein gutes Buch, allerdings sollte man nicht mit der Erwartung auf einen Thriller herangehen sondern eher auf einen netten Roman eingestellt sein.

Kommentieren0
2
Teilen
Alentschiks avatar

Rezension zu "Der Mann zwischen den Wänden" von Emma Ångström

Eine verstörende Geschichte...
Alentschikvor einem Jahr

Dieser Thriller ist wirklich etwas anderer Art und ist sicherlich nicht für jedermanns Geschmack. Aus diesem Grund fehlt mir die Beurteilung relativ schwer. Ich bin unschlüssig, ob ich es mögen soll oder eher abstoßend finden soll. Definitiv lässt mich das Ende der Geschichte verstörend zurück.

Zum Positiven:

Der Schreibstil ist sehr gut gelungen. Leicht verständliche Sätze, kurze Kapitel und sehr gute Beschreibungen der Umgebung und der Personen.

Die Idee des Plots an sich ist hervorragend! Leider aus meiner Sicht nicht gut genug umgesetzt. Ein Mehrfamilienhaus, in dem merkwürdige Sachen vor sich gehen, und irgendetwas Schauriges einen beobachtet. Viele Bewohner können dieses Gefühl, das man beobachtet wird, fühlen!  Dazu noch ein unheimliches Kind, das Paranormales verfolgt! Ein Rezept für grandiose Thriller und Horrorspannung! Was zu Beginn auch anmutet. Und auch wenn es durchweg spannend bleibt, wird im Gesamten das Potential dieser Geschichte verspielt.

Und nun kommen wir zum Negativen:

Zum einen werden die eingeführten Bewohner des Hauses, mit ihren eigenen Geschichten und nicht leichten Päckchen zu tragen, entweder gar nicht mehr erwähnt oder nur sehr kurz noch angeschnitten. Hier hätte ich gerne mehr erfahren über einzelne Schicksale, die jeder für sich auch spannend war. So bleibt das Gefühl irgendwas nicht Beendetes schwebt in der Luft.

Im Grunde dreht sich viel um Alva, das Mädchen, das etwas anders zu sein scheint und dem Mann hinter den Wänden. Während man dem Mann häppchenweise näher und näher kommt, bleibt Alva für mich undurchsichtig und ihre bösartige Entwicklung etwas schleierhaft. Von den nicht geklärten familiären Verhältnissen ganz zu schweigen.

Und als letzter Punkt, fand ich das Ende einfach so schonungslos grausam, dass es mir irgendwie sogar den Magen umdreht, wenn ich daran denke.


Zum Schluss möchte ich noch das Cover erwähnen. Ich finde es sehr gelungen, es weckt Neugier und ist ein absoluter Eyecatcher.

 

Fazit: Eigentlich wollte ich diesem Buch nur 3 Sterne geben. Aber da ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und unbedingt weiterlesen wollte, was wohl von Spannung zeugt, habe ich mich zu 4 Sternen entschlossen.  Trotzdem, kann ich das Buch nicht ohne Bedenken weiterempfehlen, weil ich mir vorstellen kann, dass es vielen nicht zusagen würde. Wer aber ein Thriller etwas anderer Art lesen möchte und auch keine schwachen Nerven hat, kann durchaus auf seine Kosten kommen.

Kommentieren0
3
Teilen
.Steffi.s avatar

Rezension zu "Der Mann zwischen den Wänden" von Emma Ångström

Der Mann zwischen den Wänden
.Steffi.vor einem Jahr

Worum geht’s?
Die neunjährige Alva zieht mit ihrer Mutter und ihren beiden Schwestern in ein Mehrfamilienhaus in Stockholm. In diesem Haus geschehen seltsame Dinge. Lebensmittel verschwinden und von den Wänden sind Geräusche zu hören. Dann passiert ein Mord. Alva kommt den Geschehnissen auf die Spur.

Meine Meinung:
Das Buch konnte mich leider nicht wirklich überzeugen. Die Geschichte an sich hat großes Potenzial, doch leider wurde dieses nicht ausgeschöpft. Am Ende bleiben zu viele ungeklärte Fragen zurück. 

Der Schreibstil ist sehr angenehm, wodurch sich das Buch wirklich zügig lesen lässt. Zu Beginn ist durchaus Spannung vorhanden, doch diese flaut im Laufe der Geschichte ab. Es werden immer neue Figuren eingeführt, von denen man denkt, dass sie eine Rolle spielen werden, doch wird man schnell vom Gegenteil überzeugt. Da stellt sich die Frage, warum diese Charaktere überhaupt in die Handlung integriert werden. 

Alva, die Hauptfigur der Geschichte, konnte mich auch nicht überzeugen. Im Laufe des Buches wird sie immer unsympathischer. Ihre Handlungen sind teilweise wirklich absurd. Bis auf Henry, den Vermieter, fand ich wirklich keinen Charakter sympathisch. 
Zum Schluss hat man das Gefühl, dass man gerade den Beginn einer Geschichte gelesen hat und nicht am Ende angelangt ist. Das offene Ende hat hier einfach nicht gepasst. 

Fazit: 
Eine Geschichte mit viel Potenzial, das leider nicht ausgeschöpft wurde. Schade!

Kommentieren0
25
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Ein Wohnhaus in Stockholm.  Eine Leiche im Flur.   

                    Und vom Täter keine Spur. 

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde aus dem Arctis Verlag.  Wir stellen euch den 2. Roman von Emma Ångström vor. Folge der Spur in "Der Mann zwischen den Wänden" und bewerbe dich für eines von 20 Rezensionsexemplaren!

In einem Stockholmer Mehrfamilienhaus gehen äußerst seltsame Dinge vor sich. Eine Frau verschwindet spurlos. Zwei Wochen später wird ihre Leiche plötzlich im Flur ihrer Wohnung gefunden. Es ist einer der absonderlichsten Morde in der Geschichte der Stadt und es gibt keinen Hinweis auf den Täter. Erst die neunjährige Alva, die mit ihrer Familie erst seit Kurzem in dem Haus wohnt und übersinnliche Fähigkeiten hat, kommt dem Rätsel auf die Spur, das Ungeheuerliches zutage fördert…





Emma Ångström wurde 1982 geboren und stammt aus Västerås. Sie ist Journalistin und hat einen Masterabschluss in Architektur. Derzeit arbeitet sie als PR-Leiterin eines Architekturbüros in Stockholm. »Der Mann zwischen den Wänden« ist ihr zweiter Roman.


Wir suchen 20 Leser, die gerne in spannungsgeladenen Thrillern versinken und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. 

Bewerbungsaufgabe: Schreibe uns warum du gerne mitlesen möchtest

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches. 
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

Larissa_Schiras avatar
Letzter Beitrag von  Larissa_Schiravor einem Jahr
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks