Neuer Beitrag

NetzwerkAgenturBookmark

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Ein Wohnhaus in Stockholm.  Eine Leiche im Flur.   

                    Und vom Täter keine Spur. 

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde aus dem Arctis Verlag.  Wir stellen euch den 2. Roman von Emma Ångström vor. Folge der Spur in "Der Mann zwischen den Wänden" und bewerbe dich für eines von 20 Rezensionsexemplaren!

In einem Stockholmer Mehrfamilienhaus gehen äußerst seltsame Dinge vor sich. Eine Frau verschwindet spurlos. Zwei Wochen später wird ihre Leiche plötzlich im Flur ihrer Wohnung gefunden. Es ist einer der absonderlichsten Morde in der Geschichte der Stadt und es gibt keinen Hinweis auf den Täter. Erst die neunjährige Alva, die mit ihrer Familie erst seit Kurzem in dem Haus wohnt und übersinnliche Fähigkeiten hat, kommt dem Rätsel auf die Spur, das Ungeheuerliches zutage fördert…





Emma Ångström wurde 1982 geboren und stammt aus Västerås. Sie ist Journalistin und hat einen Masterabschluss in Architektur. Derzeit arbeitet sie als PR-Leiterin eines Architekturbüros in Stockholm. »Der Mann zwischen den Wänden« ist ihr zweiter Roman.


Wir suchen 20 Leser, die gerne in spannungsgeladenen Thrillern versinken und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. 

Bewerbungsaufgabe: Schreibe uns warum du gerne mitlesen möchtest

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches. 
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

Autor: Emma Ångström
Buch: Der Mann zwischen den Wänden

mesu

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Das klingt nach einem sehr spannenden Buch, mit einem Touch Übersinnlichem. Genau so etwas lese ich gern, und ich finde auch das Cover ist sehr gelungen und lädt zum "sofort-lesen-möchten" ein ;-) Daher würde ich mich gern bewerben und hüpf mal in den Lostopf

Diana182

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo=)
Da mich sowohl Cover als auch die Beschreibung sehr ansprechen und neugierig machen, möchte ich mich sehr gerne für ein Printexemplar bewerben.

Über einen regen Austausch in der Gruppe würde ich mich sehr freuen.

Eine anschließende Rezension ist natürlich auch selbstverständlich.
Liebe Grüße

Beiträge danach
315 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

.Steffi.

vor 3 Monaten

Seite 78 - 163
Beitrag einblenden

Diesen Abschnitt fand ich auch recht gelungen.
Jens tat mir wirklich leid, als man ihn als Täter verdächtigt hat, aber es ist leider nur zu verständlich. Wie sollte man sich sonst erklären, dass die Leiche auf einmal in der Wohnung liegt?
Ich finde es irgendwie merkwürdig, dass noch niemanden aufgefallen ist, dass da jemand zwischen den Wänden lebt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass man das nicht hört oder dass da nicht mal jemand stutzig wird.
Henry finde ich auch sehr sympathisch. Er tut mir allerdings leid, da er wirklich sehr einsam zu sein scheint. Ich hoffe, dass der Häuserkauf ein gutes Ende für ihn nimmt.

.Steffi.

vor 3 Monaten

Seite 164 - 241
Beitrag einblenden

tweedledee schreibt:
Also ehrlich, da wird verdammt viel verraten, eigentlich schon die ganze Handlung. Erlebe ich immer wieder bei einigen Büchern und finde es total ärgerlich. Wenn man den Klappentext vorher liest, dann sind sämtliche Spannungsmomente oder Überraschungen dahin. Ich hab mir das Klappentextlesen inzwischen abgewöhnt, wenn dann erst kurz vor Schluss oder am Ende eines Buchs.

Da muss ich dir zustimmen. Ich hab den Fehler gemacht, kurz vor dem Lesen noch einmal den Klappentext zu lesen (was ich sonst eigentlich nie mache) und jetzt überrascht mich beim Lesen gar nichts mehr. Ich finde es echt ärgerlich!

.Steffi.

vor 3 Monaten

Seite 164 - 241
Beitrag einblenden

nellsche schreibt:
Aber Alva wird mir immer unsympathischer. Im zweiten Abschnitt deutete sich das ja schon an, aber hier wird es bestätigt. Tiere quälen und töten geht gar nicht...

Alva wird mir auch immer suspekter. Tiere quälen und töten geht wirklich gar nicht. Wie du schon sagtest, das unsympathische Verhalten deutete sich ja schon im zweiten Abschnitt an, aber es wird echt immer seltsamer.

.Steffi.

vor 3 Monaten

Seite 242 - Ende
Beitrag einblenden

Dieses Buch lässt mir am Ende eindeutig zu viele Fragen offen. Was war denn nun mit Alvas Vater? Was spielen die anderen Nachbarn für eine Bedeutung (scheinbar ja gar keine)? Alles in allem habe ich das Gefühl, dass die Geschichte einfach nicht wirklich beendet wurde. Die Idee hat durchaus Potenzial, doch das wurde leider nicht ausgeschöpft.
Die Szene mit Henry am Ende fand ich grausig und Alva ist ja wirklich schon sehr gestört für ein kleines Mädchen. Ich weiß echt nicht so recht, was ich von dem Buch halten soll.

.Steffi.

vor 3 Monaten

Fazit/ Eure Rezensionslinks

Auch wenn meine Rezension etwas verspätet kommt, möchte ich mich noch einmal herzlich dafür bedanken, dass ich mitlesen durfte. Leider konnte mich das Buch nicht so ganz überzeugen.

Hier der Link zu meiner Rezi:
https://www.lovelybooks.de/autor/Emma-%C3%85ngstr%C3%B6m/Der-Mann-zwischen-den-W%C3%A4nden-1446036005-w/rezension/1491662956/1491667602/

Alentschik

vor 2 Monaten

Fazit/ Eure Rezensionslinks

Anbei noch meine Rezi etwas verspätet.
Vielen Dank für das Buch und die Leserunde. Es hat wirklich Spass gemacht. :)

https://www.lovelybooks.de/autor/Emma-%C3%85ngstr%C3%B6m/Der-Mann-zwischen-den-W%C3%A4nden-1446036005-w/rezension/1495157178/1495159558/

Larissa_Schira

vor 1 Monat

Anfang - Seite 77
Beitrag einblenden

Ich muss mich zunächst entschuldigen - ich hatte mich mit Leseexemplaren etwas übernommen und komme nun leider erst dazu, die Geschichte zu lesen!
Der erste Abschnitt hat mir aber schon sehr gut gefallen. Besonders den Schreibstil finde ich toll, er ist schön bildlich, aber dennoch flüssig und nicht langweilig. Alva finde ist mir direkt ans Herz gewachsen, ich finde sie einen sehr aussagekräftigen und sympathischen Charakter.
Spannend finde ich auch, dass man nach und nach die einzelnen Bewohner des Hauses kennenlernt - so bekommt man eine Ahnung, dass am Ende alles zusammenkommen wird und jeder im Haus eine Rolle spielt - nur was wird geschehen?
Den Mann, der sich unter dem Bett versteckt hat, finde ich bisher sehr verstörend. Wie kommt er hinein, was macht er dort, was will er? Die Spannung steigt weiterhin...

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks