Emma Bieling Zwei Ostermärchen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zwei Ostermärchen“ von Emma Bieling

Kurz vorm Osterfest passiert etwas Schreckliches im Hasendorf. Alle bunten Eier sind vom Regen weiß gewaschen. Und nun? Ostern ohne bunte Eier? Der Osterhase, der eigentlich gar keiner sein will, findet nicht nur eine Lösung, sondern auch zum Sinn des Festes und jede Menge neuer Freunde. Ebenso spannend geht es im zweiten Märchen zu, wo ein Jäger seinen König zum Narren hält, um seinen Kopf zu retten. Zwei Ostermärchen, die von Hoffnung, Glaube und Tradition erzählen - zum Vorlesen oder selber lesen, für große und kleine Märchenfans.

Zwei niedlich Oster-Kurzgeschichten

— anke3006
anke3006

Zwei sehr unterschiedliche Märchen, bei denen jedes mit seinem ganz eigenen Charme verzaubert - so fällt das Warten auf Ostern leichter...

— Cappuccino-Mama
Cappuccino-Mama
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ostergeschichten für Kinder

    Zwei Ostermärchen
    anke3006

    anke3006

    23. March 2015 um 18:16

    Emma Bieling hat zwei niedliche Kurzgeschichten für Kinder geschrieben. Diesmal geht es um Ostern. Einmal ist es ein Osterhase, der Ostern hasst und einmal eine Prinzessin der man nichts recht machen kann. Schön erzählt und kurzweilig.

  • Von Hasen, Hühnern und Lämmern...

    Zwei Ostermärchen
    Cappuccino-Mama

    Cappuccino-Mama

    19. March 2015 um 12:38

    Die Osterzeit naht, und die Kinder können es kaum erwarten, auf Ostereiersuche zu gehen. Doch wer bemalt und verziert diese bunten Eier eigentlich? Ganz klar: Der Osterhase! Und um die Zeit bis zur Suche zu verkürzen, erzählt Emma Bieling den großen und kleinen Lesern ZWEI OSTERMÄRCHEN. Das Cover: Das Cover ist eher schlicht und einfach, aber dennoch sehr schön und thematisch passend: Platziert zwischen orangenen Kissen (erinnert mich an Karotten, die Hasen ja bekanntlich gerne mümmeln) sitzen dort ein Hasenmann mit einer riesigen Karotte im Arm und eine Hasenfrau mit einem rosafarbenen Osterei. Die Märchen: Der Osterhase, der keiner sein wollte: Ein Hase des im Wald liegenden Hasendorfs verabscheut das Osterfest, und weigert sich, beim Bemalen der Ostereier zu helfen, indem er sich während dieser Zeit in seinem Hasenbau versteckt. Doch eines Tages, es ist kurz vor dem Osterfest, geschieht das Unglück: Ein starker Regen wäscht die Farbe von den bereits bunt bemalten Ostereiern und macht die Arbeit von vielen Wochen zunichte. Die fleißigen Hasen sind verzweifelt. Muss Ostern in diesem Jahr ausfallen?... Das Osterlamm: Eine Prinzessin wünscht sich zu ihrem achtzehnten Geburtstag das allerschönste Osterlamm. Die besten Jäger des Landes machen sich auf die Suche, um eine Belohnung zu erhalten. Doch dann kehrt ein junger Jäger zurück und präsentiert der Prinzessin ein ganz besonderes Lamm... Meine Meinung: Ein kleines Ostergedicht des Schriftstellers Hoffmann von Fallersleben, in dem es um die Ostereiersuche geht, leitet das eBook stimmungsvoll ein. Emma Bieling, die ich vor allem als Autorin von humorvollen Liebesromanen kenne, überraschte mal wieder (zu Weihnachten veröffentlichte sie 2 WEIHNACHTSMÄRCHEN), diesmal passend zur Osterzeit, mit ZWEI OSTERMÄRCHEN für Kinder. Dass Emma Bieling ein Faible für Märchen hat, dürfte ihren Fans bekannt sein – so tragen ihre Romane ebenfalls märchenhafte Titel: CINDERELLA AUF SYLT und RAPUNZEL AUF RÜGEN. Sehr schön fand ich, dass die Autorin im Anschluss an die Märchen noch kurz vorgestellt wird. Das erste Märchen DER OSTERHASE, DER KEINER SEIN WOLLTE überzeugt durch eine kindgerechte Sprache und einer anschaulichen Kulisse, z.B. mit den Tieren des Waldes (Kinder lieben ja fast immer Tiere – hier tauchen unter anderem Spechte, Eichhörnchen und Rehe auf). Nebenbei erfahren Kinder etwas über die Bedeutung des Festes (die Auferstehung Jesu) und über die Tradition (bemalte Eier als Freundschafts- und Liebesgabe). Dennoch werden diese Infos nur kurz erwähnt, so dass wirklich die Osterhasen im Mittelpunkt stehen. Dieses bezaubernde Märchen würde ich gerne als Bilderbuch in den Verkaufsregalen der Buchhandlungen entdecken. Das zweite Märchen ist eher etwas für Kinder im Schulalter, da es nicht ganz so idyllische Szenen hat, wie das erste, denn der junge Jäger landet im Kerker. Aber natürlich hilft hier auch eine List, sich aus der misslichen Lage zu befreien. Und so manche Szene wird für Lacher sorgen – welche Prinzessin träumt schon davon, ihr Zimmer mit einem Lamm und somit auch mit dessen übelriechenden Hinterlassenschaften zu teilen!? Dass die beiden Märchen relativ kurz sind (die Länge entspricht etwa 13 gedruckten Buchseiten), ist in diesem Fall mitunter sogar von Vorteil. So kann man jedes Märchen in einem Rutsch vorlesen, z.B. als Gute-Nacht-Geschichte oder Leseanfänger können diese Geschichten selbst lesen. Mein Tipp wäre, den kleinen Lesern, bzw. Zuhörern eine Szene aus den Märchen malen zu lassen, um so die Zeit bis zur Eiersuche zu verkürzen. Mal sehen, ob die Osterhasen es geschafft haben, in diesem Jahr bunte Eier zu verstecken. Fazit: Wieder einmal gelang es Emma Bieling, mich mit ihren beiden neuesten Märchen zu überzeugen. Beide Märchen sind zwar sehr unterschiedlich, besitzen aber einen ganz eigenen Charme. Wundervolle Märchen zum Vorlesen oder Selberlesen für große und kleine Leser und alle, die Märchen lieben. Von mir erhält dieses kleine eBook eine absolute Oster-Lese-Empfehlung und 5 Ostersterne.

    Mehr