Emma Carroll

 4,5 Sterne bei 62 Bewertungen

Lebenslauf von Emma Carroll

Emma Carroll unterrichtete zunächst Englisch an einer Oberschule. Dann entschloss sie sich zu einem Studium an der Bath Spa University, das sie mit Auszeichnung absolvierte und wo sie einen MA im Schreiben für junge Leser erwarb. Nacht über Frost Hollow Hall war Emma Carrolls Debütroman. Mittlerweile gibt es vier weitere Bücher von ihr. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Jack Russell Terriern in den Hügeln von Somerset.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Emma Carroll

Cover des Buches Nacht über Frost Hollow Hall (ISBN: 9783522184502)

Nacht über Frost Hollow Hall

 (41)
Erschienen am 19.09.2017
Cover des Buches Das Geheimnis der roten Schatulle (ISBN: 9783522185165)

Das Geheimnis der roten Schatulle

 (16)
Erschienen am 11.02.2019
Cover des Buches Nacht über Frost Hollow Hall (ISBN: 9783423718394)

Nacht über Frost Hollow Hall

 (4)
Erschienen am 25.10.2019
Cover des Buches The Girl Who Walked On Air (ISBN: 9780571297160)

The Girl Who Walked On Air

 (1)
Erschienen am 07.08.2014

Neue Rezensionen zu Emma Carroll

Cover des Buches Nacht über Frost Hollow Hall (ISBN: 9783522184502)
Emmchens avatar

Rezension zu "Nacht über Frost Hollow Hall" von Emma Carroll

Herrlich gruselig und spannend! 👻
Emmchenvor 3 Monaten

Nacht über Frost Hollow Hall ist einfach super spannend, so wie eine echte Gruselgeschichte und Krimi sein muss. Das Ende habe ich innerhalb kürzester Zeit verschlungen, weil ich es nicht abwarten konnte, was es mit dem verstorben Kit Barrington auf sich hatte. Jedoch muss ich zugeben, dass das Lesealter nicht richtig eingeschätzt wurde, es sollte eher 12+ sein. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Nacht über Frost Hollow Hall (ISBN: 9783522184502)
F

Rezension zu "Nacht über Frost Hollow Hall" von Emma Carroll

England 1881 in einem Herrenhaus - eine mystische Geschichte, nicht nur für junge Leser
Fidelityvor einem Jahr

Inhalt.

England 1881: Die zwölfjährige Tilly bricht beim Schlittschuhlaufen auf dem See eines verbotenen Grundstücks ein und entkommt knapp dem Tod. Seit dem Tag träumt sie immer wieder von einem Jungen - Kit Barrington , Erbe von Frost Hollow Hall -, der genau vor zehn Jahren auf demselben See beim Schlittschuhlaufen ertrank.

Seine Erscheinungen lassen Tilly keine Ruhe und sie beginnt nachzuforschen, was damals wirklich passiert ist  ...

Fazit:

Es gibt Bücher, die sind wie ein auf den Leib zugeschnittenes Kleidungsstück. So trägt es sich bei mir und diesem Buch zu, ich habe die Geschichte und das Cover geliebt! Herrenhaus, Dienerschaft, hochnäsiger Adel, winterliche, teils spukige Atmosphäre, tolle Charaktere, und eine Protagonistin, die man sofort ins Herz schließt (Will, Schätzchen, dich eingeschlossen). 

Nicht nur für junge Leser geeignet und sehr zu empfehlen! Passt super in die Halloween-Zeit bzw.  die Wintermonate. 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Geheimnis der roten Schatulle (ISBN: 9783522185165)
Kaitos avatar

Rezension zu "Das Geheimnis der roten Schatulle" von Emma Carroll

Ein Traum lernt fliegen.
Kaitovor 2 Jahren

Historische Abenteuergeschichte für junge Leser.

Inhalt:
Die zwölfjährige Elsa ist eine geschickte Diebin und hat den Auftrag bekommen, in eine Villa einzubrechen. Dort soll sie eine Schatulle entwenden. Was Elsa nicht ahnt: In der Schatulle befinden sich Geheimdokumente der Brüder Montgolfier. Niemand weiß, dass die Brüder kurz davor stehen, mit ihrem ersten Heißluftballon Geschichte zu schreiben. 

Meinung:
Einen “historischen Roman” für Kinder habe ich noch nicht gelesen.
Mit Ich-Erzählerin Elsa und ihrem drolligen Hahn bin ich ziemlich schnell warm geworden. Warum sie als Diebin lebt und arbeitet wird sehr schnell deutlich, aber auch dass sie kein böser Mensch ist. Genauso schnell war mir der junge Pierre Montgolfier sympathisch, der mit Elsa in ein turbulentes Abenteuer gerät.

Wenn man sich ein wenig mit der Geschichte der Brüder Montgolfier beschäftigt, findet man in Emma Carrolls Geschichte schnell einige historische Parallelen. Da wären zum Beispiel die drei Tiere Hahn Coco, Schaf Lancelot und Enterich Voltaire oder auch das Aussehen des fertigen Ballons der Erfinder. Außerdem kann das Buch mit einer tollen Atmosphäre im Frankreich des 18. Jahrhunderts punkten. Die Schauplätze und die dort lebenden Menschen sind anschaulich beschrieben und wirken sehr realistisch. Ich bin regelrecht in das Buch eingetaucht. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und ist sehr gut verständlich. Einzig die französischen Namen sind selbst für ältere Leser nicht ganz einfach. 

Fazit:
Eine spannende Geschichte vor historischem Hintergrund. Eine sympathische und intelligente Heldin. All dies und noch einiges mehr sind die Zutaten für diese tolle Buch, da auch ältere Leser begeistern kann. 


Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 81 Bibliotheken

von 32 Leser*innen aktuell gelesen

von 3 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks